Nicht zu berichten ist auch eine Botschaft

AfD zieht an SPD vorbei: »Zeit« und »Spiegel« schweigen

Es ist eine Sensation: Die AfD hat die SPD in Umfragen überholt. Doch SPD-nahe Blätter wie »Zeit« und »Spiegel« schweigen lieber. Nicht zu berichten ist auch eine Botschaft. Ihr Parteinahme wird offensichtlich. Ein Kommentar.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Mainstream-Medien, Propaganda
von

Es ist ein denkwürdiger Moment: Seit langer Zeit liefern sich SPD und AfD ein Kopf-an-Kopf-Rennen in den Umfragen. Jetzt schein die AfD die SPD deutlich überholt zu haben, wie wir bereits berichteten. Die ganze Asyldebatte in der Union und der BAMF-Skandal haben den Zulauf zur AfD noch bestärkt. Auch in Bayern sieht es düster aus, denn auch die CSU verliert an Zustimmung. Ohne Seehofers Theater würde es für die Union vermutlich noch schlechter aussehen.

Die Tatsache, dass die AfD nun zweitstärkste Partei in Deutschland ist, ist eine Sensation. Doch viele linkslastige Mainstream-Medien schweigen lieber dazu. Die »Zeit« und »Spiegel« gehen nicht darauf ein. Sie schweigen. Es ist ein lautes Schweigen, das ein klares Signal aussendet: Man will die AfD auf keinen Fall in irgendeiner Weise in ein positives Licht rücken oder ihr irgendeinen Erfolg zugestehen.

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Aufbruch

Unsere Mainstream-Flaggschiffe fahren stramm auf Eisberg-Kurs. Nichts kann sie von dieser Route abbringen, weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Jeder Kapitän. der Eisberg-Warnungen ignoriert, hat früher oder später ein Loch im Kahn. Der schlimmste Eisberg ist der von Merkel losgetretene Migrationsschub. Das Packeis der afrikanischen Bevölkerung kalbt und kalbt und kalbt. Die Eisberg-Probleme werden immer gewaltiger. Aber man ignoriert die Gefahr und hält weiter den von Merkel vogegebenen falschen Kurs.

Diejenigen, die das anprangern, werden verteufelt. Dass diese Leute Recht haben, wird verdrängt. Man beachtet sie einfach nicht. Der Bürger sieht das in immer größerer Zahl anders. Das zeigen die Umfragewerte der AfD. Mag diese Partei noch so sehr vom Mainstream ausgegrenzt werden, die Leute haben mittlerweile andere Informationsquellen. Sie brauchen nicht den Spiegel oder die Zeit. Sie wissen um die einseitige Berichterstattung dieser Medien. Wenn diese Zeitungen glauben, der AfD mit dem Totschweigen zu schaden, fahren sie umso schneller auf die Eisberge zu.

Gravatar: Thomas Waibel

Wenn die AfD so weiter macht und ein Stachel im Fleisch der Alt-Parteien bleibt, könnte sie irgendwann direkt mit der "C"DU/"C"SU konkurrieren.

Gravatar: Karl Napp

Mal sehen, ob, wann und wie Merkels Staatssender ARD/ZDF darüber berichten!

Gravatar: Theo

Eigentlich sollte inzwischen auch Herr Steinmeyer schweigen oder aufhören, das Bundesverdienstkreuz an GEZ-finanzierte Angestellte der diversen Perversen-Propaganda-Staatsfunk-Anstalten zu verteilen.

Aber nein. er schweigt nicht und verteilt weiter.

Also am besten sollte er dann mal selbst zurücktreten, da seine Wahl rückwirkend als weiteres PR-aufgebautes Lügenmärchen der Merkelregierung entlarvt wird.

Die überwiegende Mehrheit der Deutschen will ihn nicht!

Und am besten macht er das sehr bald, um "weiteren Schaden" an dem Amt des Bundespräsidenten (wie die Herren Köhler und Herr Wulff dies so treffend formulierten) abzuwenden.

Steinmeyer, just go away, will you?!

Gravatar: Hand Meier

Aus vergangenen Zeiten erinnere ich mich an die Flugblattschreiber, die einem auf dem Weg zur Mensa, mit ihren „links-ideologischen Wischen“ im Weg standen.
Alles Typen ohne praktische oder naturwissenschaftliche Berufsabschlüsse, die notgedrungen in die Redaktionen der Lohnschreiber aufgerückt sind. Angestellte der Medien die in größter Abhängigkeit Auftragsarbeiten abliefern, wie: die AfD kleinschreiben, die Energie-Wende anhimmeln, die Bevölkerung belügen usw., weil der Opportunismus im aktuellen System der Lemminge „auf der Suppe zu schwimmen“ und später zu behaupten, wenn der Betrug an der Bevölkerung nicht mehr zu leugnen ist, man habe es nicht besser gewusst, ist eine Form von angepassten System-Mitläufern ohne ehrlichem Charakter.
Die Ausnahmen machen da viel mehr her, denn diese Journalisten sind „frei“ berichten neutral, informieren und haben alle Unterstützung, die sie wirtschaftlich über Wasser halten wird.
Der Trend in dem die AfD ihre tatsächlichen Erdrutsch-Siege bei Wahlen erreichen wird, hat gerade erst begonnen.
Das was Seehofer und was Merkel plus Juncker als verkappte grün-linke Berufsfunktionäre anrichten, ist eine unschätzbare Wahlhilfe für die AfD. Welche reale Angst vor Neuwahlen besteht, ist an dem Gedruckse des Steinmeiers zu sehen, der sich als Fake-Bundespräsident präsentiert, ohne je vom Volk gewählt worden zu sein, so wie es international üblich ist.

Gravatar: Max

Der Manipulationsmaschine gehen die Argumente aus. Jeder Schreibermietling darf sich nun fragen: Wann wird sein kleines Licht gelöscht werden? -Was soll er dann machen, soll er zur Antifa wechseln oder doch lieber Parteibonze bei den Rot/Grünen Dummschwätzern werden?
Die Zeit der Herrschafts- und Unterdrückungsmedien sind vorbei. Die Linken haben keine Ideen und sind auch keine Avantgarde mehr und möchten den Bürger lieber als Kunden,denn als aufgeklärten Demokraten. Diese Bevormundungmechanerie geht nur dann auf, wenn die Medienmogule (auch ZDF/ARD) ihre Monopolstellung behalten-denn darum kämpfen sie.
Der Kampf gegen das Internet ist der gegen eine emanzipierte Öffentlichkeit, die sich das Gouvernantenstadl von <Burda, Springer und Bertelsmänner nicht mehr bieten lassen wollen. Die neuen Medien, sind die neuen Bewußtseinsmedien.
Daran ändert auch eine Oma Merkel nichts.

Gravatar: famd

Merkel hat eine perfektes System von Medien-Wächtern aufgebaut, in den Redaktionen der Printmedien und Aufsichtsräten sitzen Kommunisten und Sozis, die Kolumnen-Schreiber verorten sich als Speichellecker zu Merkel und geben die Richtlinien über "was gesagt werden darf" versteckt vor.
Dasselbe auch in den privaten TV-Sendern.
Ich beobachtete vor ein paar Tagen im n-TV wie die Moderatorin überschwängerte Freude-Attacken bekam, als sie die Meldung verlas, das Spanien die "Gäste" der Flüchtlingsschiffe aufnahm.
(Nur mal so nebenbei)
Wir können uns drehen wie wir wollen - das Land ist verloren.
Um das Ruder herumzureißen müssten Berge von Müll und lange Reihen von Haftrichtern erstellt werden.
Würde jetzt auch noch Dublin-IV durchgesetzt, sind wir am A...
Ich habe lange überlegt, es würde bei dieser politischen Verkommenheit und kommunistisch-islamischen Verunreinigung kaum noch Sinn machen sich physisch gegen diese Regierung aufzulehnen. Zumindest mit Worten, Demos und Aufruhr hätte man keine Chance, es würde unweigerlich in G20-Effekt enden - bundesweit.

Daher sehe ich als die bessere Lösung für die junge Generation, bei denen leistungsorientierte Wertschöpfung, Ordnung und Verstand noch etwas bedeuten, dringendst empfohlen über Auswanderung nachzudenken.

Denn: Die politischen Umvolker wollen ihre Bürger zu Sklaven für die unendliche Masseneinwanderung machen. Die Bürger sollen Verzichten und Zahlen damit Kriminelle und Nicht-Kriegsflüchtlinge hier vollen Kompfort genießen. Man wusste ja, mit den Deutschen kann man so etwas machen weil die zur Gegenwehr zu Feige sind.

Doch wenn diese Bürger an entscheidenden Stellen immer weniger werden, die Städte mit Zuwanderern übervölkert sind, haben vor allem die Umvolker - also Linke/Grüne und das Merkel-Establishment ein Problem: Es ist keiner mehr da der ihnen das Geld dazu erwirtschaftet. Zumal ja die Deutsche Wirtschaft sich auch ins chinesische Ausland absetzt.
Fazit: Der Zusammenbruch, Verhältnisse wie in Brasilien bzw. Venezuela und Somalia, kann sehr schnell dann kommen und dann ist die Existenz dieser Lischkas, Wagenknechts, Merkels und den Islam-Popen und Dummköpfen der Grünen am Ende.
Diese Leute würden im Ausland keine Freiheit genießen, weil sie schon jetzt tot sind....

Gravatar: egonsamu

Herzlichen Dank an Nahles und Pöbel-Ralle....
Vorwärts (in den Abgrund...) Genossen!

Gravatar: karlheinz gampe

Die linke CDU SED Merkel alias Stasis rote Erika reißt ihre roten SPD Sharia Vasallen nun zuerst in den Abgrund. Schon in Bälde wird auch die rote SED CDU folgen. Kriminelle sind selten auf dauer selten erfolgreich. Die gilt auch für die kriminellen roten SED Parteien CDU+ SPD.

Gravatar: Karin Weber

Ich verabscheue solche Schund- und Schmutzzeitungen, insofern nehme ich ein Schweigen deren überhaupt nicht wahr. Wenn solche Schund- und Schmutzzeitungen in der Türkei genausolchen Dreck schreiben, dann sind die Verbote von Herrn Erdogan durchaus nachvollziehbar. Es dient dem Schutze der Bürger vor Verdummung.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang