Baerbock und die Grünen: Wein trinken, Wasser predigen

Die Grünen haben ein Glaubwürdigkeitsproblem

Sie sind Vielflieger, wollen anderen das Fliegen verbieten. Sie fahren mit dicken Autos, wollen anderen das Autofahren verteuern. Sie predigen Transparenz, verheimlichen aber selbst: so wie Baerbock mit ihren Nebeneinkünften.

Screenshot YouTube, Phoenix, Pressekonferenz
Veröffentlicht:
von

Sie wollen eine linke und soziale Partei sei, die Armut bekämpft, sind aber eine Partei der Besserverdienenden. Sie wollen eine Friedenspartei sein, haben aber unzählige NATO-Einsätze mitgetragen. Sie wollen Flüge verteuern und den Flugverkehr insgesamt reduzieren, gehören aber selbst zur Gruppe zur Vielflieger. Sie wollen den Deutschen ihr Auto verteuern, fahren aber selbst dicke SUVs. Sie klagen Gentrifizierung und hohe Mieten an, leben aber selbst in den teuren Szene-Vierteln mit Bio-Laden und Öko-Kindergarten für Besserverdienende. Sie wollen die Partei der kleinen Leute sein, verachten aber die Lebenseinstellungen und Kultur der einfachen Normalbürger. Sie reden von Freiheit und sind gleichzeitig die Verbotspartei.

Die Rede ist von den Grünen, die Partei nicht ist, was sie vorgibt.

Sie sind die Partei der Sofa-Sozialisten und multimedialen Klimahüpfer, die nicht wissen, dass das weltweite Internet und Handynetz mehr Strom verbraucht als der weltweite Flugverkehr. Sie können Kobalt nicht von Kobold unterscheiden und glänzen weder mit Rhetorik noch mit Wissen.

Die Grünen haben ein massives Glaubwürdigkeitsproblem.

Annalena Baerbock passt ideal ins grüne Schema. Sie tut alternativ, gehört aber schon längst zu den elitären Zirkeln dieser Welt. Kein Wunder, wurde sie doch von Klaus Schwabs Kaderschmiede »Young Global Leaders« gepuscht.

Baerbock und die grünen predigen Transparenz. Und schon vor der Wahl muss Annalena peinlicherweise zugeben, dass sie »versäumt« hatte, große Nebeneinkünfte anzugeben. Baerbock hat in der Debatte um zu spät gemeldete Nebeneinkünfte aus der Parteiarbeit an die Bundestagsverwaltung Fehler eingeräumt. »Das war ein blödes Versäumnis«, sagte sie gegenüber der ARD.

Ja, so schnell kann es kommen. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.

»Wenn man andere für ihre Nebeneinkünfte kritisiert und selbst welche in nicht unbeträchtlicher Höhe einstreicht und dann auch noch die notwendige fristgerechte Meldung an die Bundestagsverwaltung 'versehentlich' versäumt, darf man sich gerade als Partei mit so hohen Ansprüchen an Transparenz und moralische Integrität wie die Grünen über Kritik nicht wundern«, sagte der Politikwissenschaftler Oskar Niedermayer gegenüber dem »Handelsblatt«.

Die Grünen spielen sich als Moralapostel und Weltretter auf. Doch weder ihre Pläne noch ihre Charaktereigenschaften werden den hehren Ansprüchen gerecht.

Die Grünen sind eine Partei der Selbstgerechten, die Wein trinken und Wasser predigen. Die Bürger werden dies durchschauen.

Siehe hierzu auch:

50 Millionen Euro Subventionen für »StreetScooter« — Hat Baerbock Lobbyarbeit für Deutsche Post und ihren Mann betrieben?

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Hartwig

@never green,

genau umgekehrt. Es muß umgekehrt lauten, ist doch logisch.

Man kann einen nicht geringen Teil der EKD bei den Grünen vermuten.

Ein Teil der EKD ist bei den Grünen. Absolut sicher. Wer sich auf vorgeblichen Kirchentagen mit dem Anmalen von Pseudo-Vaginas beschäftigten läßt, dazu herabläßt, der ist längst bei den Heiden, bei den Trotteln.

Nur so wird daraus ein Schuh.

Bald kommen die Außerirdischen. Immer mehr berichten, von eigenartigen und minutiösen Begegnungen mit Außerirdischen. Mit sehr negativen Folgen für die Betroffenen. Selten sind es positive Berichte. Ich wüßte jetzt auch keinen.

Einem sehr klugen Kopf ist dabei aufgefallen, daß nur Heiden davon befallen sind, und nie echte Christen, die unter dem Schutz G--TES im Namen von JESUS CHRISTUS stehen dürfen. Das ist ein sehr wichtiger Punkt.

Immer dann und nur dann, wenn einem Menschen die erhabenen und weiterhin unangreifbaren Gebote G--TES nicht mehr genügen, begeben sich die Esel aufs Glatteis und landen bei den Grünen oder woanders (Scientologen, Kommunismus, Sozialismus, Hindismus, Blabla).

Hier ein Zitat, einem bestimmten Möchtegern zugeschrieben:

"Der Mensch ... muss nunmehr seine Evolution vollenden, indem er ein G--Tgleiches Wesen wird und sein Bewusstsein mit dem Allwissenden vereint."

[W. L. Wilmshurst, Schriftsteller und Freimaurer, 1867-1939]

Das ist genau das, was Satan dem Menschen verspricht.

Oder dieser Vollesel, H. G. Wells [Science-Fiction Schriftsteller, 1866-1946]. Wells war ein selbstbewusster Humanist, der die christlichen Moralvorstellungen ablehnte [Übersetzung: Wells wollte halt mit jedem bumsen, wenn es ihm danach war und Treue, treu sein, wäre nix für ihn. Betrügen ist besser, aus Sicht dieses Verführers]. Für Wells bedeutete der Humanismus, dass der Mensch selber bestimmt, was wahr und falsch ist und dass es keinen unendlich weisen G--T gibt, der am Besten weiß, was gut für den Menschen ist.

Wells wäre heute auch bei den Inzucht befürwortenden Nazi-Grünen, abgesehen davon, dass Wells nicht gut denken konnte. Denn, seine logischen Denkfehler, auf so wenigen Zeilen, sind bemerkenswert.

Die Verführung durch andere Frauen sind meistens der Grund, warum viele aus der EKD gerne bei diesen Grünen landen WOLLEN. Himmler (SS, SA & Gestapochef) wäre auch ein Grüner, heute.

Gravatar: Ketzerlehrling

Das haben sie mit dem Großteil ihrer Wähler gemeinsam-

Gravatar: Ketzerlehrling

Die Meisten beschäftigen sich damit nicht und es fällt ihnen nicht auf bzw. interessiert sie nicht.

Gravatar: Stanley Milgram

Die Grünen haben ein INTELLIGENZPROBLEM!

Und deren Wähler zweimal mehr...

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Die Grünen haben ein Glaubwürdigkeitsproblem“ ...

Ebenso wie die im Moment ´noch` göttliche(?) Bundesregierung z. B. in Sachen Sterbezahlen?!
https://www.youtube.com/watch?v=rJzeZ-TRMRI

Ist ein auch in meinen Augen derartiger Blödsinn aber schon deshalb zwingend(?) notwendig, weil es etwa ´tatsächlich` einen göttlichen(?) „Regierungsauftrag: Zwangsimpfung“ gibt
https://peds-ansichten.de/2021/05/impfzwang-uerberwachung-demokratie-pharma/,
da das Europäisches Menschenrechtsgericht die Impfpflicht für rechtens hält?
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/122780/Europaeisches-Menschenrechtsgericht-haelt-Impfpflicht-fuer-rechtens

Weil auch lt. Nebelpreisträger Luc Montagnier ´alle` geimpften Menschen innerhalb von 2 Jahren sterben werden???
http://staseve.eu/?p=163786

Gravatar: never green

Man kann einen nicht geringen Teil der Grünen
in der EKD vermuten. Nachtigall, ick hör dir
trapsen!

Gravatar: Entrer Komer

Bei der AfD-Spende damals war ein monatelange Medienkampagne gegen der Partei, wobei das hat niemand in die Tasche gesteckt.
Frau Bock hat 25.000 € Steuerhinterziehung gemacht, normalerweise würde jedermann von uns ganz harte Strafen und gleich Hausdurchsuchungen bekommen, vielleicht auch noch plötzlich in der Nacht.
Frau Bock hält das nur ein Blödsinn, ja das ist sie und bleibt auch.
Den Staat ist erstmal Höcke wichtiger, denn Wahlen kommen, ist das nicht ekelig?????

Gravatar: Bertl

Hätte sie gesagt, sie hätte über Jahre vergessen, die Gelder anzugeben, hätte ich ihr noch glauben können. So kleine Summen kann man schon mal vergessen. Aber sie sagt, sie hätte nicht gewusst, dass sog. Weihnachtsgeld anzugeben ist, das glaube ich niemals.

Gravatar: Croata

Wir wollen ein modernes und erfolgreiches Deutschland wo die Demokratie und Ordnung noch gilt.
Wir wollen keine Verbote und Einschränkungen der Grundrechte.
Wir wollen ein sicheres Deutschland für unsere Kinder.
Wir wollen die Wirtschaftswachstum.
Ein normals Deutschland ohne Ideologie und Hass!

Gravatar: Hajo

Heute in der Welt. Baerbock sagte, leider habe ich die Einkünfte nicht so richtig auf dem Schirm gehabt und das tut mir am meisten leid.

Wer als zukünftiger Gesetzgeber für sich das Kanzleramt beansprucht, sollte solche Lücken nicht vorweisen, den sie sind ein billige und zugleich dümmliche Feststellung und diese Art könnte das Land erneut schwer beschädigen und dann in den Abgrund reißen, denn unsere Physikerin hat ja auch jeden Vorgang als Experiment gesehen und danach gehandelt und was dabei heraus gekommen ist, kann man ja täglich sehen und nochmals so eine Kommunistin, das verträgt Deutschland nicht mehr und deshalb darf es garnicht soweit kommen.

Da hat der bayrische Löwe die Schwarzen davor gewarnt mit den Grünen eine Koalition einzugehen, wo er ausnahmsweise mal recht hat, denn einmal Juniorpartner wird den Grünen zu langem Regieren verhelfen und nun müssen sie sich bekennen, entweder sie machen den Rundumschlag und verbünden sich mit den Blauen, was in dieser Situation mehr als angebracht wäre oder sie werden in der Versenkung verschwinden, das können sie nun selbst auswählen, denn wer wählt die denn noch unter diesen Kandidaten, das wird eine einzige Katastrophe werden.

Da treten heute schon recht fragwürdige Leute in Bezug auf ihre Glaubwürdigkeit an und die erdreisten sich auch noch den Anspruch zu erheben gewählt zu werden, das ist doch zuviel verlangt, die kann alle der Teufel holen, da passen sie wenigstens hin, denn das Gute im Menschen haben die schon lange verloren, auch wenn sie ständig predigen sie seien der Anstand in Person, was ihnen allenfalls noch ein paar Deppen oder Gleichgesinnte abnehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang