Zahl der Opfer nach wie vor unbekannt

Christliches Krankenhaus in Gaza von Palästinenser-Rakete getroffen

Vor einigen Tagen traf eine Rakete das christliche Al-Ahli-Krankenhaus in Gaza. Die Hamas sprach von einem israelischen Angriff, der 500 Opfer gefordert haben soll. Das entspricht nicht den Tatsachen. Die Rakete wurde von der Hamas selbst abgeschossen. Ob das Krankenhaus wirklich das Ziel war, ist allerdings ebenso zweifelhaft wie die angegebene Zahl der Opfer.

Bildschirmfoto
Veröffentlicht:
von

Der Einschlag einer Rakete in das im Jahr 1888 von britischen Missionaren errichtete Krankenhaus in Gaza sorgte weltweit für Aufsehen. Die Hamas war schnell dabei, Israel für den Angriff, der angeblich über 500 Menschenleben gefordert haben soll, verantwortlich zu machen. Einige deutsche Mainstreammedien, auch der per Zwangsabgabe finanzierte öffentlich-rechtliche Rundfunk, übernahmen unreflektiert und ohne eigene Recherchen die Hamas-Propaganda und beeilen sich jetzt, mächtig zurückzurudern.

Die Faktenlage sieht nämlich ganz anders aus. Unweit des Krankenhauses hatte die Hamas eine eigene Raketenstellung errichtet (wie erbärmlich kann man eigentlich sein, eine Raketenstellung in der Nähe eines Krankenhauses aufzubauen?), um von dort Zerstörung, Mord und Terror über die Zivilbevölkerung Israels zu bringen. Eine der in einer Salve abgefeuerten Raketen aber hatte offensichtlich einen Defekt und flog nicht in Richtung Israel, sondern direkt auf das Krankenhausgelände und detonierte dort (siehe Video hier).

Auch scheint der angebliche Treffer im Krankenhaus mit der hohen Zahl an Verlusten nicht der Faktenlage zu entsprechen. Vielmehr ist es wohl so, dass die Rakete aufgrund des Defektes noch in der Luft in zwei Teile zerbrach und diese auf dem Boden aufschlugen. Der kleinere Teil, vermutlich der Raketenmotor, schlug in größerer Distanz zum Krankenhaus auf den Boden, der größere Teil traf den Parkplatz in unmittelbarer Nähe zum Hospital. Auch die Beschädigungen an dem Krankenhaus, die ausschließlich die  direkt am Parkplatz befindlichen Gebäude betreffen, spricht eindeutig für die Schilderung des israelischen Militärs.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Peter Lüdin

Hamas und Co. feiert den Anschlag auf Zivilisten in Israel als heroische Antwort auf die israelische Terrorbekämpfung in den Palästinensetgebieten, wo die Autonomiebehörde von M. Abbas längst das Gewaltmonopol verloren hat.

Gravatar: Thomas FreundIsraels

Krankenhaus und Rakete, kommt einem mittlerweile
seltsam bekannt vor, im übrigen baut sich die Hamas,
unter Schulen, Krankenhäusern, Kindergärten usw.
ihre Rattenlöcher, mit Tunnelsystem.

Gravatar: B3

Mit solch angepasster und unkritischer Berichterstattung macht die Freie Welt glatt den Öffentlich Rechtlichen Konkurrenz.

Man kann auch gegen Terrorismus sein und dennoch unsichere Hergänge als solche benennen und sich für die Schonung der Zivilbevölkerung einsetzen...

Gravatar: Desperado

Glaubt ihr das wirklich?
„Glaubt ihr wirklich, dass dadurch ein ganzes Krankenhaus zerstört und über 500 Zivilisten getötet werden könnten?“, fragt der US-amerikanische Journalist Jackson Hinkle.
In seinem Beitrag veröffentlichte Hinkle ein Video des Einschlags einer konventionellen Hamas-Rakete. 19.10.2023
Ein guter Silvesterknaller, könnte man beinahe glauben!
BRENNENDES KRANKENHAUS IST EIN PARKPLATZ
Also dafür braucht es nicht mal eine Lupe, um das zu erkennen.
Die Gebäude sind kaum beschädigt, die Autos klar zu sehen.
Wie kann man das bitte so verkaufen? Hat man auf dem Parkplatz 500 Leute campieren lassen, oder wie? 19.10.2023
Die Leitmedien lügen, lügen lügen
( Träume von Milliarden Hilfe vom deutschen Steuergeld )

Gravatar: Wahrheitsfinder

“wie erbärmlich kann man eigentlich sein, eine Raketenstellung in der Nähe eines Krankenhauses aufzubauen?“

Dazu hier mal einschlägige Informationen: https://youtu.be/B_N1yvT-QEc
Insbesondere ab Minute 2:05 sehr erhellend !

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Vor einigen Tagen traf eine Rakete das christliche Al-Ahli-Krankenhaus in Gaza. Die Hamas sprach von einem israelischen Angriff, der 500 Opfer gefordert haben soll. Das entspricht nicht den Tatsachen. Die Rakete wurde von der Hamas selbst abgeschossen.“ ...

Tatsächlich?
https://www.anti-spiegel.ru/2023/israelischer-angriff-auf-ein-krankenhaus-in-gaza-toetet-ueber-800-menschen/

Weil es keine israelischen Kriegsverbrechen gibt???
https://www.anti-spiegel.ru/2023/der-spiegel-zeigt-ein-bild-von-israelischen-kriegsverbrechen/

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang