Elon Musk: Die Linke hat aus San Francisco »Zombieapokalypse« gemacht

»Der Linke Todeskult will die Ausrottung der Menschheit«

Der reichste Mann der Welt Elon Musk hat sich mit dem führenden Podcaster der Welt Joe Rogan (15 Mio. Abonnenten) unterhalten und erklärt, warum es wichtig gewesen sei, Twitter aus den Fängen eines linken »Todeskults« zu befreien – und warum künstliche Intelligenz und Klimahysterie zur Ausrottung der Menschheit führen könnten.

Foto: YouTube / Joe Rogan Experience
Veröffentlicht:
von

Elon Musk erklärte im Gespräch mit Joe Rogan am 31.10. seine Übernahme von Twitter/X mit dem Kampf gegen den »woken Gedankenvirus«. Er habe sich Sorgen gemacht, dass das von Linksextremen voreingenommene Twitter »eine negative Auswirkung auf die Menschheit« gehabt habe.

Die Internet-Techniker, die Twitter geschaffen haben, seien nicht per se linksextrem gewesen, so Musk, aber das Hauptquartier habe sich zufälligerweise in San Francisco befunden, einer der linksextremsten Städte der USA. Wenn Linksextreme sich heute beklagen, Musk hätte Twitter »nach rechts« gerückt, liege das nur daran, dass von ihrer Warte aus die politische Mitte schon »rechts« sei.

»Wenn man heute zu Fuß durch San Francisco geht, wo sich das Hauptquartier von X – ehemals bekannt als Twitter – befindet, sieht es aus wie die Zombieapokalypse«, so Musk. »Und die Philosophie, die das ermöglicht hat, die sonst sehr regional begrenzt gewesen wäre, wurde (durch Twitter/X) in die ganze Welt posaunt«, so Musk.

Um sich derart ausbreiten zu können, müsse der »woke Gedankenvirus« alle anderen Meinungen unterdrücken, weil das linksextreme Dogma einer ehrlichen Debatte nicht standhalten könne, so Musk zu Rogan.

Die heutige Linksextreme sei »ein Todeskult«, so Musk, der sich ganz offen die Ausrottung der Menschheit auf die Fahnen geschrieben hätte. »Sie nennen sich die Extinctionists«, so Musk. Meistens finde die Agenda der Ausrottung der Menschheit zwischen den Zeilen statt, so Musk, aber manche linksextremen »Klimaschützer« würden dies bereits offen artikulieren, wie Les Knight, der Begründer der Bewegung »Voluntary Human Extinction« (»Freiwillige Ausrottung der Menschheit«).

»In der New York Times hat er gesagt, es gebe 8 Milliarden Menschen auf der Welt, besser wäre es allerdings, wenn es null wären.« so Musk. »Ich finde, er sollte mit gutem Beispiel vorangehen.«

Diese Extinctionist-Bewegung sei ein »ausdrücklicher Todeskult«, so Musk. Der selbe Todeskult sei früher bei Twitter und heute noch bei Google und Facebook für die Zensur verantwortlich, so Musk. »Ich bin gegen die Ausrottung der Menschheit, sie sind dafür. Und meiner Meinung nach können sie damit zur Hölle fahren.«

Er sei zwar selber Umweltschützer, sagte der Erfinder des erfolgreichsten E-Autos der Welt. Die radikalsten Umweltschützer gingen jedoch dazu über, die Menschheit als Seuche zu betrachten, die die Erde befallen hätte, »wie ein Schimmelpilz«. Die Erde sei jedoch in der Lage, ohne größere Zerstörung das zehnfache der heutigen menschlichen Bevölkerung zu verkraften, so Musk.

Musk war nach dem Gespräch unterwegs nach London zur Konferenz des britischen Premierministers Rishi Sunak zum Thema Künstliche Intelligenz, an dem auch Klimaminister Robert Habeck teilnahm. »Wenn die Künstliche Intelligenz von Umweltschützern programmiert wird, die die Ausrottung der Menschheit wollen, dann wird es dieses Ziel auch anstreben. Sie werden das für etwas Gutes halten.«

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: die Vernunft

Vorschläge gegen den angeblichen menschengemachten Klimawandel:

- internationale Verringerung des Militärs, ähnlich wie Deutschlands Abschaffung beider Armeen, Kontrolle der Waffenexporte und generelle internationale Abstimmungen über ausländischer Kriegseinsätze
- Abschaffung aller Atombombeneinsätze/ - tests, sowie der Genlabore und Klima- und der Atomwaffen
- internationales Verbot des Einsatzes von Gen- und Atomwaffen auf der Erde
- internationales Militär gegen die Abholzung der Wälder und gegen den Raubbau auf den Meeren einsetzen
- Durchsetzung einer internationalen Dichtigkeitsprüfung alle 2 Jahre für Klimaanlagen/ Wärmepumpen

da die meisten Punkte den Macht- und Geschäftsinteressen der Globalisten direkt entgegen laufen, werden sie wohl niemals von ihnen auch nur erwogen (oder gar umgesetzt). Oder, Herr Habeck?

Gravatar: Magnus

Reduktion dieser verkommenen Teufelsbrut!

Und sämtliche kranken A . . . . l . . . . r
die die Ausrottung der Menschheit fordern,gehen jetzt gleich mal mit "gutem" Beispiel voran:
ANTRETEN ZUM ABGANG!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... "Die heutige Linksextreme sei »ein Todeskult«, so Musk, der sich ganz offen die Ausrottung der Menschheit auf die Fahnen geschrieben hätte. »Sie nennen sich die Extinctionists«, so Musk. Meistens finde die Agenda der Ausrottung der Menschheit zwischen den Zeilen statt, so Musk, aber manche linksextremen »Klimaschützer« würden dies bereits offen artikulieren, wie Les Knight, der Begründer der Bewegung »Voluntary Human Extinction« (»Freiwillige Ausrottung der Menschheit«)? ...

Ist das Gebaren des US-dominierten Westens in Gaza
https://uncutnews.ch/biden-bekaempft-islamophobie-waehrend-gaza-verbrannt-wird-das-ist-das-typischste-was-die-demokraten-je-gemacht-haben/
der Sache deshalb nicht sogar förderlich, für Ole aber ebenso nebensächlich wie Cum Ex???

Ja mei, wie gab Fabio de Masi öffentlich bekannt?
https://www.fabio-de-masi.de/de/article/4259.de-masi-wirft-kanzler-scholz-l%C3%BCge-vor-mir-gegen%C3%BCber-hat-er-konkrete-erinnerungen.html

Allerdings scheint er sich zumindest auf einen Teil ´seiner` Leute noch verlassen zu können!??
https://www.fabio-de-masi.de/de/article/4261.verheimlichter-spd-filz-im-ndr.html

Weil sie vom Bürger aus dem Erlös der göttlich(?) eingeführten Zwangsgebühr ´fürstlich` honoriert werden ´müssen`(?) und ein weiterer Teil etwa sogar in die Finanzierung des Ukraine-Kriegs gegen Russland fließt ... oder auch für Schenkungen ans Ausland benötigt wird???

Gravatar: Karlsfriedhofsruhe, die Stadt des Rechts

»Der Linke Todeskult will die Ausrottung der Menschheit«

Nun treiben aber auch und gerade die DogmatikerInnen(und außen) beim Bundesverfassungsgericht den "Todeskult" ...

https://www.youtube.com/watch?v=xo3z6aYWzr0&t=1536s

https://menschundrecht.de/Spiegel%20online%202007%20-%202020.pdf#page=1 (vor 16 ! Jahren)

https://www.youtube.com/watch?v=laSK7Pxh0_8&t=2097s ,

.. und es ist deswegen nicht ganz klar, ob dieser Kult nicht in Wirklichkeit ein rechter Kult und nicht ein linker Kult ist.

Gravatar: Lin

Es fällt mir da gerade ein: es ist so verdächtig still um unseren "philantropen Wohltäter und Menschenfreund" Billyboy Gates geworden! Genießt er gerade die zusätzlichen Millionen die er durch hellseherische Fähigkeiten mit den "Covid- Impfstoffen" gemacht hat oder bereitet er mit die schon angekündigte "nächste Pandemie, die so richtig Aufsehen erregen wird" vor?

Gravatar: Linker Humanrassismus

Degeneration, Devolution, Lüge, Denunziation, "creeping fascism", "manufacturing consent", "plausible deniability", Massenpsychose, Dauerkrise, Thanatophorie, Postmodernismus, Humanrassismus ...

https://www.youtube.com/watch?v=laSK7Pxh0_8&t=2097s ,

... Herrschen durch Spalten, divide et impera, und menschenverachtender und demokratiefeindlicher Zynismus, das ist die politische DNA der US - Linken, "Dems" und "Libruls", und das heißt, dass es nur um so mehr die politische DNA auch der deutschen Bundesregierung ist, vollkommen gleichgültig, wer dort gerade "regiert" im Parteienstaat ...

https://www.youtube.com/watch?v=BtInXIHfxeM&t=1362s .

Gravatar: Kassandra

»Ich finde, er sollte mit gutem Beispiel vorangehen.« - Sag' ich auch immer. NIEMAND hat das Recht, zu bestimmen, wer "lebenswert" und "lebensunwert" ist! Das hatten wir schon! Wer damit nicht zurecht kommt, der kann eine solche Entscheidung für sich persönlich gerne treffen. Ein Spinner weniger...

Warum das allerdings mit der Empfängnisverhütung in den Entwicklungsländern nach ich weiß nicht wie vielen Jahrzehnten "Information" und "Entwicklungshilfe" noch immer nicht klappt - keine Ahnung. Vielleicht fragt man mal die jeweils zuständigen Religionslehrer vor Ort...

Gravatar: lupo

Berlin läßt grüßen und überholt euch mit links auf der rechten Spur .

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Der reichste Mann der Welt Elon Musk hat sich mit dem führenden Podcaster der Welt Joe Rogan (15 Mio. Abonnenten) unterhalten und erklärt, warum es wichtig gewesen sei, Twitter aus den Fängen eines linken »Todeskults« zu befreien – und warum künstliche Intelligenz und Klimahysterie zur Ausrottung der Menschheit führen könnten." ...

Sollte man da nicht auch verstehen, dass ein im Vergleich zu Elon scheinbar dumm-armer Dackel das ganze Gegenteil will https://uncutnews.ch/elon-musk-schiesst-gegen-george-soros-er-hasst-die-menschheit-grundlegend/
und zur Reduzierung der Menschheit auf das ´seines Erachtens` vertretbare Maß sicherlich auch KI einsetzen würde???

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang