Deutsches Geld für ausländische Gender-Projekte

Bundesregierung finanziert weltweit schwul-lesbische Initiativen

Die Bundesregierung hat weltweit in den vergangenen zehn Jahren mehr als einhundert Projekte gefördert, die ausschließlich LGBTI-Interessen (Lesbian, Gay, Bisexual, Transsexual, Transgender, Intersexual) gewidmet waren. Dafür wurden vom Steuerzahler etwa 5 Millionen Euro bereitgestellt.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Die Daten gehen aus einer kleinen Anfrage der AfD an die Bundesregierung hervor. In ihrer Antwort betonte das Auswärtige Amt, daß die Subvention für LGBTI-Initiativen »ein wichtiger Schwerpunkt der Menschenrechtspolitik der Bundesregierung« sei. Insgesamt ist dabei die Zahl der geförderten Projekte innerhalb der vergangenen drei Legislaturperioden der Großen Koalition stark gestiegen. Galt die Subvention im Jahr 2009 nur einem einzigen Programm in der Türkei, waren es im Jahr 2017 bereits 27 Ausschüttungen unter anderem in Nordafrika, Osteuropa und Asien. Allein im Jahr 2017 kamen so über 2,2 Millionen Euro zusammen.


Gefördert wurden laut Bundesregierung Maßnahmen zur »Gendergerechtigkeit«, zur »Genderpolitik« und zur »Frauenförderung« in verschieden Teilen der Welt. Finanziert wurden auch mehrere Homosexuellen-Umzüge (»Pride-Paraden«) in Lettland, Serbien und Spanien. Nach Auskunft des Auswärtigen Amts hätten sich deutsche Botschaften in den vergangenen Jahren an Pride Paraden unter anderem in Bulgarien, Israel, Griechenland, Italien und Rumänien beteiligt. Für die deutsche Regierung reiste dafür regelmäßig der Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, Michael Roth (SPD), an.

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Hajo

Aber bestimmt nicht in den 54 Staaten wo der rote Halbmond regiert, allenfalls in den verschwulten und andersartigen Gesellschaften der westlichen Welt und man könnte den Emanzen dieser Welt heute schon garantieren, daß ihre Gleichschaltungsbemühungen über alle Geschlechter gründlich schief geht, auch hier fehlt noch der Leidensdruck bei den Männern und kommt der erstmal hoch durch existenzielle Benachteiligung wird es kein Halten mehr geben und sie werden zusammengestutzt wie sie es noch nie erlebt haben und das ist dann die sogenannte Wirkung auf die Ursache und wer das nicht zur Kenntnis nehmen will ist ein Fantast, ebenso wie bei anderen Angelegenheiten, die sich nach Jahrzehnten irgendwann mal von alleine erledigen.

Gravatar: Holzscheit

Holzscheit, der aus dem Feuer gezogen wurde:

Mir fehlen dazu die Worte, dem Schöpfer aber nicht.

Eine Bestandsaufnahme wie es war und wieder sein wird,denn diese Breitengrade waren einmal das "christliche"Abendland.

Die Gottlosigkeit der Heiden
18 Denn Gottes Zorn wird vom Himmel her offenbart über alles gottlose Leben und alle Ungerechtigkeit der Menschen, die die Wahrheit durch Ungerechtigkeit niederhalten.
19 Denn was man von Gott erkennen kann, ist unter ihnen offenbar; denn Gott hat es ihnen offenbart.
20 Denn sein unsichtbares Wesen – das ist seine ewige Kraft und Gottheit – wird seit der Schöpfung der Welt, wenn man es wahrnimmt, ersehen an seinen Werken, sodass sie keine Entschuldigung haben.
21 Denn obwohl sie von Gott wussten, haben sie ihn nicht als Gott gepriesen noch ihm gedankt, sondern sind dem Nichtigen verfallen in ihren Gedanken, und ihr unverständiges Herz ist verfinstert.
22 Die sich für Weise hielten, sind zu Narren geworden 23 und haben die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes vertauscht mit einem Bild gleich dem eines vergänglichen Menschen und der Vögel und der vierfüßigen und der kriechenden Tiere.
24 Darum hat Gott sie in den Begierden ihrer Herzen dahingegeben in die Unreinheit, sodass sie ihre Leiber selbst entehren.
25 Sie haben Gottes Wahrheit in Lüge verkehrt und das Geschöpf verehrt und ihm gedient statt dem Schöpfer, der gelobt ist in Ewigkeit. Amen.
26 Darum hat sie Gott dahingegeben in schändliche Leidenschaften; denn bei ihnen haben Frauen den natürlichen Verkehr vertauscht mit dem widernatürlichen; 27 desgleichen haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen und sind in Begierde zueinander entbrannt und haben Männer mit Männern Schande über sich gebracht und den Lohn für ihre Verirrung, wie es ja sein musste, an sich selbst empfangen.
28 Und wie sie es für nichts geachtet haben, Gott zu erkennen, hat sie Gott dahingegeben in verkehrten Sinn, sodass sie tun, was nicht recht ist,
29 voll von aller Ungerechtigkeit, Schlechtigkeit, Habgier, Bosheit, voll Neid, Mord, Hader, List, Niedertracht; Ohrenbläser,
30 Verleumder, Gottesverächter, Frevler, hochmütig, prahlerisch, erfinderisch im Bösen, den Eltern ungehorsam,
31 unvernünftig, treulos, lieblos, unbarmherzig.
32 Sie wissen, dass nach Gottes Recht den Tod verdienen, die solches tun; aber sie tun es nicht nur selbst, sondern haben auch Gefallen an denen, die es tun.
Römer 1, Verse 18-27

Maranatha ! Komm bald, HERR JESUS !

Gravatar: H.M.

Bevor man wieder irgendwelchen Unsinn in die Tasten haut und seiner Wut und seinem Zynismus freien Lauf lässt, sollte man einfach den HERRN um Erbarmen bitten und für unsere Regierung beten!

Jeder, der nicht völlig blind ist, weiß, dass Gut Böse und Richtig Falsch genannt wird! Jeder, der es sehen kann, weiß, dass die Exkremente am Dampfen sind!

Gravatar: SchlafKindleinSchlaf

Schwerpunkt der Menschenrechtspolitik

Aha und deshalb haben wir hier soviele Obdachlose , arme Rentner und Kinder in Armut.

Ich wusste gar nicht das Umzüge mehr priorität haben als alle die Menschen die in Notlagen sind.
Und zu guter letzt will man auch noch in die Rentenkasse greifen um Löcher zu stopfen.

Was ist das bitte? Unfähigkeit, Realitätsverlust oder Absicht?

Gravatar: Matthias Rahrbach

Richtig ist das nur, wenn die Regierung das Geld für Schwulen- und Lesbenrechte in Ländern wie Saudi-Arabien, Iran u.ä. ausgeben würde.

Mit Schwulen- und Lesbenrechte meine ich jetzt das Recht darauf, nicht vom Hochhausdach geschmissen, am Baukran aufgehängt oder ausgepeitscht zu werden.

Eine Idee wäre auch, eine Kampagne in Deutschland zu machen, die sich auf das Recht von homosexuellen Muslimen bezieht, nicht von der eigenen Familie per "Ehrenmord" entsorgt oder auch "nur" verstoßen zu werden.

Wichtig ist jedenfalls dabei, dass das eine Kampagne ist, bei der nicht die Genderideologie propagiert wird, sondern die Menschenrechte von Homo-, Trans- und Intersexuellen, auch gegenüber dem islamischen Kulturkreis.

Würde das die Bundesregierung tun, oder gratuliert sie (oder einzelne ihrer Vertreter) lieber dem Regime im Iran zu seinem 40-jährigen Bestehen und lässt hier in den Schulen im Biologieunterricht predigen, es gebe mehr als zwei Geschlechter?!?

Mehr zum Thema, auch Links, Artikel u.ä. bei mir:

www.verlag-natur-und-gesellschaft.de

Gravatar: Schnully

Auch eine Möglichkeit der Geburtenkontrolle gegen Überbevölkerung

Gravatar: Zyniker

Angesichts der Milliarden die IM Erika nach Afrika trägt und dort verdummen läßt, sind 5 Mio ja richtig sparsam...

Gravatar: Wolfram

Einfach nur pervers und krank !!! Der historische Bericht von Sodom und Gomorrha scheint in Deutschland nicht mehr in den Köpfen zu sein !!!

Wir dürfen gespannt sein, wie lange die göttlichen Zornes-Gerichtsschalen noch zurückgehalten werden, denn der gottlose Taumelbecher quillt schon über !!!

Klar dann hauen die politischen und medialen Eliten und Volksverderber ab nach Paraguay, Australien usw., wo sie heute schon ihre Finkas haben. Doch die Gerichtsengel werden sie auch dort erwischen. Gnade ihnen der Allmächtige !!!

Die Offenbarung ist rammelvoll mit Zorngerichten über die Menschheit. Sehr lesenswert, was uns schon in wenigen Jahren betreffen könnte. Sogar die gr. Nachrichtensender berichtren schon von diesem hochaktuellen, wertvollen letzten Buch der Hlg. Bibel, worüber unser weltförmiges, lauwarmes Paffenttum sich peinlichst ausschweigt - nur keine Beunruhigung der christlich getünchten Bevölkerung !!!

Es wird gegen den Willen von mehr als die Hälfte der Bevölkerung regiert und Geld verschwendet. Schon die aufaddierten Milliarden an Kindergeldtransfers der letzten jahrzehnte ins europäische und nordafrikanische Ausland sind exorbitante Steuergeldverschwendung, zumal viele Migranten nur in Scheinfirmen arbeiten und viele Kids nur auf dem Papier existieren.

Wieviele Milliarden die Hamas, also der Gazastreifen, über die Jahre schon für ihre politischen und religiösen Eliten - denn bei der Bevölkerung kommt so gut wie nichts an - bekommen hat, auch für Tunnelbau Richtung Israel und für Waffenkäufe zweckentfremdet (!!!) - alles bekannt - , das alles stinkt zum Himmel !!! Von der rassistischen Dauer-Hetze gegen Juden und Christen in gesponsorten Schulbüchern und durch palestinensische TV-Sender zu schweigen !!! - All das von unseren Steuergeldern !!!

Gravatar: karlheinz gampe

Das zeigt wie die Bundesregierung im Sinne eines rotgrünen Chaoten Fischers die Gelder des Steuerzahlers fürs Perverse verschwendet(veruntreut). Aber für wichtige Dinge die dem deutschen Volk zugute kommen, ist kein Geld da.( z.Bsp. marode Straßen) Wann stehen diese meineidigen Politiker vor dem Richter, die Steuergelder für Unsinn wie z.Bsp. Genderwahn verpulvern. Als wir noch keine rote Idiotenregierung mit geistig kranken Stasileuten hatten , da gab es keinen Genderwahn.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang