CO2-Besteuerung zurücknehmen, EEG-Umlage abschaffen, Mehrwertsteuer senken

AfD fordert Abschaffung der CO2-Steuer: Das sei die beste »Spritpreisbremse«

Dass die Energiepreise durch die Decke gehen, hängt wesentlich mit der Milliardenverschwendung für die Energiewende-Planwirtschaft, den Fehlinvestitionen in nicht grundlastfähige ›erneuerbare‹ Energiequellen und dem irrationalen Kohle- und Atomausstieg zusammen.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer fordert eine »Benzinpreisbremse«, damit der Spritpreis nicht über 2 Euro pro Liter steigt. Die EU-Kommission will den Mitgliedstaaten Maßnahmen gegen steigenden Energiekosten vorschlagen. Dazu erklärt die Fraktionsvorsitzende der AfD im Deutschen Bundestag Alice Weidel:

»So viel dreiste Scheinheiligkeit wie Andreas Scheuer muss man erst mal aufbringen. Die Bundesregierung, der er noch angehört, hat die Kraftstoffkosten für die Bürger durch die automatisch ansteigende CO2-Besteuerung selbst so stark nach oben getrieben. Dass die Energiepreise durch die Decke gehen, hängt wesentlich mit der Milliardenverschwendung für die ›Energiewende‹-Planwirtschaft, den Fehlinvestitionen in nicht grundlastfähige sogenannte ›erneuerbare‹ Energiequellen und dem kopflosen und irrationalen Kohle- und Atomausstieg zusammen, der die Abhängigkeit von teurem Erdgas verschärft hat.

Frau Barley von der ehemaligen Kleine-Leute-Partei SPD hat für den Normalbürger nur Hohn übrig, wenn sie angesichts unbezahlbarer Energierechnungen kaltschnäuzig empfiehlt, einfach weniger zu verbrauchen. Herumdoktern an den Symptomen bringt den Bürgern allerdings ebenso wenig echte Entlastung wie ein weiteres Drehen an der Interventionsspirale. Der Staat steht in dieser Situation in der Pflicht, die politisch gemachten Inflationstreiber auszuschalten: CO2-Besteuerung zurücknehmen, EEG-Umlage abschaffen, Mehrwertsteuer senken.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Peter Lüdin

Wenn man das Klima retten will, muss man auch bereit sein die höchsten Preise für Benzin zu zahlen. Klimarettung gibt es nicht zum Nulltarif.

Gravatar: Gerhard G.

Irgendwo las ich zum Thema CO2 diese Zeilen (bei FW)


.... dass beim Verbrennen von H2 ein Klimagas entsteht, welches schädlicher ist, als CO2, weil es in breiteren Spektren IR-Strahlen absorbiert, als CO2…
Nein, Klimabesessenheit setzt schon die völlige Unkenntnis von chemisch-physikalischen Zusammenhängen voraus. Ob es da ein Heilmittel gegen diese Besessenheit gibt?

Solche Sachverhalte sollte man vor einer Gesetzesgebung durcharbeiten ...aber so was von Ungelernten und Schulabbrechen einzuforden ... Gott hilf lenken !!!

Gravatar: dieter berger

Ingeborg Meyer, vielleicht wurde ja mehr AfD gewählt. Wer weis! Parteien welche in einer angeblichen Demokratie 11% der deutschen Wähler dauernd angreifen, in dem sie die AfD schlechtreden, könnten auch Wahlzettel als ungültig deklarieren.

Gravatar: Franz Sachse

Einer Regierung, die sich gegen besseres Wissen der Lüge vom Klimakiller CO2 bedient, um mittels CO2-Verteufelung immer höhere Treibstoff- und Energiepreise und damit höhere Steuern generieren zu können, kann man nicht vertrauen. Statt anzuerkennen, dass sich die Erde derzeit in einer der erdgeschichtlich periodisch auftretenden Warmphasen befindet und Unwetterkatastrophen schon immer auftraten, fantasiert man eine CO2-verursachte Klimakatastrophe herbei. Und man glaubt, wenn man menschgemachte CO2-Emissionen verhindert, kann man auf echte Katastrophenschutzmaßnahmen verzichten. Die schmerzlichen Folgen einer solchen Denkart haben wir erst kürzlich erlebt.
Früher war es Grundwissen, heute wollen unsere Politiker davon nichts mehr wissen, dass Pflanzen nur wachsen und Ertrag bringen können, wenn sie ausreichend CO2 aus der Atmosphäre aufnehmen können. Diesen natürlichen Prozess nennt man Assimilation oder Photosynthese, bei welchem aus atmosphärischem CO2 und Wasser unter dem Einfluss von Licht pflanzliche Substanz (Zucker, Stärke, andere Kohlenhydrate, Fette usw.), also Nahrungsmittel für eine immer größer werdende Weltbevölkerung, und gleichzeitig Sauerstoff für unsere Atmung erzeugt werden. Das war in meiner Kindheit noch Lehrplanstoff an jeder Schule.
Alles Leben basiert also auf der Photosynthese, bei der jährlich rund 550 Milliarden Tonnen Kohlendioxid aus der Luft entnommen werden. Es müsste also schon nach wenigen Jahren der ganze CO2-Gehalt der Luft durch Assimilation aufgebraucht werden, wenn nicht fortgesetzt durch Verwesung, Atmung, Gärung, vulkanische Ausgasungen, Verbrennung und auch technische Prozesse neu gebildetes CO2 an die Luft zurückgegeben würde. Das ist der ewige Kreislauf der Natur, den der Mensch nicht mutwillig stören sollte.
Hierauf muss man immer wieder deutlich hinweisen und die AfD tut das dankenswerterweise noch.

Gravatar: Ingeborg Mayer

Danke an die AFD, die blicken es wieder mal komplett!!
Warum nur hat man nicht weit vermehrt die AFD gewählt?? Gibt es darauf eine Antwort??
Die Abschaffung der CO2-Steuer ist absolut richtig, reine Geldmacherei. Vielleicht kommt es noch, dass wir eine Sauerstoffsteuer auferlegt bekommen - würde zu den dummen Maßnahmen passen.

Gravatar: Islamische Kanzlerin

Genau so müsste man verfahren, wollte man den Zerfall der Gesellschaft und damit amerikanische Verhältnisse noch eine Weile hinausschieben.
In Zeiten von Inflation und Negativzinsen wäre auch die Erhöhung des in Vergessenheit geratenen Sparerfreibetrages um ein Mehrfaches hilfreich. Zudem muss die EZB unter Dauerbeschuss gelegt werden, damit sie die inflationstreibende und rechtswidrige Politik der Anleihekäufe endlich einstellt und die Zinswende einleitet
Also an die Arbeit, AfD!

Gravatar: Hans-Peter Klein

@ Hans Diehl

Hallo Herr Diehl,
geht es Ihnen auch so?
Sie können hier noch so faktenbasiert mit Logik und Vernunft argumentieren, die Leute aus dem EIKE Umfeld sind prinzipiell contra Energiewende eingestellt, weil Energiewene = Grün = böse. Das steht dem Kindergarten im Bundestag in Nichts nach. Dennoch: Fakten bleiben Fakten, man kann sie verdrängen sogar leugnen, es bleibt beim Fakt: Die Erneuerbaren ersetzen täglich riesige Mengen an fossilen und nuklearen Brennstoffen. Punkt. Die rein politische Bewertung lautet: Das ist gut so und deswegen wollen wir es.
MfG, HPK

Gravatar: asisi1

Das neue Geschäftsmodel ist , mit imaginären Feinden Geld zu machen.
CO2 ist nicht sichtbar, hat auch nur einen Anteil von 0,04 % der Atemluft und den unsäglichen Corona Mist.
Das bringt richtig Geld in die Kasse und keiner liefert nur einen Hauch eines Beweises!
Leider ist der Deutsche mittlerweile so verblödet, das er den ganzen Mist auch noch glaubt und dafür zur Kasse gebeten wird.

Gravatar: Graf von Henneberg

Lesen => Germinal von Victor Hugo => nachdenken => verstehen.
Und dann Ableiten, wie es sich hier in Deutschland entwickeln wird.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang