Sachsens Ministerpräsident kritisiert die Berichterstattung der Mainstream-Medien

Chemnitz: Kein Mob, keine Hetzjagd, keine Pogrome

Ministerpräsident Kretschmer (CDU) erklärte, es habe in Chemnitz keinen Mob, keine Hetzjagd, keine Pogrome gegeben. Die Berichterstattung der Mainstream-Medien sei falsch gewesen. Über die Demontrationen schimpfte er dennoch.

Screenshot YouTube
Veröffentlicht:
von

Mehrere Menschen waren mit Messern attackiert worden, ein Mensch wurde ermordet, nach drei Tätern mit Asylhintergrund wird ermittelt.

Die Merkel-Regierung und ihre Mainstream-Medien hatten die Trauermärsche und Bürgerproteste gegen Ausländerkriminalität als »rechten Mob« verleumdet, diffamiert und eine Hetz-Kampagne gegen die friedlichen Chemnitzer Bürger losgetreten.

Die Beweise für die angeblich so heftigen »rechten« Ausschreitungen blieben die Mainstream-Medien und die Merkel-Regierung schuldig.

Jetzt erklärte der Ministerpräsident von Sachsen, Michael Kretschmer [siehe komplette Rede auf YouTube]:

»Es gab keinen Mob, es gab keine Hetzjagd, es gab keine Pogrome« [siehe auch Berichte »Zeit-Online«, »Welt-Online«].

Er kritisierte scharf die überzogene und falsche Berichterstattung der Mainstream-Medien, die die Chemnitzer Bürger in schlechtes Licht stellten.

Als CDU-Politiker meckerte er allerdings auch über die AfD. Wen wundert's? Die CDU sieht ihre Felle davon schwimmen. Da muss Kretschmer den diplomatischen Balance-Akt auf dem Drahtseil machen.

Den kritischen Bürgern wird jedoch folgende Aussage in Erinnerung bleiben: Mob, Hetzjagd und Pogrom in Chemnitz: Das war alles von den Mainstream-Medien erlogen, um die Bürger gegen friedliche Demonstranten aufzuhetzen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: M.B.H.

Ach ja, Kein Mob?!
Aber trotzdem weiter so?!
Mit diesen allen Altparteien, wird alles immer schlimmer.
Sie haben Angst ihre Macht zu verlieren, ihre gut bezahlten Mandate in den Gremien zu verlieren. Das ist der einzige Grund warum sie gegen die AFD hetzen.
Es hilft nur die AFD zu wählen, nur so werden diese Schädlinge gegen die eigenen Bürger, weniger.

Gravatar: Karl Napp

Ein Hoffnungsschimmer: Ein CDU - Funktionär, der Merkels verlogene Staatsmedien ARD/ZDF rügt!

Gravatar: P.K.

Nachdem das Video mit der Chemnitzerin und der Dunja Hayali nun doch allen zugänglich gemacht wurde, bleibt auch der CDU keine andere Wahl, als zurück zu rudern.
Und die Angst vor der AfD ist wohl verständlich.
Wobei die AfD noch immer viel zu wenige Wähler mobilisiert hat...

Gravatar: Regina Ott-Hanbach

Das wird der Neokommunistin IM ERIKA in keiner Weise passen! Aber jeder, der die Wertungen von IM ERIKA und ihrem dümmlichen Pressesprecher zu dieseer Problematik zur Kenntnis nahm, musste eigentlich erkennen, dass wieder einmal die Bevölkerung belogen wurde. Das Lügen und Betrügen scheint ein großes Hobby der Merkel-Bagage zu sein!

Gravatar: Andreas Schulz

Soll man denen, die immer lügen, jetzt Glauben schenken? Nein, es gab genug Zeit wo Er hätte dieses schon sagen müssen. Diese ganzen Lügner müssen weg. Es muss ein Sturm durchs Land fegen, jeder einzelne von uns hat das in der Hand. Es muss aufhören mit diesen Staatsversagern. Wählt richtig.

Gravatar: Armin Helm

Ich weiß wirklich nicht, ob diese ständige Friedlichkeit der Weisheit letzter Schluss sein kann. Wenn Syrer Deutsche durch Chemnitz jagen und andere offen aussprechen, dass Deutschland "verrecken" soll, dann erscheint mir diese ewige Betonung ach so verzärtelter Friedfertigkeit schon als Symptom fortschreitender Verblödung. Mag sein wir befinden uns überhaupt in dieser verfahrenen SItuation, eben weil wir so unbelehrbar pazifistisch und ängstlich sind. Jedenfalls mache ich bei diesem Wettbewerb im Herumschubsenlassen nicht mit. Es scheint irgendwo ausgemacht zu sein, dass Infantilia und Deplatzierte Gewalt praktizieren dürfen, während wir uns selbst Fesseln anlegen und noch dazu stolz darauf sind, als Wattebausch erniedrigt zu werden.

Die Christen haben es im Zirkus zu Rom vorgemacht, wie man sich heroisch umbringen lässt. Das muss ich nicht haben. Wer die andere Wange hinhält riskiert nur einen gebrochenen Kiefer...

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Er (MP Kretschmer) kritisierte scharf die überzogene und falsche Berichterstattung der Mainstream-Medien, die die Chemnitzer Bürger in schlechtes Licht stellten.“ ...

Geschieht die etwa nicht, weil dieses ´Merkel die Diktatorin` ist https://meedia.de/2017/07/05/machtmensch-mutti-wie-kanzlerin-merkel-den-medien-diktiert-wie-das-tv-duell-zu-laufen-hat/
und einfach zu viele Journalisten ihrer Göttin(?) auf dem Schoß sitzen wollen? https://www.cicero.de/kultur/medien-zur-fluechtlingskrise-viele-journalisten-wollen-frau-merkel-auf-dem-schoss-sitzen

Is dies nicht auch ein Grund dafür, dass sich der Präsident der Vereinigten Staaten so stark auf Deutschland einschießt??? https://globalundergroundnews.de/warum-schiesst-sich-der-praesident-der-vereinigten-staaten-so-stark-auf-deutschland-ein/

Gravatar: Klaus Ermecke

Wenn Herr Kretschmann dieses kollektive VORSÄTZLICHE Medienversagen jetzt einräumt, wird er sicherlich nach der Wahl im nächsten Jahr zustimmen, daß die neue sächsische Staatsregierung den Medienstaatsvertrag aufkündigt.

Das wäre eine Ansage, oder - wie man im Neusprech parliert: "Ein starkes Signal"!

Gravatar: Dirk S

... keine Konsequenzen...

Konsequente Grüße,

Dirk S

Gravatar: kbecker

Und was macht die freie unabhängige Justiz?
Sie kratzt sich, stolz, an ihrem Nasenring.
Siehe div. Urteile, siehe Nichtverfolgung und die Selbstüberschätzung.

Die freie, unabhängige Presse , pflegt ihren Nasenring, den sie sich selbstständig eingeführt hat.

Wehe Denen, die das offenlegen wollen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang