Annegret Kramp-Karrenbauer gibt auf

AKK tritt ab: Verzicht auf CDU-Vorsitz und Kanzlerkandidatur

AKK hat ihren Rückzug von der Spitze angekündigt. Sie will noch dieses Jahr den Parteivorsitz abgeben. Auf eine Kanzlerkandidatur verzichtet sie auch. Merkel will, dass sie Verteidigungsministerin bleibt.

Foto: Sandro Halank/ Wikimedia Commons/ CC-BY-SA 3.0
Veröffentlicht:
von

Die CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer will auf eine Kanzlerkandidatur verzichten. Auch den CDU-Vorsitz will sie noch in diesem Jahr abgeben [siehe Berichte »Spiegel«, »Tagesschau.de«]. Zum Sommer will sie den Übergang vorbereiten, den Parteivorsitz abgeben und schließlich die neue Kanzlerkandidatur mit organisieren helfen. Diesbezüglich hatte sie sich im CDU-Präsidium geäußert.

Zu den Gründen gehört wohl auch die Entwicklung in Thüringen. Oder sie war zumindest der Auslöser. Denn Kritik an Annegret Kramp-Karrenbauer hagelte es schon seit Monaten. Sie fiel durch unglückliche Büttenreden auf, konnte sich nicht als Verteidigungsministerin verkaufen, wurde oft wegen ihrer unüberlegten und nicht abgesprochenen außenpolitischen Alleingänge angegangen und schnitt bei Umfragen regelmäßig schlecht ab.

Verteidigungsministerin soll sie allerdings bleiben: Wie es aus Presseberichten heißt, soll sich das Angela Merkel gewünscht haben. Wie geht es mit der CDU jetzt weiter? Viele glauben, dass nun die Stunde von Friedrich Merz gekommen sei.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Ede Wachsam

@Ekkehardt Fritz Beyer 11.02.2020 - 07:20
„Die Kreuzzüge sind der Inbegriff des "Heiligen Krieges". Doch die Wurzeln dieses 200-jährigen Konflikts lagen nicht nur in der Religion, sondern auch in der wirtschaftlichen Verfassung des mittelalterlichen Europas“!!!

Sehr aufschlußreich, wenn man die Märchen von den Kreuzzügen glaubt aber die Fakten nicht kennt. Einfach Super, oder doch eher zum Kopfschütteln?

548 Islamische Schlachten versus 17 Kreuzzüge

https://www.youtube.com/watch?v=zlNAgvZfdLo

Kreuzzüge vs. Dschihad

Es folgen 245 islamische komplette Kriege, Terror und Masaker und der Terror hält bis heute an, wogegen die 17 Kreuzzüge zur Verteidigung und Befreiung in 200 Jahren von 1099 bis 1293 n. Chr. geführt wurden. Wer also die Kreuzzüge und den islamischen Dschihad und deren unterschiedlichen Motiven gleich setzt, handelt entweder in völliger Unwissenheit oder ist schlichtweg böswillig.

Gravatar: Walter

@ Max
Nehmen Sie die Beleidigungen von solch geistlosen Bibelgläubigen nicht für voll, welche "NICHT" Abergläubige als lügende und ungebildete Atheisten bezeichnen. Solche fanatischen Abergläubige reden von Bildung und kennen nicht einmal ihre eigene Bibelgeschichte richtig. Pervers und ungebildet sind solche Leute welche fanatisch an etwas glauben was sie nicht beweisen können und mit ihrer Geistlosigkeit andere belehren wollen.
Der große jüdische Naturwissenschaftler und Nobelpreisträger "Albert Einstein" nannte den biblischen Glauben einen primitiven Aberglauben.

Gravatar: Sabine

Mit dem Rückzug von AKK wäre es begrüßenswert gewesen, wenn gleichzeitig der von ihr ausgewählte Generalsekretär P. Ziemiak, seinen Rückzug erklärt hätte.
Ich empfand es zum damaligen Zeitpunkt als völlige Fehlentscheidung, diesen gebürtigen jungen Polen (habe nichts gegen Polen), der nicht einmal ein Studium nachweisen konnte, in eine derartige Position zu hieven.
Man muss immer wieder staunen, dass man es schafft, nur mit der Fähigkeit sich einigermaßen ausdrücken zu können, in eine Regierung aufgenommen zu werden um dann die, die nicht der Linie entsprechen, zu maßregeln.

Gravatar: Lara Berger

Man konnte schon seit Tagen sehen, wie genervt KK war. Möglicherweise hatte sie die Nase voll davon, Merkels Handlangerin zu sein und nach ihrer Pfeife tanzen zu müssen. Immerhin ist in Thüringen eine demokratisch korrekte Wahl abgelaufen. Was gibt es da zu korrigieren? KK hätte alles Recht gehabt, den Auftrag zu verweigern.

Aber die CDU hat sich darauf versteift, ihren politischen Kokurrenten als Massenmörder einzustufen und zu diffamieren und nicht mit ihm zusammenzuarbeiten. Damit hat sie sich in eine Sackgasse manöviert. Denn nun hat die AfD eine große Macht durch den Fehler der CDU. "AfD droht mit Zustimmung" könnte man die neue Strategie nennen, die der AfD durch die verbockte Haltung Merkels zugewachsen ist. So kann die AfD überall in jedem Parlament von nun ab jede Entscheidung bestimmen. Und für den Fall, dass sich ein Abgeordneter der Etablierten nicht daran hält, stehen schon die Antifa und die unzähligen Kampftruppen bereit, die sich Merkel unter dem Vorwand "kampf gegen rechts" geschaffen hat um ihre Macht zu sichern. Denn niemand darf in Deutschland "mit den Nazis stimmen", wie deren völlig schwachsinnige Parole lautet.

In Wirklichkeit hat Merkel nur der Union massiv geschadet, denn sie hat sie zu einer Partei umgebaut, die kaum noch Wählerzustimmung erhält und sie hat der AfD eine ungeheure Macht verliehen.

Liebe AfD im Bundestag: kündigt doch einfach in Zukunft bei allen schwachsinnigen Gesetzen eure Zustimmung an! Auf das Theater würde ich mich schon sehr freuen!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

@ Hartwig 10.02.2020 - 19:02

Sie fragen den Max:

„Sind Sie pervers? Fürchten Sie sich vor den bösen, lügenden und ungebildeten Atheisten?“ ...

Lassen Sie es zu, wenn ich ´Ihnen` diese Fragen stelle, sie erweitere und – sollte es ihren Allmächtigen(?) tatsächlich geben - behaupte:

Gott und die Bibel sind pervers?
http://www.unmoralische.de/bibellex.htm

Warum sollte auch ich einen „launischen, bösartigen, dummen Gott respektieren"
https://hpd.de/artikel/warum-sollte-ich-einen-launischen-boesartigen-dummen-gott-respektieren-13015
und letztlich auch noch als Vater anerkennen?

Aus meiner Sicht sehr interessant dabei:

„Die Kreuzzüge sind der Inbegriff des "Heiligen Krieges". Doch die Wurzeln dieses 200-jährigen Konflikts lagen nicht nur in der Religion, sondern auch in der wirtschaftlichen Verfassung des mittelalterlichen Europas“!!!
https://www.phoenix.de/sendungen/dokumentationen/kriege-im-namen-gottes---die-kreuzzuege-aus-arabischer-sicht-14-a-557570.html

Ist Gott – von dem Sie offensichtlich fest überzeugt sind – ganz nebenbei etwa auch noch ein ganz ´lausiger` Ökonom???

Schon Friedrich Schiller wusste:

„Groß ist, wer das Furchtbare überwindet. Erhaben ist, wer es, auch selbst unterliegend, nicht fürchtet“!!!

Gravatar: Hans Runck

Die momentanen Frauen in der Politik sind einfach nur
unfähig !

Gravatar: Bertl

Wenn AKK ihre Kündigung damit begründet, dass Kanzleramt und Parteivorsitz zusammengehören, heißt das im Klartext / wie soll ich eine starke Parteivorsitzende sein, wenn die Kanzlerin mir immer reinredet? /. Und das sogar aus Afrika! Also AKK ist aufgewacht und gibt implizit Merkel die Schuld ihres Scheiterns.

Gravatar: Zeitzeuge

Wird die Göttliche schon wieder zur Kanzlerkanditatur antreten und schon wieder "(un)demokratisch und (un)ehrlich" gewählt werden?

Das darf und kann doch nicht wahr sein - kriegen wir die denn NIE weg????????

Der 4. oder 5. Amts-Schwur von ihr als Kanzlerin ist die nächste Lachnummer, den kann sie sich schenken!!!

Ihr Völker der Welt seht auf diese Links-Regierung! Erlöst uns von dem Übel!!!

Gravatar: Hartwig

@ Max

Informieren Sie sich doch vorher was nur christlich sein kann, bevor Sie die vollkommenen Lügen der Atheisten zum Besten geben. Sind Sie pervers? Fürchten Sie sich vor den bösen, lügenden und ungebildeten Atheisten?

Die Kreuzzüge waren damals die korrekte Antwort auf das Morden der Muslime. Auch damals waren es nur die Muslime, die mit dem Menschen verachtenden Morden ZUERST und ALLEIN angefangen haben. Wieso wissen Sie das nicht? Weil Linke (Atheisten) gerne lügen. Im alten Brockhaus (Papierausgabe) können Sie das noch korrekt nachlesen.

Christen ließen sich damals nicht wie heute, von feigen Atheisten verraten und entmachtet, abschlachten. Wie dumm und unaufgeklärt kann man eigentlich immer noch sein wollen? Wäre dieses Europa christlich, es gäbe KEINE Islamisierung und Menschen wie Merkel wären längst entmachtet.

Merkel ist absolut sicher eine Atheistin. Jeder kluge Mensch tut das wissen. An Fakten mangelt es nicht. Es sind immer diese Schwätzer, die keine Ahnung haben, aber immer alles auf unschuldige Menschen schieben. Sind Sie auch Tischler? Haben Sie keinen klugen Menschen, den Sie fragen könnten? Wahnsinn.

Irre ist es, betrogen zu werden und nicht zu verstehen, von wem man betrogen wird.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang