AfD: Ukraine-Krieg darf nicht für Ausbau von EU-Schuldenunion missbraucht werden

AfD gegen Ausbau der EU-Schuldenunion wegen Ukraine

Die EU-Kommission erwägt, den Wiederaufbau der Ukraine mit der Aufnahme neuer gemeinsamer EU-Schulden zu finanzieren. Die AfD hat sich dagegen ausgesprochen.

Foto: Screenshot YouTube
Veröffentlicht:
von

Zu Überlegungen der EU-Kommission, den Wiederaufbau der Ukraine mit der Aufnahme neuer gemeinsamer EU-Schulden zu finanzieren [siehe hierzu Bericht der Freien Welt], erklärt die Fraktionsvorsitzende der AfD im Deutschen Bundestag Alice Weidel:

»Dass die EU-Kommission nun gemeinsame Schulden für den Wiederaufbau der Ukraine ins Spiel bringt, ist nichts anderes als eine Politik des fortgesetzten Rechtsbruchs auf EU-Ebene. Nur eineinhalb Jahre nach dem Dammbruch der Corona-Hilfen soll nun der Krieg in der Ukraine für den weiteren Ausbau einer rechtswidrigen europäischen Schuldenunion instrumentalisiert werden. Bereits jetzt beziffert die EU-Kommission die bisherigen Kriegsschäden mit hunderten Milliarden Euro – von denen die Europäische Union den Hauptteil tragen soll. Am Ende soll Deutschland als größter Nettozahler wieder die Zeche zahlen – und dies obwohl die Ukraine nach wie vor kein EU-Mitglied ist. Die AfD-Fraktion wird sich gegen jegliche Form einer Vergemeinschaftung von Schulden auf Kosten der deutschen Steuerzahler mit aller Kraft entgegenstemmen.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Fritz der Witz

Wen in interessiert schon, wofür oder wogegen die AfD ist ?

Die machen das, und FERTIG.

Deutschland ist eh schon weitgehend ABGEWICKELT.

Aus die Maus, Der MICHEL hat es so GEWOLLT und HERBEIGEWÄHLT !

Gravatar: Manni

Mein Gott das Bild oben sagt alles.Was wollt ihr noch?

Gravatar: Karl Biehler

Dieser Krieg war genau so geplant, wie der CORONA-Zirkus.

Gravatar: dankefürnichts

Helikoptergeld für korrupte Oligarchen.

Gravatar: Freiherr von

Nachdem alle Ukrainer in Deutschland mit Hatz 4 Top versorgt sind, können doch alle Arbeitslosen Deutschen für Top Löhne die Ukraine wieder aufbauen. 1 m² Strand kostet dort am schwarzen Meer nur 1,- € ,,Donaudelta,,

Gravatar: Walter

Die Vernichtung der finanziellen Substanz Deutschlands, was von der Merkel - CDU eingeleitet wurde, wird nun von diesen beiden politisch inkompetenten Figuren vollendet. Im Volksmund als Flintenuschi und Scholzomat bezeichnet.

Gravatar: BennoT

Das die AFD sich dagegen ausspricht, ist lobenswert, jedoch wird deren Widerstand verpuffen. Die Altparteien haben sich in ihren Wahlprogrammen dafür ausgesprochen. Und im Koalitionsvertrag der Bunten Regierung ist dies schriftlich vereinbart. Also wird Deutschland dem Zustimmen und die Schuldenunion kommen.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Die EU-Kommission erwägt, den Wiederaufbau der Ukraine mit der Aufnahme neuer gemeinsamer EU-Schulden zu finanzieren. Die AfD hat sich dagegen ausgesprochen.“ ...

Klar - sicherlich auch, weil der „deutsche Steuerzahler hauptverantwortlich für die Finanzierung des Wiederaufbaus der Ukraine“ ist!?
https://report24.news/deutsche-steuerzahler-hauptverantwortlich-fuer-die-finanzierung-des-wiederaufbaus-der-ukraine/

Nachdem die „Militäroperation“ Russlands nach anfänglichen Fehlern und großer Unterstützung der EU durch entsprechende Eigensanktionen
https://journalistenwatch.com/2022/05/18/gas-embargo-handel/
nun aber nach Plan zu laufen scheint
https://de.rt.com/russland/138786-tschetschenenchef-kadyrow-zu-beginn-militaroperation/:

Sind diese Ängste tatsächlich berechtig?

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang