Grünes Demokratieverständnis par excellence

Dieter Janceck (Grüne) wirft kritischen Lungenfachärzten »Reichsbürger-Niveau« vor

Wer sich in diesem Land kritisch zur Anti-Diesel-Lobby und der Feinstaubhysterie äußert, setzt sich Diskreditieriung, Diskriminierung und übelsten Angriffen der entsprechenden Lobbyisten und Parteienvertreter aus. Selbst Fachärzte bleiben davon nicht verschont.

Quelle: electrive.net / keine Verfügungsbeschränkung
Veröffentlicht:
von

Über 100 Lungenfachärzte haben in einer gemeinsamen Erklärung die vom Umweltbundesamt quasi willkürlich festgelegten Grenzwerte bezüglich der Feinstaubbelastung wie auch das Zustandekommen dieser Werte kritisiert und eine Neubewertung gefordert. Das bringt die Anti-Diesel-Lobby dermaßen auf die Palme, dass sich der eine oder andere Vertreter dieser Spezie im Tonfall komplett vergreift.

Dieter Janecek ist Bundestagsabgeordneter der Grünen aus München. Er ist einer der Vorreiter aus dem Kreis der Feinstaubhysteriker und erwirkte 2008 ein Urteil beim Europäischen Gerichtshof, welches in seiner Konsequenz unter anderem die Stadt München dazu zwang, sogenannte Umweltzonen auszuweisen.

Kritik an allem, was die Diesel-Hetzer und Feinstaubhysteriker äußern, scheint Dieter Janecek ganz persönlich auf sich zu münzen und als direkten Angriff gegen seine Person zu interpretieren. Denn wie sonst lässt sich erklären, dass dieser Bundestagsabgeordnete (er ist über einen Listenplatz reingerutscht) sich dermaßen im Tonfall vergreift und den Fachärzten »Reichsbürger-Niveau« unterstellt?

Wörtlich twitterte Janecek: »Um das mal klar zu sagen: Was Union und FDP zusammen mit ein paar verirrten Lungenärzten da in Sachen #Umwelthilfe #Feinstaub #Stickoxide aufführen, hat Reichsbürger-Niveau. Eine Schande für die deutsche Politik ist das.«

Das Echo ließ nicht lange auf sich warten. Ein veritabler Shitstorm ergoss sich über diesen Grünen-Politiker. Dem fällt in seiner Not keine bessere Ausrede ein, als dass sein Beitrag »eine bewusste Provokation« gewesen sein soll. Grüne Politker scheinen jedoch eher ein grundsätzliches Problem mit dem Kurzmitteilungssystem Twitter zu haben, wie sich vor wenigen Tagen bereits bei Robert Habeck herausstellte.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: caesar

Pah ,was verstehen Fachärzte schon von Dieselabgasen noch dazu pensionierte ,denn die aktiiven trauen sich erst gar nicht Kritik zu üben.?Die Grünen haben die Wahrheit gepachtet und damit benötigen sie keinerlei Fachwissen ,das wäre nur schädlich.
Aber je mehr Unsinn die Grünen verzapfen ,desto größer der Zuspruch ,schon jeder 5.wählt grün.Es scheint ein Fall von kollektivem Irresein vorzuliegen.Das wird interessante psychologische Studien in der Zukunft geben.

Gravatar: Stromzähler

Der Prototyp seiner "Spezies" . Null Ahnung , aber grundsätzlich und von Haus aus gegen Alles. Im Bundestag hat der Intelligenzbolzen eine Anfrage gestellt , ob die "Bundesregierung" auf den Besuch von ALIENS vorbereitet sei!! Ich denke , wenn er sich unbeobachtet fühlt , trägt er einen Alu Folien Hut (mit Antennen)!!!

Gravatar: Karl Napp

Janecek gehört der "Saal-Fraktion" an: Kreißsaal, Hörsaal, Plenarsaal. Nach dem "Studium" des Schwall- und Schwätzfaches "Politologie", in dem er sogar diplomiert wurde, war er nur für die Grünen tätig. Er hat nie wertschöpfend gearbeitet. Er wurde immer aus Geldern bezahlt, die andere erarbeitet haben. Ein typischer Grüner. Woher nimmt er die Verfrorenheit, wissenschaftliche Erkenntnisse, die Ärzte aus einem naturwissenschaftlichen Studium und praktischer medizinischer Facharbeit gewonnen haben, zu beurteilen? Sieht man sich seinen politischen Lebensweg an, so erkennt man in ihm einen der Haupttäter bei dem langsam unerträglich werdenden Terror der Grünen gegen die in ordentlichen Berufen brav arbeitende, wertschöpfende Bevölkerung. Hätten wir das angelsächsische Mehrheits-Wahlrecht, brauchte die Bevölkerung unter ihm und seinesgleichen (Trittin, Claudia Roth, Göring-Eckhardt usw) nicht zu leiden.

Gravatar: Matthias

@Hans Rocal
Sie sollten sich ernsthaft überlegen eigenen Tabak anzubauen. Unter Freunden und so. Auf YouTube gibt es dazu sehr gute Tips. Konkurrenzlos günstig. Ich werde das irgendwann tun, wenn der Ort und die Umstände es mir erlauben. Und es soll steuerfrei sein, sofern es nur für den Eigenverbrauch ist. Und so weiter. ;) *****************

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Grünes Demokratieverständnis par excellence
Dieter Janceck (Grüne) wirft kritischen Lungenfachärzten »Reichsbürger-Niveau« vor“ ...

Sollte der der Dieter J. nicht schon deshalb ganz besonders unter die Fittiche des Verfassungsschutzes genommen werden, weil die Reichsbürger damit auch das gleichhohe Niveau stellt wie Lungenfachärzte???

Gravatar: Exbiedermann

@ Alfred
Wenn die Grünen nur Schrott wären, ginge es ja noch! Da könnte man sie sammeln lassen und zur Wiederverwendung aufbereiten! Da sie aber Immunität genießen, hilft vorerst nur der Verfassungsschutz zur Überprüfung ihrer Verfassungsfeindlichkeit, besser ihres Deutschlandhasses, der im öffentlichen Ausdruck C.Roths "Deutschland, du mieses Stück Scheiße" verfassungsrechtlich relevant geworden ist. Aber da der neubesetzte VS erwartungsgemäß nichts Anstößiges finden wird, bieten sich auch andere Substantive an, die das Wort "Deutschland" vollgültig ersetzen könnten. Zum Beispiel .....äh, jetzt hab ichs vergessen! Aber zur rechten Zeit fällts mir schon wieder ein!

Gravatar: SchlafKindleinSchlaf

Das ist unfassbar.
Jeder der den Mund aufmacht gerade weil wie in diesem Fall hoch kompetent ist, wird mit der RB,N-Keule niedergeknüppelt. Anstatt sachlich in einen Diskurs zu treten und fachlich das Gegenteil zu beweisen wird weiter Spaltung betrieben.

Im Gegensatz zu den Grünen , habe ich zu diesen Herrschaften und ihren Urteil auf grund ihres Fachwissens absolut das grössere Vertrauen.
Ich hoffe sie lassen sich von dem abgedroschenen Niveau nicht beeindrucken. Aber es ist und bleibt eine Frechheit diese Fachärzte jetzt dermaßen zu verunglimpfen.

Fazit; Grün ist für mich nicht wählbar, war es noch nie, was dieser Mensch wider absolut beweist.

Gravatar: Erfahrener

Bei einem solchen vorhandenem Gehirnlosenniveau bedarf es nicht vieler Worte:
"Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Schnauze halten!"
Wer hat dies schon mal deutlich gemacht?

Gravatar: Wieland Scholz

Linke im Allgemeinen und Grüne im Besonderen zeichnen sich immer mehr durch einen sehr niedrigen IQ und vollständige Verblendung durch ihre hirnrissige Ideologie aus. Der oben genannte Politik-Darsteller würde im realen Leben unfähig sein, sich sein täglich Brot selbst zu erarbeiten.

Gravatar: Frage der Zeit

Es ist halt nur eine Frage der Zeit, wie lange und wie viele Zeitgenossen sich den grünen Terror noch gefallen lassen. Irgendwann läuft jedes Fass über, dass sollten auch "nützliche Idioten" verstehen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang