Unruhen in Leipzig und Berlin

Deutschland versinkt in links-faschistischem Terror

In den letzten Tagen kam es zu schweren Ausschreitungen in Leipzig und Berlin. An vielen Orten terrorisieren linke Gruppen durch Straßenblockaden, Brandanschläge und Einschränkungen des Versammlungsrechts. Linke Gewalt ist allgegenwärtig.

Berlin Kreuzberg / Wikicommons / CC BY-SA 4.0
Veröffentlicht:
von

Noch vor einiger Zeit war Berlin die Hauptstadt links-faschistischer Gewalt. Jetzt bekommt der Regierungssitz Konkurrenz aus der sächsischen Metropole Leipzig. Im Szenen-Viertel Connewitz haben Unbekannte in der Nacht zum Samstag die Feuerwehr attackiert, als sie einen Brand auf einer Baustelle löschen wollte. Die zur Hilfe gerufene Polizei wurde gleichfalls angegriffen, berichtet der MDR.

Damit nicht genug. Als das Feuer gelöscht war die Feuerwehr sich zusammen mit der Polizei zurückgezogen hatte, wurde das Feuer wieder entfacht. Ein Polizeisprecher erklärte: »Die Kameraden der Feuerwehr und der Polizei kehrten zurück an den Brandort und wurden dabei aus einer Gruppe von etwa 50 Personen heraus mit Feuerwerkskörpern, Steinen und Flaschen beworfen.« Zwei Beamte wurden verletzt. Überdies wurden Streifenwagen angegriffen und beschädigt.

In Berlin am Wochenende ein ähnliches Bild: Dort kam es Bezirk Friedrichshain im Anschluss an eine linke Demonstration »Gegen Verdrängung und für mehr Freiräume« zu heftigen gewalttätigen Ausschreitungen, im Bezirk Mitte wurden Steine auf eine Bußgeldstelle geworfen, in der Karl-Marx-Allee wurden die Scheiben eines Lokals eingeworfen. Dort fand ein sogenanntes Kiezgespräch mit einem CDU-Politiker statt. Gegen diese Veranstaltung hatten Links-Faschisten schon seit Tagen auf Flugblättern protestiert, berichtet der Berliner Kurier.

Doch selbst nach diesen Terrornächten halten sich links-liberale Staatsmedien und links-grüne Politiker entweder bedeckt oder versuchen sich in windelweichen Distanzierungen von der Gewalt ihrer ideologischen Genossen. So hieß es von der »Linken« in Leipzig: »Attacken auf Polizistinnen und Polizisten sowie Feuerwehrleuten sind ein völlig inakzeptables Lösungsmittel der gesellschaftlichen Probleme«. – Eine Verurteilung der Gewalt hört sich anders an. Zugleich warnte »Die Linke« die Landesregierung davor, »staatlich aufzurüsten« und solidarisierte sich umgehend mit den Zielen der Links-Faschisten.

Während viele deutsche Politiker sich lauthals über Rechtsextremismus beklagen, versinkt Deutschland tatsächlich in links-faschistischem Terror. Der Grund dafür ist sehr einfach: Dieser Staat ist auf dem linken Auge blind. Anders lässt sich schwerlich erklären, dass die Polizei nach den offensichtlich von Links-Faschisten verübten Brandanschlägen in Leipzig noch von Unbekannten spricht, ohne nicht zumindest deren politische Identität zu benennen. Bei den E-Mails, die in jedem anderen Land im Spam-Eimer landen, weil die Absender nicht identifizierbar sind und aus jedem politischen Lager stammen können, verbreiten Politiker und Mainstream-Medien dagegen umgehend, dass die Absender zum rechten politischen Lager gehören. Zum links-faschistischen Terror wird am liebsten geschwiegen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Charles

80% Der Bürger waren doch mit der Kriminell organisierten
Bande der Altparteien einverstanden.
Das ganze richt ( stinkt darf man nicht sagen ) nach Hosenanzug.
Viele liebe Grüsse aus der Schweiz
Charles

Gravatar: Unmensch

Das ist keine Blindheit sondern staatlich gefördert und also gewollt.

Gravatar: Fritz der Witz

Das ist kein linksfaschistischer Terror, das sind vielmehr steuerfinanzierte - dem spendablen und TOLERANTEN Bürger sei Dank - lokale Infrastrukturverschönerungsmaßnahmen.....;-)

Die Steuerzahler, die diesen "Terror" tagein wie tagaus finanzieren, sollten jubeln, statt zu meckern.

Gravatar: Gerd Müller

Macht doch nichts !
Wichtig ist es, daß es jetzt ein Telefon für "rechtsgerichtetes" Denunziantentum gibt .....

Gravatar: Gerhard G

Stelt euch vor...diese Leute gehen eines Tages in die Politik , vielleicht regierens dann noch und terrorrisieren das Volk, weil zum ,,Arbeiten'' zu dämlich(?). Der polit.Wahn ist LINKS angesiedelt.

Gravatar: Sigmund westerwick

Links geschädigter Staat

Die neuen Faschisten sind links, von den Grünen, SPD und CDU gehätschelt sind sie die Fußtruppen der Altparteien um all diejenigen niederzumachen, die Merkels Einheitsstaat satt haben und sich nicht damit abfinden wollen, daß Deutschland in die Bedeutungslosigkeit absinkt.
Und was machen Medien, Innenminister und Verfassungsschutz ?
Sie suchen Rechtsradikale und kämpfen vehement gegen Mittelstand, Reichsbürger und Selbstversorger, eben gegen diejenigen, die noch denken können und ihren Unmut aussprechen könnten !

Alles wie in der Weimarer Republik-

Gravatar: Erdö Rablok

Und was berichten die Qualitäts-Relotius-Medien darüber? Nichts.

Gravatar: Rita Kubier

Dem Linksextremismus und dem linken Terror wird von Seiten der Politik und den regierenden Politikern so lange stattgegeben, es werden so lange davor die Augen verschlossen, bis insbesondere und zunehmend die CDU sowie alle nicht-linken Parteien von diesem Terror immer häufiger SELBST betroffen sind.
Die sogenannten bürgerlichen Parteien, die alles andere als noch bürgerlich sondern stark linksgerichtet sind, erhalten für ihre jahrelange Duldung des aufkommenden linken Terrors diesen nun offenbar selbst zu spüren. Wer ständig nur sein rechtes Auge offen hält und das linke, das die wahre Gefahr nicht erkennen will, weil DAS krampfhaft geschlossen gehalten wird, schadet sich am Ende selbst. Denn der linke Terror stürzt das Land immer mehr ins Chaos - abgesehen von allen anderen Gefahren, die hier in Deutschland am Wachsen sind. Eine schlechte, unfähige und unwillig Regierung trägt immer selbst die Schuld daran, wenn es in ihrem Land nicht mehr funktioniert und Chaos und Gewalt zunehmen. Der UNWILLE unserer Regierung gegen den linken Terror etwas zu untenehmen, dagegen konsequent vorzugehen, lässt diesen immer heftiger gegen alles, was nicht deutlich links ist, agieren. Und damit stehen bei denen nun auch die CDU und CDU-Politiker auf dem Plan. Es fällt dieser Regierung nun langsam auf die eigenen Füße, was sie selbst gezüchtet und haben groß werden lassen!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „In den letzten Tagen kam es zu schweren Ausschreitungen in Leipzig und Berlin. An vielen Orten terrorisieren linke Gruppen durch Straßenblockaden, Brandanschläge und Einschränkungen des Versammlungsrechts. Linke Gewalt ist allgegenwärtig.“ ...

Nun; die Christen unter uns werden das sicherlich schon deshalb verstehen, weil es scheinbar ´tatsächlich` unserer Göttin(?) Engelchen(?) sind
https://vera-lengsfeld.de/2018/02/16/die-antifa-pruegelt-fuer-merkel/,
die nun in Deutschland regieren!!!
https://www.theeuropean.de/vera-lengsfeld/15937-es-gab-keine-hetzjagd-in-chemnitz

Hat sie das Zepter etwa längst übergeben, ohne das auch hier ihr(?)/das Volk davon etwas merkte???

Gravatar: karlheinz gampe

CDU+SPD schufen eine DDR 2. mit der einer linksfaschistischen Antifa, welche nicht umsonst im Volksmund als rote CDU Merkel SA bezeichnet wird. Linker Terror ist für Stasi Leute guter Terror !

Gibt es hier auch bald Bomben Terror wie im afrikanischen Schweden ?

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang