Neue Stufe der Verrohung und Verwahrlosung

Angriffe auf Reinigungskräfte

In Freiburg hat es vermehrt Angriffe auf Reinigungskräfte gegeben. Als Konsequenz haben die Mitarbeiter der Abfallwirtschaft beschlossen, in bestimmten Gebieten nicht mehr alleine arbeiten zu gehen.

Symbolbild Pixabay
Veröffentlicht: | von

Die Abfallwirtschaft der Stadtreinigung Freiburg nennt sich ASF und hat sich für ihre Internetseite ironischerweise die Parole: »Wir schaffen das weg« ausgesucht. Die Anlehnung an das Merkel-Zitat tut ihnen offenbar nicht gut. Denn just diese Merkel-Regierung hat ihnen Zustände beschert, die sie nicht mehr alleine bewältigen. Sie schaffen das – aber nicht mehr alleine. In gewisse gefährliche Bezirke gehen sie nur noch zu zweit. Sie haben in den vergangenen Wochen vermehrt Gewalt erlebt.

»Ich find’s eine Respektlosigkeit und eine Verrohung meinen Leuten gegenüber«, erklärte Michael Broglin, Chef der ASF. In kritischen Bereichen werde jetzt nur noch tagsüber und in Zweier-Teams gereinigt. »Die Reinigungsleistung geht teilweise zurück.«

Es war noch dunkel, als einer von ihnen von hinten niedergeschlagen wurde, erzählt Broglin weiter. Der Mitbareiter sei bewusstlos gewesen und musste in der Klinik eingeliefert werden. »Das ist eine neue Dimension«, erklärte er gegenüber den Badischen Nachrichten.

Es passt ins Bild. Es passt in eine Entwicklung, die eine Verrohung und einen Verfall des gesellschaftlichen Zusammenhalts zeigt, wie er gerade an solchen Fällen deutlich wird. Wir haben es mit einer neuen Dimension von Alltagsgewalt zu tun, die es früher in dem Maße nicht gegeben hat:

Wir erleben tätliche Angriffe auf Polizisten, Ärzte, Schaffner, auf Rettungskräfte, auf die Feuerwehr – nun auch auf Reinigungskräfte.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Ebs

"Wir erleben tätliche Angriffe auf Polizisten, Ärzte, Schaffner, auf Rettungskräfte, auf die Feuerwehr – nun auch auf Reinigungskräfte."
Ist das aber das Problem? Was wir tatsächlich erleben, ist Rassismus gegen Deutsche und die Übernahme unseres Landes durch Merkels Invasoren. Und die Schritte werden immer größer und die Abstände immer kleiner.

Gravatar: Karl Biehler

Wer hat die Spaltung und Verrohung der Gesellschaft im Wesentlichen verursacht?
Ich tippe auf das Kanzleramt.

Gravatar: Wolfram

@ Ebs

Volle Zustimmung !!!

Rassistischer Deutschehass, Judenhass und Christenhass !!!

Hass auf unser Land, seine Bürger, seine Kultur, seine Religion, auf alles !!!

Hass aus Neid ???

Denn die Kultur unter dem Halbmond (3/4 von Afrika u. etliche arabische Staaten bis hin nach Pakistan, Afghanistan u. Indoniesien) versinkt in Korruption, Bürgerkriegen, Terror, Folter, Arbeitslosigkeit, Dreck, Unhygiene, Mist und Müll - wenig Ideen, wenig Fleiß, wenig Engagement, viel Armut, viele Krankeiten, viel Gewalt.

Was liegt da näher, als sich als sog. Schiffbrüchige zu tarnen und ein sauberes, hygienisches Land zu erobern, wo man ohne Arbeit viel Geld geschenkt bekommt ... und seine Gewaltexzesse, ohne groß bestraft zu werden, ausleben kann ???

Die eroberer lachen sich kaputt über die gutgläubigen, dummen, naiven Deutschen, die man so herrlich täuschen, überlisten und hereinlegen kann !!!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang