Beatrix von Storch zum Hanau-Versagen der Bundesanwaltschaft:

»Der Generalbundesanwalt muss zurücktreten«

Beatrix von Storch erklärte vor der Presse, dass der Generalbundesanwaltschaft von der psychisch schwerkranken Person gewusst habe. Dennoch wurden dieser weder der Waffenschein noch die Waffe entzogen. Daher fordert sie den Rücktritt des Generalbundesanwaltes.

Screenshot
Veröffentlicht:
von

[Siehe hierzu Videos auf YouTube HIER und HIER und auf Facebook HIER]

Gegenüber der Presse erklärte Beatrix von Storch (AfD):

»Der Generalbundesanwalt hatte offensichtlich Kenntnis seit November von einer schweren, psychisch geschädigten Person.«

Der Bundeskriminalamts-Chef sprach heute von einer schweren psychotischen Krankheit des Attentäters. Doch der Generalbundesanwalt habe nichts unternommen, obwohl es seit langem bekannt gewesen sei. Es wäre nötig gewesen, diesem schwer psychisch-kranken den Waffenschein und die Waffe zu entziehen. Doch nichts dergleichen sei geschehen.

Dies sei, so von Storch, wieder einmal ein schweres Versagen der Sicherheitsbehörden. Man solle endlich aufhören, diese schreckliche Tag parteipolitisch zu instrumentalisieren. Man solle vielmehr über den Rücktritt des Generalbundesanwaltes reden.

Und sie ergänzte auf die Nachfrage der Journalisten: Die Schriften des Attentäters würden deutlich zeigen, dass es sich beim Attentäter um einen schwer psychisch gestörten Menschen gehandelt habe.

[Siehe hierzu Videos auf YouTube HIER und HIER und auf Facebook HIER]

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Hartwig

@ Thomas Waibel 21.02.2020 - 17:37

Man WOLLTE ES!!
Man wollte, dass es zu diesem Anschlag KOMMT, weil man diesen dann auf wundersame und betrügerische Weise à la Stalin und STASI ausweiden kann und für politische Zwecke nutzen.

Wer unseren Institutionen noch glauben will, ist absolut sicher dumm.

Die haben noch weitere Kandidaten auf Lager.

Schläft die AfD-Führung immer noch? Träumen die weiter, sie hätten es mit "fairen" Gegnern zu tun?

Die Verleugnung des Bösen ist atemberaubend töricht. Wir haben es mit dem Abschaum der Welt zu tun. So was muß man vorhersehen, wenn man den Gegner nicht unterschätzt. Wenn!!

Gravatar: Sam Lowry

Eilmeldung!

Ob das morgen noch vor den Wahlen in den Medien kommt?
Mit der Erwähnung Grüner/Ex-Grüner?

http://www.demarkaj.org/katliam-yapanin-rathjenin-babasi-da-gozaltina-alindi-36945/

Heute mittag schrieb ich noch, dass mir die Beweislage viel zu dürftig und die Zeugenaussagen widersprüchlich sind, so dass ich NIEMALS NIE sofort den Täter mit Klarnamen und Bild veröffentlicht hätte.

Köpfe bei den Medien und Behörden müssen rollen, und zwar gaaaaanz weit oben!

Gravatar: Armin

Unabhängig, dem falschen Handeln dieses nicht AfD Mitgliedes oder auch dem der AfD unbekannten Mörders aus Hanau.
Muß es möglich sein, über die Kreise hinweg unbenommen von AfD, die Besorgnis ausdrücken zu dürfen, warum hier in diesem Hoheitsgebiet das importieren des islamisch tyrannischen Lehrkörper über deren Angehörige Besorgnis auslöst.

Fakt ist, dass der Islam von Alters her seit seinem Bestehen versucht Herrscher gegen seine eigen Volk zu indoktrinieren.
Dies ist aus der Geschichte des Islam hinreichend aufzeigbar.
Dass es unabhängig der AfD Strömungen gibt, die diese Methodik und auch den im Koran auffordernden Hass als Bedrohung sehen, ist doch schon aus dessen Tenor nicht erstaunlich. Die AfD spricht diesbezüglich nicht generell für alle radikalen Strömungen, wie sie es auch nicht für islamische Haltungen macht, so auch nicht dafür, außerhalb der Grundrechte zu überdehnen.
Es ist die AfD, die versucht diesbezüglich einen gesitteten friedlichen und rechtsstaatlichen Konzens der Fakten und Widersprüche im Rahmen der politischen Meinungsfreiheit nach Artikel 5 Grundgesetz dto. der Bundesrepublik Deutschland aufzuarbeiten.
Dies wird ihr grundgesetzwidrig verweigert.

Dessen verweigern sich die Altparteien und 68 Neubewegungen, ja zeigen, daß ihre Einflüsse sich nach diesem Grundrecht welches Rechtsgarantie hat nicht zu richten haben und ein nicht diesbezüglich beizumessende und diesbezüglich verifizierende ""übergeordnete Hybris an Wertigkeit zu diesem bestünde.
Gerade aber diese Auflösung, stehenden verbindliche Schutz- und Rechtsverbindlichkeit , steht diesen gewählten Vertreten aus dem Volke legitimiert gar nicht zu, sondern der Auftrag gegen eben übernehmende Kräfte die Rechtsgarantien des Grundgesetzes zu achten, zu schützen und zu verteidigen.

Die schon seit über dem 2015 deutlich sichtbaren Mißachtungen durch diese Parteiungen, haben dazu geführt daß sich die AfD gegründet hat, welche sich zum Ziel gesetzt hat die "Garantierten Rechte für das Deutsche Volk" wieder zu erlangen.

Weder haftet die AfD dafür was andere meinen an Zorn und Hass dem taktischen Lügen des Islam entgegnen, sieht jedoch deutlich, wie heutige Politik diesen Vereinnahmungen der Zielsetzungen von Islam Übenahmebestrebungen weiter Rechnung getragen wird.

Hier kämpfen, das ist wahr, die Ansicht, daß ein Violk selbst in Eigenbestimmungen sich nicht einer mischideologischen Bestrebung unterwerfen muß, sondern das Recht hat auf Widerstand und Abweisung und auch Verteidigung, sein Hoheitsgebiet nicht aus Übernahmestrategien der Mischideologien fremd bestimmen zu lassen.

Es ist diese amtierende Regierung und die seit der Wende zum Machtanteil bestrebten zersetzenden Kräfte, als auch eine 68er Kaltekriegpartei, welche die Grundgesetz garantierten Unabhängigkeiten instrumentalisiert für ihre ""Geheimartigen Überpläne an Volkswohl, welches jedoch ihrem ursprünglichen Auftrag aus dem Volk nicht gerecht wird - sondern sogar dieses Volk versucht hat ihren eigen Plänen zu manipulieren und dieses deutsche Volk zur Rechtsänderung umzuprägen.

Dieses Bestreben dieser Agitatoren ist es letztlich zu verdanken, dass das Widerstandsrecht, welches sich auch in Neubildung wie der AfD-Partei ausdrückt, dem Willen dieser wertvollen gemeinsamen Rechtsgrundlagen zu leben und anzuwenden, überhaupt entgegnend der stetigen Zersetzung entstanden ist.

Die Behauptung, die AfD sei schuld an den derzeitigen Entwicklungen zeigt wie kriminell diese faschistischen Manipulationen ausgereift sind, und , wie weit derweil Bereitschaft besteht deren Entgleisungen vom Grundrecht dem Widerstand der Rückvergütung durch AfD anzulasten.

Gravatar: Sting

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

Frau Annegret Kramp-Karrenbauer, CDU



Sehr geehrte Frau Kramp-Karrenbauer,

die Bundesregierung irrt mit ihrer unbegründbaren Behauptung, der Amokläufer von Hanau sei durch die AfD motiviert worden. Das Schreiben von Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. W. Meins an den Generalbundesanwalt muß unbedingt zur Kenntnis genommen werden (https://www.achgut.com/artikel/offener_brief_an_den_generalbundesanwalt_dr._peter_franke_zum_attentat_von_).

Der Generalbundesanwalt hat bestätigt, daß Rathjen eine Strafanzeige gegen eine unbekannte geheimdienstliche Organisation gestellt und darin zum Ausdruck gebracht hatte, daß es eine übergreifende große Organisation gebe, die vieles beherrsche, „sich in die Gehirne der Menschen einklinkt und dort bestimmte Dinge dann abgreift, um dann das Weltgeschehen zu steuern“. Der Präsident des Bundeskriminalamts, Holger Münch, sprach in Berlin auf Grundlage erster Einschätzungen von einer offensichtlich „schweren psychotischen Krankheit“ des Amokläufers (https://www.welt.de/politik/live206002937/Anschlag-in-Hanau-Vater-von-Tobias-R-schrieb-Briefe-an-Behoerden.html).

Trotz dieser Faktenlage weisen auch Sie unbegründet der AfD eine Mitschuld an dem Amoklauf in Hanau zu. Es muß berücksichtigt werden, daß die AfD ein ernstzunehmender politischer Gegner der CDU ist. Sehr viele frühere Sympathisanten der CDU wählen jetzt die AfD. Es drängt sich daher der Verdacht auf, daß Sie den Amoklauf durch Ihre Interpretation dazu mißbrauchen, um ihrem politischen Gegner zu schaden.

Vergleichen Sie bitte das Verhalten von Dr. Merkel nach den Berliner Weihnachtsmorden mit ihrem Verhalten nach den Hanau-Morden. Frau Dr. Merkel hat unsere Gesellschaft ebenso gespalten wie Europa. Dr. Merkel betreibt eine Diffamierungskampagne gegen die AfD. Neuerdings arbeitet die CDU mit der SED-Nachfolgerin zusammen.

Meinen Sie wirklich, daß dieses Video von der AfD inauguriert wurde: https://19vierundachtzig.com/2020/02/20/hanau-das-bekenner-video/. Sie sollten auch die Recherche von Martin Sellner beachten (http://www.pi-news.net/2020/02/tobias-rathjen-produkt-einer-kranken-gesellschaft/) um zu erkennen, daß sich der Bundesinnenminister blamiert hat mit seiner falschen Behauptung, der Hanauer Amoklauf sei ein rechtsterroristischer Anschlag gewesen.

Ich erwarte von Ihnen Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit. Dieses Schreiben kann verbreitet werden (www.fachinfo.eu/kramp.pdf).

Mit besorgten Grüßen
Hans Penner

Gravatar: Hans

Die Tat in Hanau durch einen bereits vorher von den Behörden bekannten psychisch Kranken hätte bei Anwendung der gegebenen Gesetze zum Waffenrecht verhindert werden können. Versagen auf der ganzen Linie. Aber ja doch, die Tat passt hervorragend für die Instrumentalisierung im Kampf gegen rechts. Gegen den politischen Gegner. Hier stehen besonders die Linken, die Grünen und alle anderen Altparteien im Wettstreit in der Verunglimpfung der AfD. Der einzigen erfolgreichen Oposition. Selbstverständlich muss laut Göring "Grüne" das Waffenrecht drastisch verschärft werden. Genau, die Bürgerrechte müssen noch mehr eingeschränkt werden.
Wir, die grundgesetztreuen Bürger, werden uns noch auf einige schwere Repressionen einstellen dürfen.

Gravatar: Sting

Präsident Selenski vergleicht Ukraine mit mittelalterlichem Europa
-
https://de.sputniknews.com/politik/20200221326492413-praesident-selenski-ukraine-mittelalterlichem-europa/
-
Der ukrainische Präsident Wladimir Selenski hat die Ukraine in einem auf Facebook veröffentlichten Video mit dem mittelalterlichen Europa verglichen. Damit hat er auf das aggressive Verhalten seiner Mitbürger reagiert, die am Vortag aus Angst vor Coronavirus die Straße zur Quarantänestation blockierten und sich mit der Polizei anlegten.....ALLES LESEN !!


Skeptiker kommentiert
-
Die Ukraine ist der Staat bei dem 2014 durch die USA zusammen mit GB, Polen und Merkel ein Putsch auf dem Maidan durchgezogen wurde.
-
Die Ausführenden waren und sind die UKRA-NAZIS, die von den vorgenannten Ländern und auch von Merkel für diese Tat bezahlt wurden !
-
Das besonders Merkwürdige ist, dass Merkel im Inland immer von NAZOS spricht, wenn Menschen nicht ihrer Politik folgen wollen, aber Merkel andererseits im Ausland mit den schlimmsten NAZIS und TOTSCHLÄGERN PAKTIERT !?


Zorn kommentiert
-
Wenn es alles Menschen sind, warum wurden diese möglicherweise infizierten Leute nicht zur besten Behandlung des Landes in Kiever Kliniken gebracht?
-
Noch nicht einmal den Flieger hat man in Kiev landen lassen!
-
Letztlich hat man die Evakuierten irgendwo in der Pampas entsorgt, statt sie professionell in besser ausgestatteten Kliniken in der Hauptstadt unter Quarantäne zu beobachten und ggf. zu behandeln.
-
Was ist das für eine Art von Menschlichkeit, Herr Selenski ?


Otto kommentiert
-
Warum hat Merkel ihren Ukrainischen FASCHISTEN-FREUNDEN nicht geholfen und diese nach Berlin bringen lassen ?
-
Antwort: Weil das keine verwundeten freiwilligen Bandera-Kämpfer sind !

Gravatar: Wahnsinn, der die Politik beherrscht

Meine Güte, Frau von Storch, »Der Generalbundesanwalt hatte offensichtlich Kenntnis seit November von einer schweren, psychisch geschädigten Person.«. Genau, der hat nämlich Kenntnis vor Allem von der Frau Bundeskanzlerin, die ist schwer und auch sonst eher auffällig ...

https://www.youtube.com/watch?v=NRHV1gCVul0

https://www.youtube.com/watch?v=j_8kc19DL70 .

Wenn es um eine Frau und die flächendeckende Verbreitung und Übertragung ihres Wahnsinns und ihrer Kriminalität gegangen wäre, dann hätte der deutsche Staat sein Gewaltmonopol sogar möglichst vorauseilend in den Dienst ihrer Sache gestellt, und sei es die "Rettung" der Welt: Es genügt, sich einmal anzuschauen, was die Frau Bundeskanzlerin seit fünfzehn Jahren in Wirklichkeit so treibt, Spaltung und Zersetzung total nämlich, und das begleitet von Vorträgen darüber, wie wichtig der "Zusammenhalt" sei ..

https://app.box.com/s/39hdzu4lp1kk9xppnl9l4rufm8b2h1k2 .

Lubitz war auch schwer krank, und dem hatten es xx Ärzte attestiert und ihn krankgeschrieben, Datenschutz, trotzdem 150 Menschen atomisiert, Lubitz - Syndrom. Fast so schlimm, wie die "autonome Frauenbewegung", an der überhaupt nichts "autonom" ist, weil die in Deutschland in all ihrer Dämlichkeit und krankhaften Wahnhaftigkeit vom Staat abhängig, unter "Naturschutz" und unter "affirmative action" gestellt ist und zum Jagen getragen wird, das heißt zur Spaltung, Zersetzung und Atomisierung nicht von 150 Flugzeugpassagieren, sondern zur Spaltung, Zersetzung und Atomisierung einer ganzen Gesellschaft und zur Zerstörung des Sozialwesens ...

https://app.box.com/s/j6bu0a1ucwsu5vbp91on .

Der Generalbundesanwalt ist da nur Feigenblatt, verlängerter Arm und Kasper der Bundesregierung, Harald Range hat deswegen noch gemeckert und wollte seine Arbeit machen ...

https://www.youtube.com/watch?v=aXs1Lo5OHhw&feature=youtu.be&t=95 ,

... hat seine Klagen als GBA dann aber nur um ein paar Tage überlebt, als Mensch keine drei Jahre.

Von Frank ist nicht zu erwarten, dass er seine Arbeit macht und eben nicht wegschaut, weghört, schweigt und zum Schweigen bringt. Der macht alles andere, man nennt das in Deutschland "Politik".

In Deutschland sind die BürgerInnen selbst an diesen Missständen schuld. Sie haben sich die Idiotinnen, Idioten ...

https://www.youtube.com/watch?v=BtInXIHfxeM&feature=youtu.be&t=460

... und "organisiert gegen die Verfassung Kriminellen" über einen ausgedehnten Zeitraum selbst zu ihren Repräsentantinnen und Repräsentanten und politisch Verantwortlichen zusammengewählt ...

https://www.youtube.com/watch?v=uhODzchqeLw&feature=youtu.be&t=89

https://www.youtube.com/watch?v=heFH_knWTAw

... und werden sie nun nicht mehr los, wie stinkende Sch. am Sch.. Es ist "ein Wahnsinn, der die Politik beherrscht", Göbbels' letzte Berechnung, vor der schon FJS gewarnt hat ...

https://app.box.com/s/x1kkuzx3e2nt2m30wxfmizqzm7qx47jh

https://www.youtube.com/watch?v=FhjnCPYdkk0&feature=youtu.be&t=111

https://www.youtube.com/watch?v=5NaP6j2zlUs&feature=youtu.be&t=176 .

Gravatar: Sting

Hanau Attentat Augenzeuge: Täter und gezeigter Mörder sind nicht identisch!
-
https://liebeisstleben.de/2020/02/21/hanau-attentat-augenzeuge-taeter-und-gezeigter-moerder-sind-nicht-identisch/
-
In verschiedenen Berichten zum Attentat in Hanau heißt es, dass in den türkischen Medien immer wieder türkischsprachige Interviews von Betroffenen und benachbarten Zeugen verbreitet werden, die in klarer und deutlicher Sprache darauf verweisen, dass der Täter und der in den Medien präsentierte Mörder Tobias R. absolut nicht identisch seien.

Diesen Aussagen bin ich nachgegangen, habe recherchiert und bin auch fündig geworden. Einer dieser Augenzeugen ist Ökzan Rutbil, er gab ein Interview auf türkisch, das ich auch auf aa.com, einer türkischen Nachrichtenseite, fand und übersetzen ließ.

Özkan Rutbil Kiosk-Besitzer am Heumarkt behauptete, er habe den Angreifer von hinten gesehen, während er weglief. Das sei aber nicht die Person gewesen, die im Fernsehen als “tot” gezeigt wurde.
-
“Wir haben den Angreifer auf den Rücken gesehen, während er lief, aber ich muss sagen, dass die Person, die sie derzeit im Fernsehen in Deutschland zeigen, nicht genau die gleiche ist wie die Person, die wir sahen.” Auch wenn ich sein Gesicht nicht sah, ist es definitiv nicht die Person, die sie im Fernsehen zeigen.”
-
Quelle: aa.com.tr/tr – Sie können die Quelle mit dem Augenzeugen-Bericht direkt aufrufen und sich in Ihrem Browser übersetzen lassen.
-
Da bin ich jetzt mal gespannt darauf, wie unsere Behörden darauf reagieren und Ökzan Rutbil diese Aussage widerrufen muss.


Lotti kommentiert
-
Das passt ja gut in die politische Agenda der Altparteien, um eine verhasste Partei und deren Anhänger zu diskreditieren.
-
Die, die die öffentliche Darstellung glauben, fühlen sich, in ihrem "Kampf gegen Rechts", natürlich bestätigt.
-
Der Täter war viel zu schnell ausgemacht, aber das ist ja immer so, wenn etwas vertuscht werden soll.
-
Die ganze Geschichte, stank von Anfang an zum Himmel.
-
Jene die tatsächlich vor Ort waren und DIE Täter sahen, werden niemals öffentlich gehört werden, zumindest nicht in unseren Medien.
-
Unglaublich in was für Zeiten und in welcher MERKEL-DIKTATUR wir bereits leben!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang