Spontane Demonstrationen in Deutschland

Brand in Moria: Konzertierte Aktion von Brandstiftern, Flüchtlingsindustrie und Migranten?

In ganz Deutschland ist es zu sogenannten Spontan-Demonstrationen für die Aufnahme neuer Flüchtlinge gekommen. - Ein Kommentar

Leonhard Lenz / CC0
Veröffentlicht:
von

Erst die Stuhl-Installation in Berlin, einen Tag später der Brand im griechischen Aufnahmelager in Moria und tags darauf überall in Deutschland sogenannte Spontandemonstrationen - ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Die größte Demonstration fand in Berlin statt. 3,000 Sympathisanten der Flüchtlingsindustrie trafen sich vor dem Hauptbahnhof mit Plakaten und Bettlaken, auf denen sie die EU-Politik kritisierten. In Leipzig waren es 1,800, in Hamburg mehr als 1,200 und in Frankfurt am Main etwa 300 Personen. Selbst zusammengerechnet ergibt das nur rund 6,000 Personen. Kaum genug, dass jeder von ihnen auch nur einen Flüchtling aufnehmen könnte.

Aber darum geht es auch nicht. Die Demonstranten fordern nicht für sich das Recht, Flüchtlinge aus den Lagern in Griechenland aufzunehmen. Sie fordern, dass die EU mit dem Geld des Steuerzahlers Migranten versorgt. Originalton Organisation 'Seebrücke': Die Migranten "müssen sofort aufgenommen werden". Eine Sprecherin: "Eine europäische Lösung ist nicht in Sicht, das heißt, einzelne Staaten müssen vorangehen." Damit ist Deutschland gemeint.

Auch die Bundesregierung zeigte sich betroffen, wenngleich sie einschränkend ergänzte: "Unsere Priorität ist jetzt die, dass wir vor Ort Hilfe leisten, im Rahmen dessen, was Griechenland braucht." Offenbar hat man dort nichts verstanden. Weder geht es den Migranten noch den Demonstranten hierzulande darum, dass die Migranten ein Dach über dem Kopf bekommen. Sonst hätten sie keine Feuer gelegt.

Die Masche ist immer dieselbe. Bemerkenswert ist allenfalls, dass sie weiterhin zieht. Noch weigert sich Seehofer, die, wie er sagt, "Rechtsordnung in Frage zu stellen." Aber man darf sicher sein, dass die Migranten ihrem Ziel recht nahe sind. Schon kippelt der erste Minister der Christsozialen. Entwicklungsminister Gerd Müller sprach von einem "Zeichen der Humanität". Was Brandstiftung mit Humanität zu schaffen hat, fragte ihn keiner. Er durfte die Gesetze der EU ignorieren und sagen: "Ich fordere Frankreich und andere Länder auf: Wir können nicht auf die Letzten warten, es gibt hier keine Einstimmigkeit."

Auf der Linken haben sich die Reihen ohnehin längst geschlossen. Katarina Barley, SPD, bezeichnete die Flüchtlingspolitik als "europäische Schande", weil viele Mitgliedstaaten nicht zu einer Lösung des Problems beitragen wollen. Sie nannte es "absurd", dass viele Städte und Gemeinden in Deutschland schon lange bereit seien, Flüchtlinge aufzunehmen. Ob sie auch bereit sind, für ihre Dienste an der Flüchtlingsindustrie aus der eigenen Tasche zu zahlen, sagte sie nicht. Immerhin weiß sie aber: "Das kann Deutschland nicht alleine übernehmen." Mit anderen Worten: Auch Barley verlässt sich, wie die spontanen Demonstranten, darauf, dass andere zahlen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Roland Brehm

Und wie auf Knopfdruck plärrt aus den Lautsprechern des Zwangsgebühren-Staatsfunk die Propaganta der links-grünen Staatszersetzer. Diese ganze Aktion war also politisch vorbereitet und abgesegnet und zeigt die Verquickung von Politik und Asylmaffia.

Gravatar: Gerhard Fenner

Die ganze Geschichte ist von A - Z von sehr dubiosen Kreisen inszeniert worden. Sie legt jedoch die ganze Hilflosigkeit der profilierungssüchtigen Politiker in ganz Europa auf brutale Art offen. Es stellt sich jeoch die Frage, wie diese Politiker gegen die offensichtlichen Aggressionen der Machthaber in Russland und China bestehen wollen.

Diese Machthaben bemächtigen sich gerade der ersten Adresse in der Welt."1600 Pennsylvania Avenue NW, Washington, DC 20500, USA" ist zur ersten FSB-Residentur übernommen worden. Jetzt wird das Pentagon durch den GRU infiltriert. Die militärische und geheimdienstliche Zersetzung der "westliche Welt" ist nur noch eine Frage der Zeit. Wir werden bald nicht mehr zwischen Gut und Böse, rechts und links, oben und unten unterscheiden können. In der Arbeitsteilung zwischen China und Russland hat Putin das Grobe übernommen. Die Doppelstrategie besteht in einem gleichzeitigen und subversiven Angriff im Baltikum (Belarus) und im östlichen Mittelmeer (Türkei). Die VR. China wird die ganze Aktion mit kriegswirtschaftlichen Massnahmen instrumentieren und unterfüttern.

Gravatar: werner

Der schlimmste von diesen barmherzigen Samaritern, ist mit Abstand der CSU Politiker Gerd Müller. Der reist das ganze Jahr in der Welt umeinander und verstreut hart erarbeitete Steuergelder, in jedes kleine Buschdorf in Afrika.
Die deutschen Politiker lassen sich von Linksterroristen erpressen, Illegale aufzunehmen. Wir haben es hier nicht mit Politikern in dem Sinn zu tun, sondern mit Schwerkriminellen, die Deutschland zerstören wollen.

Gravatar: Bertl

Wenn es die Menschheit nicht schafft durch Geburtenkontrolle für ein Ende des Wachstums zu sorgen, wird es immer mehr Migration geben. Am Ende steht der Kollaps. Kann Krieg sein um die Verteilung der Ressourcen.

Gravatar: Sabine

Ich sehe diese Stuhlaufsteller-Organisation als eine der Ursachen für das Chaos in Moria.
Mit dem Aufstellen von genau 13-Tausend Stühlen hat man den Menschen Hoffnung auf ein besseres Leben gemacht.
Es ist bestimmt kein Zufall, dass kurze Zeit später das Lager abgefackelt wurde..
Wer hat denn überhaupt diese unsinnige Aktion bezahlt. ?

Gravatar: Peter Stadler

Das ganze Getue um die angeblichen "Brandopfer"
ist wirklich zum kotzen.
Wieso "muß" Deutschland denen helfen? Wieso
hat noch niemand von den verblödeten Gutmenschen
deutsche Obdachlose gerettet und ihnen ein schönes
Zuhause angeboten?
Jetzt wollen deutsche Politiker mehrere Hundert
"unbegleitete" Kinder und Jugendliche aus dem
angezündeten Lager aufnehmen.
Frage: hat jemand schon mal gehört, dass mehrere
Hundert "unbegleitete" deutsche Kinder z.B. von
Hamburg nach München unterwegs waren????
Komisch: wie kommen dann nichteuropäische
unbegleitete Kinder bis nach Lesbos?

Gravatar: harald44

Immer wieder derselbe Unsinn mit den sogenannten Spontandemonstrationen! Noch nicht einmal ein langjährig verheiratetes Ehepaar im abendlichen Wohnzimkmer sitzend, in dem es zu warm zu sein scheint, kann sponatan gleichzeitig aufstehen und das Fenster öffnen. Immer muß einer vorangehen und sagen: "Du, ich öffne jetzt das Fenster."
Und all denjenigen, die da für eine Flüchtlingsaufnahme demonstrieren,denen soll man sofort eine negroide oder islamische Großfamilie zuteilen, dann würde dieser selbstmörderische Schwachsinn umgehend aufhören.
Aber selbst sich dahingehend zu äußern sind unsere BRD-Politiker zu feige.
Und dann noch dieser Flüchtlingsschwindel, denn nie erfährt man, vor WEM denn diese selbsternannten Flüchtlinge eigentlich flüchten.
Und auch kein Korrespndent stellt ihnen diese Frage, aus Furcht eine ehrliche Antwort zu bekommen, auf die selbiger dann keine Antwort wüßte.
Den Nachrichten war zu entnehmen daß da bspw. einer aus Kamerun war und ein anderer aus Afghanistan. Das beweist, daß diese Leute gerade NICHT verfolgt wurden, wenn sie von ihrer Heimat aufbrechend durch die halbe Welt reisen konnten bis zu Westküste Kleinasiens - , um dann dort ihre Papiere wegzuwerfen.
Warum lassen sich nicht nur die BRD, sondern fast ganz Europa von denen verarschen?

Gravatar: Bertl

Dass dort auch viele Frauen schwanger geworden sind, ist das nicht Erpressung? Und wenn die sog. Unbegleiteten hier sind holen wir deren Familien nach!

Gravatar: karlheinz gampe

@hw

Katarina Barley von der roten Arbeitermörderpartei der SPD, den Sozialfaschisten ist eine deutsche Schande ! Weg mit der ! Klagt diese Kriminelle welche vorsätzlich unser Staatswesen und die freiheitliche Grundordnung schädigt an !

Gravatar: Peter Lüdin

So fängt es immer an. Nach einer kurzen Schamfrist werden die Familienangehörigen zügig und unbürokratisch nachgeholt. Die Choreographie ist längst schon eingespielt.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang