Pleitewelle im Zuge des totalitären Merkel-Lockdowns

Drei Viertel aller Gastronomen sorgen sich um wirtschaftliche Existenz

Die Gastronomie ist am Ende. Drei Viertel aller Gastronomiebetriebe sind existenzgefährdet. Je länger der Merkel-Lockdown dauert, desto schwieriger wird die Situation.

Montage. Fotos: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Bereits beim ersten Merkel-Lockdown im Frühjahr gerieten viele Gastronomie-Betriebe in ernsthafte wirtschaftliche Schwierigkeiten. Schon damals bekannten viele Gastronomen, dass sie einen zweiten Lockdown nicht überstehen würden. 

Nun ist über den Winter die Gastronomie von einem schier endlosen zweiten Lockdown betroffen. Wie die »FAZ« berichtete, bangen zurzeit bereits drei Viertel aller Gastronomen um ihre wirtschaftliche Existenz.

75,5 Prozent von 12.000 Betrieben gaben dies bei der Januar-Umfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) an.

Viele Betrieber beklagen sich, dass eine Perspektive für die Wiedereröffnung fehle. Sie können nicht planen, um die Krise zu überbrücken. Und sie wissen nicht, wie es danach weitergeht.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Manfred Hessel

@Doris Darre , ich lese gern überall mal nach ( außer TAZ und andere üble linkskriminelle Schmierblätter ) und bilde mir dann erst meine Meinung. Aber Sie werden mir doch sicher zustimmen, wenn ich das Bildnis vom Reichsspritzenmeister gelungen finde , oder ? Jetzt wird´s aber interessant weil nun auch die Linken gegen die Corona-Gängelei mobil machen wollen. Denen geht´s wohl um ihre Szenenkneipen und ihre persönlichen Biergärten im Stadtpark. Da würde ich gern mal die Reaktion unserer Vorzeigepolkitiker sehen. Sind das dann auch alles Querdenker die vom Verfassungsschutz beobachtet werden müssen ?

Gravatar: Doris Mahlberg

@Doris Darre, 13.1.21, 03:01

Ich wünsche mir, daß immer mehr Menschen begreifen, daß der Nachrichtenkanal "Welt" der absolute Abschaum der Main-Stream-Medien ist. Was dort in den letzten 4 Jahren über Donald Trump gelogen und gehetzt wurde und immer noch wird, setzt allem die Krone auf. Welt ist der deutsche Arm der Satanisten gegen das Gute. Damit sollte kein anständiger Mensch etwas zu tun haben wollen.

Gravatar: Rita Kubier

@Doris Darre 13.01.2021 - 03:01

Ich habe "Die Welt" schon vor mindestens 3 - 4 Jahren verlassen, nachdem die mich mehrmals gesperrt und am Ende meinen Account gelöscht haben. Ebenso bei Focus online! Es war außerdem unerträglich, was AUCH Kommentatoren dort linksgrünhörig zu einem großen Teil von sich gegeben haben. Und DAS wird sicher in allem auch heute noch so stattfinden und praktiziert werden. Von so viel Dummheit, Realitätverweigerung, Indoktrination und Verblödung der Menschen möchte ich mich fernhalten. Denn DAS ist nicht zum Aushalten! Das alles mussten wir schon im SED-Staat ertragen. Nun nicht noch einmal und schon gar nicht freiwillig!!
Wenn außerdem ständig meine Meinung unterschlagen oder sogar mein Account zeitweise in diktatorischer Anmaßung gesperrt und dann gänzlich gelöscht wird, was will ich dann bei so einem meinungsverbietenden staatshörigen Medium?? NICHTS!!

Gravatar: Bertl

Wenn ich dran denke, wie nach der Umstellung auf Euro die Gastwirte zugelangt haben, hält sich mein Mitleid in Grenzen. Die Bedienungen allerdings tun mir leid.

Gravatar: Lauterbachs schöne Zähne

Oh, wie konnte das passieren ?
Insolvenzverschleppung, das ist strafgesetzlich geregelt, sowie Menschen zur Arbeit gleiten, in besetzten öffentlichen Mittel.
Wo sind die staatlichen Hilfen, bei den Gewerbetreibenen geblieben, die stets pünktlich entrichtet wurden ?
Rot, Grün, Altpartein die wählen wir wieder. Eine kleine Freude kann ich nicht verhehlen, ich hoffe inständig das eine Grüne Kanzlerin wird und die Kobolde tanzen lässt.
Steuervermeidung ist die Chance, um der Wir uns befassen sollen.....

Gravatar: Doris Darre

@ Manfred Hessel

Ich gehe nicht mehr zur Welt.
Sie berichten in krimineller Art und Weise über Präsident
Trump. Und die Kommentare, von wenigen, sehr wenigen Ausnahmen mal abgesehen, sind einfach nur widerlich.
Geschrieben von Leuten die entweder gehässig oder total
verblödet oder beides sind.
Daran möchte ich nicht beteiligt sein.
Dieses Hetzblatt Welt ist für mich gestorben.
Anständige Menschen lassen die kein Geld mehr verdienen.

Gravatar: Sam Lowry

Rita Kubier: Genau so ist es. Perfekt auf den Punkt gebracht. Was soll ich dazu noch anmerken?

Diese abergläubigen Merkel-Hörigen sind geisteskrank.
Waren es und bleiben es.

Geht und sterbt...

Gravatar: Rita Kubier

Sorry, aber mir fehlt es am echten Mitgefühl für diese ganzen Gastronomen und sonstigen Unternehmer wie Hoteliers, Einzelhändler usw., die doch alle brav mitmachen bei ihrer eigenen Zerstörung ihrer Existenzen. Die nehmen es doch alle brav, still und leise und sehr hörig einfach hin, dass diese Politiker, diese Regierenden sie mit voller Absicht immer tiefer und endgültig in die Pleite und den Ruin treiben! Statt dass die sich alle und überall zusammenzuschließen und laut schreiend und protestierend auf die Straßen gehen, vor Merkels Palast Rabatz machen genauso wie auch vor den Palästen der Stadthalter - ungeachtet jeglicher Konsequenzen - da halten die einfach schweigend still. UNFASSBAR!! Ein solches Verhalten ist doch völlig abartig, absurd und krank für Menschen, die existenziell am Sterben sind! Was haben die denn noch zu verlieren, wenn die doch sowieso schon fast alles verloren haben?? Aber nein, es wird brav stillgehalten bis in den Tod, als wären die nicht bei Bewusstsein!
Wenn das einer, der in Seenot geraten ist, auch so machen würde, nicht laut schreien und strampeln und nicht versuchen sich retten zu wollen - mit allen Mitteln - sondern einfach stillschweigend untergehen, dann würde man den für verrückt erklären und zu Recht meinen, dass der nicht nicht alle Tassen im Schrank hat(te)!! Und genauso UNNORMAL verhält sich jetzt diese Branche der Unternehmer!! Einer, dem das Wasser bis zum Halse steht, der hält NORMALERWEISE nicht still! Es sei denn, der will unbedingt und mit vollem Bewusstsein Suizid begehen. Na dann, bitteschön!!

Gravatar: Anne R.

Und Boris Johnson verhängt harten Lockdown sogar bis Mitte Februar.

@ Ulli P.
Die besten Steuerleute stehen immer am Ufer............

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang