Deutsche Kanzlerin hält Rede beim Weltwirtschaftsforum

Angela Merkel – gigantomanisch, widersinnig und potentiell totalitär

In einer bemerkenswerten Rede offenbart Kanzlerin Angela Merkel die Charakterzüge ihrer Herrschaft – Ein Kommentar

Bild von Wolfgang van de Rydt auf Pixabay
Veröffentlicht:
von

Der Gegensatz konnte kaum größer sein: Dort der pragmatische US-Präsident, hier die prinzipielle deutsche Kanzlerin; dort der erfolgreiche Macher Donald Trump, hier die erfolglose Planerin Angela Merkel. Die regimetreuen Medien Deutschlands waren sich einig: Der große Polterer aus Amerikaner war ein Desaster. Dafür sprach das mütterliche Mädchen aus Pommern vielen Deutschen wohl aus der Seele.

Doch was sie sagte, hat das Zeug in einigen Jahren, wenn sich unsere Nachkommen fragen werden, wie konnte es nur soweit kommen, zur typischen Rede dieser Jahre zu avancieren. Denn Angela Merkel fasste alle Momente ihrer Herrschaft zusammen: Gigantisch, widersinnig und potentiell totalitär.

Alle drei Momente gehören zusammen. Und sie erscheinen in unguter Regelhaftigkeit wieder von neuem. Schon der Sommer 2015 hat diese Neigung zum Größenwahn deutlich bewiesen, als Merkel ernsthaft glaubte, mit weniger als einem Federstrich alle Flüchtlingsprobleme lösen zu können. Doch mit dem menschengemachten Klimawahn erreicht diese Gigantomanie ein bedrohliches Ausmaß. Denn Merkel scheut sich nicht einmal, von »Transformationen von gigantischem, historischem Ausmaß« zu sprechen – ein Wort, das wohl kein deutscher Nachkriegskanzler in dieser Form hervorgebracht hätte, das aber in der berüchtigten Sportpalastrede von Joseph Goebbels gleich viermal erscheint.

Und wie schon im Sommer 2015 findet auch der Widersinn seinen Platz in Merkels Rede. Denn nach Monaten, ja Jahren der Propaganda, wie schlecht es den Menschen in Afrika geht und dass Europa schon deshalb verpflichtet sei, jeden Schwarzen und Araber mitsamt seiner Familie rundum zu versorgen, preist Angela Merkel plötzlich den »failed continent« als nützlich für uns. Warum ? – Weil Afrika jung sei. »Die Europäer können nur gewinnen, wenn sie sich mehr mit Afrika befassen, der Kreativität dort und der Freude am Leben.« Bei einer solchen zynischen Verblendung über die Realitäten in Ländern wie Mali und Niger wundert eigentlich nichts mehr.

Doch Angela Merkel wäre nicht Kanzlerin, wenn sie sich nicht bei allem Widersinn zugleich als machtbewusst zeigte. Denn für all jene, die ihre »Transformation von gigantischem Ausmaß« nicht mitmachen wollen, eine Transformation, die »die gesamte Art des Wirtschaftens und des Lebens, wie wir es uns im Industriezeitalter angewöhnt haben, in den nächsten 30 Jahren« verlässt, für jene Unwilligen hält Merkel die Machtmittel des modernen, totalitären Staates bereit, wenn sie sagt: Wer sich verweigert, »sollte gesellschaftlich sanktioniert werden«. Eine Aussage, wie sie konkreter kaum ausgedrückt werden könnte. Nicht die Polizei, nein, heute sanktioniert die Gesellschaft. Wer damit gemeint ist ? – Nun, all die zivilgesellschaftlich formierten Gruppen und Vereine, die sich staatlicher Unterstützung erfreuen. Sie werden Sanktionen aussprechen und zugleich ausgeschickt, um zu strafen. Was kümmert angesichts des Klimanotstands noch die Verfassung.

Bemerkenswert ist, wie leicht sie es hat selbst bei Leuten, die von Hause aus ihre Worte erwägen: Die Vertreter der Wirtschaft. Der Deutschland-Chef von McKinsey kommentiert Merkels Worte: »Das war ein klasse Vortrag der Kanzlerin.« Und der Chef einer Investmentfirma formuliert zitatverdächtig prägnant: »Man fühlt sich ethisch zu Hause.«

Das ist es, was ansteht: Die gigantische Transformation der Welt in ein Heim, an dessen Herd sich alle ethisch zu Haus fühlen können zusammen mit Menschen, die klimaneutral kontrolliert werden sollen. Sage keiner, Maos und Stalins Träume gehörten der Vergangenheit an. Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hat sie erst gestern zu politischen Zielen erklärt.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Regina Ott-Hanbach

Politiker vom Stile dieser Neokommunistin aus dem Osten
haben ihren Charakter längst abgelegt. Auch die Merkel lebt nach dem Motto: "Charakter ist eine unnötige Ballast, ich habe keinen...."

Gravatar: Carsten

Die Wahrheit ist doch, dass unser ganzer Politikapparat, Mainstream-Medien und leider auch das Justizsystem komplett unterwandert sind von den eigentlichen Machtzentren.

Und diese tun nichts anderes, als hier eine Systemstruktur zu integrieren, aufzubauen und abzusichern, die die eigentlichen Machtstrukturen schützt, ausweitet und tief im Fleisch unserer Gesellschaft verwurzelt.

Wir leben wieder unter einer Minderheit denen alle Mittel recht sind, ihre Interessen, Privilegien, Besitz zu mehren, zu schützen, zu verteidigen und dabei ihren Vorstellung von einem für sie passenden System umzusetzen.

Ob da die Menschen leiden, sterben und ganz andere Dinge als wichtig erachten, spielt absolut keine Rolle..

Und genau so fühlt sich unser System auch an. Die Menschen werden absolut bei allem übergangen, es werden unsere Gesetze gebrochen die uns schützen sollen und neue entartete Strukturen geschaffen, reguliert, reformiert und das als Schutz verkauft. Unsere Freiheit beschnitten, Grundgesetze mißachtet und über uns eine Glocke der Propaganda und der Lügerei gestülpt.

Wir sind ausgeplündert, leben ins totaler Unsicherheit, werden im Konkurrenzkampf gehalten, zahlen für alles riesige Steuern, Abgaben und Preise, haben vom Fortschritt nur soviel, das wir am Ende mehr einbringen müssen, alle andere an möglicher Freiheit und Gewinn wird abgeschöpft, verhindert, oder gilt als Utopie..

Wir bekommen dann noch als Hohn die Schuld zugeschoben und die eigentlichen Verbrecher betreiben Greenwashing oder kaufen sich mit unseren Milliarden die sie geraubt haben wieder frei.

Man könnte den Betrug der stetig stattfindet Seitenweise auflisten. Vom ALG1+2-System über Zeitarbeit/Leiharbeit, Mindestlohn, CO2-Steuern, Schuldgeldsystem, Globalisierung, Freihandelsabkommen, Umweltzerstörung, Tierhaltung, Preisentwicklung, Minuszinsen, Lohndumping, Aufhetzen der Massen gegeneinander um Chaos zu stiften und diese ganzen Aktionen, ausgehend von einer kleinen Minderheit die sich als Elite bezeichnet und über ihre ganzen Stiftungen, Organisationen, Lobby, Großkonzernen usw. alles lenkt und steuert.

Es wird allerhöchste Zeit ein System zu erzeugen das den Menschen hilft und gleichzeitig nicht Pyramidensysteme erzeugt.
Zum Glück leben wir ja nun in einer Vernetzung und die ermöglicht uns ganz andere Variationen...

Nur leider sitzen an den Hebeln nur noch Marionetten der Minderheit und daher ändert sich nichts, es wird nur stetig verschlimmert und beibehalten..

Also wird das Absetzen dieser Leute das einzige sein, was alternativlos ist.

Gravatar: Frost

Hitler hat sich in "Mein Kampf" auch offenbart - aber wem hat das genutzt. De Tante kann gut reden - die ist ja demnächst weg. Und wer behebt dann all die Schandtaten, die diese Frau verursacht hat !

Gravatar: Sting

Merkels Rede am 16.06.2005 zum 60-jährigen Bestehen der CDU:
"Wir Deutsche haben keine Recht zur Demokratie auf Lebenszeit"
-
Das war bereits die Ankündigung ihrer diktatorischen Herrschaft !

Gravatar: Karin Weber

Die chinesische KP-Funktionärskleidung trägt sie ja schon.

Gravatar: Sabine

Da Merkel in Deutschland nur noch ständiger Kritiken ausgesetzt ist, versucht sie nun für ihre letzte Amtszeit
Anerkennung im Ausland zu holen.
Zudem ist es bedeutend einfacher, auf der internationalen Bühne konkret unkonkret mitzureden.
Ihr Versagen als Kanzlerin besteht darin, dass es nie in ihrem Interesse lag, sich gigantomanisch für Deutschland einzusetzen.

Gravatar: Sting

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

Herrn Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier

Sehr geehrter Herr Dr. Steinmeier,

in Ihrer Rede am 23.01.2020 in Yad Vashem sprachen Sie eine Warnung aus: "Die bösen Geister zeigen sich heute in neuem Gewand. Mehr noch: Sie präsentieren ihr antisemitisches, ihr völkisches, ihr autoritäres Denken als Antwort für die Zukunft, als neue Lösung für die Probleme unserer Zeit."
https://web.de/magazine/politik/steinmeier-gedenkt-holocaust-deutsche-immun-boese-34368472

Die neuerliche Existenzbedrohung Israels haben Sie nicht erwähnt. Ihre Verunglimpfung Deutschlands verlangt nach einer Klärung der Frage, was Sie mit "böse" meinen. Merkmale der Bundesrepublik sind folgende:

- Die Gebote Gottes werden mißachtet im Widerspruch zum Grundgesetz.
- Ungeborene Deutsche werden massenhaft getötet.
- Ein mehrfacher Judenmörder wurde durch Kranzniederlegung geehrt.
- Jerusalem wird als Hauptstadt Israels abgelehnt.
- Widerstand gegen die Diffamierung Israels durch die UNO wird abgelehnt.
- Der grundgesetzwidrige, juden- und christenfeindliche Islam wurde legitimiert und zum Bestandteil Deutschlands erklärt.
- Die massenhafte illegale Immigration von Moslems wurde ermöglicht.
- Islamkritische Politiker werden bekämpft.
- Die innere Sicherheit wurde drastisch herabgesetzt.
- Die Desindustrialisierung Deutschlands wird angestrebt.
- Die Stromversorgung wird ruiniert.
- Die Kern- und Kohletechnik werden vernichtet.
- Den Bürgern werden Billionen Euro geraubt zur Finanzierung einer sinnlosen Energiewende.
- Die Soziale Marktwirtschaft wird durch eine sozialistische Planwirtschaft ersetzt.
- Die Freiheit der Wissenschaft wird unterdrückt.

Für diese Feststellungen gibt es stichhaltige Belege. Selbstverständlich wäre es zu begrüßen, wenn Sie den Mut aufbrächten, sich zu diesen Merkmalen zu äußern. Die Bürger könnten erst dann erkennen, welche Wertmaßstäbe ihr Staatsoberhaupt vertritt. Siehe www.fachinfo.eu/steinmeier.pdf.

Dieses Schreiben wird hoffentlich verbreitet. Politiker sind leider meist nicht ansprechbar, wenn es um existentielle Fragen unseres Volkes geht.

Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner

Gravatar: Sting

Die Politiker der ALTPARTEIEN sind nicht die VERTRETER unseres VOLKES, sondern sie sind die Vertreter der USA und ganz besonders die Vertreter der US-Finanz-Eliten (Soros & CO).
-
In deren Auftrag haben sie 2015 zuerst den MIGRANTEN-WAHN durchgezogen und seit 2019 kommt nun noch der KLIMA-WAHN hinzu.
-
Beide Dinge sind darauf angelegt unser Volk zu verarmen, ja letztlich zu vernichten !
-
Wir brauchen nun dringend die Besinnung auf unseren EURASISCHEN Kontinent und die Hinwendung zu Russland und den anderen Eurasiern.
-
Die ALTPARTEIEN sind nicht weiter als eine eingesetzte Staats-Mafia, die nur die Aufträge der US-BESATZER ausführen.
-
Lasst uns endlich diese SKLAVENSCHAFT der USA abschütteln und KEINE ALTPARTEIEN mehr wählen und somit endlich entmachten !

Gravatar: Zeitzeuge

Das sollte man verfilmen mit dem Titel: Die Raute des Schreckens - der Untergang Deutschlands und der EU.

Will die CDU nicht merken, was mit der los ist, ist die CDU Merkel oder gibt es noch ein Leben danach?

Steht endlich alle auf und seid gegen Sie, sie betreibt grenzenlosen Machtmissbrauch, unser Land und unsere Existenz sind in Gefahr, informiert ihr euch nicht wirklich?
Wacht endlich auf und seht über euren Tellerrand hinaus, was für Schaden diese rigide und einfältige Person angerichtet hat und frech und unbeirrt gradlinig weiter durchführt über die Köpfe anderer hinweg und dabei die Gesetze mißachtet, als ob es sie nicht im geringsten interessiert, was mit uns passiert und nach ihr die Sinflut.
Die Frau ist nur noch bösartig und nicht richtig im Kopf.

Gravatar: Werner

Zu den Momenten ihrer Herrschaft gehört noch antideutsch, aalglatt und eiskalt.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang