Zu wenig Tests, zu viel Bürokratie

Deutschland testet zu wenig

Im internationalen Vergleich hinsichtlich der Tests auf eine Corona-Erkrankung schneidet Deutschland - wie so oft in vielen anderen Bereichen auch - sehr schlecht ab. Es gibt zu wenig Tests und der Anwendung steht zu oft die schleppende Bürokratie entgegen.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Die Corona-Pandemie hätte hierzulande bereits viel früher erkannt werden und darüber hinaus viel wirksamer eingeengt werden können. Dass dies nicht geschah, lag unter anderem auch an der extremen Trägheit der Merkel-Regierung sowie wieder einmal an der Weigerung der Leute jener Regierung, die Fakten als Realität anzuerkennen. Selbst jetzt, wo es offensichtlich ist, dass die Pandemie Deutschland im Griff hat, geht es nicht mit der richtigen Ernsthaftigkeit voran. Die Regierenden meckern über die Leute, die, statt sich an den Verhaltensvorgaben zu orientieren, immer noch Party machen und so den Virus gegebenenfalls übertragen. Doch wenn selbst die Regierung nicht die notwendige Ernsthaftigkeit im Umgang mit der Pandemie beweist und selbst bestenfalls halbherzig handelt, ist es schwer, eine Gefahr glaubhaft zu versichern.

Zur ernsthaften Bekämpfung einer solchen Seuche gehören auch ausreichende Tests, die konsequent anzuwenden sind. Aber in Deutschland ist das mit den Tests auch eher so eine larifari-Geschichte. Zunächst einmal gibt es viel zu wenige Tests. Darüber hinaus sind die örtlichen Gesundheitsämter an ihrer Leistungsgrenze angelangt. Die Merkel-Regierung weiß davon, statt aber Lösungen oder zumindest Hilfe anzubieten, wird wieder einmal abgetaucht und Verantwortung auf die unterste Behörde vor Ort abgewälzt. Dabei geben diese Leute wirklich alles, um im Rahmen ihrer Möglichkeiten agieren zu können.

Nur stehen ihnen dabei auch noch Landes- oder Bundesbestimmungen entgegen, die den Datenaustausch oder einfach nur die Beschaffung des notwendigen Materials und dessen Anwendung behindern. Merkel und Konsorten verlassen sich bei der Eindämmung respektive der Verlangsamung der Erkrankungen auf Zufälle; sie regieren nicht, sie reAgieren - und das auch nur halbherzig.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Oliver Hilgendorff

@Manfred Hessel, Sie haben einen guten Riecher. In einem Artikel auf der WELT - ONLINE ist auch immer nur von " Patienten aus Italien" die Rede, niemals von " Italienern" .
Hier der link dazu : https://www.welt.de/vermischtes/article206760873/Coronavirus-Sachsen-Infizierte-aus-Italien-landen-in-Leipzig.html#Comments

Und da wir ja wissen, wie deutschfeindlich unsere Politiker eingestellt sind können wir uns den Rest auch noch denken.
Hat ihre Bekannte schon was rausgefunden ?

Gravatar: Manfred Hessel

Zum Thema Italien : Ich hätten ganz gern mal ein paar Namen dieser " Italiener " und ich möchte wetten, daß die
Kranken nicht wirklich Giovanni , Guido und Gabriella heißen und auch nicht wirklich italienisch aussehen. Aber das kriegen wir schon noch raus. Eine Bekannte von mir arbeitet in einem großen und bekannten Leipziger Krankenhaus , mal sehen ob sie da was sieht und hört.

Gravatar: Rita Kubier

Solange Tag für Tag weiterhin sogenannte Flüchtlinge, die aus aller Herren Länder stammen und von denen keiner weiß, woher die denn genau kommen, aus welchen Gebieten, in denen eventuell Krankheiten grassieren und welche Krankheiten, Infektionen und Krankheitserreger diese Menschen daher eventuell in sich tragen, aber diese Menschen heimlich, bei Nacht und Nebel hierher nach Deutschland eingeschleust, hereingeholt und eingeflogen werden, braucht Deutschland diese Tests gar nicht durchführen! Denn solange die deutschen Grenzen lediglich THEORETISCH geschlossen sind, kann sich der Staat die immensen Gelder für diese Tests sparen. Die Sicherheit beginnt VOR den Landesgrenzen und NICHT IM LANDE!! Aber dazu ist diese Merkel-Regierung nicht willig, da sie sich weiterhin weigert, die Grenzen tatsächlich zu schließen.
Und solange auch noch an diesem Corona-Virus Schwererkrankte aus dem Ausland (Frankreich und Italien) zur Behandlung hereingeholt werden, obwohl es uns selbst schon allein an vielem Präventiven mangelt, ist diese Testerei ebenso Nonsens!!
Von unseren Apotheken sind viele Medikamente zur Behandlung UNSERER kranken Menschen nicht mehr lieferbar!! Aber wir holen uns fremde und kranke Menschen aus dem Ausland herein, als gäbe es diese, unsere eigenen Probleme gar nicht! Wie dumm, rücksichtslos und unverantwortlich - der eigenen Bevölkerung gegenüber - ist eine Regierung, die solche absurden Handlungen begeht?!

Gravatar: Jürgen

die Corona-Tests sind das eigentliche Problem.
Mit einer Fehlerquote von ca. 50 % sind sie praktisch wertlos. Man kann auch würfeln und schauen, ob man positiv oder negativ ist.
Zweifel am Testverfahren kommen zunehmend von Fachärzten. Einer davon ist Dr. Claus Köhnlein. Er wurde interviewt (siehe youtube) und macht erstaunliche Aussagen.

Gravatar: Hajo

Bei vielen Stunden Durchsicht aller weltweiten Fachberichte gibt es derzeit kein durchschlagendes Mittel gegen Sars 2. Ergo ist es besser man bleibt zu Hause und versucht mit Schmerzmitteln isoliert über die Runden zu kommen, denn gerät man als älterer Mensch in deren Abhängigkeit und Behandlung, ist die Wahrscheinlichkeit das Himmelstor schneller zu erreichen eher gegeben und die experimentieren im schlimmsten Fall ehedem nur mit bereits bekannten Mitteln ohne großen Mehrwert bei Sars 2 und Versuchskaninchen zu sein ist vielleicht des Hoffnungsträges letzte Aktion, zu Hause läßt es sich auch sterben, vielleicht ist das noch schöner, wie auf dem Flur eines Krankenhauses zu enden, mit der Gewissheit, daß die auch nichts machen können, aber dafür ist das Umfeld schöner und das ist im Tode auch was wert und das Ende kommt so oder so, es ist nur eine Frage der Bestimmung und das kann niemand abwenden, denn der Zustand kann das Leben erhalten oder beenden, das steht nicht in unserer Macht.

Gravatar: asisi1

Wir brauchen keine Tests, wir haben das Politbüro. Die sagen was Sache ist!

Gravatar: madelaine Chaproll

Home > Israel News
Israeli Research Center to Announce It Developed Coronavirus Vaccine, Sources Say
Scientists at the Biological Research Institute are making significant breakthroughs in understanding coronavirus, the sources say, but a long process of pre-clinical and clinical trials is to follow

Ido Efrati and Chaim Levinson Mar 18, 2020 11:00 AM
6comments Zen Subscribe now
13429share on facebook Tweet send via email reddit stumbleupon
The isolation department at Haifa's Rambam Medical Center, on Monday, March 9, 2020.
The isolation department at Haifa's Rambam Medical Center, on Monday, March 9, 2020.Rami Shllush


Scientists at Israel’s Institute for Biological Research are expected to announce in the coming days that they have completed development of a vaccine for the new coronavirus COVID-19.

According to medical sources, the scientists have recently had a significant breakthrough in understanding the biological mechanism and qualities of the virus, including better diagnostic capability, production of antibodies for those who already have the virus and development of a vaccine.

skip - Haaretz Weekly Ep. 69

Will Israel's cyber spies let Bibi use coronavirus to kill democracy?Haaretz
The development process requires a series of tests and experiments that may last many months before the vaccination is deemed effective or safe to use.

Asked about the development, the Defense Ministry said: "There has been no breakthrough in the efforts of the biological institute to find a vaccine for the coronavirus or to develop testing kits. The institute’s work is conducted according to an orderly work plan and it will take time. If and when there will be something to report, it will be done in an orderly fashion. The biological institute is a world-renowned research and development agency, which relies on experienced researchers and scientists with great knowledge and quality infrastructures. There are now more than 50 experienced scientists working at the institute on researching and developing a medical remedy for the virus."


The Institute for Biological Research, located in the central Israeli town of Nes Tziona, was established in 1952 as part of the Israel Defense Forces' Science Corps, and later became a civilian organization. It is technically under the supervision of the Prime Minister's Office, but is in close communication with the Defense Ministry.

skip - Empty Tel Aviv from bird's-eye-view
Empty Tel Aviv from bird's-eye-view - דלג

Empty Tel Aviv from bird's-eye-viewTomer Appelbaum
Prime Minister Benjamin Netanyhu ordered the institute to devote resources to developing a vaccine for COVID-19 on February 1.

Normally, a long process of pre-clinical trials on animals would be the next phase, followed by clinical trials. This period allows for a full characterization of side effects and a better understanding of how different populations are affected.

Related Articles
For the first time ever, Israeli democracy has been shut down
How to survive a coronavirus quarantine – and save your relationship
In touchy-feely Israel, coronavirus distancing creates a big challenge
24 hours of constitutional crisis and wacko politics
How coronavirus is making Israelis and Palestinians equal
Number of coronavirus cases in Israel jumps to 427
This tiny island has 1,400 residents and no cars. But its real story lies underground
Jewish and panicked by coronavirus? Come with your guilty conscience to Israel
Breaking news and analyses in your inbox
Email*Sign up


Yet the global emergency over the coronavirus pandemic may accelerate this process in order to vaccinate as many people who are most at risk from the virus.

The development of an effective vaccine would end the global crisis caused by the virus; it would also protect the world’s population for a more serious outbreak next year, as some predict could happen.

According to a Ynet report, three weeks ago, five shipments of virus samples arrived in Israel from Japan, Italy and other countries. They were brought by a specially secured Defense Ministry courier to the Institute for Biological Research. The samples had been frozen to -80 degrees Celsius. According to health and defense sources, since the samples arrived, there has been intensive work, including by leading experts, to develop the vaccine.

A woman wearing a protective mask in Jerusalem, on Monday, March 9, 2020.
A woman wearing a protective mask in Jerusalem, on Monday, March 9, 2020.Emil Salman
The assessment of experts in Israel and abroad is that the length of time needed to develop a vaccine runs from a few months to a year and a half. Numerous research teams all over the world are participating in the race to develop a vaccine. Many of them at this point are focusing on the way the virus presents itself in animals, with the biggest hurdle being the way it morphs when it moves from animals to human beings.

Shortly after the outbreak started in January, China released the genetic sequence of the virus on open scientific databases so that research institutes and commercial companies could try to develop treatments and vaccines without needing to obtain samples.

Around a month and a half after the genetic sequence was published, biotechnology company Moderna, Inc., based in Boston, Massachussets, announced it had completed the development of a possible coronavirus vaccine. Immediately afterward the vaccine was sent to the U.S. National Institute of Allergy and Infectious Diseases, with clinical trials, which will include up to 25 health participants, to start in April and end in the summer. Any Israel vaccine will presumably also need to go through a similar or even stricter process before it will be approved for use.

Ido Efrati
Ido Efrati

Haaretz Correspondent

Send me email alerts
You Might also Like
Fact checking Trump's false claims about a new drug to combat coronavirus
News
Fact checking Trump's false claims about a new drug to combat coronavirus
Trump ignored U.S. intelligence warnings on coronavirus, report says
News
Trump ignored U.S. intelligence warnings on coronavirus, report says
Chic WIsh UK
Cuteness on Sleeves Chunky Cardigan in Candy Pink pink L/XL
Newchic
Lip Nourishing Care Es...
The plague is a formative event. When it fades, new possibilities will emerge
News
The plague is a formative event. When it fades, new possibilities will emerge
Psychoanalyzing the coronavirus: This is what happens to our mind under a mortal threat | Opinion
Opinion
Psychoanalyzing the coronavirus: This is what happens to our mind under…
Top Security Trick Most Computer Owners Don't Know (Try This Today)
Security Savers Online
Top Security Trick Most Computer Owners Don't Know (Try This Today)
U.S.A Green Card. Registration is Open. Apply Now!
U.S Green Card - Free Check
U.S.A Green Card. Registration is Open. Appl

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang