Seehofers Behauptungen stehen im krassen Widerspruch zu den Fakten und Zahlen

Beatrix von Storch: Seehofers PMK-Statistik verschleiert muslimischen Antisemitismus

»Bei der PMK-Statistik war im Falle des Antisemitismus vom Bundesinnenminister nichts Neues zu erwarten: Seehofer wiederholte nur die für den Mainstream politisch korrekte Behauptung, dass 93 Prozent des Antisemitismus von ‚rechts‘ kämen. Ziel dieses durchschaubaren Manövers: Die Verschleierung des muslimischen Antisemitismus in Deutschland.«

Foto: Henning Schlottmann/ Wikimedia Commons/ CC BY-SA 3.0 DE
Veröffentlicht:
von

Bundesinnenminister Seehofer sagte bei der Vorstellung der Statistik zur Politisch motivierten Kriminalität (PMK), dass die Zahl der antisemitischen Straftaten 2019 um 13 Prozent angestiegen sei. Hauptquelle dieser Delikte ist der Rechtsextremismus, wie Seehofer betonte: 93 Prozent seien rechts motiviert.

Beatrix von Storch, stellvertretende Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, kommentiert in einer Presseerklärung:

»Bei der PMK-Statistik war im Falle des Antisemitismus vom Bundesinnenminister nichts Neues zu erwarten: Seehofer wiederholte nur die für den Mainstream politisch korrekte Behauptung, dass 93 Prozent des Antisemitismus von ‚rechts‘ kämen. Ziel dieses durchschaubaren Manövers: Die Verschleierung des muslimischen Antisemitismus in Deutschland.

Seehofers Behauptungen stehen im krassen Widerspruch zu den Fakten und Zahlen, die unter anderem die EU ermittelt hat. Einer repräsentativen Umfrage von 2018 zufolge, durchgeführt unter 16.500 jüdischen EU-Bürgern in zwölf EU-Staaten, ergab ein völlig anderes Bild als das, mit dem uns Seehofer und die Mainstream-Medien immer täuschen und vom muslimischen Antisemitismus, auch dem importieren, ablenken wollen.

Die Bedrohung durch Antisemitismus sehen laut EU-Umfrage 30 Prozent der Befragten vor allem von muslimischen Extremisten ausgehend, hingegen ‚nur‘ 13 Prozent von rechts. Die EU-Zahlen zum Antisemitismus zeigen ganz klar, dass Seehofer mit falschen Zahlen operiert und die Bürger über den massiven muslimischen Antisemitismus in Deutschland täuscht. Zudem setzt sich Seehofer in Widerspruch zur vom BMI veröffentlichten Studie ‚Antisemitismus in Deutschland – aktuelle Entwicklungen‘, die schon zuvor den muslimischen Antisemitismus als Bedrohung erkannt hat.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Takeshi Watanabe

Moin,

beim lesen der Betreffzeile fiel mir ganz spontan folgendes ein:

Solange die Israelis den Antisemitismus in Deutschland im Griff haben, solange passiert hier nix, ausser das munter geschwafelt und geschwätzt wird.

Sollte das mal aus dem Ruder laufen...., wir werden sehen.

Trotz allem und nun erst recht:

Schöne Pfingstfeiertage :)

LG,
Takeshi

Gravatar: Karl Napp

Es ist schon richtig, wenn Seehofer auch Drehhofer genannt wird. Er dreht die Zahlen immer so hin, daß sie seiner Chefin, Frau Dr. (DDR) A. Merkel, der geschulten FDJ - Funktionärin und späten Rache Honeckers, gefallen.

Gravatar: werner

Das ist einer der hinterhältigsten und durchtriebensten Politiker in der deutschen Geschichte. Schon seine Art zu Sprechen rät zu großer Vorsicht.

Gravatar: ropow

„Die größte Gefahr kommt von rechts.“ - Horst Seehofer (CSU) am 27.05.2020

Man muss sich nur die Daten der „Po­li­tisch mo­ti­vier­ten Krimi­nalität“ (PMK) ansehen, um zu erkennen, dass das die glatte Unwahrheit ist:

PMK 2019: 41.177 (PMKGewalt: 2.832)

PMKLinks 2019: 9.849 (PMKPropaganda: 0 = 0%, PMKGewalt: 1.052 = 10,7% von PMKLinks)

PMKRechts 2019: 22.342 (PMKPropaganda: 14.247 = 63,8%, ohne PMKPropaganda: 8.095, PMKGewalt: 986 = 4,4% von PMKRechts)

Bei der rechten PMK sind also nur 4,4% (986) gewalttätig, während bei der linken PMK 10,7% (1.052) gewalttätig sind.

Rechnet man für einen objektiven Vergleich bei rechter PMK die Propagandadelikte heraus, die nur „Rechte“ begehen können, dann stehen 9.849 Straftaten linker PMK genau 8.095 Straftaten rechter PKM gegenüber.

Das macht man natürlich nicht, nur bei Ausländern rechnet das BKA in der Kriminalstatistik regelmäßig Ausländerdelikte heraus, um einen „objektiven Vergleich mit Inländern herzustellen, die diese Delikte nicht begehen können“.

Quelle:

https://www.bka.de/DE/UnsereAufgaben/Deliktsbereiche/PMK/pmk_node.html

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang