CDU-Vorsitzkandidat Norbert Röttgen:

Corona-Maßnahmen Muster für Umgang mit Klimawandel

Immer mehr Politiker machen deutlich: Die Corona-Maßnahmen sind ein Testlauf für die Politik der Zukunft.

Tim Reckmann (Originally uploaded by Tim Reckmann), CC BY-SA 3.0 DE, via Wikimedia Commons
Veröffentlicht:
von

Nach Karl Lauterbach, SPD, hat nun auch ein führender Politiker der CDU deutlich gemacht, dass die Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus nur ein Vorspiel auf Kommendes sind. In einem Gespräch mit der Welt hat der Kandidat für den CDU-Bundesvorstand, Norbert Röttgen, erklärt, in der Krise seit dem Frühjahr haben die Bürger »einen aktiven Staat erlebt«. Dieser Staat hätte gezeigt, dass er »in der Lage ist, sie zu schützen.«

Von der Corona-Krise wechselt Röttgen dann ähnlich plötzlich wie sein Kollege Lauterbach zum Thema Klimawandel. Denn von der Erfahrung der Bürger, dass der Staat sie schützen könne, »profitiert das Krisenmanagement bis heute« – so Röttgen. Und weiter: »Dieses Verhaltensmuster müssen wir auch auf die Klimapolitik anwenden.«

Röttgen sieht die Ausgangslage positiv, da »die Politik durch ihr entschlossenes, rationales und ehrliches Verhalten in der ersten Welle der Pandemie bei vielen Menschen einen enormen Vertrauensgewinn erzielt hat.« Ausdrücklich spricht Röttgen also nicht von Politikern, sondern allgemein von »der Politik«. Konkrete Politiker wie Angela Merkel, Jens Spahn oder Markus Söder stehen nämlich für Dauerpanik und nicht für »rationale Geeignetheit«.

Wenn Röttgen also davon spricht, die Regierung habe »ein tiefgründiges Vertrauen zurückgebracht«, dann will er sich offenbar einreden, dass die Mehrheit der Bürger nicht nur den Lockdown bis zum Abwinken mitmacht, sondern auch alles weitere – also all die Einschränkungen der persönlichen Freiheiten, die Karl Lauterbach in ungewöhnlicher Ehrlichkeit angekündigt hat.

Röttgen streift in dem Gespräch die Frage, ob Geimpfte in Zukunft Sonderrechte genießen – eine perfide sprachliche Verdrehung, um zu verschleiern, worum es eigentlich geht: Ob die Bürger, die sich nicht impfen lassen wollen – und das ist eine deutliche Mehrheit –, eine Sonderbehandlung verdienen. Röttgen ist raffiniert genug, das nicht direkt zu fordern. Aber er fordert es indirekt. Und zwar deutlich.

Röttgen: »Natürlich muss man Schlüsse daraus ziehen, wenn jemand andere nicht mehr gefährden kann. Wenn die praktischen Fragen gelöst sind und es für die Einschränkungen keinen sachlichen Grund mehr gibt, dann müssen sie aufgehoben werden.« – Was Röttgen andeuten will: Die Maßnahmen des Merkel-Lockdowns bleiben für alle, die sich nicht impfen lassen, bestehen.

Und dieses Muster will Röttgen auf den Umgang mit dem Klimawandel übertragen!

Da fragt man sich: Will Röttgen jene Bürger separieren, die mehr CO2 verbrauchen als andere Bürger ? Gibt es einen Stempel ›Klimaleugner‹ in den Ausweis oder Pass ? Oder eine Markierung auf der Brust ?

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: karlheinz gampe

Ist roter CDU Röttgen ein absoluter Idiot ? Denn dieser Staat hat doch mehrfach bewiesen, dass er eben seine Bürger nicht schützen kann. Es ist ein meineidiger Täterstaat, denn dieser Staat hat Mörder, Vergewaltiger und Terroristen ins Land geholt, Erinnert sei hier nur an die Kölner Sylvesternacht, die ca. fast 13 Tage in den verlogenen roten Systemmedien verschwiegen wurde, Stellt CDU Röttgen vor Gericht er ist Mittäter Er ist wie ein SS Buchhalter Gröning zusehen. Klagt ihn an, denn er hat mitgewirkt !CDU Röttgen muss angeklagt werden ! Er darf nicht davon kommen wie viele Nazis und Stasi.Leute.

Gravatar: Werner Hill

Ein Hohn: "Dieser Staat hätte gezeigt, daß er in der Lage ist, sie (die Bürger) zu schützen".

Was dieser Staat gezeigt hat, ist vor allem, wie man die Bürger unterwürfig macht und entmündigt.
Und: von wegen "schützen": daß es keine relevante Übersterblichkeit gibt, beweist, daß lediglich viele "normal" Verstorbene zwecks Panikmache zu Coronatoten erklärt wurden und werden.

Die größte Unverschämtheit aber ist, uns nach den desaströsen Coronamaßnahmen nun auch noch mit der ziemlich unwichtigen Klimapolitik noch mehr schikanieren zu wollen.

Ja, wer Kanzler werden will, muß seine Seele an die Davoser Weltmachtstreber verkaufen und vergessen, daß es einen Amtseid zum Wohle Deutschlands gibt ..

Gravatar: Walter Gerhartz

Ich zeige mal auf wie es in einem normalen Land RUSSLAND, das vom Westen, besonders von unseren undemokratischen ALTPARTEIEN & Hilfssherrifs der NWO als Diktatur verschrieen wird, aber in Wahrheit BEISPIELHAFT ist !!
-
Es gibt eine Maskelpflicht die jedoch nicht übertrieben kontrolliert oder gar bestraft wird. (viele laufen auch in den Shops ganz ohne Maske .. keiner stört sich daran).
-
Es gibt keine Ausgangssperren und keine Bewegungseinschränkungen auch nicht für Gruppenfeiern.
-
Kein Lockdown, ALLE Geschäfte sind 24 Stunden geöffnet.
-
Freizeitparks jeder Art sind offen für die ganze Familie.
-
Schulen und Kindergärten sind alle geöffnet und es gibt kostenloses Essen für die Kinder.
-
Also, so kann es eine WIRKLICHE Demokratie machen ohne zerstörerischen Lockdown und ohne menschlich-psychische Zerstörung Corona zu besiegen.
-
Übrigens der Impfstoff von Russland ist KEIN Impfstoff der unsere Gene angreift und ist über 90% sicher !!

Gravatar: Hajo

Das ist ja so ein SED-Schätzchen, die in der Silvesteransprache die Gesellschaft spaltet in Gut und Böse und wer ihrem Corona-Glauben nicht anhängt, der wird stigmatisiert und als herzlos gebrandmarkt und wer nun immer noch glaubt er hätte es mit einer Demokratie zu tun, wird in einer kommunistischen Wirklichkeit aufwachen und da werden solche Anschuldigungen noch harmlos sein, wenn die erst mal über die Sprache hinaus ihre Werkzeuge anwenden und solche Typen wie auf dem Bild werden nichts ändern, sie sind vom gleichen Geist durchdrungen und deshalb müssen sie alle abgewählt werden, wenn wir neu beginnen wollen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang