Vor dem Spiel Propaganda, auf dem Platz dann Totalversagen

DFB-Auswahl blamiert sich beim 1:2 gegen Japan

Die DFB-Auswahl, eher »Hansis Hühner-Haufen«, blamierte sich bei dem MaFifa-Spektakel in Katar und unterlag der Mannschaft aus Japan 1:2! Vor dem Spiel wurde noch ordentlich Propganda gemacht, auf dem Platz vergeigten dann die Leute um den Regenbogenbinden-losen Neuer das Spiel.

Screenhot
Veröffentlicht:
von

Das derzeit in Katar stattfindende Spektakel der korrupten MaFifa hat mit Sport im Allgemeinen und mit Fußball im Besonderen nichts zu tun. Dennoch wird es ausgetragen und die teilnehmenden Auswahlmannschaften gehen mit unterschiedlichen Schwerpunkten an das Thema heran. Während sich zum Beispiel Spanien voll auf den Wettbewerb konzentriert, auch wenn man dort  mit den Menschenrechtsverletzungen der Scheichs in Katar nicht einverstanden ist oder man die ganze Veranstaltung als eine einzige Farce betrachtet, fühlen sich die balltretenden Millionarios vom DFB  berufen, die ganze Zeit zu politisieren. Da wird wegen einer Regenbogen-Binde ein Fass aufgemacht, als hätte jemand den Weltpokal gestohlen. Wegen diesem Symbol der LGQBTUSW-Bewegung (die das Syymbil des Regenbogens übrigens aus der nordischen, germanischen Sagenwelt geklaut hat) vernachlässigen alle in der DFB-Abordnung die ernsthafte Vorbereitung auf den ersten Gegner, Japan.

Die »blauen Samurai« (Kampfname der japanischen Fußballnationalmannschaft) gehören nicht zu den besten Teams der Welt. Aber sie wussten ganz genau, worum es in der Begegnung mit der DFB-Auswahl ging. Entsprechend agierten sie, waren auf dem Platz gegenwärtig, giftig, präsent. Neuer und seine Mit-Komiker brachten lediglich vor dem Anstoß einen weiteren Propaganda-Akt zustande, auf dem Platz agierten sie dann nicht wie eine Mannchaft, sondern bestenfalls wie »Hansis Hühner-Haufen«, flatterten nervös umeinander und fingen sich so eine verdiente 1:2-Niederlage ein. Das nächste Spiel ist gegen Spanien. Die haben konzentriert und auf den Sport fixiert ihren ersten Gegner Costa Rica nach allen Regeln der Kunst mit 7:0 zerlegt. Ohne Regenbogenbinden-Diskussion, ohne Propaganda-Aktionen; einzig und allein auf den Fußball fokussiert.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Wolfram

Oh sorry - es sollen sogar 25 Torschüsse gewesen sein, die daneben gingen !!! Oh - jede Dorfmannschaft aus "Hintertupfingen" usw. erscheint ballsicherer vorm Tor !!! - Wie peinlich !!!

Gravatar: Walter

Das
kommt davon wenn man die Spieler mit politischen Parolen indoktriniert
und die wichtige Aufgabe ihrer eigentlichen Berufung dabei zu kurz
kommt. Um nun gegen die Spanier zu gewinnen muss schon ein kleines
Wunder geschehen. Damit hätte sich dann auch das ständige Lamentieren
von Politik und Medien erledigt, ob man dieser WM als Zuschauer die
Aufmerksamkeit schenken sollte.

Gravatar: Fritz der Witz

Ekelhaft und zum Fremdschämen 1

Das erste Mal seit der WM 1970 schaue ich keine Spiele der "Schland-schaft" !

Eine Zeitenwende. Es reicht !

Gravatar: Walter

Das kommt davon wenn man die Spieler mit politischen Parolen indoktriniert und die wichtige Aufgabe ihrer eigentlichen Berufung dabei zu kurz kommt. Um nun gegen die Spanier zu gewinnen muss schon ein kleines Wunder geschehen. Damit hätte sich dann auch das ständige Lamentieren von Politik und Medien erledigt, ob man dieser WM als Zuschauer die Aufmerksamkeit schenken sollte.

Gravatar: Wolfram

@ Friedhelm Freiland

Jaja, zu Ihrer Beruhigung perverse pädophile Pfaffen werden alle in der ewigen Verdammnis enden, wo sie auch hingehören. Ihre Heuchelei und Zudeckerei wird ihnen also nichts nutzen. Okay? Zufrieden?

Man muss schon gut Altgriechisch können, um die biblischen Sünden-Begriffe, die ja ganz anders lauten als unsere heutigen bunten, toleranten Vielfalts-Lustexplosionen, einordnen zu können.

Sodomie und Promiskuität / Hurerei werden unter dem Begriff "Unzucht" zusammengefasst. - Keine Erfindung des Pfaffentums !!!

Jetzt wird es jedoch schwierig, weil unter Knabenschäder***innen werden ja nur heute sog. kriminelle Kinderschänder / Pädophile erfasst (in heidnischer römischer / griechischer / arabischer Kultur vor 2000 Jahren eigentlich durchaus legitim).

Tja und die Erwachsenen unter der Regenbogenfahne wären dann ja alle fein raus? Mitnichten ! In allen Sprachen der Erde weiß jeder, was ein Hot Dog ist, ein Brötchen mit durchgestecktem Würstchen. Haha ! Und genau dieses Begriff bedient sich das NT - "Hunde" (KYNOI - erst in Offenbarung 22). Das muss man wissen. Sie sind nicht für das Himmelreich eingeplant, och - schade, da können sie mit einer noch so schönen Regenbogenfahne fast blank ziehen und herumrennen.

Doch es geht noch weiter: Auch Lügner gem. Offenbg. 22 (PSEYDOI) sind eben nicht nur Lügner, sondern auch Täuscher und Betrüger werden "draußen" sein.. Auch Neid und Eifersucht werden zu einem Begriff zusammengefasst.

Die großen Konfessionen hackten vor allem auf moralischen Sünden herum, obwohl sie es selbst am Schlimmsten trieben - unglaubwürdige Heuchelei !!!

Wahre Christen, die das was sie gepredigt haben, auch selbst praktiziert haben, waren schon immer mit der Lupe zu suchen. In der apokalyptischen Gerichtzeit werden inges. ca. 75% der Menschen umkommen. Und bei den sog. christliche Konfessionen wird richtig kräftig aussortiert. Also Inquisitoren, christlich getünchte Folterknechte, Protz-Heilige, falsche Unechte, Maskenträger, Hasserfüllte, Verleumder fliegen alle raus... Und davon sind die staatl Konfessionen, auch Freikirchen rammelvoll.

Und die Hälfte derjenigen, die eigentlich Gewissheit ihrer Errettung u. ihrer Sündenvergebung hatten fliegen gem. Math. 25 ebenfalls ganz kurz vorher durch das Gericht des auferstandenen Gottessohnes hinaus. Zu unglaubwürdig und zu viele Fehler gemacht. Pech gehabt !!!

Also nicht nur die unbelehrbaren und unbekehrbaren Kicker werden ewig in Finsternis schwitzen (etwas zu heiß für mein Empfinden) - die Gesellschaft der verlorenen Seelen wird illuster und vielfältig, eben bunt sein. Und die Hölle ist auch noch sperrangelweit "offen" für fast alle !!! - Und ein Vorgeschmack davon gibt es durch die 17 sec. Tonaufnahme aus dem Tor zur Hölle (russ. Bohrung in 12.262 m Tiefe) mit Höllengeschrei aus einer riesigen über 1000 Grad heißen Blase ... - die Russen haben das Loch auf der Kola-Halbinsel in Panik geschlossen und zugeschraubt. Der russ. Expeditionsleiter nach der Wende in etwa: "Ich glaube nicht an GOTT und die Bibel, jedoch an die Hölle, die gibt es, denn die haben wir angebohrt!"

Also da sind doch unsere gottlosen DFB-Frevler bestens aufgehoben. Da können sie keine dummen Aktionen mehr machen, über die die Welt kopfschüttelnd ablästert, und sind "aus dem Schussfeld" - in allerbester Gesellschaft !!!

Gravatar: Rita Kubier

Diese Hampelmänner, die noch nicht mal nen ordentlichen Fußball spielen können, obwohl die tagtäglich nichts anderes machen und dafür auch noch immens viel Geld kassieren, die lassen sich immer williger und intensiver zu dummen politischen Marionetten machen. Weil die ihre geliebte Armbinde für alles, was man nur so an dämlichen diversen Zeug ersinnen konnte und kann, nicht präsentieren durften, stellen die sich nun umso dämlicher hin und halten sich ihre Klappe zu, als würden sie grad kotzen müssen. Ja, zum Kotzen sind die ohne Zweifel. Denn die können zwar kaum noch einen Ball dahin befördern, wohin er befördert werden sollte. Dafür aber lassen die sich brav dressieren wie paar Zirkusäffchen. Aber was macht man nicht alles für viel Geld?? Die sind jedoch bei weitem nicht die einzigen, die sich für viel Money zum Gespött der ganzen Welt machen. Ihre Auftraggeber, die GrünRoten ReGIERenden, machen es ihnen ja vor.

Gravatar: asisi1

Und solche dummen Idioten spielen für Deutschland. Mit diesem Land geht es nur noch in eine Richtung , und zwar bergab! Und hoffenlich geht es schneller.

Gravatar: Graf von Rotz

Hmmmm, die Balltreter vom FC Bayern haben aber kein Problem mit Qatar wenn es um den Gehaltsscheck geht, denn Qatar Airways finanziert als Partner auch einen Teil des monatlichen Gehaltes. Hier surfen wir auf der Zeitgeistwelle und halten uns den Mund zu, bin gespannt ob diese politisch korrekten Balltreter künftig einen Teil des Gehaltes vom FCB verweigern oder gar kündigen.

Scheinheilig nenne ich solch ein Verhalten.

Gravatar: maasmaennchen

Ehrlich.....was für ein Haufen Idioten.Für diesen Abschaum und seinen Lobby/und Migranten Fussball verschwende ich keine Zeit mehr.Können sich hinter dieser antideutschen Schandregierung aufstellen.Ich hoffe diese Muppetsshow fliegt bald raus.

Gravatar: Antoni Ursu

Das "Mundzuhalten" ist typisch für ein
Land, wo die Menschen nichts zu sagen dürfen.
Freiheit sieht etwas anders aus.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang