Sind wir jetzt Kriegspartei? Sind wir schon am Ende der Diplomatie?

Baerbock formuliert neues Kriegsziel: »Die Ukraine muss diesen Krieg gewinnen«

»Russland darf diesen Krieg nicht gewinnen, sondern muss ihn strategisch verlieren.« — »Deswegen darf die Ukraine auf keinen Fall verlieren.« — »Das heißt: Die Ukraine muss diesen Krieg gewinnen.« — Wir fragen: Was ist mit dem diplomatischen Ziel, den Krieg so schnell wie möglich zu beenden?

Foto: Screenshot YouTube/ZDF
Veröffentlicht:
von

Die grüne Vertreterin des Auswärtigen Amtes stellt klar, wofür sie steht und wofür sie nicht steht. Den Krieg so schnell wie möglich zu beenden, steht nicht auf ihrer Agenda. Auch nicht, den Dritten Weltkrieg zu verhindern. Eine endgültige Spaltung der Welt fürchtet sie anscheinend auch nicht. Dass die Menschen in Deutschland und Europa unter den Sanktionen bitter leiden, ist bei ihr auch im Hintergrund.

Was sind also die Ziele von Baerbock in Bezug auf den Russland-Ukraine-Krieg?

In der ZDF-Talksendung von Markus Lanz wurde sie überdeutlich [siehe Bericht »n-tv«]. Wie ein Schulkind wiederholte sie ihre Forderungen in immer neuen Satzkombinationen, bis auch der letzte Zuschauer kapiert hat, wohin die Reise geht:

»Russland darf diesen Krieg nicht gewinnen, sondern muss ihn strategisch verlieren.« — »Deswegen darf die Ukraine auf keinen Fall verlieren.« — »Das heißt: Die Ukraine muss diesen Krieg gewinnen.«

Ist Deutschland damit Kriegspartei? Soll der Krieg in die Länge gezogen werden? Auch wenn er dann noch Monate oder Jahre dauern kann, viele Menschenleben fordert und immer ein Gefahrenherd der Eskalation bleiben wird? Soll die Ukraine ein Stellvertreter-Kriegsschauplatz sein, wo der Westen bzw. die NATO sich mit Russland bekriegt?

Das Motto scheint zu sein: Der Krieg soll fortgesetzt werden, egal wie viele ukrainische und russische Menschenleben er kostet. Es ist ja nicht Baerbock, die ihren Kopf an der Front hinhält.

Wie wäre es stattdessen mit der Aussage von Hans-Georg Maaßen? Der meint: »Der Krieg in der Ukraine ist nicht unser Krieg«. Oder wie wäre es mit dem Kriegsziel, das Henry Kissinger formuliert hat, nämlich dass die Ukraine Gebiete abtreten sollte, um den Krieg möglichst schnell zu beenden und eine Eskalation zu vermeiden?

Annalena Baerbock ist ganz in der Tradition von Joschka Fischer eine grüne Kriegs-Außenministerin. Die Grünen sind die neuen Falken. Ihre Farbe ist seit den 1990ern olivgrün.

Früher forderten die Grünen lauthals, dass man keine Waffen in Kriegsgebiete schicken dürfe. Soldaten wurden damals als »Mörder« beschimpft. Fast keiner der grünen Spitzenpolitiker hat bei der Bundeswehr gedient. Doch wenn sie an der Macht sind, können sie gar nicht genug Waffen in Kriegsgebiete schicken.

Hätte Außenminister Hans-Dietrich Genscher auch so gehandelt wie Annalena Baerbock? Wohl kaum. Hätten die Altkanzler Konrad Adenauer, Willy Brandt, Helmut Schmidt oder Helmut Kohl so offen einen Stellvertreterkrieg gegen Russland gewagt, der jederzeit eskalieren kann? Die Frage kann sich jeder selbst beantworten, der ihre Aussagen kennt.

Das oberste Ziel der Diplomatie muss der Frieden sein. Je eher, desto besser.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Frank

Hans Georg Maaßen hat recht, der Krieg der Nato gegen Russland ist nicht unser Krieg!
Frieden schaffen ohne Waffen riefen die kommunistischen Heimathasser in den 80ern, ich gebe ungern zu, das sie recht hatten: Ohne Waffen wäre die Ukraine längst befreit, befreit durch die Russische Föderation, befreit von untauglichen, schwachen Ideologien wie der liberalen Demokratie, Putin erkennt und verachtet als kluger Führer seiner Nation die Schwäche, die davon ausgeht!
Die Ukraine hat sich mit der Demokratisierung selbst auf den Richtblock gelegt, hier ist Mitleid fehl am Platze.
Wladimir Putin, der schlaue Stratege, wird den Globalisten um den Juden Soros, um Bill Gates und Schwab die Trophäe der alleinigen Weltherrschaft abringen und sich selbst als der Global Leader für Freiheit und Wahrheit einsetzen!
Nur der zukünftige Weltpräsident Putin ist in der Lage, seine Freunde und Feinde zu vereinen, Kim Yong Un, Xi Xinpin, Orban und Erdogan, allesamt Kämpfer gegen den "Wertewesten" werden führende Rollen spielen!

Gravatar: HapeHase

Mit dem "Sondervermögen" von 100 Mrd. Euro beschaffen wir uns nun die neuen Wunderwaffen und dann ist es nur noch ein kleiner Schritt bis zum totalen Endsieg?

Gravatar: Lutz Suckert

Wie kann eine Mutter von zwei Kindern sich so sehr einen Weltkrieg herbei wünschen? Entweder ist sie total von den USA und Klaus Schwab abhängig oder ihr Verstand hat ausgesetzt, vom mütterlichen Gefühl gar nicht zu sprechen, einfach nur unfaßbar!!!

Gravatar: Jabber

"Wenn man sich also an völkerrechtlich verbindliche Verträge hält, steht Deutschland der Schutz der NATO gegen Russland in diesem Fall nicht zu. Was kann Deutschland dann tun?"

Kann der ganzen weltweiten Verschwörung gegen das Leben, und das meine ich auch so, wie ich das hier schreibe, also der "Neuen Weltordnung," etwas besseres passieren? Lemminge wie Baerbock und Habeck, die machen, was ihnen gesagt wird, Hauptsache es richtet sich gegen Deutschland.

Was müssen sich die Initiatoren, die einstmals die "Grünen" inszenierten, auf Schultern und Schenkel klopfen, endlich, nachdem Petra Kelly und Gerd Bastian kunstvoll um die Ecke gebracht wurden, läuft es wieder. Wir haben nicht mehr die Zeit, daran etwas zu ändern.

Gravatar: Karl Biehler

Der schaut SATAN schon direkt aus den Augen.

Gravatar: Sarah

Es ist alles gesagt, sie ist längst entlarvt.

Weg mit diesem grässlichen, arglistigen, scheinheiligen Weibsbild. Wenn sie den Mund aufmacht schüttelt es mich.
Allein der Klang ihrer bärbeißgen, diktatorischen Stimme ist mir unerträglich, das hör ich mir nicht mehr an. Was da rauskommt ist ja sowieso nur Lüge und Blödsinn.

Gravatar: asisi1

Wenn in Deutschland wieder eine Normalität normal sein soll, müsssen alle etablierten Politiker, Richter, Staatsanwälte und Verbandsfürsten hinter Gitter. Die zweite Welle muss die Sippen ausmerzen!
Dann kommt noch das parasitäre Beamtentum, welches bis auf 20% herunter gefahren werden musss.
Dann erst wird Deutschland wieder aufblühen!
Habe noch eins vergessen. Die kriminellen Amis müssen aus dem Land verfrachtet werden! Sie suagen uns das Blut aus!

Gravatar: Karl

>>> Was ist mit dem diplomatischen Ziel, den Krieg so schnell wie möglich zu beenden? <<< das ist wohl keine option für die ins Außenministerium verirrte Schmalspurakademikerin mit den charmanten Sprachstörungen und nun gar zu einer Warnung vor „Kriegsmüdigkeit“ in den westlichen Staaten faselt..
( beim Außenministertreffen des Ostseerates im norwegischen Kristiansand.)

Gravatar: P.Feldmann

Krüne sind Mörder!
Es sind ja nicht nur die unsäglichen Auftritte von so einer Soap-opera-Darstellerin wie Baerbock, die Grünen sind in ihrem gesamten Habitus (Fanatismus, Hysterie, Totalitäres Denken und Agieren) eine direkte Anknüpfung an die NSDAP (um es für die nazi-Jäger im Kampf gegen "rrechts" aufzuschlüsseln: national Sozialistische deutsche Arbeiter Partei!)
Ideologisch sind sie ein wirrer Haufen, der alles protegiert, was nicht richtig reden, denken und was nicht geradeausgehen kann ohne einen Sozialarbeiter.

Da sie zu fast 100% aus Frauen und Kriegsdienstverweigerern bestehen, ist es schon grotesk, daß sie für ihre analen Kriegsphantasien nun alle anderen in den Kampf schicken wollen: Hypermoralisten sind amoralisch!

Gravatar: T.T.

Was ist wenn die Russen gewinnen. Sieht ja so aus.
Hier noch was, was bei unseren Medien nicht zu hören ist!
News Front:
15:04 Die erste Phase des Prozesses gegen ukrainische Kriegsverbrecher wird in Mariupol stattfinden. Es wird den Namen Mariupol-Tribunal tragen.
Neben den ukrainischen Nazis, die in Mariupol Verbrechen begangen haben, werden dort auch ausländische Söldner und NATO-Ausbilder vor Gericht gestellt.
-----------------------------------------------------------
Weiter geben!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang