Impfen sei »Nächstenliebe«, behauptet Ilka Sobottke

ARD-Pfarrerin mit Impfpropaganda am Samstagabend

Die Generation der Krichenfürsten um Woelki, Marx, Käßmann und Bedford-Strohm ist offensichtlich verbrannt: zu viele Skandale, Fehler und Versagen säumen ihren Weg. Doch die nächste Generation von Priestern, Pfarrern und Pastoren jedweden Geschlechts stehen bereit, um die Regierungspropaganda zu verbreiten. So wie Ilka Sobottke am vergangenen Samstagabend.

Screenshot ARD
Veröffentlicht:
von

In Demokratien gilt, dass es eine strikte Trennlinie zwischen der politischen Führung und den Glaubensvertretern geben sollte. Dort, wo diese Trennlinie verwischt ist oder sogar verschwindet und die Vertreter der Kirchen gemeinsame Sache mit den politischen Führern machen, ist die Demokratie mindestens in Gefahr, wenn nicht sogar abgeschafft. Beispiele dazu gibt es genug, auch auf deutschem Boden. Ein Blick zurück in die Geschichte zeigt, dass die dunkelsten Jahre der deutschen Geschichte nicht so einfach möglich gewesen wären, wenn nicht die Amtskirchen ihren Teil dazu beigetragen hätten. Sie waren auf Linie der damaligen politischen Führung und predigten deren Vorgaben von der Kanzel.

Heutzutage finden sich dazu jede Menge parallelen. Statt den Menschen beizustehen und ihnen die Ängste in der aktuellen Lage zu nehmen, schüren sie noch zusätzlich in ihren Reden die Panik. Heute sprechen sie nicht mehr von der Kanzel, sondern sie kommen am Samstagabend über die Mattscheibe in die Wohnzimmer geflimmert und verbreiten dort die Regierungspropaganda. So wie am vergangenen Samstagabend Ilka Sobottke, ARD-Pfarrerin.

Die schwafelte nämlich davon, dass Impfen angeblich Nächstenliebe sei. Es sei Liebe, seine Nächsten dazu aufzufordern, sich ein Gemisch verschiedener chemischer Substanzen in den Körper jagen zu lassen, ohne zu wissen, welche Folgen respektive Spätfolgen das haben wird? Und möglicherweise gleich auch noch seine Kinder dazu zu nötigen, diese Prozedur über sich ergehen zu lassen?

Nein, Frau Sobottke, das ist keine Nächstenliebe. Das ist Anstiftung zur Körperverletzung, das ist Regierungspropaganda ganz nach dem hierzulande berüchtigten historischen Vorbild.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: adrian

Ist Frau Sobottke auch für die genmanipulierten Impfung bei Kindern ? Hat Sie Kinder ?

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Nein, Frau Sobottke, das ist keine Nächstenliebe. Das ist Anstiftung zur Körperverletzung, das ist Regierungspropaganda ganz nach dem hierzulande berüchtigten historischen Vorbild.“ ...

Verbreitet dieses Sobottke nicht aber nur dass, was unsere(?) Heißgeliebte(?) auch zur gesundheitlichen Erhaltung ihrer(?) Menschheit – besonders aber des deutschen Volkes – will, wobei sie die Gedanken ihres Obergrünen etwa Hemmunslos umsetzt?!

wie sagte dieses Joschka?

„Stalin war also so ein Typ wie wir, nicht nur, daß er sich auch als Revolutionär verstanden und gelebt hat, sondern er war im wahrsten Sinne des Wortes eben auch ein Typ." … [Wir müssen] "diese psychische Kaputtheit aus uns endlich rauslassen … Es ist unser und mein dunkelstes Kapitel, ich weiß, oder ahne es besser nur, weil ich da selber wahnsinnig Angst vor bestimmten Sachen in mir habe. Bartsch und Honka sind Extremfälle, aber irgendwo hängt das als Typ in dir drin … dann wurde dann leicht auch, ja, die Lust am Schlagen draus, ein tendenziell sadistisches Vergnügen." https://beruhmte-zitate.de/autoren/joschka-fischer/

Gravatar: Silvia

Pfarrer Jakob Tscharntke sieht das anders. Er warnt vor dem Satanischen. Deshalb hassen ihn gewisse Leute auch.

Gravatar: Fritze Flink

Falls ich mich mal in eine Kirche verlaufen hatte, meist evangelischer Art und da stieg eine sog. "Pfarrerin" auf die Bühne, (Podest Kanzel etc) habe ich immer fluchtartig den Raum verlassen. Das Letzte was Gott will sind Frauen die die Gemeinde belehren, (Gefahr für viele Irrlehren) wogegen es sogar eine einschlägige Bibelstelle gibt: 1. Tim. 2,11-14
11 Eine Frau lerne in der Stille mit aller Unterordnung.
12 Einer Frau gestatte ich nicht, daß sie lehre*, auch nicht, daß sie über den Mann Herr sei, sondern sie sei still.
13 Denn Adam (der Mann) wurde zuerst gemacht, danach Eva (die Frau)
14 Und Adam wurde nicht verführt, die Frau aber hat sich zur Übertretung verführen lassen.

Das gefällt natürlich den Emanzen gar nicht, aber daher sind sie wenn sie dabei bleiben auch nicht im Reich Gottes. Menschen die gegen Gottes Ordnung rebellieren haben daher immer die schlechtesten Karten.

*Damit ist die öffentliche Lehre in einem GD oder Bibelstunde gemeint. Allerdings gibt es auch von Gott berufene Prophetinnen und Frauen die andere Frauen unterweisen und dies auch gut können. Auch dürfen und sollen sie öffentich erzählen was sie mit Gott konkret erlebt haben und erleben, (Jesus nennt dies "Ihr sollt meine Zeugen sein") nur öffentliches Lehren ist Ihnen verweigert, aus dem obigen triftigen Grund.

Daher gibt es auch so viele Wahrsagerinnen, Zeichendeuterin, Astrologinnen, und was Gott noch so alles an okkulten Dingen und schäbigem Firlefanz ein Gräuel ist. Die Liste dieser Dinge wird immer länger. Vor allen Dingen auch mit den völlig unnützen Heilslehren aus Fernost. Diese verwirrten Seelen enden alle im Chaos und letztlich in Krankheit, Schmerzen und scheren Depressionen.

Gravatar: werner

Ungeheuerlich, dass sich Priester der Kirche Babylons, in der Kinderschändung ein Kavaliers-Delikt ist, auch noch für die Propaganda für den Merkel-Clan und die Elite hergibt.

Gravatar: Gipfler

Pfarrer i.R. Jürgen Fliege:
„Die evangelische Kirche war immer mit der SPD im Bett, und die katholische Kirche war immer mit der CDU im Bett, seit dem 2. Weltkrieg. ...
„Und deshalb wundere ich mich nicht, dass die Kirchen wie bei jeder großen ´kriegerischen Auseinandersetzung` erst einmal zu ´Feldpredigern´ mutieren. ... Und bei jedem Konflikt, bei jeder ´kriegerischen Auseinandersetzung´ ist es so, dass die Medien und die ´Feldprediger´ gerufen werden. Man kann das Volk nicht ohne Medien und ´Feldprediger´ in den Krieg schicken.“
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2021/01/07/die-kirchen-feldprediger-im-corona-krieg-des-staates/

Gravatar: Robert Ardbeg

Anfang 2020,Bill Gates und Angela Merkel onisono :Wir (!!!!) werden (!!!!!) 7 Milliarden Menschen Impfen.!!!!!!!!!
Das bedeutet, rund 800 Millionen nicht. Das wäre dann klar, das diese 800 Millionen das Wissen.
Georgia Guidestone : Halte die Weltbevölkerung unter 500 Millionen.
Soll heißen, der Rest kann weg.
Nächstenliebe?

Gravatar: Daffy

Herr, schmeiß Hirn vom Himmel!

Gravatar: Werner Hill

Ob sie mit ihrer Impfpropaganda nicht sogar das Gegenteil bewirkt?
Mit ihrer Beteiligung an einem Schlepper-Förderungsschiff hat die evg. Kirche doch sowieso jegliche Glaubwürdigkeit verloren!

Gravatar: Jürgen kurt wenzel

Nun einfach die Fortschreibung :,, Kirche unter dem Hakenkreutz und im Sozialismus !"" Da das Merkel und alles LINKSder Antichrist ist , WIR machen uns die Erde Untertan , ist die Kirche wieder nur Pfaffenwerk ,mit dem Konterfei des Teufels Großmutter und den Giftmischern von Pharma und co !!!!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang