Hip-Hop-Band singt von Messermord und Selbstmord-Attentat

Chemnitz: Linke Hass-Botschaften beim Konzert gegen Hass

»Messerklinge in die Journalisten-Fresse« und Selbstmord-Attentat gegen Sarrazin, solche Sprüche brüllten die Berliner Hip-Hopper der Band K.I.Z. auf dem Chemnitzer Konzert gegen Hass. Den Linken ist wieder mal alles erlaubt.

Screenshot YouTube
Veröffentlicht: | von

Erst werden von den Mainstream-Medien, linken Aktivisten und der Merkel-Regierung »Hass« und »rechte Hetze« herbei fantasiert, um eine Kundgebung normaler Bürger in Chemnitz zu diskreditieren. Dann organisieren die Linksideologen ein Konzert gegen Hass. Und heraus kommt: Hass!

Auf dem Konzert, das angeblich gegen Hass gerichtet war, gab es Hass-Botschaften. Besonders hervor trat eine Hip-Hop-Band namens K.I.Z. [siehe Bericht »BILD-Zeitung«]

Ihr Texte? Ihr hasserfülltes Gebrüll? Hier ein paar Ausschnitte:

»[...] Ich ramm die Messerklinge in die Journalisten-Fresse [...]«

»[...] Nirgendwo Deutschlandfahnen - ist das schön! [...]«

»[...] Ich schleich mich bei den Sarrazins ein, 6 Uhr, alles pennt noch, SELBSTMORD-ATTENTAT [...] «

»[...] Wir danken dem schwarzen Block, dass er die Arbeit der Polizei gemacht hat [...]«

Mit schwarzem Block ist die Antifa gemeint, die bei Demonstrationen schwarz maskiert auftritt.

Das also ist die linke Antwort auf den angeblichen Hass. Wie immer wird mit zweierlei Maß gemessen. Linker Hass ist okay, wenn er gegen angebliche Rechte geht. Und wer zu den Rechten gehört, das bestimmen die Linken und Mainstream-Medien frei nach Gutdünken, indem sie unbescholtene Bürger und die Mitte der Gesellschaft als Rechte diffamieren.

So sind sie, die linken Denkmuster.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Max Moritz

Klare, wahre Worte.

So, wahrscheinlich nur so, mit dieser Sprachregelung erreichen wir das mehrheitliche Meinungsspektrum.

Wenn schon die Regierungsvertreter anfangen sich zu verhaspeln, dann sind das deutliche Zeichen, das wir, die Gegenöffentlichkeit, es genau richtig machen.

Ab jetzt gilt die Devise:
In der Ruhe liegt die Kraft.
Gelassen dafür eingestehen was man denkt, in ruhigen klaren und wohl überlegten Worten.
Je mehr der Mainstream tobt, umso sicherer können wir sein, es richtig zu machen.

Nach über 3 Jahren in der Ohnmachtsrolle, ach tut das gut, wir werden wieder zu den aktiven Bestimmern über unser Schicksal.
Es hat sich gelohnt.
MM

Gravatar: Das Licht

Es gibt eine einzige wichtige Botschaft für euch in dieser letzten Zeit, der alle eure Fragen beantwortet, warum alles so verdreht ist.

Rot=Kommunismus=Der Rote Drache (Der Teufel)

Das kommende Tier (Russland), als Teil vom Kommunismus. Wer hofiert hier den Kommunismus der alten DDR? Wer ist also hier unser Feind und wer macht, dass das Tier angebetet wird?
Merkel und ihre Lakaien in der Welt! Sie ist eines der Häupter des Drachen. Ein Diadem. Ich bin mir ganz sicher.

Offenbarung 17

8 Das Tier, das du gesehen hast, es war und es ist nicht und es wird aufsteigen aus dem Abgrund und ins Verderben gehen, und staunen werden die Erdenbewohner, deren Namen im Buch des Lebens nicht aufgeschrieben sind vom Anbeginn der Welt, wenn sie das Tier erblicken; denn es war und es ist nicht und es wird da sein.

Jesus sagte:

Erkenne das, was vor dir ist, und das, was vor dir verborgen ist, dies wird dir enthüllt werden. Denn es gibt nichts Verborgenes, was nicht offenbar werden wird. Und es wird nicht länger vergraben sein, was nicht aufsteigen wird.

Eine 2000 Jahre alte Botschaft, die jetzt ihre Erfüllung hat.
Wer ist der König der Könige?^^

Gravatar: emmerich baliko

Respekt vor dem Mut der Sachsen!
Der Wiederstand der Sachsen ist historisch.
Es ist legitim gegen Diktate auf die Straße zu gehen.
Diktate sind die Vorläufer von Diktaturen!

Gravatar: Regina Ott-Hanbach

Wenn wundert das, wir werden ja von einer Neokommunistin, dieser dicken, alten Frau aus dem Osten mit ihren abgenagten Fingernägeln, diktatorisch verwaltet. Wahrscheinlich billigt sie auch die linke Ausfälle dieser Krawallos. Wenigstens würde sich Honecker, wenn er noch am Leben wäre, besonders freuen über seine IM ERIKA und deren
ungeheuerlichen Verstöße gegen Recht und Gesetz. Diese
Merkel ist tatsächlich die Rache Honeckers!

Gravatar: Franz Horste

Woher will Merkel wissen, dass der Mann, der in dem besagten Video von einem Mann ein paar Meter verfolgt wird, unschuldig war, wo man doch gar nicht weiß, wer es war. Auf jeden Fall war dieser Mann kein "Farbiger" wie von der Mainstreampresse behauptet. Ich war zwar genauso wenig dabei wie die meisten ( und die Kanzlerin), die sich darüber echauffieren, aber der "Verfolgte" war eindeutig nicht dunkelhäutig. Dieser Fake sollte Hass verbreiten. Zu einem Gratis-Konzert kommen natürlich viele angreist, die sich mal was Kostenfreies gönnen, wofür sie sonst viel Geld bezahlen müssten. Auch wenn zu den Demos gewaltbereite Idioten angereist sind, macht es den Mord eines Menschen, der von einem illegalen Eroberer wurde, nicht zu einer Nebensache, die aber gerade die gutherzigen Blöden daraus machen. Die Texte einer radiklaen Band sollte sich Steinmeier mal einverleiben, bevor er den Mund aufmacht. Aber wer Friedenspreise an Anstifter zu Straftaten verleiht, ist nicht mehr zu retten. Wir brauchen neue Politiker!
http://wort-woche.blogspot.com/2018/09/aachener-friedenspreis-fur-kriminelle.html

Gravatar: Gipfler

Ergänzung aus dem Text der K.I.Z.-Band:
- „Ich ramm die Messerklinge in die Journalistenfresse“
- „Trete deiner Frau in den Bauch, fresse die Fehlgeburt“
- „Eva Herman sieht mich, denkt sich: "Was'n Deutscher!"
Und ich gebe ihr von hinten, wie ein Staffelläufer
Ich fick sie grün und blau, wie mein Kunterbuntes Haus“

Eine Veranstaltung vom Bundespräsidenten empfohlen und unterstützt. -
Das ist der eigentliche Skandal. Siehe genauer:

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2018/09/06/der-bundespraesident-der-linke-gewaltverherrlichung-unterstuetzt/

Gravatar: Unmensch

Weil es ein Krieg ist: die Rechten sollen bekämpft werden. Das wurde nun wirklich schon oft genug gefordert und angekündigt, es sollte keine Überraschung mehr darüber geben.
Was allerdings zu berücksichtigen ist: es gibt einen Bedarf an Feinden, zwecks innerem Zusammenhalt. Und ein grösserer Feind ist mit grösseren MItteln zu bekämpfen.

Gravatar: M.B.H.

Wie sich die "Stars" als Politikwerkzeug missbrauchen lassen ist ja nichts Neues.
Diese Texte, die sie von sich geben, zeigt doch nur wie verkommen sie selbst schon sind.
Solche Vorbilder für die Jugend! Hier ist Jungendschutz angesagt und Verbote für solche Möchtegernsternchen.
Können ist eh etwas anderes, in kurzer Zeit sind sie vergessen

Gravatar: Old Shatterhand

Nun wer wundert sich noch über die widerwärtigen Texte, deren infernalkischen Krach, fälschlich als Musik bezeichnet und das primitive Benehmen dieses roten Gesocks? Daher muss man sich schon in etwa deren Primitivsprache wenigstens so anpassen, dass man auch verstanden wird. Dazu kommt dieses Antifanten Portal „Indymedia“ welches schon mal aus guten Gründen verboten war, aber von den links/grün ******* Juristen der Merkel-Regierung wieder zugelassen wurde.

Dieses linke Drecksportal Indymedia, ruft unverblümt zum Mord an Andersdenkenden auf. Daher werde ich diesen roten Abschaum auf alle Fälle anzeigen. Mal sehen was passiert.
Hier der Text auf deren Website in voller Länge:

de.indymedia.org
dont hate the media, become the media!

Bewaffnet euch
wir leben in lebensgefährlichen zeiten.
seit langem leben wir in gefährlichen zeiten. im land regieren die typ*innen aus aktiengesellschaften wie aufsichtsräte und vorstände. da sind politiker*innen aller parteien im bundestag als erfüllungsgehilf*innen tätig. wollen gleichwohl von uns ausverkauften menschen an der wahlurne gewählt werden. beeinflusst durch lobbyismus und ignoranz bleiben wir als menschen mit unseren anliegen zurück und uns selbst überlassen. in anderen fällen wirst du noch vom staat, betriebe der willkür preisgegeben.
dadurch werden den faschisten, rassisten, neonazis auf den strassen und in den parlamenten immer mehr einen fruchtbaren boden bereitet. insbesondere den staatlichen organen ist zu misstrauen. die stehen den menschenhassern näher als den friedlichen menschen welche sich beispielsweise für flüchtlinge einsetzen.
der brd staat ist nicht fähig, gewillt menschen zu schützen, welche hier leben. selbst nicht bei vertreter*innen von kirche, gewerkschaften und selbt bürgermeister mit cdu parteibuch.
da haben wir noch weniger schutz. deshalb müssen wir uns selber beschützen. im fall von unmittelbarer gefahr, besteht die zeit um die polizei anzurufen und über 15 minuten auf den streifenwagen zu warten? nein, schneller liegst du tot auf dem boden. was uns hilft ist uns selbst zu bewaffenen.
pfefferpray hilft einen oder eine geringe anzahl von menschen auf abstand zu halten um nicht körperlich geschädigt zu werden. die preise für pfefferspray ist bezahlbar.
besser sind gaspistolen. sie haben magazine mit über 15 patronen. in der kammer findet eine patrone ebenfalls platz. bei einer konfrontation mit faschos hat dies mehr wirkung auf den feind. wenn man einmal dabei ist zu schiessen, macht es sinn das magazin leer zu schiessen und so schnell als möglich zu flüchten. beim laden des magazin sollten lieber keine fingerabdrücke auf den patronen sein. also fasst die pfefferpatronen nur mit haushaltshandschuhe an.
ein aufgesetzer schuss aus einer gaspistole auf einen nazi am kopf oder am herz ist sofort tödlich. da braucht es keine umstände um legal oder nicht an eine scharfe pistole ranzukommen.
solch eine gute gaspistole kostet etwas unter 300 euro. wenn die gaspistole bei notwehr, nothilfe benutzt wird kann man den menschen welche*r die pistole anwendet nicht ausmachen als bei einer kugel aus einer scharfen waffe.
diese waffen verdeckt am köper tragen. hilfreich ist eine umhängetasche, jacke mit reissverschlüssen oder eine cargohose. auf keinen fall einen holster am körper tragen! das zieht nur blicke auf sich. leute werden das bemerken, die polizei anrufen um dich zu untersuchen.
wer eine gaspistole benutzt hat ist gut beraten die waffe zu zerlegen, die teile mittels tuch und bürste von carbonrückständen zu reinigen. danach die teile mit waffenöl pflegen. im anschluss die gaspistole wieder zusammensetzen. das waffenöl können alle unauffällig im waffengeschäft kaufen. dafür braucht nichts und niemand seine dokumente zu vorzuzeigen.
um eine gaspistole zu kaufen brauchst du ab 18 jahre keine erlaubnis der polizei. bei dem kauf einer (gebrauchten) gaspistole von privat vermeiden alle das vorzeigen des perso. wer im geschäft eine gastpistole für sich oder auch andere kauft, muss sich mit seinen amtlichen personalausweis legitimieren.
was alle für sich ausmachen müssen ist, wer darf und kann bei der polizei einen kleinen waffenschein beantragen? will man mit einen kleinem waffenschein unterwegs sein. juristische vorteile hat dies in jedem fall
Quelle: de.indymedia.org


Anmerkung Old Shatterhand: Wer diesen roten Lumpen einen Waffenschein gibt, ist selbst ein Lump.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang