Zensur, Zensur, Zensur

Die Welt braucht ein neues YouTube

YouTube war die Hoffnung, das Meinungsmonopol der TV-Mainstream-Medien zu durchbrechen. Doch mittlerweile wird auf YouTube mehr zensiert als je zuvor. Die Meinungsvielfalt ist erneut gefährdet.

Screenshot YouTube
Veröffentlicht:
von

Für eingefleischte Fernsehgucker und Internetvermeider wird dies vieleicht keine große Nachricht sein. Warum soll man sich von Plattformen wie YouTube und Facebook abhängig machen, um Videos zu sehen? Ist es nicht sowieso viel bequemer, Sendungen auf dem großen Fernsehbildschirm zu sehen?


Doch wer so denkt, hat die Wirkung nicht mitbekommen, die soziale Medienplattformen wie Facebook und YouTube entfaltet haben.


Nur dank dieser Internet-Plattformen waren die Wahl von US-Donald Trump und der Brexit überhaupt erst möglich geworden. Denn die Mainstream-Medien haben diesen politischen Sichtweisen keine Chance gelassen. Die Mainstream-Medien waren fest davon überzeugt, dass die Briten den Brexit ablehnen würden und dass Hillary Clinton die Präsidenteschaftswahl gewinnt. Sie hatten sich geirrt, weil sie die Dynamik des Internets und vor allem auf den sozialen Plattformen falsch eingeschätzt haben.


Die Video-Welt auf YouTube bietet ein förmlich alternatives Universum zur Meinungseinfalt und einseitigen Propaganda im Fernsehen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um das öffentlich-rechtliche oder das private Fernsehen handelt: Fast alle großen Sender in Westeuropa und Nordamerika folgen einer roten Linie.


Doch auf YouTube und Facebook verbreiten sich alternative Sichtweisen wie ein Lauffeuer. Die Mächtigen wissen das. Daher war nach dem Brexit und der Wahl Donald Trumps zum Präsidenten die gigantische Anti-Fake-News-Kampagne gestartet worden. Gleichzeitg bekannen große Plattformen wie YouTube, Facebook, Twitter mit massiven Säuberungswellen, die bis heute anhalten.


Viele Internetnutzer versuchen auszuweichen, zum Beispiel auf die Video-Plattformen »BitChute« oder »Minds«. Doch das, was YouTube und Facebook stark macht, ist die enorme Reichweite. Man kann keine gesellschaftliche oder politische oder aufklärerische Kampagne in Gang setzen, wenn man keine Reichweite hat. Daher bleibt nur zu hoffen, dass die Monopole im Internet gebrochen werden und es wieder mehr soziale Netzwerke und Videoplattformen geben wird, die mit einer großen Reichweite und einem besonderen Sinn für den Schutz der Meinungsfreiheit für mehr Meinungsvielfalt im Internet sorgen.

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Old Shatterhand

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Zitat Söder 6.3.2019: "Lasst die Nazis in der AfD allein!"
Warum sollte ich zu solchen Hetzern, Verunglimpfern und politischen Rüpeln besondern höflich sein?
Die stecken doch alle unter einer Decke und helfen mit die Demokratie radikal zu zerstören, auch durch solche Verbote und Zensuren im Internet.

Solche boshaften Leute können mir mal den Buckel runter rutschen. Kaum ist der an Macht in Bayern zeigt er schön brav das 666 Symbol mit seiner Hand, damit seine Herren es auch gut sehen können wie gehorsam diese Marionette ist.

Gravatar: Walter

Es läuft alles auf eine "NWO" Weltdiktatur hinaus. Mit der Presse und den Medien fängt es an um eine Manipulierung der Menschen zu erreichen, wie man ja an den letzten Wahlergebnissen schon erkennen konnte.

Was man überhaupt nicht verstehen kann, dass garade die "Links" gerichteten Parteien, welche immer von Freiheit ,Humanität und Gerechtigkeit reden, hierbei sogar noch eine Vorreiterrolle spielen.

Und neuerdings läuft ihr Kampf zur Unterstützung der "globalen" Ordnung wohl in die Richtung einer neuen Diktatur der Internationalen Hochfinanz hinaus.

Sie waren früher nich besonders helle und sind es heute wohl auch nicht, wie man sehen kann.

Gravatar: karlheinz gampe

Mit der DDR Stasi und ihren roten Protagonisten in CDU+SPD kam die Zensur in die BRD !

Gravatar: Klimax

Man kann nicht gleichzeitig hoffen, daß das You-tube-Monopol gebrochen wird und behaupten, alternative Plattformen brächten nichts, wegen zu geringer Reichweite. Das Brechen des Monopols ist ja genau dasselbe wie die Erhöhung der Reichweite alternativer Plattformen. Und davon gibt es noch einige mehr als die hier genannten, z.B. dailymotion.

Gravatar: Sam Lowry

"Mit der DDR Stasi und ihren roten Protagonisten in CDU+SPD kam die Zensur in die BRD !"

Das ich auf praktisch allen Portalen wie etwa
-Google/Youtube/Facebook
-linken und rechten
-Skat-Online
-sprirituell-esoterischen
-usw.
gesperrt bin,
liegt NICHT an den regierenden Parteien, denen Google sicher nicht angehört, sondern an der Kritikunfähigkeit und Intoleranz der v.g. Portale.

Man hat mich gesperrt, diskussions- und einspruchslos.
Grund: Kein Grund. Einfach so. Ist so. Fertig.
"Verstoß gegen die Foren-Regeln. Ende."

Widerspruch und/oder Kritik ist nicht erlaubt.

Auch wenn diese eine Halbwertszeit einer faulen Banane hat, so fühlt sich ein "Mod" eines Portals persönlich angegriffen, wenn man seine PERSÖNLICHE Meinung nicht vollumfänglich teilt.

Egal, ob rechts oder links, esoterisch oder spirituell, wissenschaftlich oder profan, es gibt nur noch eine Meinung, und zwar "meine". Ansonsten Sperre.

Ich könnte natürlich über Tor-Browser, neue Email-Adresse und andere Umwege eine Sperre umgehen, doch das ist ja sinnlos, da ich sicher erneut gesperrt werde.

Außer, ich schließe mich der Meinung des/r Mods an.

So, und jetzt spende ich mal 5 Euro an Freiewelt, dass ich nicht auch hier gesperrt werde ;-)
Und wenn. Man gewöhnt sich an alles.

Lieben Gruß
Roger

- - - - -
[Anm. d. Redaktion: Wir zensieren in der Regel keine Meinungen, müssen aber gelegentlich eingreifen, wenn es juristisch schwierig wird. Tatsache ist: Es gibt massive Einschränkungen der Meinungsfreiheit in Deutschland, und das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Daher bitten wir um Verständnis, wenn mal Kommentare nicht oder nur gekürzt erscheinen.]

Gravatar: Sam Lowry

Sie haben 5,00 EUR an Zivile Koalition e.V. gespendet...

Moment, das S.E.K. klingelt grad an meiner Tür :-)

Gravatar: Gerd Müller

China lässt grüßen !
Dort habe ich nicht einmal auf mein E-Mail-Konto zugreifen können !!

Was hat das alles noch mit Meinungsfreiheit und Demokratie zu tun ?
NICHTS !

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang