Ganz besondere Erkenntnisse deutscher Altparteienpolitiker und Mainstreammedien

Anonyme Drohungen gegen Politiker sind angeblich immer »von rechts« - Ein Kommentar

Derzeit kursieren jede Menge Meldungen über Drohungen gegen Politiker durch die Medien. Altparteienpolitiker bringen sich in Position und erklären ohne Hintergrundwissen langatmig, dass die an sie gerichteten anonymen Drohungen natürlich nur »von rechts« kommen können.

Foto: Pixhere
Veröffentlicht:
von

Ein paar Sätze zur Erläuterung vorab: jedwede Drohung hierzulande gegen einen Politiker, egal auf welcher politischen Ebene, ist ein Angriff auf die freiheitlich-demokratische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland und somit ein direkter Angriff auf den gesamten Staat. Jene Politiker, besonders auf kommunaler Ebene und fernab der großen politischen Bühne, investieren in der Regel viel Zeit und viel Engagement dafür, dass die Geschicke in ihrem regionalen Bereich geordnet ablaufen und gesteuert werden. Anders als »die da oben« im Bundestag oder im EU-Parlament, die mindestens 10.000 Euro pro Monat einsacken, hinter dicken Mauern leben oder mit Personenschützern gesichert sind, sind Kommunalpolitiker direkt am Bürger. Sie sind vor Ort bekannt und stehen in direktem Kontakt mit den Menschen. Das macht sie natürlich auch angreifbar, wie mannigfaltig unter Beweis gestellt wurde. Gerade deshalb gilt ihnen eine ganz besondere Anerkennung; und gerade deshalb sind Drohungen und Angriffe gegen sie besonders zu verurteilen.

Jetzt kommt das große »Aber«: der Beißreflex, mit dem Altparteienpolitiker und ihre Parteienkollegen reagieren, wenn anonyme Drohungen eingehen, ist ebenso zu verurteilen. Ohne nachzudenken wird jegliche anonyme Drohung reflexartig dem rechten Spektrum zugeordnet. Die dahinter stehende Absicht ist offensichtlich: politisch Andersdenkende sollen diskreditiert, diskriminiert und sogar kriminalisiert werden. Dabei hat sich in der Vergangenheit oftmals herausgestellt, dass diese Drohungen sogenannte »false flag«-Aktionen sind, also von Personen, die dem politisch linken Spektrum zuzuordnen sind, verfasst wurden.

Den Empfänger jener Drohungen stünde es weit besser zu Gesicht, den Ermittlungsergebnissen nicht vorzugreifen und ihre Vorverurteilungen zu unterlassen. Es ist ihrer eigenen Glaubwürdigkeit nicht gerade förderlich, wenn sie lautstark ihre Verdächtigungen in die Welt hinausposaunen und diese sich hinterher als vollkommen falsch herausstellen.

Noch einmal, um keinerlei Missverständnisse aufkommen zu lassen: Drohungen oder Angriffe gegen Politiker, egal auf welcher Ebene, sind keine Kavaliersdelikte. Es gilt, sie schonungslos aufzuklären und zu ächten. Egal vom wem sie stammen und an wen sie gerichtet sind.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Heino de Witt

Wenn man bedenkt wie unsere Sogenannten Volksvertreter uns Regieren und verarschen, predigen Wasser und trinken Schampus. Machen sich die Taschen voll und jedes Jahr eine Diätenerhöhung da können Sie eigentlich noch froh sein das noch nicht mehr passiert ist. Also sind alle die diese Politik nicht Toll finden rechts. Diese Frechheiten und Abgebrühtheit dieser Altparteien Politiker muss bestraft werden allerdings vor einem Ordentlichen Gericht. Leider absolut Utopisch wird leider nicht passieren da der Deutsche an sich zu Dämlich ist diese Regierung abzuwählen.

Gravatar: Armin

Vor gut 20 Jahren hat man aus den Reihen von Staatsbediensteten in Karlsruhe beklagt, daß ein Umsturz von verfassungsfeindlichen Kräften in Justiz und Polizei wie Behörden und auch öffentlich rechtliche Sozialeinrichtungen abläuft. Ebenso beklagte man, daß es keinen wirklich interessiert; die Personen wie ich, darüber aufklärten und dies öffentlich gemacht haben, sind heute durch selbige Kräfte an Netzwerken sozial ruiniert und kriminalisiert. - Heute sehen wir die Auswirkungen dieses Klientel, die den Staat aus den Führungsebenen instrumentieren für ihre ideologische Ausrichtung. - Dabei geht es nicht um den Willen des Volkes sondern um deren ""höhere Ziele an Gesellschaftsvorstellung eines multikulturellen Weltbildes und der polizeilichen absoluten Durchsetzungs-Herrschaft.
Und nur Ihr Schlafschafe?
Laßt Euch ruhig weiter in Foren und Plätzen abparken, in denen Ihr nur ""abgemildert euren Hals zum köpfen herzeigt !

Eure Leben werden abgeparkt vergehen und eure Kinder werden euch dafür zurecht verachten für eure Feigheit aus mangelnder Liebe !

Frohes abparken.

Gravatar: karlheinz gampe

Behaupten die Politiker der Altparteien nicht, dass sie geliebt würden und beliebt seien.Oder ist das wie im Ostblock eine nur Erfindung der roten Lügenpresse ? Wer Hassmail und Drohungen erhält ist nicht beliebt. Sind die Drohungen false flag Aktionen um mit Mitleid Wahlen zu gewinnen, wenn man schon unbeliebt ist ?

Gravatar: Frost

Als Politiker noch Politiker waren und keine gekauften Clowns, waren die Bedrohungen rar gesät. Je weniger das Volk die Politik (die eigentlich gegen es gerichtet ist) akzeptiert, desto häufiger die Bedrohungen. Soll das Volk von den "Pfeffersäcken auch noch die Säcke tragen ! Und sollten die Drohungen überzählig von rechts kommen, so bedeutet das noch lange nicht, dass die dümmer sind als andere. Ich würde sagen: Macht mal was und schwätzt nicht nur, ihr Volksvertreter. Die AfD ist das, was die Altparteien vormals waren, bevor sie auf die Gehaltslisten der Konzerne kamen.

Gravatar: Beste  Schüler:Innen **** *****

@ Wolfram

"MITNICHTEN - VON WEGEN GRÜN-ROTE TOLERANZ ! Massendemonstrartionen, körperliche Übergriffe und eingeworfene Scheiben gegen eine junge studentische Christengemeinde - durch rote und grüne FanatikerInnen, die sich ja bekanntlich an den Unis tummeln !

Der ganze grün-rote Sumpf strotzt nur so von Intoleranz !"


Was Strauss vor vierzig Jahren auf den Punkt gebracht hat, das gilt heute mehr denn je ...

https://www.youtube.com/watch?v=FhjnCPYdkk0&feature=youtu.be&t=111

https://www.youtube.com/watch?v=5NaP6j2zlUs&feature=youtu.be&t=178

Gravatar: D.Nunziant

Bei den Grünen ist die Denunziation und die Nutzung der Medien zum Zweck der Denunziation ein wesensbestimmendes Merkmal, linke Terroristinnen und Terroristen nach dem Marsch durch die Institutionen, ausgestattet ausgerechnet mit dem Gewaltmonopol. Früher und in den Anfängen TäterInnen, die als solche erkannt, denunziert und haftbar gemacht wurden, heute TäterInnen, die als Opfer und Bessermenschen daherkommen, um den Rest der Welt zu täuschen, tugendzuterrorisieren, zu spalten und zu denunzieren, der es entweder in Duldungsstarre erträgt, begeistert Selbstgeißelung betreibt oder einfach den Status wechselt vom Täter zum Opfer.

Wer das mitmacht, dem geht es zu gut, und dem ist aber auch nicht mehr zu helfen. Als schwarz - grün im Verbund mit der exekutiven Allmacht der CDU, setzt die Politik dann also linke software, Ideologie und Vision mit rechter exekutiver Allmacht durch, oder, wie manche Rechtswissenschaftler es formulieren, mit exekutiv organisierter Kriminalität gegen die Verfassung.

Die Hölle auf Erden, das macht den "Erfolg" der Grünen aus.

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/die-gruenen-feiern-40-geburtstag-was-macht-ihren-erfolg-aus-a-5be6b5e2-7894-470c-8f46-5602ccc3331b

Gravatar: Sam Lowry

Ich sag nur "Manichl".

Wie dumm man sein muss, um so einen Müll zu glauben, beweisen 87 % der Deutschen.

Nee, geht unter ihr Volldeppen...

Tschö.

Gravatar: germanix

Wenn die Oma eine Umwelt- und Nazi-sau laut WDR ist - der WDR aber das ganze umdreht und die Rechten, also die "Nazis" AfD und andere dafür verantwortlich macht, dann weiß man, was der WDR, also der Öffentlich Rechtliche Sender von ihren Bürgern hält - sie halten den Bürger für besonders dumm - und damit haben sie auch leider Recht - und sie sind direkt daran beteiligt, die Menschen lethargisch dumm zu halten.

Die Lethargie der Bürger wird wieder mal klassisch dargestellt - man kann ihm, den Bürger erzählen, was man will, er glaubt den ganzen Schmarrn!
Es waren wieder einmal die Rechten, die der Oma etwas wollen - so jedenfalls ist unter dem Strich alles zu erklären - der Simplizissimus (der Einfältige) lässt Grüßen!

Und natürlich, so wie die Redaktion es beschreibt, darf weder von Links noch von Rechts ein Angriff auf die freiheitlich-demokratische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland erfolgen!

Das dies immer und immer wieder (aus Sicherheitsgründen) gesagt und geschrieben werden muss, ist schon bedenklich - dies zeigt nur die Anfälligkeit unserer demokratischen Grundordnung - sie tendiert immer mehr zur "diktatorischen" Grundordnung der BRD/DDR 4.0 - das kann man einfach an der Beendigung der Meinungsfreiheit sowohl im Internet als auch in den Mainstream-Medien durch Maas erkennen!

Gravatar: B3

Ihr Armen Opfer, besonders der Obermeier: Euer Rumgejammer kann echt keiner mehr hören! Ich weiß Politik ist ja heute so kompliziert geworden und dann wird man auch noch vom Volk beschimpft, weil man es einfach niemandem Recht machen kann. Und die Eliten lachen sich hinter Eurem Rücken tot über Euch... Wisst Ihr, reiht Euch ein beim Frühstücksfernsehen bei den ganzen Heulsusen. MAMA hat jetzt ganz andere Probleme und kann Euch nicht mehr trösten.
WIR LEBEN ECHT IN EINER OPFERGESELLSCHAFT. WER AM LAUTESTEN HEULT BEKOMMT DAS MEISTE MITLEID.
Schon mal was von Berufsrisiko gehört?
Sucht Euch doch einfach eine Aufgabe der Ihr gewachsen seid!

Gravatar: Manfred Hessel

Wenn ich jemanden im Visier habe dann mache ich denjenigen nicht auch noch darauf aufmerksam , sondern peile die Lage solange bis ich meinen Kunden haargenau zwischen Kimme und Korn habe.

Oder hat man schon mal einen Jäger gesehen, der den Hasen vorher warnt ?

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang