Gastbeitrag von Vladimir Dimitrijević

Die Corona-Religion fordert ihr Brandopfer: den gesunden Menschenverstand

Wie bei Huxley, Orwell, Kafka: Die Menschheit wird in einer kafkaesken Horrorgeschichte gefangengehalten – und niemand wehrt sich.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

[Dieser Beitrag erschien in voller Länge auf der konservativen Medienseite iFamNews. Er wird hier mit freundlicher Genehmigung wieder abgedruckt. Lesen Sie hier das Original]

Bisher wurden zwei Arten von Totalitarismus in der Welt erreicht: ein orwellesquer (das kommunistische Regime mit Konzentrationslagern) und ein huxleyischer (eine „schöne neue Welt“, eine Mischung aus Disneyland und GULAG, mit einer Fülle sexueller Freiheiten und einem Mangel an politischen Freiheiten). Gegenwärtig sind wir Zeugen des Entstehens einer neuen Art von Totalitarismus, dessen Samen von „Korona-Entwicklungen“ gepflanzt wurden.

Die Welt, die von der globalistischen Abschaum-Elite geschaffen wurde, jenen 0,666% „erleuchteten“, ist die Welt von Franz Kafka, der vor seinem Tod dem jungen tschechischen Autor Gustav Janouch sagte: „Bald werden wir die Erlaubnis brauchen, in unseren eigenen Hof zu gehen.“

Kafka beschrieb diese Welt in ‚Der Prozess‘, einem Roman, in dem das Gefühl einer traumartigen (Un)-ordnung dominiert (wie in einem Alptraum – wenn man versucht, vor der Gefahr zu fliehen, sich aber nicht mehr bewegen kann und die Alltagslogik völlig auf den Kopf gestellt wurde). In Kafkas berühmtem Roman hat der Protagonist Josef K. verhaftet, darf aber trotzdem zur Arbeit gehen; der Gerichtssaal, in dem die Verhandlung stattfindet, befindet sich am Rande der Stadt, in einem heruntergekommenen, bettelarmen Gebäude; statt eines Gesetzesbuchs auf dem Schreibtisch des Richters liegt eine Sammlung lausiger pornografischer Zeichnungen; der Auspeitscher im Lagerraum der Bank von Josef K. peitscht zwei Polizeibeamte aus, die Josef K.‘s Frühstück gegessen haben, als sie kamen, um ihn von der Verhaftung zu benachrichtigen; jeder weiß von Josef K‘s Prozess, nur er nicht – er ist der einzige, der nicht weiß, wessen er beschuldigt wird; selbst der Priester, der sich an ihn wendet, ist nur ein Gerichtsschreiber. Am Ende wird Josef K. von Henkern getötet, die schäbigen Zirkusgauklern ähneln, die ihm das Messer eher widerwillig ins Herz zu stechen scheinen.

Willkür im Überfluss

Alles, was im Zusammenhang mit der Pandemie passiert ist, erinnert an die Welt aus Kafkas Roman.

Nehmen wir den Impfstoff als Beispiel: Man sagt, man habe den Impfstoff für eine Krankheit gefunden, während die volle Wahrheit über die Krankheit noch immer nicht bekannt ist. Schutzmaßnahmen sind willkürlich: Einige tragen eine Maske, auch wenn nur wenige Menschen in der Nähe sind, während andere keine Maske tragen, auch wenn viele Menschen in der Nähe sind… Bis vor kurzem durften nicht mehr als zehn Personen an einer Beerdigung teilnehmen, während bis zu hundert in einem Café sitzen dürfen. Meistens sind Masken zu einer Frage der Form geworden, denn um zu einer Frage des Wesens – oder einer wesentlichen Frage – zu werden, müssen sie mindestens alle zwei Stunden gewechselt werden (im Falle von chirurgischen Masken), was fast niemand tut; Stoffmasken sind ziemlich nutzlos und können keinen Schutz vor irgendeinem Virus bieten. Trotzdem müssen sie getragen werden. Dies ist das Ritual der neuen „Korona-Religion“. Irgendjemand hat irgendwo angeordnet, dass Masken getragen werden müssen – so wie jemand irgendwo angeordnet hat, Josef K. zu verhaften, und er erfährt nie, warum.

Und wir gehorchen. Und warten auf die Henker, die wie schäbige Zirkusunterhalter aussehen werden.

Panik im Schulsystem

Inmitten einer kafkaesken Welt beginnt ein neues Schuljahr. In der September-Ausgabe des Monatsmagazins „Pečat“ (in Serbien) weist Slobodan Ikonić darauf hin: „Eine Reihe von Maßnahmen, die zur Verhinderung der Pandemie in Schulen eingeführt wurden, waren Gegenstand vieler öffentlicher Debatten, begleitet von der Befürchtung, dass Bildungseinrichtungen zu den Hotspots des Virus werden und eine neue Bedrohung für die Bevölkerung darstellen könnten./…/ Die meisten Eltern wollen keine Online-Schulen. Obwohl eine Reihe von Petitionen online lanciert wurden, in denen zu einem Boykott der Online-Bildung für Kinder aufgerufen wird, ausgelöst durch die Abneigung der Eltern, wieder die Rolle des Lehrers, des Pädagogen und des Psychologen zu spielen, besteht die größte Angst der Väter und Mütter immer noch darin, dass die jüngsten Schülerinnen und Schüler, die in den untersten Klassenstufen sind, den Lehrplan nicht verstehen würden, wenn sie online unterrichtet würden. /…/ In nur drei Tagen des neuen Schuljahres hat Šarčević (der Bildungsminister) drei Schuldirektoren – in Belgrad Pančevo und Niš – von ihrer Pflicht entbunden, weil sie sich nicht an die neuen Maßnahmen hielten, obwohl es Hinweise auf andere Gründe für einen solchen Schritt gibt. Šarčević sagte, dass er täglich Videos von Schulkindern und sogar Lehrern ohne Gesichtsmaske erhalten habe – und warnte, dass er auf jeden dieser Fälle von Ungehorsam reagieren werde.

Im Grunde weiß niemand, was zu tun ist oder wie man es tun soll. Die stellvertretende Direktorin des serbischen Instituts für öffentliche Gesundheit Dr. Darija Kisić Tepavčević hat eine – wie immer verwirrende – Geschichte angeboten: „Wir werden die epidemiologische Situation täglich beobachten. Was die Schließung von Schulen betrifft, so wird dies auf individueller Basis geschehen, von der Ebene der einzelnen Schulräte bis hin zur landesweiten Ebene; jeder steigende Trend der Krankheit mit der indikativen Ausbreitung wird überwacht, sollte es dazu kommen.“

Was soll das heißen?

Wie lange werden die noch Kinder zur Schule gehen?

Ein Damoklesschwert der Schließung droht Tag für Tag über den Schulen. Die Cafés und Restaurants sind voll, aber die Schulen sind das Problem. Boulevardjournalisten sind bereits im Einsatz, um Angst und Besorgnis zu schüren: Schulkinder werden die Quelle einer neuen Welle des Coronavirus sein. Die Atmosphäre in den Schulen ist kafkaesk: Im Sportunterricht wird kein Basketball oder Volleyball gespielt, im Musikunterricht wird nicht musiziert, die Schüler müssen Gesichtsmasken tragen, bis sie an ihrem vorgesehenen Platz sind, und wenn sie dort sind – müssen sie sich ruhig verhalten; wenn sie auf die Toilette gehen, auch wenn der Saal leer sein mag, müssen sie die Maske wieder aufsetzen. Wir haben Narghiles in Cafés und Gefängnisregeln in Schulen. Die Lehrer müssen die ganze Zeit Masken tragen, auch wenn hinter einer Maske zu sprechen wie eine billige Darth-Vader-Darstellung aussieht und die pädagogische Leistung schlecht und erbärmlich ist.

Kinder werden ein wenig Zeit in der Schule verbringen, und ein anderes Mal am Computer – um „online zu lernen“, obwohl jeder weiß, dass das Unterrichten über das Internet keinen positiven Effekt hat. Eine Woche Regelschule, eine Woche Online-Schule. Und alle tun so, als sei „alles in Ordnung.“

Den Eltern wird mit Strafanzeige gedroht, wenn ihr Kind krank wird. Und die Zeit des Hustens und Niesens steht noch bevor.

Wir erwarten, wie man sagt, eine weitere „neue Welle“, und dann werden die Schulen, die ohnehin immer nur von der Hälfte der Schüler besucht werden – mit auf 30 Minuten verkürztem Unterricht – geschlossen und das Massenflüchten in die häusliche Isolation und Selbstisolierung beginnt. Ohne dass jemand weiß, wie lange sie dauern wird.

Was in aller Welt werden die Kinder lernen können? Wie werden sie es tun?

Eine Frage des gesunden Menschenverstandes

Slobodan Ikonić wirft mehrere Fragen auf: „Wird es nach der Schule eine Kindertagesstätte für Kinder geben, deren Eltern jetzt von zu Hause aus arbeiten? Wie ist das Verfahren, wenn ein Kind auf die Ergebnisse des COVID-19-Tests wartet? Warum ist es nicht möglich, die Körpertemperatur des Kindes in der Schule zu messen? Wie einfach wird es sein, die Kinder und Lehrer zu testen, die mit jemandem in Kontakt waren, der infiziert ist? Was ist mit Schulen für Kinder mit besonderen Bedürfnissen – wie werden sie funktionieren? Verfügen die Schulen über ausreichende Kapazitäten zur Reinigung und Desinfektion aller Oberflächen auf dem Schulgelände? Die größte Gefahr liegt in einer Situation, in der jeder versucht, von sich aus eine Lösung zu finden, was bei Lehrern, Eltern und Schülern noch mehr Angst und Besorgnis hervorruft.“

Diejenigen, die von der kafkaesken Welt, die dank dieser „corona mundi“ geschaffen wurde, profitieren können, haben von Anfang an darauf gezählt: Die Angst war immer ein Verbündeter der Machthaber, die ihre Untertanen zerschlagen und ihnen den gesunden Menschenverstand rauben wollten. Und wir müssen mit allem, was wir haben, für den gesunden Menschenverstand kämpfen.

Dieser Artikel ist ein kleiner Beitrag zu diesem Kampf.

(jb)



Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Rita Kubier

@Doris Mahlberg 05.10.2020 - 10:42

Hallo, liebe Frau Mahlberg, endlich sind Sie wieder zurück! Darüber bin ich sehr froh!! Ich habe Sie schon sehr vermisst und befürchtet, Sie haben aufgegeben. Aber gleichzeitig gehofft, dass Sie nur mal urlaubsmäßig eine Pause eingelegt haben, was ja zum Glück auch so war :))
Was Sie im Norden erlebt haben, das findet ja offenbar überall im Lande ebenso unglaublich dumm, man muss wirklich sagen, verblödet bei und von den Menschen statt!! Denn z. B. auch hier in Sachsen muss man genau das GLEICHE erleben und wahrnehmen. Und mich persönlich empört diese hörige Verblödung immer mehr!!
Ich selbst gehe ÜBERALL ohne diesen krankmachenden und zu höchst gesundheitsschädlichen Mund-Nase-Lappen hin. Wer mich anspricht, dem versuche ich klar zu machen, dass ich DAS tue, weil ich mir meine Gesundheit erhalten will. Ich spreche auch hin und wieder sehr alte Leute - vor allem die, die alleine brav mit Maske herumlaufen - an und frage sie, warum sie sich DAS denn antun und versuche sie aufzuklären. Viele dieser Menschen geben mir recht. Und sie sagen z. T. auch, dass sie sich wörtlich nicht zur Wehr setzen können, dazu keinen Mut haben und das alles daher einfach mitmachen. Sie seien nun mal nicht wortgewandt und alt. Denen mache ich Mut. Alle anderen aber lasse ich in Ruhe. Denn ich will mir keinen zusätzlichen Stress machen durch deren Aggressivität, die die mir in ihrer Verblödung dann entgegenbringen würden. DAVOR schütze ich mich einfach.
Ich bin nahezu ausnahmslos die Einzige, die stets ohne Maske in einem Geschäft/Supermarkt anzutreffen ist. Bisher habe ich nur eine weitere Frau "ohne" gesehen. Wir haben uns beide zu unserer Vernunft, unserem Wissen und Mut gratuliert.
Man wird oft von den Maskenträgern dumm angesehen. Aber kaum einer wagt, etwas zu sagen.
Eine Mutter, die mit ihrem ca. 5-jährigem Kind, das auch eine Maske trug, im Supermarkt einkaufen war, habe ich kürzlich angesprochen und sie gefragt, warum sie ihrem Kind diese krankmachende Maske antut, durch die es zu wenig Sauerstoff erhält, nicht richtig atmen kann, aber jede Menge CO2 einatmet und ob sie denn ihr Kind krank machen will?! Und es ihr denn nicht genügt, wenn sie sich selbst krank macht?! Ich habe ihr empfohlen, mal darüber nachzudenken. Sie hat nichts geantwortet, mich auch nicht aggressiv angesehen, sondern weggeschaut. Ein gutes Zeichen! Vielleicht hat mein Tun etwas gebracht?! Und vielleicht trägt diese Mutter ihre vielleicht erwachte Vernunft an andere weiter?! Jeder Einzelne zählt! Auch, wenn es verschwindend wenige sind. Viele denken vielleicht vernünftig und realistisch, sind aber leider hörig, ohne jeden Widerstand gegen diesen Wahnsinn und fördern diesen mit ihrem eigenen Verhalten noch! :((

Was die AfD betrifft, so das sehe ich das Ganz genau wie Sie - insbesondere, was Meuthen betrifft. Aber trotz allem - es gibt keine bessere Alternative, leider.

Gravatar: Doris Mahlberg

@Rita Kubier, 2.10.20, 22:47

Hallo, liebe Frau Kubier, ich grüße Sie und melde mich zurück an die Front des ganz normalen Wahnsinns, der hier in Deutschland herrscht und vermutlich noch schlimmer werden wird.. Ich hoffe, es geht Ihnen und allen anderen Lesern gut.

Vielleicht haben Sie vermutet, daß ich völlig abgetaucht bin, aber das ist mir noch nicht möglich. In den vergangenen 5 Wochen habe ich oben im Norden viel beobachtet, viel gehört, mich selbst aber nicht dazu geäußert (das wäre auch völlig sinnlos gewesen). Die Menschen oben im Norden sind sehr entspannt und gelassen und absolut KRITIKLOS. "Was muß, das muß" heißt die Devise. Man ist zu 90 % voll auf Linie und zweifelt kaum etwas an, was diese Regierung tut. Die großen Fährschiffe, die nach Norderney, Borkum, Juist etc. fahren, sind voll von Menschen mit Masken im Gesicht. Die stehen an Deck in der besten, gesündesten Luft, die es in Deutschland überhaupt gibt und haben einen Lappen mit Millionen Keimen und Bakterien im Gesicht und finden das völlig in Ordnung. In allen Geschäften müssen die Kunden die Maske tragen, das Personal aber NICHT ! Wenn ich mit Kleingeld bezahle, bekomme ich schnippisch gesagt, damit könne ich zur Bank gehen aber nicht einkaufen ! Kleine Münzen wolle man nicht mehr akzeptieren ! Auch die entsetzliche Nachricht, daß wieder ein 6 jähriges Mädchen an CO2-Vergiftung (bedingt durch die Maske) gestorben ist, rief kaum eine nennenswerte Reaktion in der Bevölkerung hervor. Wat mut, dat mut ! Und bei der nächsten Wahl wird wieder rot/grün gewählt !!

Was also sollte sich ändern ? Eine Erkenntnis habe ich in der Urlaubszeit für mich persönlich gewonnen : Ich werde weiterhin die AfD wählen, obwohl es auch dort viele Verräter und Idioten gibt, die mich in der Vergangenheit sehr enttäuscht haben. Aber für uns Patrioten bleibt die AfD der einzige Hoffnungsschimmer, an den wir uns noch klammern können !! Die AfD im BT macht eine gute Arbeit und hat die einzigen gebildeten und vernünftigen Abgeordneten in dem Irrenhaus. Ich erwarte keine nennenswerten Erfolge mehr, nach dem was Meuthen angerichtet hat, aber der Kampf muß dennoch weitergehen. In diesem Sinne, liebe Grüße nach Sachsen .............

Gravatar: Rita Kubier

@Andreas Schulz 02.10.2020 - 08:41

Am besten, solche Menschen versuchen, immer wieder aufzuklären. Auch, wenn das nicht immer oder sofort von Erfolg gekrönt ist, man vielleicht (manchmal) damit abgewiesen oder ignoriert wird. Nichts aber ist WIRKLICH umsonst! Denn das, die Fakten und Argumente, dass und wie z. B. das Maskentragen krank macht, weil es der Lunge, dem Gehirn und damit jeder einzelnen Körperzelle den notwendigen Sauerstoff entzieht, solchen Menschen DAS zu erklären, wird sie zum Nachdenken bringen - ob die wollen oder nicht. Gesagt und gehört ist gesagt und gehört!!
Es gibt auch Aufkleber z. B. fürs Auto mit "GIB GATES KEINE CHANCE - IMPFPFLICHT - NEIN DANKE". Jeder, der hinter einem Auto herfährt, an dessen Heckscheibe er so etwas lesen kann bzw. "muss", bei dem wird doch automatisch das Denkvermögen aktiviert.
Ich spreche auch Mütter z. B. im Supermarkt an, die ihren KLEINEN Kindern AUCH Masken aufgesetzt haben und frage sie, ob sie wollen, dass ihr Kind nicht richtig und frei atmen kann?! Ob sie es verantworten wollen, dass ihr Kind wegen dieser Maske und dem dadurch
entstehenden Sauerstoffmangel krank wird - früher oder später?! Ich frage dann auch noch, ob es denn nicht genügt, wenn sie sich selbst krank machen?! Auch, wenn diese Mütter oder Eltern nichts oder was auch immer antworten, sie werden darüber nachdenken und möglicherweise künftig RICHTIG oder anders/besser handeln. Und VIELLEICHT auch ihre eingesetzte Vernunft an andere weitertragen! Steter Tropfen höhlt den Stein!!

Gravatar: Rita Kubier

Die Corona-"Religion" bzw. Corona-Ideologie ist genauso abartig, krank und perfide wie die Ideologie des Islam! Nämlich ebenso extrem gehirnwaschend, wodurch den Menschen ihr eigenes Denkvermögen und der gesunde Menschenverstand genommen wird. Denn Menschen, die den intensiven, cleveren Manipulationen und Suggestionen der Staatsmedien keinen Widerstand entgegensetzen (wollen) - aus lauter dümmlicher, blauäugiger Einfältigkeit - geht das eigene logische Denken, der normale Verstand und Realitätssinn verloren. Solche Menschen - und das sind immens viele - sind leichte und bereitwillige Opfer dieser raffinierten psychologischen Manipulation. Sie glauben absolut gut- und blauäugig, was ihnen erzählt, d. h., suggeriert wird. Und genau solche dumme, einfältige Menschen braucht dieses lügende und das Volk betrügende Merkel-Regime! Denn diese Menschen sichern Merkel & Co nicht nur den Erfolg ihrer Corona-Lüge. Sie sichern (damit) vor allem auch deren Macht! Und zwar die diktatorische Macht über das gesamte Volk. Damit diese Lügner an der Macht bleiben können, wenden diese zunehmend nun auch noch FASCHISTISCHE Methoden an denen an, die diesem Corona-Wahnsinn und dieser Lüge DOCH Widerstand entgegenbringen. Bleibt - trotz allem - zu hoffen, dass dieser Widerstand wächst!! Und das muss er, sonst ist Deutschland, das deutsche Volk, endgültig verloren und unser Untergang nicht mehr aufzuhalten!!

Gravatar: Ingo

Heute ist das 3. Kind gestorben ..... an dieser
Maske und diese verbrecherischen Elemente
interessiert das nicht.

Mich wird nie mehr interessieren, diese Typen zu
wählen !!!

Gravatar: Elvi Stegner

"Dieser Artikel ist ein kleiner Beitrag zu diesem Kampf."

Man sollte ihn deshalb unbedingt an US-Präsident Trump und seine Frau Melania Trump weiterleiten, zwecks Stärkung ihrer Immunabwehr.
Beide haben sich haben nämlich mit dem Coronavirus infiziert. Nun befindet sich Trump in Isolation. Und das kurz vor der Wahl!

@realDonaldTrump
Tonight, @FLOTUS
and I tested positive for COVID-19. We will begin our quarantine and recovery process immediately. We will get through this TOGETHER! https://twitter.com/realDonaldTrump

Und wer könnte daran schuld sein?
Die Präsidenten-Beraterin soll infiziert gewesen sein - ohne dass es jemand davon wusste. Möglicherweise geschah dieses Ansteckungsmanöver gezielt im Auftrag der Chinesen....

Mehr dazu u.a.:
https://www.tagesspiegel.de/politik/praesidenten-beraterin-war-infiziert-trump-positiv-auf-corona-getestet-und-isoliert/26237682.html

Gravatar: Sam Lowry

@Andreas Schulz
"Was kann man machen?"

Ich habe eine zeitlang an umliegenden Bushaltestellen und Supermärkten Aufklärung aufgehangen. Damit habe ich meine Schuldigkeit getan.

Auf Diskussionen habe ich schon lange keine Lust mehr.
Diese "Mainstream-Gläubigen" gehen mir nur noch auf den Sack.

MFG
Sam Lowry
Kreuz- und Querdenkender

Gravatar: lutz

In der Sanitär-Tyrannei findet man Bezüge zu Norbert Jaques "Dr. Mabuse" und zu Dostojeweskis "Die Dämonen".
Wir haben uns bis dato nicht auf eine gemeinsame Position einigen können. Darin sehe ich das Grundübel.
Die AfD sollte in die rechte Ecke gedrängt werden und sie hat das Angebot angenommen.
Die Vorstellungen der Rechten sind alles andere als ökonomisch, die stehen der Lösung im Wege.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Die Menschheit wird in einer kafkaesken Horrorgeschichte gefangengehalten – und niemand wehrt sich.“ ...

Tatsächlich nicht?

Werden die Teilnehmerzahlen bei den immer größer werdenden Demos gegen die göttlichen(?) Praktiken des Merkel-Regimes etwa ´deshalb künstlich(?) herunter gerechnet, damit im Ausland nicht bekannt wird, was in Deutschland ´tatsächlich` läuft???
https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/20000-oder-13-millionen-warum-die-angaben-ueber-die-corona-demonstranten-in-berlin-abweichen-li.96531

Da auch das SED-Regime anno 1989 von einer Revolution gestürzt wurde https://www.kas.de/c/document_library/get_file?uuid=b889cd67-40de-a8cc-021d-d4330740d59f&groupId=252038:

Wird die vollkommene Einheit der Deutschen von IM-Erika & Co. etwa ´absichtlich` gebremst, weil sie Angst davor haben, dass es ihnen im ´gemeinsamen` Kampf der Deutschen gegen die aktuell auch m. E. Diktatur in Kürze ähnlich ergehen könnte, wie den göttlichen(?) Freunden unserer(?) Heißgeliebten(?) in der einstigen Ostzone?

Handelt es sich nicht auch hierbei um „eine Frage des ´gesunden` Menschenverstandes“???

Gravatar: Werner Hill

.."und niemand wehrt sich"?

Oh ja, wir wehren uns schon, z.B. hier bei Freie Welt oder bei den Protestdemos.

Aber leider hat die Corona-Mafia die Medienmacht übernommen und so liest man z.B. heute Formulierungen wie "Trump mit C. infiziert" oder "an C. erkrankt". Dabei wurde er doch nur durch einen höchst unzuverlässigen Test positiv getestet und es heißt, daß er keinerlei Krankheitssymptome aufweist.
Wenn man ihm "gesunden Menschenverstand" unterstellt, könnte man da schon die Frage stellen, ob er sich freiwillig und ohne "Gegenleistungen" testen ließ?

Leider wird die Trump-Story wieder viele Mediengläubige beeindrucken und unser Kampf ist nicht einfacher geworden ..

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang