Zweier-Regierungskoalition immer unwahrscheinlicher

CSU wenige Tage vor der Wahl nur noch bei 33 Prozent

Eine Alleinregierung der CSU nach der kommenden Landtwagswahl in Bayern ist ausgeschlossen. Die Zahlen sind einfach zu schlecht. Selbst ein Zweier-Regierungsbündnis wird immer unwahrscheinlicher.

Screenshot München TV
Veröffentlicht: | von

Die CSU befindet sich wenige Tage vor der Landtagswahl in Bayern in den Umfragen im freien Fall. In aktuellen Umfragen liegt sie derzeit bei 33 Prozent Stimmenanteil. Bei der vorhergehenden Landtagswahl am 15. September 2013 erreichte sie noch 47,7 Prozent - und empfand das schon als schlechtes Ergebnis. Der permanente Schlinger- und Zickzack-Kurs sowohl der Partei wie auch eines ihrer bekanntesten Repräsentanten in für die Bürger sehr wichtigen Fragen lässt aber offensichtlich die Zuversicht und das Vertrauen in die CSU schwinden.

Markus Söder, der seinen Vorgänger auf mindestens diskutbale Weise nach Berlin und in das Amt des Bundeninnenministers »weggelobt« hat, wird sich also nach der Wahl für das schlechteste jemals bei einer Landtagswahl in Bayern erzielte Ergebnis der CSU zu verantworten haben. Man darf schon jetzt darauf gespannt sein, welche Konsequenzen Söder dann ziehen wird.

Auch die Suche nach nur einem Koalitionär, um eine tragfähige Regierung zu bilden, wird alles andere als einfach. Einerseits ist der CSU und ihren Vertretern eine gewisse Arroganz eigen, die Gespräche mit den anderen Parteien erschweren dürfte: andererseits ist es bei den derzeitigen Umfrageergebnissen sehr wahrscheinlich, dass es einer Dreier-Koalition braucht, um eine tragfähige Regierung zu bilden.

Mathematisch würde es heute lediglich und das auch nur ganz knapp für eine Schwarz-Grüne-Koalition reichen. Setzt sich der Kursverlust der CSU aber in der Geschwindigkeit der letzten Wochen fort, so ist auch mit dieser Variante Essig.

AfD, Freie Wähler und SPD liegen in den Umfragen auf einem Niveau und werden sicher in den bayrischen Landtag einziehen. Für die FDP kann es eng werden, dürfte aber reichen; für die Postkommunisten der mehrfach umbenannten SED bleibt auch in der kommenden Legislatur lediglich ein Platz auf der Zuschauerbank.

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Erdö Rablok

Die Grünen Kommunisten werden zu hoch eingeschätzt. Hier werden Wunsch und Wirklichkeit vermengt. Umgekehrt ist es bei der AFD und CSU. Die CSU wird aber, trotz ihres zweifellos fähigen Ministerpräsidenten Söder, eine sehr deftige Watschn bekommen. Ursache ist ihre Feigheit. Wer sich mit Merkel ins Bett legt und mit an der Vernichtung von Volk und Staat arbeitet, verliert.
Wer mitarbeitet, dass die Merkel zum Teufel gejagt wird, wird gewinnen.

Gravatar: Sting

DER WESTEN BESTEHT NUR AUS THEATER-DEMOKRATIEN
-
Abgesehen davon, dass speziell Deutschland immer noch unter dem Kuratel der Besatzungsmächte USA und GB steht, sind selbst auch diese Länder keine wirklichen Demokratien.
-
Im Westen herrschen hinter den Kulissen einzig und alleine die Herren Rothschild, Soros und Freunde, auch mit aller mach der von ihnen kontrollierten Presse..
-
Sie alleine bestimmer durch inthronisierte und bezahlte Politiker was zu geschehen hat und wer unsere Freunde und Feinde sind.
-
Feinde sind natürlich die Länder, die sich nicht dem Willen dieser Mafia unterstellen (Russland und China), aber auch dieser Aspekt ist ja wichtig für sie, denn er befördert ja immer wieder die militärische Produktion an der diese Herrschaften reichlich verdienen.
-
Was die Migrantenüberschwemmung anbelangt, kann man auch hier deren Interessen vermuten. Einerseits die Ankurbelung der Wirtschaft durch Neubürger und andererseits die Zerstörung der heimischen Kulturen durch Vermischung und somit die Degeneration zu sklavischen Dumm-Bürgern die leicht zu lenken sind.
-
Wir als Bürger sind nun gefordert uns mit aller Macht gegen diesen Einflüsse zu wehren, indem wir auf keinen Fall die ALTPARTEIEN wählen dürfen !!!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „AfD, Freie Wähler und SPD liegen in den Umfragen auf einem Niveau und werden sicher in den bayrischen Landtag einziehen. Für die FDP kann es eng werden, dürfte aber reichen; für die Postkommunisten der mehrfach umbenannten SED bleibt auch in der kommenden Legislatur lediglich ein Platz auf der Zuschauerbank.“

Da der Aufstieg der AfD in Bayern wohl besonders auch in der Verantwortung der Grünen liegt https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/csu-generalsekretaer-gruene-mitverantwortlich-fuer-afd-aufstieg,R38gDLi:

Ist es deshalb völlig ausgeschlossen, dass die AfD die CSU noch überholt und der Hofreiter Anton dem bayrischen AfD-Chef Martin Sichert hernach ein Koalitionsangebot macht - um es wenigstens nur zu einem Zweier-Regierungsbündnis kommen zu lassen???

Gravatar: H.M.

Gott schütze Bayern!

Meine Güte, die Grünen bei 18% als zweitstärkste Kraft, das ist ja ein Horrorfilm.

Die hypermoralischen Apostel und ihre Lakaien in der Lückenpresse haben ganze Arbeit geleistet, wenn fast jeder fünfte Bajuware, Schwabe und Franke die Grünen wählen würde, die eine Politik wie Merkel hoch Zwei betreiben würden!

Gravatar: Sting

Eva Maria Griese kommentiert
-
Berlin und Paris gelten als die letzten Hochburgen des Tiefen Staates in Europa

Beide Regierungen befinden sich auf dem Schleudersitz, auch wenn sie sich noch so anstrengen, ihre Völker zu belügen. Sie versuchen beide massiv, ihrer Oppositionspartei Steine in den Weg zu legen, der AfD genauso wie der Assemblement National von Marine Le Pen.
-
Dazu gehört auch, dass unbedingt die Wahrheit über Aktionen und Finanzierung der Antifa offengelegt werden müssten. Ein Schleudersitz deshalb, weil diese Regierungen versagt haben und sich beträchtlicher Protest in den eigenen Reihen tummelt.
-
Hinzu kommt, dass sie mit sehr großer Wahrscheinlichkeit von den Versiegelten Anklagen in den USA betroffen sind, die sich auf alle Deep State-Netzwerke beziehen.

Gravatar: karlheinz gampe

Das geht auch noch tiefer für die Steigbügelhalter der roten, verlogenen CDU DDR Betonkopp Merkel !

Gravatar: Theo

Ich finde deutsche Liedermacher des Zeitgeistes so super satirrrrisch:

Die Berliner Rapper-Combo K.I.Z., die bereits beim Linksextremisten-Konzert in Chemnitz mit ihren gewaltverherrlichenden Texten brillierte, legte auf dem Münchner Oktoberfest nochmals nach. „Ich ramm die Messerklinge in die Journalistenfresse“ ist auf einem Lebkuchenherz in Zuckergussschrift zu lesen.

So reimt sich zum Beispiel auch ganz hervorragend:

"Ich ramm die Messerklinge in die Präsidentenfresse“.

Ja welcher Präsident denn? Na also vom Taubenzüchterverein oder vom Fußballclub, oder so. Oder der Präsident von irgendeinem der 179 Nationen. Da kann man sich ja was aussuchen. Für jeden Mörder und der es gerne sein möchte ist da schon was dabei. Alles Satire und freie Kunst natürlich.

Oder, was sicher jeder Psychopath auch witzig fände (und die sollen sich ja auch mal über Kunst und Satire freuen dürfen): "Ich ramm die Messerklinge in die Politikerfresse“.

Oder: "Ich ramm die Messerklinge in die Musikerfresse“.

Also, die Liedtexte deutscher Musikgruppen sind einfach geil und Kanalrattenartig prollig, wat eeeehhh?

Also wählt bitte alle CDU/CSU, SPD und GRÜNEN, so dass sich bloß nichts ändert.

"Keine Experimente" - wie der alte Adenauer so richtig schön gesagt hat.

Gravatar: Harald Schröder

Söder gibt GroKo Schuld an schlechten CSU-Umfragewerten

Angesichts neuer schlechter Umfragewerte der CSU zwei Wochen vor der bayerischen Landtagswahl geht Ministerpräsident Markus Söder (CSU) auf Distanz zur Berliner Regierungs-Koalition: "Das sind alles Zahlen, die unglaublich geprägt werden durch Berliner Politik", sagte Söder

Hitlergruß-Mann von Chemnitz bei der Antifa in Berlin wieder aufgetaucht
Der viel beschworene und für tonnenweise Bessermenschen-Entsetzen sorgende Hitlergruß-Mann von Chemnitz. Nun scheint er wieder aufgetaucht zu sein. Und zwar vorgestern in Berlin bei den Gegendemonstranten, die nicht nur gegen die große, sicher teilweise fragwürdige Patrioten-Demo auf die Straßen gingen, sondern dann auch noch Hetzjagd auf „Rechte“ und Polizisten zu machen.
https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

Gravatar: P.Feldmann

Daß die Leute die Grünen-Islamisierer als zweitstärkste Partei wählen, zeigt, daß das mit dem Denken und Verstehen der Zusammenhänge in Bayern nicht so recht gelingen will. Ihr macht den Bock zum Gärtner!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang