Corona-Leugner kein politischer Gegner:

Droht Angela Merkel ihren Kritikern mit der Einweisung in die Psychiatrie?

In einem Gespräch hat Kanzlerin Angela Merkel angedeutet, dass sie Kritiker ihrer Politik nicht mehr als politische Gegner sieht. - Ein Kommentar

www.GlynLowe.com from Hamburg, Germany, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons
Veröffentlicht:
von

In einem Gespräch mit der GEZ-Medienanstalt ZDF hat Kanzlerin Angela Merkel, CDU, deutlich gemacht, dass sie Kritiker ihrer Politik während der Corona-Pandemie nicht mehr als politischen Gegner anerkennt. Stattdessen sieht sie in Querdenkern und anderen Oppositionellen Bürger mit einer Wahrnehmungsstörung.

»Das übliche Argumentieren hilft da nicht«, sagte die Kanzlerin in Bezug auf sogenannte Verschwörungstheorien. »Und das wird vielleicht auch eine Aufgabe für Psychologen sein oder für ...«. – Hier stockte sie. Ob die Kanzlerin hier von Psychiatrie reden wollte, kann man nur vermuten. In jedem Fall erreicht Angela Merkels Herrschaft damit eine Stufe, wie sie die Sowjetunion in den 1970er Jahren erreichte, als der Kreml nach Terror und Vernichtungslager psychiatrische Anstalten gegen die Opposition in Stellung brachte.

An die Stelle der politischen Auseinandersetzung, die zu suchen sie sich nicht traut, setzt die Regierung damit auf eine psychologische Betrachtung. Merkel kündigte an, die Unterstützer von Verschwörungstheorien erforschen zu wollen. »Wie verabschiedet man sich eigentlich aus der Welt der Fakten«, fragte sie rhetorisch, »und gerät in eine Welt die sozusagen eine andere Sprache spricht und die wir mit unserer faktenbasierten Sprache gar nicht erreichen können?«

Hochnäsig konstatierte Merkel zunächst: »Es gibt ja dann eine richtige Diskussionsverweigerung: Man arbeitet nicht auf einer Ebene.« Dann deutet sie die Möglichkeiten an, wie mit den Oppositionellen umzugehen sei. »Sie aus dieser Welt wieder in eine Welt zu holen, wo wir uns gegenseitig zuhören können, das wird sehr, sehr schwer sein«.

Das ist nicht nur eine Andeutung, das ist eine Drohung: Üblicherweise versuchen geschlossene Anstalten ihre Patienten in die reale Welt zurückzuholen. Und womöglich denkt man bereits über konkrete Konzepte nach: »Ich habe darauf die perfekte Antwort nicht, aber das beschäftigt uns in der Politik auch sehr.«

Mit diesen Andeutungen wird auch die Wortwahl verständlich. Es wird also nicht zufällig von den GEZ-Medienanstalten von »Corona-Leugnern« und »Klima-Leugnern« gesprochen. Wer etwas leugnet, von dem andere sagen, dass es da ist und sich dabei auch noch auf Wissenschaften berufen, steht im Verdacht, unter einer Wahnvorstellung zu leiden. Er gehört – wenigstens potentiell – in eine Anstalt.

Die Strategie der kommunistischen Herrscher, Oppositionelle in die Psychiatrie einzuweisen, hat die Sowjetunion nicht gerettet. Das scheint Kanzlerin Merkel wohl zu vergessen, wenn sie jetzt zum Machterhalt ebenfalls auf diesen Strategiewechsel setzt.

Merkel scheint den Fehler kommunistischer Herrscher wiederholen zu wollen – unbewußt, versteht sich. So wie sie unbewußt Herrschaftsmethoden und Ideologie der DDR repetiert. In diesem Sinne muss man tatsächlich bedenken, wer hier ein Fall ist für die Psychologie.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Reichsverweserin

"»Das übliche Argumentieren hilft da nicht«, sagte die Kanzlerin in Bezug auf sogenannte Verschwörungstheorien. »Und das wird vielleicht auch eine Aufgabe für Psychologen sein oder für ...«."

Der bei Mutti üblich - gewohnheitsmäßige Versuch der Nötigung im Amt bzw. der Nötigung in einem besonders schweren Fall, § 240 StGB, nichts Neues im Westen ...

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__240.html .

Sie kennen es doch, liebe Redaktion, das Mollathieren.

Und, wer zeigt es an bei der Staatsanwaltschaft (Berlin?) ? Machen Sie das, oder muss da auch wieder jemand Anderes aktiv werden?

Gravatar: Gerhard G

Deutsche Krankenhäuser: Kahlschlag trotz Corona
19.12.2020: – Zum Jahresende schließt das Krankenhaus in Ingelheim am Rhein, wie zuvor zwölf andere Kliniken seit Pandemiebeginn. Ein Bündnis hält dagegen Die Regierung macht einen Lockdown mit der Begründung, die Krankenhäuser dürfen nicht überfordert werden, und währenddessen schliesst dieselbe Regierung in Reihe Krankenhäuser…Das ist nur 1 Beispiel.

Und wir sollen dann den Schwindel mit überforderten Krankenhäusern und Personal schlucken ???
Wo bleiben Richter und Staatsanwälte mit gesundem Menschenverstand ...die auch mal eine Merkel und ihr irres Kabinet auf den Pott setzen... alles nur Systemlinge ???

Gravatar: Stanley Milgram

So, hier, heute kam der Strafbefehl über 1.873,50 Euro (in Worten: eintausendachthundertdreiundsiebzig Euro und wenn ich nicht lüge, 50 Cent), weil ich "unsere Kanzlerin" beleidigte und noch irgendwas mit Volksverhetzung in irgendeinem Chat, bei Epochtimes wars, für Interessierte.

Die haben meine Email-Adresse und Klarnamen und IP usw. rausgegeben, so dass ich davon ausgehe, dass wir es, auch hier, mit gesteuerter Opposition zutun haben.

Was jedoch viel schlimmer ist: Ich habe keine Bohne Kaffee mehr im Haus.

Topic: Ich war mal in der Forensik. Und ich glaube nicht, trotz millionenschwerem Ausbau, dass man dort alle Impfgegner per §63 oder §64 StGB (übrigens noch aus der Nazizeit, siehe Maßregelvollzugsgesetz auf Wiki) dauerhaft unterbringen kann.

Wir sollten uns erst Sorgen machen, wenn man hier beginnt, sogenannte FEMA-Camps zu bauen...

Dann werde ich sofort dieses Land verlassen, auch wenn ich dabei verhungere... sowas braucht man noch weniger als den Tod.

Gravatar: Kassandra

...sagt ausgerechnet eine Person, die nicht in der Lage ist, einen einzigen Satz grammatikalisch sinnvoll aufzubauen und fehlerfrei zu artikulieren, was beim Zuhörer wiederum zu gewissen Rückschlüssen führt...Diese Person ist gefährlich! Es gab da vor 80 Jahren schon einmal so einen...

Gravatar: Andreas Schulz

Merkel & Konsorten machen Deutschland zu einer großen Haftanstalt. Polizisten sehen mittlerweile wie Soldaten aus etc.
Aber wir werden sehen, Diktaturen haben sich noch nie lange gehalten.

Gravatar: P.Feldmann

Merkel und ihre Entourage sind Realitäts-Leugner. Also im Sinne Wahnhafte, Paranoide, medizinisch formuliert zumindest Borderline!

Daß solche Gestalten Klardenkende als "Verschwörungstheoretiker" inkriminieren wollen, mag logisch in der Linie ihres Wahnes liegen.
Aber AN IHREN TATEN SOLLT IHR SIE ERKENNEN!
Und sprachlich bereitet Merkel Konzentrationslager für Menschen vor, die ihr missfallen.

Gravatar: Gerhard G

Ex-Bundeskanzler Helmut Schmidt zu Staatsterrorismus

Der ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt im Deutscher-Herbst-Interview mit ZEIT:

„ZEIT: Gab es denn eine besondere Form des Terrorismus in Deutschland durch Baader, Meinhof und die anderen?

Schmidt: Ich habe den Verdacht, dass sich alle Terrorismen, egal, ob die deutsche RAF, die italienischen Brigate Rosse, die Franzosen, Iren, Spanier oder Araber, in ihrer Menschenverachtung wenig nehmen. Sie werden übertroffen von bestimmten Formen von Staatsterrorismus.

ZEIT: Ist das Ihr Ernst? Wen meinen Sie?

Schmidt: Belassen wir es dabei. Aber ich meine wirklich, was ich sage.

Das Gespräch führte Giovanni di Lorenzo„

Gravatar: Ketzerlehrling

Wieso drohen. Sie würde keine Minute zögern, dies durchziehen zu lassen. Merkel an sich kann weder Widerspruch, noch Widerstand, noch gewachsenes, echtes Selbstbewusstsein verknusen, oder gar vergeben, oder damit leben. Jeder, der sie kritisiert, ist eine Bedrohung für sie. Sie ist nicht fähig, zu lernen, nur zu reagieren bzw. zurückzuschlagen, wenn ihre emotionalen Manipulationen und Erpressung nicht funktionieren.

Gravatar: Oskar

Und dabei ist sie doch so beliebt wie schon lange nicht
mehr.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang