Amerikanischer Oberst a.D. warnt vor Eskalation

Col. Richard Black: USA führen die Welt in einen möglichen Atomkrieg

Col. Richard Black erinnerte an die Situation in Europa 1914, als ein »Dominoeffekt von Allianzen, Wut und Medienhysterie« zur Eskalation und schließlich zum Weltkrieg mit 14 Millionen Toten geführt habe.

Foto: Screenshot Youtube/Schiller-Institut
Veröffentlicht:
von

[Siehe Video auf YouTube HIER]

Der amerikanischer Oberst a.D. der U.S. Marines und Ex-Senator des Staates Virginia, Col. Richard H. Black warnt vor einer Eskalation des Russland-Ukraine-Krieges. Die USA würden mit ihrer Politik die Lage verschärfen und mutwillig die Gefahr eines Atomkrieges zwischen Russland und dem Westen heraufbeschwören.

Er vergleicht den Krieg in der Ukraine mit vielen anderen Krieges der USA wie beispielsweise jüngst in Syrien. In fast allen fällen seien es Stellvertreterkriege, bei denen Staaten, Armeen, Rebellen, Terroristengruppen oder Minderheiten von den USA motiviert, unterstützt oder gar bewaffnet werden. Was in der Ukraine ablaufe, erinnere stark an die Verhältnisse in Syrien: 

»Die Vereinigten Staaten verfolgen eine strategische Politik des Einsatzes von Stellvertretern, um Krieg zu führen. Und unser Ziel war es, die rechtmäßige Regierung Syriens zu stürzen, und um das zu erreichen, haben wir Stellvertreter eingesetzt, die die abscheulichsten aller Terroristen waren. Etwas ganz Ähnliches geschieht derzeit in der Ukraine.« 

Die USA würden den Krieg in der Ukraine mit ihren Waffenlieferungen und ihrer Unterstützung anspornen: »Den Vereinigten Staaten und der NATO ist es egal, wie viele Ukrainer sterben. Nicht die Zivilisten, nicht die Frauen, nicht die Kinder, nicht die Soldaten.«

Die Russen seien im Krieg bisher sehr zurückhaltend gewesen:

»Aber es ist erstaunlich, zu sehen, dass Russland den Luftraum beherrscht. Sie haben die Bahngleise noch nicht ausgeschaltet. Sie haben keine Kraftwerke ausgeschaltet. Sie haben so viele Dinge nicht ausgeschaltet. Sie haben kein Gebäude im Zentrum von Kiew, der Hauptstadt der Ukraine, bombardiert; sie haben nicht das Gebäude bombardiert, in denen das Parlament tagt. Sie waren in diesen Dingen unglaublich zurückhaltend und haben gegen jede Hoffnung gehofft, dass ein Frieden erreicht werden könnte.«

Anders seien die USA mit dem Irak verfahren:

»Schauen wir auf die Kriege zurück, die wir geführt haben, als wir in den Irak einmarschiert sind, dem ›Shock and Awe‹ – wir haben praktisch alles im Irak zerstört, alles von Bedeutung. Wir haben militärische und zivile Ziele bombardiert, ohne viel Unterschied. Die Koalition flog 100.000 Einsätze in 42 Tagen. Vergleichen Sie das mit den Russen, die im gleichen Zeitraum nur 8.000 Einsätze geflogen haben. 100.000 amerikanische Einsätze gegenüber 8.000 in etwa der gleichen Zeit. Ich denke, dass die Russen eher selektiv vorgegangen sind. Die Philosophie von Shock and Awe besteht darin, alles zu zerstören, was für die Aufrechterhaltung des menschlichen Lebens und für das Funktionieren einer Stadt notwendig ist. Man legt die Wasserversorgung, die Stromversorgung, die Heizung, das Öl, das Benzin lahm; man zerstört alle wichtigen Brücken. Man macht immer weiter und zerstört alles.«

Col. Black warnt davor, dass die USA den Krieg in der Ukraine und die damit verbundenen Risiken unterschätzen, weil er weit weg ist und Europa dazwischen liegt. Doch Russland habe ein riesiges Atomwaffenarsenal, das die USA an jedem Punkt treffen kann.

Zur Gefahr, dass die Entwicklung zu einem Atomkrieg führen könnte, erklärte er, dass es ein regelrechte Hasard-Spiele seien, auf die man sich einlasse. Er erinnerte an die Situation in Europa 1914, als ein »Dominoeffekt von Allianzen, Wut und Medienhysterie« zur Eskalation und schließlich zum Weltkrieg mit 14 Millionen Toten geführt habe.

[Siehe Video auf YouTube HIER]

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: asisi1

Die USA haben es doch schon in Japan ausprobiert!
Damals war der Krieg schon entschieden, aber die Amis wollten die Auswirkungen testen.
Mir ist es ein Rätsel, wie der größte und brutalste Staat der Welt, immer die Schuld auf andere abwälzen kann!

Gravatar: winfried

Die Medien werden geführt von Menschen! Wenn Medien in den Krieg hetzen sollten sie den Krieg zu spüren bekommen!

Gravatar: Barbara Schmidt

Wenn, dann wird die Welt weder von der USA, weder von Russland oder China, sondern von allen in einen moeglichen Atomkrieg gefuehrt, welche sich zwangsbesteuern und mit ihren eigenen Steuern ueber Schulen, Medien und steuerlich unterhaltenen Gottglauben verdummen und versklaven liessen. Nicht zuletzt auch von jenen, die wertvolle Informationen ihren Mitmenschen vorenthalten, wenn diese nicht mit ihren als Wahrheit propagierten Unwahrheiten uebereinstimmen.
Eine ca. 2000 alte, vielfach gefaelschte codierte Schrift, die von jeglicher zweiten Herrschaft ausser der des Erbauers der Erde, naemlich des ihres zwanglosen Gottes abraet und vor schwersten Selbstbestrafungen warnt, sagt den Abgang unserer
Menschheit infolge zweier Boliden aus dem All voraus.
Die infolge des Wissenschaft und Technik bedingten Rueckstandes durch jegliche zweite zwangssteuerliche Staatssklaven-Herrschaftsformen entstanden sei. Und so begruendet nicht abgewendet werden konnte.
Denkbar ist nun, dass diese Boliden vor einer atomaren Selbstvernichtung dieser Menschheit, informativ auch vorenthalten, eintreffen.

Gravatar: Amin S.

Russland hat bereits klar gestellt, dass sie mit lediglich 4 Langstreckenraketen die gesamte Ost- und Westküste der USA in Schutt und Asche legen können. Welcher Wahnsinnige will da noch einen Krieg provozieren?

Auch sämtliche Bunker können mit Hyperschallraketen geknackt werden. Welcher Wahnsinnige will da noch einen Krieg?

Und selbst wenn Russland vorher in Schutt und Asche liegen sollte, haben sie das System "Perimeter". Es kann selbstständig ohne menschliche Hilfe Atomraketen abschießen, wenn die Radioaktivität an verschiedenen Messpunkten in Russland einen bestimmten Grenzwert übersteigt! Wer will hier noch ernsthaft an einen Krieg denken?

Gravatar: Fritz der Witz

Während oberirdisch die Atombomben detonieren, feiern die selbsternannten Verbrecher-EUGENIK-Eliten in ihren vollklimatisierten Bunkern die REDUKTION der MENSCHHEIT mit Schampus und feinen Häppchen.

Gravatar: Thomas

Die wahren Schuldigen benennt er aber nicht, nämlich
die US Vangurdplutokratie, welche mit ihrem Vater dem
Satan nach der Weltherrschaft streben.

Gravatar: WF BECK

Die Ukraine muß den Krieg gewinnen! Hirnrissige Aussage des Baerbocks. Die ehemalige Friedenspartei, ist zur Kriegstreiberpartei mutiert. Tote pflastern ihre politischen Wege. Es wäre mal an der Zeit, daß Kriege auf amerikanischen Boden ausgetragen werden. Seit 1945 befinden dich die USA immer in einem bewaffneten Konflikt. Putin, wird nicht als Verlierer aus diesem Krieg hervorgehen.

Gravatar: Jabber

Col Black hat das Vorgehen der Russen sehr gut beschrieben. Aber noch bekommt die Lüge immer neue Nahrung. Es geht bereits soweit, dass Selenski einfach unwidersprochen sagen kann, dass die Ukraine in die EU kommt. Genau da gehört sie aber nicht hin. Eine EU, die sich nach der NATO richtet, ist deren Untergang.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Zur Gefahr, dass die Entwicklung zu einem Atomkrieg führen könnte, erklärte er, dass es ein regelrechte Hasard-Spiele seien, auf die man sich einlasse. Er erinnerte an die Situation in Europa 1914, als ein »Dominoeffekt von Allianzen, Wut und Medienhysterie« zur Eskalation und schließlich zum Weltkrieg mit 14 Millionen Toten geführt habe.“ ...

Darf ich deshalb davon ausgehen, dass die Briten nun per US-Diktat agieren, wenn ´sie` es sind, welche Kiew nun Langstrecken-Raketensysteme liefern
https://www.n-tv.de/politik/Briten-liefern-Kiew-Langstrecken-Raketensystem-article23379564.html,
... da ein Ex-Nato-General scheinbar bereits festlegte, im Spätsommer damit die Kriegswende herbeizuführen?
https://www.n-tv.de/politik/08-02-Ukraine-setzt-Luftwaffe-bei-Cherson-und-Mykolajiw-ein--article23143824.html

Wobei es selbstverständlich wichtig ist, dass Selenskiy & Co. sicherlich schon deshalb ihrem(?) Volk zunächst die Identität nehmen
https://report24.news/swjatogorsk-ukrainische-armee-soll-bei-abzug-historische-holzkirche-angezuendet-haben/,
weil dies zur Kriegsführung der Amis scheinbar irgendwie dazu gehört
https://www.deutschlandfunkkultur.de/zerstoerung-von-kulturstaetten-barbarischer-akt-religioeser-100.html
und vom Rest der westlichen Welt augenscheinlich dankbar angenommen wird!
https://www.deutschlandfunk.de/unesco-welterbe-die-reichen-erfahrenen-laender-sind-im-100.html

Weil die NATO-Russland-Grundakte etwa darauf ausgelegt wurde, dass sie die bestehenden Probleme nicht löst
https://deutsch.rt.com/international/140173-nato-russland-grundakte/,
... um ´den Bären entsprechend jagen` zu können?
https://deutsch.rt.com/international/140008-us-cyberchef-raumt-angriffe-gegen/,

Ist es dabei nicht auch ´ganz besonders wichtig`, das Vergangene zu vernichten?
https://www.deutschlandfunkkultur.de/zerstoerung-von-kulturguetern-was-das-vergangene-100.html

Wen wundert´s da noch, dass Russlands früherer Präsident Dmitri Medwedew auch Bundeskanzler Olaf Scholz scharf angriff?

„In einem Artikel unter der Überschrift "Ukrainisierte Leberwurst" schreibt er, Scholz verfolge aus neo-imperialistischen Motiven und aus wirtschaftlichen Interessen Deutschlands heraus eine Eskalationslinie im Ukraine-Konflikt, an deren Ende es keine Ukraine mehr geben werde“!!! ...
https://deutsch.rt.com/podcast/140261-will-deutschland-vom-untergang-ukraine-profitieren-medwedew/

Gravatar: Karl

Nicht nur die USA führen uns in einen Atomkrieg, auch die Grünen arbeiten fest daran,,,

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang