Neuer Tiefstwert für Kanzerin in Umfrage - wann tritt sie ab?

Deutsche mehrheitlich unzufrieden mit Merkel

Unzufrieden zeigen sich in einer neuen Umfrage 58 Prozent der Deutschen mit der Arbeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Lediglich 36 Prozent geben sich noch weitgehend zufrieden, darunter zumeist Anhänger von Union und Grüne.

Foto: European Union
Veröffentlicht: | von

Eine breite Mehrheit von 58 Prozent der Deutschen ist unzufrieden mit der bisherigen Arbeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), wie eine aktuelle Umfrage des Instituts INSA für die »Bild«-Zeitung unterstreicht. Dabei sagt knapp ein Drittel (31 Prozent), sie seien »sehr unzufrieden«, gut 27 Prozent »eher unzufrieden«.

Hingegen sind lediglich 36 Prozent alles in allem zufrieden mit Merkels Handeln. Hier gaben lediglich 7 Prozent »sehr zufrieden« und 29 Prozent »eher zufrieden« als Einschätzung an. Der Rest war ohne Angaben. Damit zeigt sich, dass die CDU-Vorsitzende unterdessen mehrheitlich negativ an der Spitze des Landes empfunden wird, trotzdem aber weiter macht.

Nur die Anhänger von CDU/CSU (75 Prozent zufrieden gegenüber 23 Prozent unzufrieden) und Grünen (51 Prozent zufrieden gegenüber 47 Prozent unzufrieden) zeigten sich mit Merkel mehrheitlich zufrieden. Mehrheitlich unzufrieden waren die Wähler von FDP (41 zu 56 Prozent), SPD (32 zu 63 Prozent), Linke (21 zu 79 Prozent) und AfD (5 zu 95 Prozent) mit der Regierungschefin.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Lutz

Keine Angst, die linke Mitte (Union und Grüne) hat zusammen ca. 42-45%, die Linke (SPD und Linke) ca. 27-28% und die Mitte der Mitte (FDP) 9%.

Da darf man doch ein bisschen gegen Merkel sein, oder?
Keine Angst, liebe Gesellschaft, du darfst jetzt wieder fressen, saufen und dich auf dein Iphone konzentrieren.

Mit Sahne? Ja, bitte!
Danke.
Und bitte keine anstrengenden Bücher lesen, gell!

Gravatar: Wieland Scholz

Wie kann man mit einer Kanzlerin zufrieden sein, die Vertrags- und Gesetzesbruch ( Schengen, Dublin, No-bailout ) zur Grundlage ihrer Tätigkeit macht? Die das eigene Volk täglich belügt und betrügt?

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Neuer Tiefstwert für Kanzerin in Umfrage - wann tritt sie ab?“ ...

Auch ich denke, sie tritt nicht ab!!!

Weil sie Deutschland in einen Bürgerkrieg führt ... um abgetreten zu werden???

... „Deutschland befindet sich längst im kalten bis lauwarmen Bürgerkrieg. Und auch der Auslöser dieses Bürgerkriegs ist klar: es ist die fatale Flüchtlingspolitik von Angela Merkel und der etablierten Parteien sowie großen Medien, die in dieser Frage offensichtlich geschlossen und komplett kritiklos hinter ihr stehen“!!!
https://philosophia-perennis.com/2016/12/02/merkels-fluechtlingspolitik-buergerkrieg/

Gravatar: Regina Ott-Hambach

Ich bin nicht nur unzufrieden, ich verachte diese übergewichtige Rechtsbrecherin aus dem Osten. Sie hat
unserem Land mit der Einschleusung von Negern, Arabern und sonstigen Völkerschaften einen Schaden zugefügt, der nicht mehr gutzumachen ist. Es gibt nur eine Lösung, Merkel, diese übergewichtige Neokommunistin, muss weg - und zwar möglichst bald!

Gravatar: D.Eppendorfer

... und bei der nächsten Wahl gibt das nur bescheiden murrende Stimmvieh seiner Ersatzkönigin dann doch wieder seine Zustimmung für ein "Weiter so".

Umfragen dienen nur der meinungsbildenden Manipulation, denn der devot gehorsam angepasste Idealstandardpiefke will ja unbedingt dazugehören zur Mehrheitshorde.

Mitläufer und Herdentriebler, wohin man blickt im besten Deutschland aller Zeiten. Fing beim Adolf auch so an.

Gravatar: Jürgen Kurt Wenzel

Dieser Artikel beweist nur ,daß das Volk nur nach dem Bauch agiert !Brot und Spiele,wes Brot ich esse ,dessen Lied ich singe!!-Bis es die Masse betrift All das kann man bei Johannes Walter in ,,Wach auf , wach auf du deutsches Land (alle Strophen !!!!!!!) lesen !! Es wird sein wie immer !Erst wenn es zu spät ist ....!

Gravatar: Aufbruch

Wenn noch 42 % der Befragten mit Merkel zufrieden sind, kann etwas nicht stimmen in Deutschland. Eine Kanzlerin, die ihre Amtseide reihenweise bricht, an Recht Gesetz und am Bürger vorbei regiert, müsste dieses Amtes längst enthoben sein. Nicht so in Deutschland. Hierzulande gehen die Uhren anders. Ein von Merkel installiertes Polit/Medien-Kartell hat an dieser Uhr gedreht. Es hat die Deutschen einer Gehirnwäsche unterzogen, dass ihnen die Realität verloren gegangen ist. Sie merken einfach nicht mehr, was die Stunde geschlagen hat, auch wenn ganz offensichtlich ist, dass sie Deutschland abschaffen will. Auch wenn 58 % unzufrieden sind mit ihr, wird es ihr nichts anhaben. Dafür sorgt das Polit/Medien-Kartell. Die Allparteien-Allianz der Etablierten hält Merkel die Treue.

Einzig die AfD stellt sich gegen den Mainstream. Dennoch kommt sie nicht über 17 %. Warum nicht? Weil ein Alexander Gauland eine katastropahle Vorstellung bei "Berlin direkt" gegeben hat? Er musste mit solchen Fragestellungen des Interviewers rechnen. Wenn der Zuschauer den Eindruck gewinnen muss, dass die AfD in manchen Politkfeldern inkompetent ist, ist das in der Tat eine Katastrophe. Man kennt doch Gauland weitaus schlagfertiger. Bei Walde ist er bald eingeschlafen. Er hätte den Spieß leicht umdrehen können, indem darauf hingewiesen hätte, dass nicht die AfD, sondern die anderen Parteien den Karren in den Dreck gefahren haben. Hier muss sich die AfD wirklich was einfallen lassen, sonst ist Deutschland verloren.

Gravatar: Werner

Man sollte jetzt aufpassen, dass sich die Merkel nicht über Nacht, straffrei aus dem Staub macht und zwar ihren verliehenen Orden nach, in das Land der Verheißung.

Gravatar: Schnully

Auf jeden Fall hatte Sie sich in Jena die Gepflogenheiten der EX DDR zunutze gemacht . Handverlesene Bürgerbefragung ,damit Niemand unsere Kanzlerin durch unerwünschte Fragen in Verlegenheit bringen kann . Für mich ist Merkel nur Kohls Rache an seiner Partei wei die Ihn hängen ließ . Das sich die Bürger allerdings so von Ihr an der Nase herumführen lassen hatte er sicher nicht gedacht.

Gravatar: Ragnar Ebsen

Es wird höchste Zeit, Merkels Immunität aufzuheben und sie vor Gericht zu stellen wg. Meineids.
Sie hat diesen Eid, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden, mehrfach gebrochen:
- ihr unfähiges Taktieren in Sachen Griechenland,
- ihr völlig überstürzter Atomausstieg (damit hat sie sogar die Grünen links überholt),
- ihr Verbrechen, alle Flüchtlinge ungefiltert ins Land zu lassen.
Wie sagte so treffend ein kanadischer Fernsehkommentator: Merkel hasst Deutschland, Merkel will Deutschland entdeutschen.
Dann schon lieber Trump!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang