Die Kriegshetze in den Medien und in der Politik müsse endlich aufhören

Christoph Hörstel warnt vor akuter Atomkriegsgefahr

In einem Fernseh-Interview des österreichischen TV-Programms »Auf1« vor wenigen Wochen erklärte Hörstel, dass die Gefahr eines Atomkrieges real sei. Wörtlich sagte er, man stehe »einen Millimeter vor einem Dritten Weltkrieg«.

Foto: Screenshot YouTube
Veröffentlicht:
von

[Siehe hierzu Video HIER]

In mehreren Interviews hat der bekannten Journalist und Publizist Christoph Hörstel erklärt, dass die Zuspitzung der Ukraine-Krise eine lange Vorgeschichte habe und hauptsächlich von globalen Kräften herbeigeführt wurde, denen die nationalen Interessen der einzelnen betroffenen Länder egal seien.

In einem Fernseh-Interview des österreichischen TV-Programms »Auf1« vor wenigen Wochen erklärte Hörstel, dass die Gefahr eines Atomkrieges real sei. Wörtlich sagte er, man stehe »einen Millimeter vor einem Dritten Weltkrieg«. Wenn der Westen weiter provoziere, könnte sich Russland zum atomaren Erstschlag genötigt sehen, was nur verhindert werden könne, wenn die Kriegshetze endlich aufhört. Er sei sich bei seinem letzten Besuch in Russland klar geworden, dass es den Russen in der Sache todernst ist. Es sei offensichtlich, dass westliche Staaten wie die USA, Frankreich oder Großbritannien aktive Militärs oder Geheimdienste in der Ukraine haben. 

Die Lage im Donbass sei seit Jahren von Krieg und Bürgerkrieg geprägt, und die Russen seien sich bewusst, dass es dort gegen russische Minderheiten geht. Daher seien die Entscheidungen der militärischen Operation nicht allein auf Putin zurückzuführen. Hörstel ist der festen Auffassung, dass andere russische Präsidenten genauso agiert hätten, weil es auch die russische Öffentlichkeit so fordert. Vielmehr sei man in Russland überrascht, mit welcher Vehemenz der Westen die russischen Sicherheitsinteressen leugne. Selenski sei eine Puppe des CIA, gibt Hörstel zu bedenken. Doch der Westen behandle ihn wie einen seriösen Staatsmann. Auch das werde in Russland als absurd wahrgenommen.

Russland habe immer wieder davor gewarnt, erinnert Hörstel zuvor auch in anderen Interviews, die NATO nicht weiter nach Osten auszudehnen. Dennoch ist die NATO unter Federführung der USA bis auf das Gebiet der ehemaligen UdSSR vorgerückt. Russland hat immer wieder versucht, gute Beziehungen zu Deutschland aufzubauen. Und auch in Deutschland gab es lange Zeit das Bestreben, gute Beziehungen zu Russland zu pflegen. Doch Kräfte von außerhalb haben Deutschland und viele andere europäische Länder dazu gebracht, sich gegen Russland zu stellen.

Russland habe Deutschland lange Zeit für einen verlässlichen Partner in Europa gehalten. Daher haben die Russen auch die Nord-Stream-Pipelines nach Deutschland führen lassen und nicht zu einem anderen europäischen Land. Doch Angela Merkel hat die Verantwortung über diese Entwicklung an die EU-Kommission abgegeben und sich somit als verlässlicher Partner Russlands entzogen.

Es zeige sich noch an vielen anderen Phänomenen, wie die Regierungen verschiedener europäischer Staaten immer wieder gegen ihre eigenen Interessen agieren, und dafür sogar in Kauf nehmen, unpopuläre Dinge zu beschließen, die ihnen die nächste Wahl kosten könnten.

Hörstel verweist darauf, dass die Sanktionen gegen Russland Deutschland selbst schaden. Obwohl unzählige Unternehmen klar gemacht haben, dass bestimmte Sanktionen, die die Energiepreise enorm nach oben treiben, die wirtschaftliche Existenz gefährden. Und trotzdem hat die Scholz-Ampel-Regierung nur Stunden später Sanktionen angekündigt, die eben diese Folgen haben werden. Warum dieses selbstschädigende Verhalten? Nach Christoph Hörstel ist klar: Weil hier globalen Netzwerken gehorcht wird und die Interessen der deutschen Bürger und selbst der großen deutschen Industrieunternehmen wenig zählen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Walter

@
harald 44 alias Hebold 23.6.2022

Sind sie jetzt wieder auf normal gepolt. Übrigens habe ich einige Namen
in der von Ihnen genannten Partei gefunden, welche auf dem allgemeinen
niedrigen Niveau liegen.

[Anm. d. Redaktion: Hier wurden Namen zusammengebracht, die nicht zusammengehören. MfG]

Gravatar: dankefürnichts

Mittlerweile können mich die Ukrainer kreuzweise. Erst jahrelang Russen im Donbass und in der ganzen Ukraine entrechten, quälen, vergewaltigen und ermorden und sich jetzt als Opfer aufspielen!

Dieses korrupte Rattenloch Ukraine interessiert auch sonst niemanden. Nicht die USA, nicht GB, nicht Selenski - sie benutzen es lediglich für ihre dreckigen Intrigen und gieren nach mehr Macht. Wer da mitmacht, ist ein Verbrecher.

Gravatar: I. Mayer

Sorry, aber Herr Hörstel hat in allem was er sagt recht. Der Ukrainekrieg war und ist nicht unser Krieg und wir haben uns schon längst zu weit eingemischt, das kann ins Auge gehen!

Gravatar: Artur Undert

Die amis denken das zwischen uns 6000 km Salzwasser genug Sicherheit für Sie bietet.
Aber wo wollen sie dann ihre versaute Genprodukte und Fracking-Mißt verkaufen incl. Cola, Pepsi und anderen dickmachenden Mißt?
Bei weiteren Waffenlieferungen besteht diese große Gefahr!

Gravatar:

Wir sollten uns nichts vormachen, die Ukraine passt zur EUSSR ...

https://www.youtube.com/watch?v=UoRRXkfLIkA

https://youtu.be/aakqpOO3NpE?t=12

https://www.youtube.com/watch?v=KMZbs6zu5PU

https://menschundrecht.de/blog%20rot%20forum%20rot%20memory%20rot%20truth%20rot.pdf#page=3 ,

... zur "westlichen Wertegemeinschaft" und besonders zu Deutschland ...

https://www.spiegel.de/ausland/eu-gipfel-warum-bruessel-die-zeitenwende-braucht-a-cf6f0a1a-c6f6-4930-b71f-3f39e71e6308 ,

... wie der A. auf den Eimer ...

https://www.youtube.com/watch?v=FsP2vEWcn7U&t=190s .

Gravatar: peter

ich gehe davon aus das der 3. weltkrieg vor der haustür steht, als atomkrieg. europa wird verdampfen, die usa wird es nicht mehr geben. die geisteskranken deutschen linksgrün faschistischen politiker hetzen weiter gegen einen freund der es in den letzten jahrzehnten erst möglich gemacht hat das die europäischen länder ökonomisch gut da standen. eben durch die günstigen bodenschätze aus russland. jetzt zerstören sie, die dümmsten der deutschen nation, ihre eigene existens und die des deutschen volkes.

Gravatar: Hajo

Die USA dabei zu benennen ist zu kurz gesprungen, hier sind genau die am werkeln, die die Welt beherrschen wollen und dabei ihren idealen Kandidaten aus den eigenen Reihen in der Ukraine gefunden haben und zusammen mit der gekauften Politik versuchen sie schon lange ihre globalistischen Pläne umzusetzen, bis ihnen der eurasische Raum gehört, so meinen sie zumindest, was aber gründlich schief gehen kann, wenn sie ihre Phantastereien nicht lassen und vernünftig werden und gleichzeitig ihre alten Animositäten Richtung Rußland und anderswo überwinden.

Gravatar: harald44

Was die geistig beschränkten GRÜNEN auch nie kapieren werden, das ist der Umstand, daß die Ukraine ein wunderbares Versuchsgelände für "den Westen, inkl. der BRD" und Rußland abgibt, um ihre jeweils modernen Waffen unter kriegsmäßigen Bedingungen testen zu können. Ukrainische Menschenverluste spielen dabei keine Rolle.
Aber so sind die GRÜNEN mit ihrer Doppelmoral: Kriegsdienst verweigern, Frieden schaffen ohne Waffen, Soldaten sind Mörder, usw., um dann, wenn es irgendwo einen Krieg gibt, diesen mit Begeisterung anzuheizen - selbstverständlich ohne eigenen Einsatz.
Daß dabei auch zumeist kinderlose Politfrauen eine unrühmliche Rolle der unnatürlichen Kriegsgeilheit spielen, bewerte ich als ein Zeichen der westlichen Degeneration.

Gravatar: Ketzerlehrling

Dann wird die Weltbevölkerung endlich dezimiert, auch die, die unter Artenschutz stehen.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „In einem Fernseh-Interview des österreichischen TV-Programms »Auf1« vor wenigen Wochen erklärte Hörstel, dass die Gefahr eines Atomkrieges real sei. Wörtlich sagte er, man stehe »einen Millimeter vor einem Dritten Weltkrieg«. ...

Darf ich daraus folgern, dass die auch für ´mein` Empfinden völlig gewissenlosen, westlichen – sich selbst zu dessen Eliten - Ernannten etwa bemerkelten, bei der Abzocke - und damit zusammenhängenden Unterdrückung der Völker dieser Welt weit übertrieben zu haben?

Mit der Folge suizidalem Gedankenguts – wobei sie gutem(?) Gewissens alles Leben auf der Erde mit aktiver Hilfe der Grünen & Co. zerstören ... um auch den ´ethischen` Aspekt zu beachten???

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang