Mieten werden teurer, Wohnungsmangel herrscht

AfD: Ampel im Wohnungsbau krachend gescheitert

Der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW hat zum Tag der Wohnungswirtschaft nach Berlin eingeladen. Zur Diskussion waren unter anderem die Fraktionsvorsitzenden von CDU/CSU, SPD, FDP und den Grünen geladen, nicht jedoch ein AfD-Vertreter.

Fotos: Screenshots YouTube/Phoenix
Veröffentlicht:
von

Der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW hat zum Tag der Wohnungswirtschaft nach Berlin eingeladen. Zur Diskussion waren unter anderem die Fraktionsvorsitzenden von CDU/CSU, SPD, FDP und den Grünen geladen, nicht jedoch ein AfD-Vertreter. 

Der baupolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Marc Bernhard, teilt dazu mit:

»Die AfD-Fraktion hat einen Koffer voller Lösungen, um die Wohnungsnot zu lindern und den Wohnungsbau zu stabilisieren, wird aber nicht gehört. Allein am Donnerstag stehen im Bundestag zwei weitere Anträge zur Abstimmung. Ersterer fordert die sofortige und ersatzlose Streichung der deutschen CO2-Steuer, was Material- und Lohnkosten sofort senkt. Der zweite Antrag fordert den Ausstieg aus der EU-Gebäuderichtlinie, die künftig ein Milliarden-Investment bei der Sanierung von Bestandswohnungen erzwingt und damit günstigen Wohnraum verteuert und somit schon heute vernichtet.

Die Ampel ist handlungsunfähig, wenn der Präsident des GdW unüberhörbar klagt, dass ‚der Absturz beim Wohnungsbau an Fallgeschwindigkeit gewinnt‘. Für Bauprojekte müssen bereits 5.000 Euro pro Quadratmeter kalkuliert werden. Die erfordern eine Kaltmiete von mindestens 20 Euro, was sich weder Normalverdiener noch Rentner leisten können.

Und der Markt spitzt sich weiter zu. Eine GdW-Umfrage besagt, dass im kommenden Jahr 22 Prozent der geplanten Neubauten nicht realisierbar seien. Im Jahr 2025 steige dieser Wert auf 38 Prozent. Damit ist die Ampel im Wohnungsbau krachend gescheitert.

Um neuen bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, fordert die AfD-Fraktion unter anderem die Senkung der Energiesteuern, die Absenkung unbezahlbarer energetischer Baustandards sowie die Abschaffung der Grundsteuer und der Grunderwerbsteuer für selbstgenutzten Wohnraum.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: asisi1

Ich als 73 Jähriger, frage mich schon seit x Jahren, in welchen Bereichern Deutschland nicht gescheitert ist?
Doch jetzt fällt mir einer ein und zwar ist das das Beamtentum, denn das wurde durch die unfähigen Politiker richtig aufgeblährt!

Gravatar: Tina D.

Bei uns in der Innenstadt konnten viele Rentner und Menschen, die arbeitslos geworden sind, die Mieten nicht mehr bezahlen und mussten in billigere, am Stadtrand gelegene Sozialwohnungen ziehen. Oder sie wurden auf angeblichen "Eigenbedarf" rausgeklagt.

Die Wohnungen in der Innenstadt wurden bzw. werden jetzt Luxus saniert. Diese sind mit einem durchschnittlichen Gehalt nicht mehr zu bezahlen.

Die sogenannte Wohnungsnot trifft mal wieder nur die ärmeren Mitmenschen. Da die Flüchtlingsunterkünfte und Unterbringung der Flüchtlinge auch am Limit ist, denke ich, dass auch diese damit gemeint sind.

Statt dafür zu sorgen, dass es bezahlbaren Wohnraum und Arbeit gibt, von der man auskömmlich Leben kann, werden Luxuswohnungen und Sozialwohnungen gebaut. Dazwischen scheint es nichts mehr zu geben. Die gemütlichen Arbeiterwohnviertel scheinen auszusterben.

Gravatar: Hans Dampf

Nennt mir auch nur ein einziges Themenfeld, auf dem die Ampel nicht komplett versagt hat ?
Dieser Kanzler, der ins Gefängnis gehört statt ins Kanzleramt und dessen Gefolgsleute aus Palaversäcken die ohne die geringsten Sachkenntnisse ihrer jeweiligen Ressorts so maximal überfordert sind, das das selbst im Ausland wahr genommen wird. Die ganze Welt schüttelt den Kopf und lacht über die Deutschen, die sich so regieren lassen. Wir werden von der Ampel am Nasenring durch die Manege geführt und die einzige Alternative wird auf allen Fronten politisch und medial bekämpft. Regierung Medien Staatskirchen und Gewerkschaften machen geschlossen "Rot-Front" gegen die AfD ! Der einzigen Partei, der noch was an Uns und Deutschland gelegen ist!

Gravatar: dr weiss

die grünen linksgrünen ärsche werden enteignet, alles weg den deppen, und mit dem erlösten geld und ihrer gründstücke asyliwohnungen gebaut...

Gravatar: dr weiss

und dennoch:
afd und alles wird ok.....

Gravatar: Ketzerlehrling

Die Ampel ist auf der ganzen Linie gescheitert, aber noch gibt es Wohnungen genug, von Deutschen bewohnt, die man kassieren und an die ******** weitergeben kann.

Gravatar: Karl Biehler

Das antichristliche Triumvirat. So lange solche Figuren nicht weg sind, wird es mit Deutschland nicht besser werden!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... »Die AfD-Fraktion hat einen Koffer voller Lösungen, um die Wohnungsnot zu lindern und den Wohnungsbau zu stabilisieren, wird aber nicht gehört.“ ...

Weil das Ole den Wohnungsbau nun zur Chefsache erklären wird
https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/wohnungsbaugipfel-der-kanzler-muss-den-wohnungsbau-zur-chefsache-machen-a-6032095e-17fe-4321-a16c-f87f1d422d5e,
da ihm ein entsprechendes Konzept bereits vorschwebt? https://www.nzz.ch/international/wohnungsbau-in-deutschland-so-will-scholz-die-wohnungsnot-lindern-ld.1757764?reduced=true

Da er die Politik seiner Göttin(?)
https://www.rnd.de/politik/angela-merkel-diese-11-zitate-praegten-ihre-kanzlerschaft-O6V5V2XKD5GRDC3WZV445SR65E.html
nicht nur übernahm sondern versprach, sie weiterzuführen?!

Gravatar: karlheinz gampe

Wo bildungsferne Idioten regieren, da ist Politik immer zum Scheitern verurteilt!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang