Trotz schwieriger Wochen und Monate, die vor uns liegen:

Die Freie-Welt-Redaktion wünscht Ihnen ein Gesundes Neues Jahr

Ein Neues Jahr hat begonnen nachdem ein altes verabschiedet wurde. Und wie es verabschiedet wurde. Das lässt hoffen. Zumindest ein bisschen.

Foto: pixabay
Veröffentlicht:
von

Schwierige Wochen und Monate stehen uns bevor. Der Merkel-Lockdown soll uns, die Bürger, moralisch, politisch und wirtschaftlich erniedrigen und erdrücken. Zuletzt mit einem von der Regierung verhängten Verbot, das Neue Jahr mit einem Feuerwerk zu begrüßen.

Und so wurde das Neue Jahr mit einem bemerkenswerten Silvester begrüßt:

Am frühen Abend schwenken Kinder Wunderkerzen auf den Bürgersteigen umher. Sie feiern mit ihren Eltern und anderen Eltern und anderen Kindern.

Um Punkt Zwölf Uhr beginnt ein Feuerwerk – so laut, wie noch nie!

Jede Rakete, jeder Böller und noch der kleinste Knallfrosch ist zugleich ein Protest. Und als Nachhall kommt Applaus von den Balkonen. So bleiben die Abstandsregeln gewahrt und zugleich rücken viele enger zusammen.

Dem totalitären Merkel-Lockdown des Corona-Regimes bietet der Bürger die Stirn.

Das lässt hoffen für das heute beginnende Jahr!

Wir werden Sie, unsere Leser, weiter begleiten. Mit besten Wünschen für das Neue Jahr verbleiben wir

Ihre Freie-Welt-Redaktion

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Manfred Hessel

Hallo @Joachim Datko, ich lebe ja selbst auf dem Lande und unsere Tiere sind allerhand gewohnt, Sägen, Bauarbeiten, Traktoren und so weiter. Da gucken die mal kurz und stellen die Ohren auf und das war´s dann auch schon. In der Stadt könnte es vielleicht anders aussehen, das möchte ich mal gar nicht bestreiten. Aber mir machen Vogelshredder und Inseketenkiller in Form von Windrädern und Mono-Öko-Anbau mehr Sorgen. Dazu noch die alberne Sitte, jeden erreichbaren Fleck mit Solarzellen zuzupflastern.

Das Feuerwerk zum Jahreswechsel soll ja eine uralte heidnische Tradition sein und die bösen Geister vertreiben. Davon haben wir mehr als genug und eigentlich müßte es das ganze Jahr knallen.

Was haben Sie eigentlich gegen Produzenten und Lieferanten von Feuerwerk ? Haben wir nicht schon genug kaputte Firmen oder soll restlos alles wegen Ihrem elenden Egoismus den Bach runtergehen ?

Gravatar: Renate Jahnel

Ich wünsche auch ein gesundes Neues Jahr 2021 und wünsche mir, auf Grund der Tatsache, daß wir keine Reisefreiheit haben, aber die Asylanten kommen weiterhin nicht nur mit ohne Beschränkung zu uns, sondern sie werden durch EKD finanzierte Schiffe hergefischt.
Grand Canaria kann auch keine zurückschicken, Bosnien noch weniger.
Meine 2. Wünsche wäre, daß von den V4-Staaten eine Erweiterung mit Österreich, Kroatien und Slowenien zu V7-Staaten wird, Salvini gewinnt, und damit endlich die von Regierenden und rot-grünen gewollte Spaltung der EU kommt! Laschet, Röttgen sind schon auf guten Weg:
Bitte geben Sie weiter an alle Kanzlerkandidaten und ich warne sie, daß sie "vorher anders versprechen, als sie später wollen" nicht mehr funktioniert und so eine Stärkung der AfD kommen wird.
Hoffentlich!

Gravatar: Wolfram

Danke liebe Redaktion, für Ihren wertvollen Dienst im letzten Jahr.

Solange noch ein Fünkchen Meinungsfreiheit in unserem Land besteht, sind viele wache, nicht mainstream-medien-manipulierte/-gehirngewaschene Bundesbürger sehr dankbar für Ihre Arbeit.

Leider sind weite Teile unsere Landes immer noch TAGESSCHAU-gläubig. Und ZDF, RTL usw. beteiligen sich auch im neuen Jahr fleißig am Schweige-/Vertuschungskartell. Für wie dumm und unmündig uns doch die Medien verkaufen wollen bzw. halten !!!

Von den Unruhen in den NOGO-Areas durch Migranten und/oder Linksautonome wurde ja im letzten Jahr nur lückenhaft und z.T.von einigen Ereignissen gar nicht berichtet.

In der Silversternacht gab z.B. in Wien regelrechte Straßenschlachten (nur ntv berichtete durch ein NEWS-Laufband kurz darüber). Kongruent, jedoch berichtete die "Tiroler Tageszeitung" von vermehrten ALLAHU-AKBAR-Rufen, wobei handgranaten-ähnliche Geschosse außer Böllern auf die Polizei-Einsatzkräfte abgeschossen wurden - natürlich durch Migranten aus dem Halbmond-Kulturkreis (meist Syrien,Irak, Afghansitan und Nordafrika - wie üblich).

Null Infos darüber im Ersten im ZDF oder bei RTL. Die Berichten am Liebsten über Corona. Auch im Folgenden - perfektes Schweigekartell:

Auch in Berlin und Wismar u.a. wurde die Polizei übelst attackiert. Nichts darüber in den linkspopulistischen Zeitungen oder Sendern:

Die BERLINER MORGENPOST berichtete in wenigen Zeilen, die B.Z. jedoch sehr ausführlich und titelte als einzige deutsche Zeitung:

"VON WEGEN STILLES SILVESTER" Molotov-Cocktails, Pflastersteine, Böller usw, prasselten auch dieses Jahr wieder auf die Einsatzkräfte ein !!! Autos wurden abgefackelt der demoliert - keine Einzelfälle !!!

Auch der durch einen gelegten Großbrand abgeflackerte Supermarkt in Berlin wurde nicht durch einen abgeschossenen Böller verursacht, sondern durch eine bewusst angezündete Mülltonne unter dem vorstehenden Dach.

Wer sind die Täter ??? Immer und immer wieder Linksautonome (in Berlin, Hamburg Leipzig usw.) und muslimische Migranten in allen NOGO-Areas Deutschlands, Frankreichs, Schwedens, GB's usw. und nun auch in Wien !!!

Und wieder drückt sich unsere etablierte Politik feige weg und schweigt ebenso wie die meisten Medien !!!

Gravatar: Eva

Dankeschön!

Ich wünsche dem "Freie Welt Team" sowie allen Lesern/Schreibern hier ein gesundes und glückliches 2021.

Gravatar: D.Eppendorfer

Pünktlich zum Kalendertermin 31.12. bricht die Böllersucht mit Blitz und Donner aus dem ansonsten eher devot kuschenden Micheluntertanen heraus, als könne er nach der mehrjährigen infernalen Sound- und Lightshow, die seine Ahnen in die europäischen Städte zauberten, ohne alljährliches Nachäffen kriegsähnlichen Getöses nicht mehr weiter existieren.

Und nach jedem Neujahrskater mutiert dieser Michelheld dann wieder zuverlässig zum gehorsamen Diener seiner angehimmelten Obrigkeit.

Same Procedure as every Year.
SSäihm Prroziedre äs äwrrie Jier.
Hicks.

Gravatar: Joachim Datko

Vernünftig wäre es, das Silvesterfeuerwerk ganz ausfallen zu lassen!

Zu Manfred Hessel - 23:09 "Selbstverständlich haben wir in Sachsen auch geböllert was das Zeug hielt."

Es macht Lärm und verursacht Abfall. Es leiden auch viele Tiere darunter.

Noch dazu verpulvert man Geld und hat den Aufwand, die Feuerwerkskörper zu produzieren und zu transportieren.

Bei uns im Viertel war dieses Jahr weniger los. Die Straßen waren im Gegensatz zu früher am Morgen sauber.

Joachim Datko - Regensburg

Gravatar: Manfred Hessel

Selbstverständlich haben wir in Sachsen auch geböllert was das Zeug hielt. Und für die Bälger gab es eine Mitternachtsfahrt mit der Gartenbahn über das Grundstück , garniert von Konfettikanonen ( Kinderfeuerwerk ) Schade, daß ich hier kein Bild einstellen kann.

Gravatar: Doris Mahlberg

Auch ich wünsche allen Lesern auf diesem Forum, der Redaktion und allen fleißigen, mutigen Arbeitern hinter den Kulissen ein gutes Neues Jahr, viel Gesundheit und hin und wieder etwas Zeit für die schönen Dinge des Lebens. Die sind nämlich ,trotz aller Probleme, auch wichtig !

Gravatar: Bertl

Wir alle müssen einmal sterben. Aber dank FREIE WELT werden wir Leser nicht dumm sterben!
Viel Glück im Neuen Jahr!

Gravatar: Wolfgang Schlichting

wünsche der "Freien-Welt-Crew" ein gesundes und trotz aller Widrigkeiten geschäftlich erfolgreiches neues Jahr, zur aktuellen Situation sage ich einfach einmal:

DIE HOFFNUNG STIRBT ZULETZT

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang