Deutschland schaltet sich ab, andere Länderer schalten sich ein

China plant 368 neue Kohlekraftwerke, 200 schon im Bau

Während Deutschland sich von der Kohleenergie abwendet, steigen andere Staaten wieder verstärkt ein. In China sind 200 neue Werke im Bau, insgesamt 368 neue Werke sind geplant. Europa wird energiepolitisch ausgehebelt.

Foto: Screenshot YouTube, CGTN
Veröffentlicht:
von

Deutschland hat sich von der kostengünstigen Kohleenergie abgewendet und will bald auch noch die letzten Atomkraftwerke abstellen. Andere Staaten gehen genau den umgekehrten Weg.

Wie »Focus-Online« berichtete, steigt China weiter massiv in die Kohleenergie ein. Nach Angaben des »Global Energy Monitors« brachte die Volksrepublik China 2020 mehrere neue Kohlekraftwerke mit einer Gesamtleistung von 38,4 Gigawatt ans Netz. Dies ist dreimal so viel wie der gesamte Rest der Welt zusammen.

In China sind zurzeit 200 neue Kohlekraftwerke im Bau. Nach Angaben der Expertengruppe »Carbon Tracker« sollen die Chinesen insgesamt 368 neue Kraftwerke planen, berichtet »Focus-Online«. Und »Greenpeace« berichtet, dass allein im laufenden Jahr weitere 24 neue Steinkohlekraftwerke genehmigt worden seien.

Beobachter befürchten: Europa wird energiepolitisch ausgehebelt. Während die EU mit ihren strikten Vorgaben den Energiesektor abwürgt und somit zu beschleunigten Deindustrialisierung beiträgt, nutzen andere Regionen der Welt, um Europa zu überflügeln.

Die Kommunistische Partei Chinas nutzt die ideologische Schwachstelle der EU mit ihrem Klimawahn eiskalt als Chance aus, Europa industriell zu überflügeln.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Micha-El

Mehr Kernkraftwerke braucht das deutsche Land. Die bestehenden müssen weiter laufen.
Kein Land agiert so kurzsichtig wie unseres. China war schon immer bekannt, dass es langfristig denkt und handelt. Und es ist in fast allen Bereichen führend. Dank unserer Entwicklungshilfe. Satire on! Die CO² Lösung ist doch ganz einfach. Wenn es weniger Menschen gibt, die furzen, rülpsen und schnaufen, dann gibt es weniger CO². Logisch nicht. Keiner springt aber freiwillig aus dem Raumschiff Erde. Machen wir halt eine Pandemie mit todsicheren Impfstoffen. Das ist die Lösung. Satire off!

Gravatar: Egon Dirks

Kaum zu glauben!, und das hat so vielversprechend angefangen... Der Satz klingt auch heute in meinen Ohren: - „In Tibet wurde ein Windrad aufgestellt, China wird grüner!“

Gravatar: Werner

„Nach Angaben des »Global Energy Monitors« brachte die Volksrepublik China 2020 mehrere neue Kohlekraftwerke mit einer Gesamtleistung von 38,4 Gigawatt ans Netz.“

Da muss man aber noch ehrlicherweise die Stilllegungen der alten Kohlekraftwerke abziehen.
Da wird man auf +22 bis +27GW in China kommen und das bei ca.- 1,4 Milliarden Menschen.

Gravatar: asisi1

China muss 1,5 Milliarden Menschen satt bekommen!
Würde die Regierung so handeln, wie es zur Zeit die europäischen Nichtsnutze von Politikern tun, dann hätte China mindestens 750 Millionen Schmarotzer. Das kann kein Staat aushalten. Auch haben sie nicht so ein EU Parlament, welches nur Geld kostet und nur sich selbst beweihräuchern, ohne einen wirklichen Nutzen für die Bürger.

Gravatar: Karl Napp

"Am deutschen Wesen soll die Welt genesen" - seit dem arroganten Großarschloch Willem II, dem Zerstörer des 2. dt. Reichs, hat dieser Satz noch jede dt. Regierung beseelt - Ausnahmen: Friedrich Ebert und Konrad Adenauer.

Gravatar: Solin Salteri

Und Ampel will allein die Welt retten.
Nein, sie retten ihren eigenen warmen Sessel, weil sie auf den Klimawahn-Zug aufgesprungen sind.

Nebenbei gesagt, Methan aufzufangen ist ein Klecks und Co2 zu Brennstoff zu verwerten ist nur Frage der Zeit.

Ansonsten gibt es genug Filter für Kohlekraftwerke, wenn sie wollen, sie werden tun müssen.

Deshalb haben wir kein Recht in anderen Ländern uns einzumischen und wenn wir so dumm sind, daß wir die ganze Welt retten können, müssen es die Parteien tun, fertig.

Gravatar: Ketzerlehrling

China ist, neben Indien, den USA und Russland das größte Dreckschwein, was es gibt auf diesem Planeten. Sie sollen so weitermachen, denn die Folgen tragen nicht nur andere Länder, sondern auch China, Indien und vor allem deren Bewohner.

Gravatar: Gerhard G.

Passend dazu die Meldung bei ntv

Die Menschheit verursacht einen zu hohen CO2-Ausstoß, so viel ist sicher. Auf Island testen Ingenieure derzeit eine spezielle Maschine, die das klimaschädliche Treibhausgas aus der Luft filtert. Die Methode könnte ein Baustein im Kampf gegen den Klimawandel werden. Doch noch sind die Hürden hoch.

Treibhausgas in Stein verwandeln: Das verspricht eine neue Technologie, die in Island getestet wird. Während bei der UN-Klimakonferenz in Glasgow über die Verringerung des globalen Treibhausgasausstoßes verhandelt wird, wird am Fuß des Vulkanmassivs Hengill das klimaschädliche CO2 aus der Luft gefiltert und unterirdisch im Basaltgestein eingeschlossen

Und wenn der Vulkan wieder mal ausbricht ...fliegen uns dann CO2-Brocken um die Ohren ...

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Während Deutschland sich von der Kohleenergie abwendet, steigen andere Staaten wieder verstärkt ein. In China sind 200 neue Werke im Bau, insgesamt 368 neue Werke sind geplant. Europa wird energiepolitisch ausgehebelt.“ ...

Weil Wissenschaftlicher - im Gegensatz zu Deutschland - in China ihre Erkenntnisse publizieren dürfen, an denen sich scheinbar auch der Weltklimarat mit orientiert https://www.welt.de/debatte/kommentare/article120670728/Nein-diese-Katastrophe-findet-nicht-statt.html,
welche der Westen aber ignoriert, weil die entsprechenden Eliten sich ausmalen, dass auf Grund der dies bzgl. mit Hilfe der Grünen erzeugten Not nicht nur unbotmäßiger Profit generiert wird, sondern – was scheinbar noch sehr viel wichtiger ist - dass die daraus entstehende Not die Menschen ´beugt`!?
https://www.dailymotion.com/video/x2uubcr

Gravatar: Roland Brehm

Aus chinesischer Sicht gesehen eine kluge Entscheidung. Sie machen sich damit unabhängiger. Außerdem verlagern wegen der hohen Energiepreise und der Hgyiene-Diktatur immer mehr Betriebe ihre Produktion ins Ausland.
Deutschland wird systematisch zerstört von einer Clicke die glauben das in Batterien Kobolde wohnen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang