Linksextreme Demonstranten wollen Meinungsfreiheit zerstören

Demo in Berlin: Antifa greift Beatrix von Storch und Freie Welt an

Linksextreme Demonstranten wollen Kritiker des Merkel-Lockdowns zum Schweigen bringen: Bei einer Demo in Berlin griffen sie Beatrix und Sven von Storch, die »Freie Welt« und die AfD an. Doch Beatrix von Storch hatte bereits eine Gegenkundgebung organisiert, die dem linken Hass die Stirn bot.

Foto: Freie Welt
Veröffentlicht:
von

[Siehe hierzu Beiträge von Beatrix von Storch auf Facebook und YouTube]

In Berlin haben linksextreme Demonstranten wieder gezeigt, wessen Geistes Kind sie sind. Am Donnerstagabend sind sie durch Berlin-Mitte gezogen, um gegen Kritiker des totalitären Merkel-Lockdowns zu demonstrieren. Sie diffamieren die kritischen Bürger als »Corona-Leugner«.

Linksextremer Angriff auf die Meinungsfreiheit

Nachdem bereits Merkel-Lockdown-kritische Bürger-Initiativen und die alternative Medien-Plattform »KenFM« ins Visier genommen wurden, zogen die linksextremen Demonstranten in Berlin-Mitte vor die Redaktions-Räume der »Freien Welt«.

Dort griffen sie mit ihrem Protest Beatrix und Sven von Storch, die »Freie Welt« und die AfD an — sowie die Meinungsfreiheit an sich, denn Ziel der Demonstration war es, Kritiker des totalitären Merkel-Lockdowns einzuschüchtern und mundtot zu machen. Damit haben sie ihre anti-demokratische Einstellung offenbart, indem sie als Handlanger der Mächtigen auf jede aufkeimende bürgerliche Opposition eindreschen.

Absurde Vorwürfe und Verdrehungen seitens der Linksextremen

Auf ihrer Internet-Seite »indymedia.org« werfen die Linksextremen Beatrix und Sven von Storch vor, »diskriminierende, rassistische oder verschwörungsideologische Ideologien zu verbreiten«, weil sie sich für Familienschutz, Meinungsfreiheit, für das ungeborene Leben und bürgerliche Freiheiten einsetzen.

Die Linksextremen werfen Beatrix von Storch vor, am christlichen und lebensbejahenden »Marsch für das Leben« teilgenommen zu haben. Damit habe sich von Storch gegen die Abtreibungsbewegung gestellt.

Außerdem wird die Kritik am »Great Reset« als Verschwörungstheorie hingestellt.

Politiker der AfD werden von den Linksextremen »parlamentarische Helfer:innen der organisierten Coronaleugnung« genannt.

Mutige Bürger boten dem linken Hass die Stirn

Beatrix von Storch hatte vor den Räumen der »Freien Welt« eine Gegendemonstration organisiert. Es kamen rund 150 mutige Bürger, die sich auf die Seite der Meinungsfreiheit, Menschlichkeit und Vernunft stellten und den linksextremen Protestlern die Stirn boten. Beatrix von Storch und mehrere Redner wandten sich offen gegen die linksradikalen Proteste und sprachen sich für die Freiheit der Bürger und die Meinungsfreiheit aus.

[Siehe hierzu Beiträge von Beatrix von Storch auf Facebook und YouTube]

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Deutschsachse

Danke den Bürgern und Frau von Storch das sie sich diesem tobenden Antifagesindel mutig entgegen stellten.

Gravatar: Deutschsachse

Wo waren den da die Einsatzkräfte mit Wasserwerfer um die ungenemigte zusammenrottung der Antifaverbrecherorganisation aufzulösen wo war den ein SED Geisel mit seinen Staatsschergen um diesen Spuk aufzulösen,hatte die Polizei etwa Angst,ach ja sie zeigt ja ihre Macht nur gegen alte Leute, Frauen und Schlittenfahrende Kinder.

Gravatar: Berit Benndorf

@Manfred, bekommt dein Kumpel zufälligerweise Hartz4 ? In Feldberg gibt es schon ein paar Vorfälle und Streiterei, Hartz4 ist ja befreit aber die Papiere kommen " aus Versehen " nicht an , dann wird ein Jährchen gewartet damit sich das auch lohnt und dann wird der GV in die Spur geschickt um Kohle einzukassieren. Habe ich aber auch schon aus Potsdam und Berlin gehört , immer Hartz4 - Leute, klar, die haben keine Lobby und können sich auch teure Anwälte nicht leisten , und haben keine Beweise da können die ÖR gut abkassieren. Ich schick Dir mal per Mail etwas zu.

Gravatar: Manfred Hessel

Hallo @Stanley Milgram, der Artikel wurde längst schon mit Quellenangaben gesichert und weitergegeben, da nützen Löschen und Bezahlschranke auch nichts mehr. Demnächst gehen so einige diesbezügliche Anfragen an unseren zuständigen Bürgermeister und Ministerpräsidenten, eventuell auch an diverse Abgeordnete. Soll keiner sagen er hätte davon nichts gewußt. Mit einer Erwähnung in Funk und Fernsehen ist allerdings nicht zu rechnen, jedenfalls nicht in Sachsen , da braucht man sich nur mal den sozialistischen Werdegang der Intendantin anzusehen.

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/mdr-intendanz-frau-aus-dem-osten-mit-vergangenheit-11499624.html

Die droht ja auch wieder gemäß alter DDR - Tradition säumigen und unwilligen GEZ - Zahlern mit Knast , hat mir erst vorige Woche ein guter Kumpel bestätigt.

Also muß dieser brisante Artikel unter der Hand gehandelt und verbreitet werden.

Gravatar: Stanley Milgram

Erwacht der Mainstream?

https://www.welt.de/politik/deutschland/article225864597/Interner-E-Mail-Verkehr-Innenministerium-spannte-Wissenschaftler-ein.html

Wird zwar sicher morgen früh hinter der Bezahlschranke verschwinden oder ganz gelöscht, aber es fängt langsam an:
"Im E-Mail-Wechsel bittet etwa der Staatssekretär im Innenministerium, Markus Kerber, die angeschriebenen Forscher, ein Modell zu erarbeiten, auf dessen Basis „Maßnahmen präventiver und repressiver Natur“ geplant werden könnten."

Also sollte vorsätzlich gelogen werden. Wer da alles mitspielte, dem gehört sofort der Prozess gemacht!

Gravatar: ruthF

Die Antifa ist die Schlägertruppe von Madame Merkel.
Sie sitzt auch im Münchener Rathaus und wird vom Stadtrat finanziell gefördert.

Gravatar: Reiner

Der Sozialismus, die Überlebensgarantie für Faule und Dumme, wird wieder scheitern. Da könnt ihr Linken wieder noch so viele Menschen umbringen, der Sozialismus wird scheitern. PUNKT.

Gravatar: karlheinz gampe

@ Udo Engelmann-Friedhoff

Erläutern sie, wo Frau von Storch ihnen abspricht ihre Meinung zu äußern ?

Gravatar: Doris Mahlberg

@Udo Engelmann-Friedhoff

Sie scheinen eine mehr als seltsame Vorstellung von "Meinungsfreiheit" zu haben. Linksextremistische Gewalt und die zahlreichen Verbrechen der Antifa bis hin zu vorsätzlichen Mordversuchen sind keine Meinungsfreiheit, sondern Straftaten und Verbrechen. Ob es der Mordanschlag auf Herrn Magnitz und zahlreiche andere Menschen war, ob es abgefackelte Autos oder gelockerte Schrauben an Autorädern von AfD-Politikern sind, ob es zerstörte Innenstädte sind, die dann mit Steuergeldern wieder aufgebaut werden müssen, oder welche hirnlosen u. verblödeten Aktionen der Antifa auch immer ------, es sind Verbrechen, die auch noch mit Steuergeldern alimentiert werden. Der Gipfel der satanischen Linksextremisten war der Anschlag auf das Haus der Familie Ogilvie in Hamburg, wo man Pflastersteine auf schlafende Kleinkinder warf und somit billigend in Kauf nahm, daß beide Kinder hätten tot sein können ! Ein solches ******* gehört 20 Jahre hinter Gittern, ein solches ****** verteidigt man nicht mit dem Argument der ''""Meinungsfreiheit"". Das ist eine Beleidigung für die Meinungsfreiheit selbst, die ja ohnehin schon fast abgeschafft wurde. Wenn man den idiotischen "Kampf gegen Rechts" in Betracht zieht und die Löschorgien gegen Andersdenkende im Netz und auf den sozialen Netzwerken, dann ist es skandalös, daß indymedia überhaupt noch existieren darf !!

Die AfD-Politiker sind die einzigen Politiker, die sich in diesem links-kriminellen Merkel-Sumpf noch für den Rechtsstaat und die Meinungsfreiheit einsetzen.

Gravatar: werner

Die Antifa wird von der Merkel-Regierung und der ganzen linken Internationale dazu animiert. Man hört von ihrer Seite nie ein Wort der Verurteilung dieser Ausschreitungen. Auch Haldenwang vom Verfassungsschutz und Seehofer dulden diesen linken Terror. Sie akzeptieren in ihrer Diktatur keine Opposition und wollen die einzigen Demokraten, die AfD beseitigen. Das gibt es nur ein Mittel, Notwehr, ***** *****

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang