Kommunistische Partei Chinas droht den USA:

»Diejenigen, die China beleidigen, werden bestraft«

Die politische Führung in Peking ist nach wie vor außer sich wegen des Besuchs von Nancy Pelosi. Der Affront sitzt tief. Chinas Außenminister spricht von »Bestrafung« der USA.

Foto: Screenshot Youtube
Veröffentlicht:
von

Chinas Außenminister Wang Yi fand klare Worte: »Diejenigen, die China beleidigen, werden bestraft« [siehe Bericht »n-tv«]. Die politische Führung in Peking sieht den Besuch von Nancy Pelosi als kalkulierten Affront an. Die USA würden die Souveränität Chinas missachten. 

Umgekehrt wirft Taiwan der Volksrepublik China vor, wiederholt die Hoheitsrechte Taiwans durch Flottenmanöver und militärische Überflüge zu missachten.

Die USA wiederum haben den Flugzeugträgerverband der USS Ronald Reagan in die Region entsandt, um gegen die chinesischen Flottenmanöver ein Zeichen der Präsenz zu schicken.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Tracie

@ Germanix

Furchtbar, was sie den Amerikanern wünschen.
Amerikaner, das sind auch Menschen deutscher Abstammung. Mehr als 30% der Amerikaner sind
deutscher Abstammung.
Und diese stehen mir selbstverständlich näher als jeder
Chinese. Wir haben auch die gleiche Kultur.

Und ein Amerikaner steht mir näher als SIE mit ihrer
Indoktrination der Russen und Linken.
In der DDR haben Menschen wie sie gelernt, die
Amerikaner sind die Bösen. Und die Russen die Guten.
Ein Witz, wie gut die Russen sind sehen wir ja jetzt
täglich.

Gravatar: Walter

Die Chinesen sollten sich doch von dieser Dame nicht beleidigt fühlen. Eine Beleidigung ist doch nur als solche zu akzeptieren, wenn sie von Personen mit gleichem geistigen Niveau getätigt werden. Diese Dame wollte sich doch nur mal ein bischen wichtig (lächerlich) machen.

Diese Art von Aktionen kann man bei den westlichen
Regierungen und vor allem in Deutschland verstärkt beobachten. Warum Männer solche Aktionen nicht wahrnehmen hat wohl seine Gründe. Männer haben zu großen Stolz um sich lächerlich zu machen.

Gravatar: werner S.

Mit Taiwan verhält es sich völlig anders als mit der Krim oder der Ukraine. Zwei paar Stiefel.

Der Staat Taiwan heißt eigenlich gar nicht Taiwan. Der offizielle Name lautet: Republick China.
1912 gegründet, ging die Republick China 1949 nach der Niederlage gegen Maos Kommunisten unter.
Aber eben nicht ganz. Die Reste der Armee von Chiang Kai-shek, Führungskader und viele, die von den Kommunisten nichts gutes zu erwarten hatten, zogen sich auf auf die Insel Taiwan zurück und verschanzten sich dort. Über eine Million Menschen.

Gravatar: Gerhard G.

Werner Hill 03.08.2022 - 11:48 Da hätten wir mehr Grund, die USA zu bestrafen: z.B. indem wir ohne ihren Segen Nordstream 2 in Betrieb nehmen ..

Mißachten die USA (teilweise indirekt über die EU) nicht auch unsere Souveränität? Gibt's die überhaupt noch?

Bitte bei youtube das Viedeo ansehen/reinhören:

Schäuble unzensiert ...zur Souveränitöt der BRD...der Bundesrepublik Deutschland

Gravatar: dankefürnichts

Was haben die Amis am anderen Ende der Welt zu suchen? Wie immer: Unfrieden stiften, Kriege anzetteln. Haut ab! #AmiGoHome

Gravatar: Helmuth W.

Die Chinesen sollen mal ganz schön stille sein.
Erst die gesamte Welt mit dem Virus verseuchen.
Alleine aus diesem Grund sollten die ausnahmsweise
mal demütig sein.

Das diese Chinesen sich auch noch Taiwan einverleiben
wollen, dass ist nichts Neues.

Sie drohen schon wieder.
Und nicht nur das; sie führen militärische Übungen durch.
Das sind massive Drohgebärden gegenüber dem kleinen
Taiwan.

Gravatar: germanix

Ich hoffe, das die USA endlich im eigenen Land zu spüren bekommen, was es heißt, Krieg im eigenen Land zu haben.

Die USA muss endlich mit der chinesischen Knute eine Lektion bekommen, die sie NIE wieder vergisst!

Bisher haben die USA immer im weiten Ausland Krieg geführt! Diesmal muss der Schlag in den USA geführt werden - mit aller Macht und Hingabe - so wie die USA es mit anderen Ländern z. B. mit Deutschland gemacht haben.

Gravatar: Edeltraut

Die Chinesen sind größenwahnsinnig.
Taiwan ist ein unabhängiges Land.
Die Menschen dort wollen nicht zu China gehören.
Das muss der Chinese akzeptieren.

Wir wollen ja auch nicht eines Tages von den Türken
übernommen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang