AfD: »Rückkehr zur Normalität jetzt möglich und notwendig«

Delta-Variante: Kassenärzte-Chef warnt vor Panikmache und bestätigt die Position der AfD

Der Vorstandschef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen, hat davor gewarnt, angesichts der Delta-Variante des Coronavirus in Panik zu verfallen: »Ich halte die Debatte derzeit für in Teilen fast schon hysterisch.«

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Der Vorstandschef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen, hat davor gewarnt, angesichts der Delta-Variante des Coronavirus in Panik zu verfallen. »Ich halte die Debatte derzeit für in Teilen fast schon hysterisch«, sagte er. Zwar sei Delta etwas ansteckender, aber nicht gefährlicher als andere Varianten. Bislang gebe es keine Belege dafür, dass der Anteil schwerer Erkrankungen durch diese Variante steigen würde.

Kritik übte Gassen auch an den Reiseregeln: Eine Quarantäne für vollständig geimpfte Reiserückkehrer aus sogenannten Virusvarianten-Gebieten sei nicht nötig.

Der gesundheitspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag, Andreas Winhart, kommentiert dies wie folgt:

»Wieder einmal äußert sich ein Fachmann auf vernünftige, unaufgeregte Weise zum Coronavirus, aber wie üblich wird man weder bei der Bundes- noch bei der Staatsregierung auf ihn hören. Stattdessen wollen Merkel, Söder, Spahn, Lauterbach und die anderen Corona-Hysteriker ihre Strategie der ständigen Panikmache weiterführen. Einerseits treiben sie ihre Impfpolitik, auch bei Kindern und gegen den Rat der Stiko, voran; andererseits warnen sie immerzu vor neuen Varianten. Wenn diese so gefährlich wären, wozu bräuchten wir dann die Impfungen? Tatsächlich gibt es keinerlei Hinweisen auf erhöhte Risiken durch die Delta-Variante.

Ich fordere die Staatsregierung auf, endlich mit der Panikmache aufzuhören! Wir brauchen einen nüchternen Blick auf das Virus und keine Dauer-Hysterie. Die Rückkehr zur Normalität ist jetzt möglich und notwendig. Leider ist ein normales Leben bei den Regierungsparteien gar nicht erwünscht. Die Bürger haben die Wahl: Normalität gibt es nur mit einer starken AfD.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Gerhard G.

Der Vorstandschef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen, hat davor gewarnt, angesichts der Delta-Variante des Coronavirus in Panik zu verfallen: »Ich halte die Debatte derzeit für in Teilen fast schon hysterisch.«

Und die restliche Zeit.... Feuer aus allen Rohren ???

Gravatar: Peter Müller

Diese Regierung hat kein Interesse an Normalität. Normalität wird von dieser Regierung wie folgt definiert: Menschen in Angst, Schrecken, Panik, Hysterie und Schockwirkung halten, dann kann man sie einfacher manipulieren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die sogenannte Delta-Variante oder sonst eine Mutante tatsächlich existiert. Wer das behauptet, möge diese Variante doch bitte einmal nachweisen, gerne nach den Postulaten von Koch oder Rivers. Der gesamte Corona-Komplex ist ein Propaganda-Konstrukt, das den Great Reset und im Anschluss daran eine Weltregierung ermöglichen soll. Wir sollten nicht mehr unsere wertvolle Zeit mit Details vergeuden, wir sollten uns dieser Herausforderung stellen und sie bei jeder Gelegenheit beim Namen nennen.

Gravatar: famd

Es ist nicht nur AfD-Position, viele Ärzte, weltweit, haben schon auf den Irrsinn von Panik und Untergangsdramatik seitens Deutscher Scharlatane und Schwätzer mit kopierten Abschlüssen hingewiesen. Hier aber in DE werden wirklich sachlich geprägte Fachleute bestraft, ignoriert oder verleumdet.

Auffallend, gerade jetzt wieder zur Delta-variante, dieselben Terror-Influenzer des Panikorchesters, Wieler, Drosten und Lauterbach. Die wechseln sich in den Medien ab - der ÖR sorgt für pausenlose Gehirnwäsche. Dahinter steckt System und Spahn hat seine Auftraggeber tief hinten drin.

GB setzt auf Freiwilligkeit und hier sind angeblich 80% der Ewachsenen geimpft. Zu Grippezeiten schleppte man sich mit 39° Fieber zur Arbeit, um keine Probleme zu bekommen, auch eine Erkältung wurde in die Masse der Kollegen getragen. Da gab es keine Spinner die uns steril halten wollten - Herdenimmunität am Arbeistplatz wirkte und nach zwei Monaten war die Grippewelle vorbei. Dennoch, in den Grippewellen sind damals viele Alte verstorben - kein Mensch redete davon - man nahm es als Tragik hin. Aber bei Corona geht es um anderes: Züchtigung, Profit, Zerstörung von Strukturen und Test von abartigen neuen Lebensweisen, Reduzierung der Bevölkerung.

Jahrelang wurden wir durch die AIDS-Campagnen (auch so ein Ding) regelrecht genervt - und heute? Da wollen SPD und Grüne, dass wir morgen alle schwul werden, jeder seinen abartigen Interessen nachgehen darf und Kinder bereits zum Schwulsein gefördert werden. Aber was ist mit AIDS? Hat genug Geld eingespült - Patienten von damals sind fast alle tot.

Nun, 80% wurden geimpft, keiner weiß welche Spätfolgen erst noch ans Licht kommen. Contergan-Fall hatten wir schon mal - es ging auch um Profit.
Was würde wohl ein Lauterbach später sagen, wenn plötzlich Frauen nicht mehr fruchtbar sind oder nur noch Totgeburten kommen, oder Spermien das Ziel nicht mehr erreichen, weil der Körper durch Nebeneffekte der Impfung nicht mehr Nachkommen zeugen kann? Oder neue Krankheiten die Menschen kaputt machen?

Das Ziel kennt Lauterbach und seine Spinner sehr genau - die Weltbevölkerung soll mit Gewalt schrumpfen. Davon bin ich 100% überzeugt.

Gravatar: Ingeborg Mayer

Der Kassenärzte-Chef hat absolut recht! Super wenn die, die was zu sagen haben jetzt eingreifen.
Den Politikern und Lobbyisten muss es an den Kragen gehen und zwar bevor sie ihre Rente irgendwo im Ausland in Ruhe genießen können, dazu haben sie zu viel zerstört und kriminell regiert, das muß wirklich bestraft werden. Sie haben unser Land kaputt gemacht, es muss wieder aufgebaut werden wie nach einem Krieg!!
Wenn Sie zu glimpflich davon kommen ist das ein großes Unrecht dem Volk gegenüber!!!

Gravatar: Balu der Bär

Diese Aussage stammt auch von Herrn Gassen:

KASSENÄRZTE-CHEF GASSEN: Alle Corona-Maßnahmen für Geimpfte müssen weg

SUPER IDEE !!

Alle nicht geimpften bekommen, wie damals in der schlimmen und hoffentlich nie wieder vorkommenden NAZI Zeit, eine weiße Binde mit einer roten Spritze drauf: NICHT GEIMPFT !!

Und dann darf jeder geimpfte die nicht geimpften denunzieren, anzeigen oder ganz legal verprügeln

Gravatar: Walter Gerhartz

Kanzleramtsminister: Lockdown nur noch für Ungeimpfte
-
Unglaubliche Aussagen aus dem Hause Merkel
-
https://reitschuster.de/post/kanzleramtsminister-lockdown-nur-noch-fuer-ungeimpfte/
-
„Spahn gegen Sonderrechte für Geimpfte“, hatte tagesschau.de noch am 28.12.2020 als Titel vermeldet.
-
Keine sieben Monate später stellt der Kanzleramtsminister der gleichen Regierung in Aussicht, dass künftige Lockdowns nur noch Ungeimpfte treffen können.
-
Diese Aussage ist erstaunlich vor dem Hintergrund, dass etwa in Großbritannien mehr als die Hälfte der bisher an oder mit der Delta-Variante Verstorbenen geimpft war (siehe mein Bericht hier: https://reitschuster.de/post/mehr-als-die-haelfte-aller-delta-toten-in-grossbritannien-war-geimpft/).
-
Für den MDR scheint das keine Rolle zu spielen. Der Sender schreibt: „Mehrere Studien zeigten zuletzt: Die meisten Impfstoffe wirken auch gegen die Delta-Variante.“ ...ALLES LESEN !!

Gravatar: Walter Gerhartz

OFFIZIELLE ZAHLEN AUS GROSSBRITANNIEN
-
Weniger Tote, weniger Notaufnahmen: Delta-Variante weniger gefährlich als Ur-Virus
-
https://www.epochtimes.de/gesundheit/weniger-tote-weniger-notaufnahmen-delta-variante-weniger-gefaehrlicher-a3548397.html
-
B.1.617.2, ehemals die "indische" jetzt die Delta-Variante des Coronavirus, ist etwa 15-Mal weniger tödlich als der Ursprungsvirus. Das geht aus Zahlen von Public Health England hervor.
-
Unter den wenigen Krankenhauseinweisungen und Todesfällen befinden sich jedoch überproportional viele Geimpfte. ....UNBEDINT ALLES LESEN !!

Gravatar: Walter Gerhartz

"Persönliche Entscheidung": Britische Regierung kündigt Ende der Maskenpflicht an
-
Die britische Regierung hat für England die weitgehende Aufhebung der Maskenpflicht angekündigt. Schutzmasken, die derzeit noch in Geschäften sowie Bussen und Bahnen verpflichtend sind, würden bald zur "persönlichen Entscheidung", erklärte Wohnungsbauminister Robert Jenrick am Sonntag im Sender Sky News. "

Gravatar: Walter Gerhartz

Top-Wissenschaftler: Impfung gegen COVID-19 ist nicht notwendig – über 90% sind immun
-
https://www.anonymousnews.ru/2021/06/30/top-wissenschaftler-impfung-gegen-covid-19-ist-nicht-notwendig/
-
Die beiden Top-Infektionsepidemiologen Prof. Dr. Sucharit Bhakdi und Prof. Dr. Karina Reiß überraschen mit spektakulären Aussagen. Demnach ist eine Impfung gegen das Coronavirus überhaupt nicht nötig. Denn Studien belegen, dass fast alle Menschen eine natürliche Immunität gegen COVID-19 aufweisen.
-
von Günther Strauß
-
Eine Erkenntnis dänischer Wissenschaftler hat das Potenzial, die öffentliche Erzählung der sogenannten Corona-Pandemie in ihren Grundfesten zu erschüttern.
-
Demnach würde nämlich bereits – auch ohne die Notwendigkeit einer Impfung – eine Herdenimmunität von über 90 Prozent bestehen. Dies dürfte dabei direkt an der Art und Weise, wie sich das Corona-Virus verändert, liegen.
-
* Dänische Studie bewies: Immunität besteht bei (fast) allen Probanden nach Kontakt mit dem Virus
-
* Auch Geimpfte haben oft „Erinnerungs-Antikörper“: Keine naive Bevölkerung
-
* Die „Stachel“-Proteine verteilen sich im ganzen Körper, diffuse Immunantwort. Nach Zweitimpfung auffälliger Befund.
Impfung für Kinder ein „absolutes No-Go“, da kein Nutzen und großes Risiko
-
* Anteil an Gerinnungsstörungen bei Geimpften womöglich weitaus höher als bislang angenommen ....UNBEDINGT ALLES LESEN !!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang