Gegen den Druck der Gesellschaft standgehalten

Corona: Französischer General lobt den Widerstand der Ungeimpften

Der französische General Christian Blanchon erklärt offen seine Bewunderung für die Ungeimpften: »Sie haben ihre Jobs verloren, sie haben ihre Karriere vergeudet, sie hatten kein Geld… aber es war ihnen egal. Sie erlitten unzählige Diskriminierungen, Denunziationen, Verrat und Demütigungen … aber sie machten weiter.«

Quelle: Twitter
Veröffentlicht:
von

[Siehe hierzu Video auf Telegramm HIER]

Millionen Menschen haben dem Druck der Corona-Impfkampagnen standgehalten, obwohl sie härtesten Restriktionen ausgesetzt waren.

Der französische General Christian Blanchon erklärt offen seine Bewunderung für die Ungeimpften, die dem gesellschaftlichen und staatlichen Druck standgehalten haben.

Er erklärte unter anderem:

»Selbst wenn ich vollständig geimpft wäre, würde ich die Ungeimpften dafür bewundern, dass sie dem größten Druck standhalten, den ich je gesehen habe, einschließlich von Ehepartnern, Eltern, Kindern, Freunden, Kollegen und Ärzten. Menschen, die in der Lage waren, einen solchen Charakter, Mut und kritisches Denken zu haben, sind ohne Zweifel die Besten der Menschheit. Sie sind überall zu finden, in allen Altersgruppen, Bildungsstufen, Ländern und Meinungen. Sie sind von besonderer Art; Sie sind die Soldaten, die jede Armee des Lichts in ihren Reihen haben möchte. Sie sind die Eltern, die sich jedes Kind wünscht, und die Kinder, von denen alle Eltern träumen«

Und er ergänzt:

»Sie taten, was andere nicht konnten, sie waren der Baum, der dem Orkan aus Beleidigungen, Diskriminierung und sozialer Ausgrenzung standhielt. Und sie taten es, weil sie dachten, sie seien allein, und sie glaubten, sie seien allein. Von den Weihnachtstafeln ihrer Familien verbannt, haben sie noch nie so etwas Grausames gesehen. Sie haben ihre Jobs verloren, sie haben ihre Karriere vergeudet, sie hatten kein Geld… aber es war ihnen egal. Sie erlitten unzählige Diskriminierungen, Denunziationen, Verrat und Demütigungen … aber sie machten weiter.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Desperado

Laut Ethikrat und Stiko....
Die Corona-Schutzimpfung hat keinerlei Auswirkung auf die Fruchtbarkeit von Frauen und Männern. Sie hilft einem schweren Verlauf und somit auch bleibenden Schäden vorzubeugen.
( Das nach Impfungen aber viele Schwangere ihre Babys verlieren ,davon spricht keiner und man hört auch nichts von Zahlen zu den Impftoten...Für wie verblödet hält man hier das Volk ?

Gravatar: Facherfahrener

Das wichtigste haben wir aber noch nicht geschafft:

Das Übel (Gates,Soros, Schwab u.a.) mit der Wurzel
zu beseitigen.
Im Gegenteil Das Übel wütet ungehindert weiter.

Gravatar: Croata

".....einschließlich von Ehepartnern, Eltern, Kindern..."

Ich kann mir sehr schwer vorstellen das sich die Ehepartner wegen Spritze hassen.... aber, es gibt alles heutzutage !

Gravatar: Hajo

@ Heinz Becker

Ihre Feststellungen sind nicht von der Hand zu weisen und trotzdem weht ein Wind des Wandels durch Europa und der französische General sagt etwas, was im Prinzip in allen Ländern mehr oder weniger zutrifft und es ist nur eine Frage von Zeit, bis der Widerstand überall größer wird, was ja auch zu erwarten war, bei dieser schädlichen Politik, die gegen die eigenen Bürger insgesamt gerichtet ist.

Die Wahl in Niedersachsen sollte man deshalb auch trotz dem vermeintlichen Sieg der Linken positiv sehen, denn eine Kette ist nur so stark wie das schwächste Glied und nachdem die Wähler die Gelben aus dem Landtag hinausgefegt haben, sind diese nun gezwungen in Berlin einen anderen Ton anzuschlagen und das allein wird schon einiges im konservativen Sinne bewegen, wenn sie politisch überleben wollen.

Die FDP wird nun daran gemessen, ob sie sich für oder gegen die Interessen der Bürger entscheidet und so haben die Roten und Grünen zwar in der Abstimmung die meisten Wähler hinter sich gebracht, ihre Entscheidungsfähigkeit wird aber gewaltig darunter leiden und diese Tatsache sollte man positiv zur Kenntnis nehmen, denn die Lawine ist am Anfang auch nicht allzu gewaltig, wenn sie aber im Tal an kommt, dann schon und das ist das wesentliche bei allen Vorgängen, wenn man über das Ergebnis bis zum Ende nachdenkt.

So ganz einfach wird es die rot-grüne Brut zukünftig nicht mehr haben und die äußeren Einflüsse, die noch hinzukommen können sie über Nacht arbeitslos machen und das hätte sie sich redlich verdient, denn wer stets den Hund gegen den Strich bürstet, wird irgendwann mal gebissen und wenn sie das vermeiden wollen, reichen Leckerlis alleine nicht mehr aus, das sollten sie bedenken, bevor sie im Abgrund landen.

Es gibt genügend Beispiele in der Geschichte wo sich einzelne Gruppen über einige Jahrzehnte viel leisten konnten, aber nichts ist in Stein gemeiselt und Unrecht und Willkür wird irgendwannn auch mal erkannt, die Lüge auch und das ist der Stoff für den Wandel der wahrscheinlich schneller kommt als sie annehmen, man darf nur nicht die Nerven verlieren und muß warten können, denn nach jedem Sturm kommt auch wieder Sonnenschein, auch wenn man vorher recht naß geworden ist.

Gravatar: Rita Kubier

Zwei Jahre hat man weltweit und nicht zuletzt in Deutschland die Ungeimpften diskriminiert, beschimpft, benachteiligt und für alles Mögliche verantwortlich gemacht, was ja nach wie vor immer noch mehr oder weniger stattfindet, nur momentan nicht mehr so sehr das Hauptthema ist.
Inzwischen aber stellt sich mehr und mehr heraus, dass sie die Klügeren waren und sind und sie völlig richtig gehandelt haben, indem sie diese Spritzen verweigert haben.
Gleiches scheint sich nun für die Kriegsgegner zu wiederholen. Denn die Menschen, die offen sagen, dass sie Waffenlieferungen an die Ukraine ablehnen, für absolut falsch halten, weil damit der Krieg immer weiter verlängert wird und die Gefahr besteht, dass der sich nach Europa ausdehnt. Auch, wenn sie sich gegen die Aufrechterhaltung der Sanktionen gegen Russland aussprechen, weil diese unsinnig sind, da sie uns unendlich mehr schaden als Russland selbst. Diese Menschen werden jetzt genauso verpönt, verhetzt, diskriminiert, beleidigt und müssen z. T. auch wieder Konsequenzen hinnehmen wie zuvor die Ungeimpften. Zumeist sind die Ungeimpften gleichzeitig auch diejenigen, die diesen ganzen Kriegspropaganda-Irrsinn ablehnen, für die Ukraine frieren, eventuell auch hungern oder sogar diesen Krieg hier im Lande erleben zu müssen. UND, sie machen zu Recht die ROTGRÜNEN Regierenden für diesen selbstmördrischen Wahnsinn, den sie uns, dem Volk antun, verantwortlich.
Zu vermuten und anzunehmen ist jedoch, dass irgendwann AUCH erkannt wird, wie mutig und klug AUCH DIESE Menschen WIEDER waren, die sich dieser irrsinnigen Propaganda widersetzt und getrotzt haben!

Gravatar: Willi Winzig

@Ketzerlehrling 11.10.2022 - 13:04
Ich bin zwar keine Französin, nehme dies aber als Kompliment an. Ich bin immer noch ungeimpft und das bleibt so lang so, bis man mich abführt und zwangsimpft. Nach meinem Blick heute in den Briefkasten war ich doch milde überrascht, als ich ein nettes Schreiben unseres Panikkaspers vorfand, in dem er mich aufforderte, mich impfen zu lassen, denn ich hätte das Lebensalter von 60 Jahren überschritten. Ist das nun Fürsorge, oder unsägliche Impertinenz, Nötigung, gar eine Drohung?

Sehr gut, auch ich und Familie sind weder gestestet noch geimpft oder trage die Sondermüll- Masken. Auch ich habe ein paar Schreiben bekommen, aber die landetete sofort in der großen Ablage. Es interessiert mich nicht was diese Leute von mir wollen. Als Regierung oder Obrigkeit erkenne ich die ohnehin nicht an und mache nicht was die wollen. Ach ja ich bin schon viel älter, dafür aber völlig gesund, denn mein Immunsystem funktioniert dank der fehlenden "fremden mRNS "noch eiwandfrei und das bleibt auch so.
Also durchhalten bis der Spuk vorbei ist.

Gravatar: Lutz

Ich habe Karlchen eine E-Mail zugeleitet:

"Werter Genosse Lauterbach!

Ich bitte, mich künftig nicht mehr mit irgendwelchem Impf-Terror zu belästigen; ich habe keine Lust, das Geschreibsel noch einmal zu entsorgen.

Hoffentlich ist der (H)Ampel-Spuk in Kalkutta an der Spree bald vorbei; es reicht dicke!!!

Ich bin übrigens kein Mitglied der Norwegenmajor-Frahm-Partei."

Gravatar: Lutz

Ich habe meiner Krankenkasse zum Impf-Terror folgendes mitgeteilt:

"Der impf- und masken-geile Gesundheitsminister-Darsteller Klabauterbach - Nachfolger der unfähigen Frau Bankkaufmann*in Spahn - hatte Sie gebeten, mir sein Geschreibsel in Sachen Impf-Terror zuzuleiten. Dies legt den Schluß nahe, daß die Impf-Mafia verdammt gut schmieren muß, weil sie sich an der P-l-andemie dumm und dämlich verdient.

Mir ist jeder Schriftverkehr von diesem Scharlatan unerwünscht. Ich wäre dankbar, wenn Sie mir kein Schreiben von diesem Totalversager, dem allerdings der Fressenlappen sehr gut steht, mehr zuleiten würden. Ich habe keine Lust, diesen Dreck noch einmal zu entsorgen."

Das Schreiben habe ich zerrissen und - unfrankiert natürlich im großen Umschlag - dem BM für Gesundheit, Friedrichstraße 108, Berlin, zugeleitet.

Gravatar: Heinz Becker

Schön und gut, aber die Deutschen machen in der Mehrheit einfach weiter. Die Wahl in Niedersachsen hat gezeigt, dass zu wenige Menschen realisiert haben, dass die Altparteien-Pokitiker und - innen lügen und lügen und lügen und lügen, schlimmer noch, sie lachen über uns.

God bless the Trump!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

»Selbst wenn ich vollständig geimpft wäre, würde ich die Ungeimpften dafür bewundern, dass sie dem größten Druck standhalten, den ich je gesehen habe, einschließlich von Ehepartnern, Eltern, Kindern, Freunden, Kollegen und Ärzten. Menschen, die in der Lage waren, einen solchen Charakter, Mut und kritisches Denken zu haben, sind ohne Zweifel die Besten der Menschheit.“ …

Woraus erneut deutlich wird, dass wir Ungeimpften uns nicht von den Regierungen hinters Licht führen ließen … aber auch deshalb nach wie vor auch als bezeichnet werden!!!

In den USA verlangt man noch immer:

„Psychiatrie für Impfverweigerer“!!!
https://tkp.at/2022/10/09/aerztecollege-psychiatrie-fuer-impfverweigerer/

Ja mei: Wenn das mal erst dieses geistig so gesunde(?) Karli mitbekommt!!!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang