Schäuble will, dass sich Bundestagsabgeordnete gegen Corona impfen lassen

Beatrix von Storch zur Corona-Impfung: Ich werde mich nicht impfen lassen

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble besteht in einem Schreiben darauf, dass die Mitglieder des Bundestags bei den Corona-Impfungen bevorzugt berücksichtigt werden sollen.

Foto: Freie Welt
Veröffentlicht:
von

Beamte und Politiker sollen geimpft werden. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble besteht in einem Schreiben darauf, dass die Mitglieder des Bundestags bei den Corona-Impfungen bevorzugt berücksichtigt werden sollen.

Beatrix von Storch sieht die Corona-Impfungen kritisch. Sie will sich nicht impfen lassen, erklärte sie. Auf Twitter kommentierte sie:

»Ich bin kein Impfgegner. Ich bin gegen Pocken und anderes geimpft. Aber gegen #Corona werde ich mich NICHT impfen lassen. #noway«

Die Wirksamkeit und die Nebenwirkungen der bisher erprobten Impfstoffe haben weltweit viel Kritik und Besorgnis ausgelöst.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Hans

In Südamerika wird Impfen wohl bald der Vergangenheit angehören : https:// comusav.com

Gravatar: Arne

Ich kenne niemanden der sich Impfen lassen würde. Wir auch nicht, denn wer will sich Krank Spritzen lassen? Wir sind keine Versuchskaninchen der pharmaindustrie!

Gravatar: germanix

Satirisch betrachtet -

...und ich will, dass Schäuble eine Extra-Portion Impf-Serum ins Gehirn gespritzt bekommt - dann kann er sicherlich klarer Denken!

Wenn es nicht klappt - und das ist anzunehmen - um ihn ist es nicht schade!

Er sagte z.B.:
Zitat:

"Die Abschottung der Deutschen ist doch das, was uns in Inzucht degenerieren ließe"- aha - könnte es sein, dass dieser Mann durch Abschottung quasi durch Inzucht geboren wurde?

Es ist nicht auszuschließen!

Dieser Mann hat genug Schaden angerichtet! Er muss auf den Müllhaufen der deutschen Geschichte!

Müll brauchen wir nicht, Müll muss entsorgt werden -

Satire sei Dank!

Gravatar: Hans

Der Ausdruck "Impfen" ist ja schon irreführend. Es handelt sich natürlich um eine Gen-Manipulation per Injektion, da haben viele Leser Recht. Und was die injizierte mRNA nebst Nanotransporter so alles anrichtet, ist nicht vorherzusagen. Das kann auch einige Jahre dauern, bis sich Geschwüre und Tunore ausbilden. Dann wird es heißen: das kommt ja nicht von der Impfung. Frauen werden wahrscheinlich unfruchtbar werden, womit das Problem der angeblichen Überbevölkerung auch gelöst wäre. Eigentlich könnten die NWO-Veranstalter noch ein wenig warten - in 20 Generationen stirbt die Menschheit sowieso aus (Genetischer Verfall).

Gravatar: Wolfgang Schlichting

Die Angehörigen der Bundeswehr und der Polizei sollen einer Zwangsimpfung unterzogen werden und wenn unsere volksfeindlichen Politiker auf eine solche Idee kommen, ist meines Erachtens allerhöchste Gefahr im Verzug, denn wer den Impfstoff bestellt und bezahlt bestimmt auch, woraus er besteht.

Gravatar: Manfred Hessel

Mir schwant nichts Gutes. Was wäre wenn es mehrere Arten von Impstoffen gibt ? Es hatten ja schon genug Politiker von " deutschem Volkstod " schwadroniert - vor allem aus der grünen und linken Ecke. Da wäre es doch jetzt eine gute Gelegenheit , etwas nachzuhelfen. Das widerspenstige Volk bekommt Spritzen mit letaler Nebenwirkung und die heißgeliebten Flüchtlinge nur das Beste vom Besten. Besser und billiger kann es die deutschfeindliche Regierung gar nicht haben. Denn wenn man angeblich so besorgt um das Volk wäre, dann hätte es schon im Jahre 2015 keinerlei Massenimport von potentiellen Attentätern gegeben, da deren Endziele schon aus der Geschichte bekannt waren.

Gravatar: k.becker

Es wird kommen, wie in der Verganganheit.
Die "Staatsdiener" und Selbstbeglücker erhalten einen besonders hochwertigen Impfstoff mit sehr wenig Risiko behaftet . VIP`s !
Die Masse des Volkes erhält eine minderwertige, risikobehaftet, billige Plörre. Underdog`s !
War´s nicht so, bei der Schweinegrippe?

Gravatar: werner

Ich glaube kaum, das sich von den etablierten Politikern, den Ärzten, der ganzen oberen Elite irgendeiner impfen lässt.
Wenn ja, dann mit Sicherheit nicht mit dem gleichen Müll-Impfstoff.
Sie wollen, dass sich nur das Dummvolk impfen lässt.

Gravatar: Werner Hill

Aber Herr Schäuble will doch nur erreichen, daß der überdimensionierte Abnick-Bundestag durch die "Bevorzugung" bei der Impfung endlich kleiner wird.

Ob er bedacht hat, daß dann die "relative Stärke" der AfD-Fraktion wächst?

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang