Trotz fehlender Langzeitstudien und vieler Toten:

Drosten: »Man muss einfach so schnell wie möglich durchimpfen.«

Virologe sieht keinen Zusammenhang zwischen steigenden Temperaturen und sinkenden Inzidenzen.

Science Media Center Germany, Wie gefährlich wird das neue Coronavirus?, zugeschnitten und nachbearbeitet, CC BY 3.0, via Wikimedia Commons
Veröffentlicht:
von

Trotz weiterer Öffnungen sinkt die 7-Tage Inzidenz in Deutschland immer weiter und hat mittlerweile in vielen Bundesländern die Grenze von 50 unterschritten. Damit steht die Frage nach der Wirkung des Lockdowns wieder in Frage.

Den Chef-Virologen der Berliner Charite, Chrstian Drosten, beeindruckt das nicht. »Ich mache mir da im Moment keine Sorgen.« Ohnehin sei die Außengastronomie »sicherlich kein so großes Problem«. Wieso geöffnete Cafes und Gaststätten jetzt doch kein Problem sind, erklärte Drosten nicht. Mit den höheren Temperaturen habe das jedenfalls nichts zu tun. Wenn jetzt suggeriert werde, in einigen Ländern ginge das Infektionsgeschehen nur wegen höherer Außentemperaturen zurück, wäre das »unfair« gegenüber jenen Ländern, die einen strikten Lockdown durchgesetzt hätten.

Zur Impfung und der Wirkung gegen die sogenannte indische Variante erklärte Drosten, »dass gerade die erste Impfung gegen dieses Virus noch nicht so viel hilft, sodass man jetzt schnell vervollständigen muss«. Was genau der Experte mit »nicht so viel« meinte, ließ er offen. Dafür sei es wichtig, dann man schnell alle impfe. »Man muss einfach so schnell wie möglich durchimpfen. Das ist das Beste, was man machen kann.«

Mit der Einschätzung, dass Kinder ebenso ansteckend sind, wie Erwachsene, bereitet der Chef-Virologe die möglichst baldige Impfung von Kindern vor.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: André Frost

"Damit steht die Frage nach der Wirkung des Lockdowns wieder in Frage"

Die stand schon beim ersten Lockdown in Abrede, denn der wurde erst ausgerufen als die Inzidenzen steil nach unten gingen. Ebenso beweisen Länder wie Schweden, daß die Lockdowns in Deutschland völliger Schwachsinn waren.

Gravatar: Peter Müller

Wir sind nicht die Viehherde dieser Satanisten. Wer so etwas sagt, wie dieser Drosten oder andere menschliche Tiefflieger, muss sofort eingesperrt werden, damit nicht noch mehr Unheil angerichtet wird.

Gravatar: I. Mayer

In einem Satz gesagt: Die Politik im Ganzen ist Korrupt und brandgefährlich. Wer auch immer dazu gehört - da dreh ich die Hand nicht rum - alle in einen Sack und draufhauen!
Warum die noch nicht alle im Knast sitzen ist für mich unerklärlich.

Gravatar: Frank

Ich höre von der Politik, den Zwangsfinanzierten Lügenmedien, den Handlangern, wie Drosten oder Wieler, der Politik immer nur, so schnell wie möglich ALLE durchimpfen, schnell, schnell, schnell. Auch bei Werten unter 50. Schnell, schnell, schnell.....das kenne ich nur beim Einkaufen kurz vor Ladenschluss, als hätte man Angst dass die Langzeitschäden durchs Impfen zu schnell eintreten würden und ein Teil des Volkes aufwacht... was wird passieren.....und jetzt auch schon die Hetze Kinder und Säuglinge zu impfen...schnell, schnell, schnell......

Gravatar: Hartwig

@Lutz (27.05.2021 - 05:25)

Darüber sind die Briten enorm verärgert. Hier einer der Gründe dafür, Zitat:

"Pfizer's Covid vaccine is linked to MORE blood clots than AstraZeneca's - so why isn't the EU banning it? Hypocrisy of European nations revealed as Italy admits decision was 'POLITICAL'"

Es handelt sich hierbei nur um die Titelüberschrift!!

Quelle: [dailymail.co.uk / 2021-05-16]

[Sinng. Übers: Pfizers Covid-Impstoff wird mit mehr Blutgerinnseln in Zusammenhang gebracht, als dasjenige von AstraZeneca. Warum verbietet die EU es dann nicht? Die Heuchelei der europäischen Nationen wird dadurch entlarvt, als Italien bestätigt, es wäre eine rein 'politische' Entscheidung.]

Annahme: AstraZeneca ist ein britisches Unternehmen. Ein weiterer Beweis: Dieser dekadenten EU ist Politik also wichtiger, als unsere Gesundheit.

Gravatar: asisi1

Als Kind habe ich vor solchen Figuren reis aus genommen!
Da stimmte der natürliche Instinkt noch, den heute die Masse der Menschen verloren hat!
heute wird nur noch auf Blödmänner und Frauen und Lügengeschichten gehört. Schaut man sich in Deutschland um, so haben Politiker der letzten 40 Jahre kein Versprechen eingehalten!

Gravatar: Lutz

Gerade aus t-online kopiert:

"Experten in Ulm haben im Covid-Impfstoff Astrazeneca Verunreinigungen gefunden. Das wirft nun Fragen zur Zulassung des Vakzins auf. Unklar ist jedoch noch, ob und wie sich die entdeckten Proteine auswirken."

Gravatar: Stanley Milgram

Verbrecher wie Drosten, Wieler und Spahn werden in diesem Land nicht im Knast landen, solange das Volk noch immer mehrheitlich die Tagesschau glotzt.

Ein Volk, dass es meiner Meinung nach nicht mehr anders verdient hat.

Geht an die Gräber eurer Kinder, aber weint bitte so leise, wie ihr leise gewesen seid, als all dieser Wahnsinn begann.

1933 ist JETZT! Wehret den äh....

Gravatar: Hartwig

Ohne Worte. Wie eiskalte, herzlose, empathielose, verbrecherische Subjekte agieren, Zitat:

17:21 Uhr: Weltärztepräsident: „Diese Pandemie wird in meinen Augen nie beendet sein“

Trotz sinkender Infektionszahlen glaubt Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery nicht an ein schnelles Ende der Pandemie. „Diese Pandemie wird in meinen Augen nie beendet sein“, sagte Montgomery der RTL/n-tv-Redaktion. „Dieses Virus wird uns ähnlich wie das Grippevirus noch lange, lange über Generationen begleiten.“

Deswegen sei Prävention so wichtig. Die erste Prävention sei Impfen, die zweite Abstandsregeln und das Tragen von Masken. „Das kann man ja weiter wirklich machen“, so der Mediziner. „Das Maske-Tragen ist ja nun nicht gerade ein so dramatischer Grundrechtseingriff, dass er die Leute komplett schädigt.“

Quelle:
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/weltaerztepraesident-diese-pandemie-wird-in-meinen-augen-nie-beendet-sein-a3512241.html

Gravatar: germanix

Der 2. Nürnberger Prozess ist im Anmarsch - das RKi hat ja Erfahrung damit!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang