Corona-Maßnahmen in der Kritik

Ärztekammerpräsident bezweifelt Nutzen von Masken

Im Alltag taugen die allermeisten Masken nicht zum Schutz gegen das Coronavirus: Klaus Reinhardt, Präsident der Bundesärztekammer, kritisiert die Maskenpflicht.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Klaus Reinhardt, der Präsident der Bundesärztekammer, kritisiert die Maskenpflicht und bezweifelt den Nutzen von Mund- und Nasenbedeckungen im Alltag als Schutz gegen das Coronavirus [siehe Berichte »Stuttgarter Zeitung«, »Berliner Zeitung«]. Besonders im Freien hätten seiner Meinung nach Schutzmasken wenig Sinn.

In der Talkshow bei Markus Lanz sagte er, dass »keine tatsächliche wissenschaftliche Evidenz darüber gibt, dass die tatsächlich hilfreich sind« und dass sie »schon gar nicht zum Selbstschutz« taugen. Zum Schutz Anderer taugten sie nur bedingt.

Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach tut entsetzt und verlangte vom Präsidenten der Bundesärztekammer, seine Aussagen sofort zurückzunehmen oder zurückzutreten.

In einem anderen Statement vor einigen Tagen erklärte der Präsident der Bundeskammer auch, dass das permanente Desinfizieren von Oberflächen übertrieben und oftmals sinnlos sei [siehe Bericht »Freie Welt«].

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Stanley Milgram

„Diejenigen, die wesentliche Freiheit aufgeben, um sich ein wenig zeitweilige Sicherheit zu erkaufen, verdienen weder Freiheit noch Sicherheit.“

Weil die, die ihre Freiheit (danach) wiederhaben wollen, als Feinde des Systems betrachtet werden.

Zumal es für mich so scheint, dass die Aufgabe von Freiheiten in den meisten Ländern wenig bis gar nichts gebracht hat. Es war der Sommer (Sonne), der die Fallzahlen wie jedes Grippe-Jahr sinken ließ.

Ob das mit der gesteigerten Vitamin-D-Produktion im Sommer oder mit der verkürzten "Lebens-Zeit" der Viren zutun hat, weiß ich nicht.

Aber sich mit genug Vitamin C und D zu versorgen, ist jedenfalls weder schädlich, noch eine Aufgabe von Freiheit.

MFG

Gravatar: Rita Kubier

@Doris Mahlberg 25.10.2020 - 15:31

Hallo liebe Frau Mahlberg, ich konnte einfach nicht anders, als diesem zum selbstständigen Denken unfähigen Menschen seine eigene Dummheit um die Ohren zu hauen, so wütend war und bin ich, wenn ich immer wieder aufs Neue so viel dummes Zeug, so viel Denkunfähigkeit höre, lese oder erlebe. Es ist einfach nur noch zum Haareraufen!! Auch, was Ihre Bürgermeisterin betrifft. Eine weitere Unfassbarkeit!! Diese Frau sollte UMGEHEND ihres Amtes enthoben werden!! Aber wer sollte oder würde DAS tun bzw. wagen, diese Frau dazu aufzufordern?! Für diese Tyrannin von Bürgermeisterin, wie auch für den sich selbst an tyrannischen Befehlen übertreffen wollenden Söder sowie für alle anderen, die den Menschen befehlen, sogar im Freien, an der frischen Luft, diese gottverdammten Masken tragen zu sollen/zu müssen, sollte es Anzeigen - wegen vorsätzlicher Körperverletzung(!!) - nur so hangeln! Die Polizei müsste mit den Aufnahmen von Anzeigen gar nicht mehr hinterherkommen können! Aber leider werden solche Anzeigen Ausnahmen sein, weil die Menschen entweder Angst vor den Konsequenzen haben oder aber zu gleichgültig sind und - wie immer - statt dessen brav und hörig ihre Masken auch im Freien tragen. Angebracht wären natürlich auch Proteste der Einwohner vor dem Rathaus Ihrer Stadt. Aber auch das würden wahrscheinlich nur die Wenigsten wagen.
Ich persönlich werde es so halten wie Sie, liebe Frau Mahlberg, sollte diese irrsinnige Pflicht auch bei uns eingeführt werden. Und DAS ist ganz sicher demnächst zu erwarten. Denn Merkel hat doch schon wieder die MPs aller BL zusammengetrommelt. Wahrscheinlich deshalb, weil die ja letztens teilweise nicht hörig genug waren und nicht alle ihre Befehle befolgt haben. Also wird diese Tyrannin die Daumenschrauben jetzt noch mal richtig anziehen, damit die Befehle endlich überall umgesetzt werden und der Terror am Volk noch um Einiges intensiviert wird.
Wo dieser ganze Wahnsinn noch hinführen oder enden wird, das können wir uns wahrscheinlich noch gar nicht richtig vorstellen. Eines ist oder sollte uns aber unbedingt bewusst sein. Nicht das Virus sollte uns ängstigen. Angst sollte uns ALLEN DAS machen, wohin wir durch den bewussten Missbrauch dieses Virus, der von den Mächtigen betrieben wird, gebracht und gezwungen werden! DAS sollte uns zu Recht ängstigen!! Aber das erkennen die immens vielen manipulierten, dumm gemachten und gehirngewaschenen Menschen einfach nicht. Die merken nicht, wie die sich mit ihrer treu-doofen Hörigkeit das eigene Grab schaufeln, in das dann das gesamte Volk mit hineingerissen wird.
Allerdings werden wir Patrioten und Kämpfer die letzten sein, die sie dort hineinbekommen!!
In diesem Sinne, liebe Frau Mahlberg, grüße ich Sie sehr herzlich aus Sachsen!

Gravatar: lutz

Die "schweren" Crankheitsverläufe kann man hier abrufen:

109,983
Currently Infected Patients
108,687 (99%)
in Mild Condition
1,296 (1%)
Serious or Critical

https://www.worldometers.info/coronavirus/country/germany/

99% haben nur Husten. Wie Spahn.

Jeden Tag sterben 30 Menschen durch Haushaltsunfälle, im Jahr sind das über 11.000.

https://www.derstandard.at/story/2000120526267/lockdown-um-80-prozent-mehr-herzinfarkt-tote-in-der-steiermark

"Von den insgesamt in Deutschland in diesem Jahr an einem Herzinfarkt Verstorbenen entfielen 28.130 Todesfälle auf Männer und 20.539 auf Frauen. "

Die Zahlen sollte man sich merken. Ich wette, dieses Jahr werden das historisch weniger sein so um die 10.000 Tote.

Gravatar: Doris Mahlberg

@Rita Kubier, 23.10.20, 15:01 an Hans

Liebe Frau Kubier, ich schließe mich Ihrem Kommentar an und stimme Ihnen 100%ig zu. Viele Menschen in Deutschland haben das selbstständige Denken völlig verlernt, nur so kann man sich diese dumme Unterwürfigkeit erklären. Hier in meiner eher kleinen Kommune ( ca. 20.000 EW) ist zur Zeit niemand an Corona erkrankt und trotzdem zwingt uns die CDU-Bürgermeisterin nun auch im Freien und an der frischen Luft Masken zu tragen. Ich werde das NICHT TUN ! Sollte man mir Schwierigkeiten machen, habe ich kein Problem damit, vor das Verfassungsgericht zu gehen oder für eventuelle gesundheitliche Probleme, die aus der Maskenpflicht resultieren, die Bürgermeisterin haftbar machen.

Inzwischen ist ja bekannt geworden, daß diese gängigen
Einweg-Masken (China !), die man jetzt überall auf den Straßen und Bürgersteigen herumliegen sieht, viel Mikroplastik und diverse chemische Stoffe enthalten. Diese Stoffe lösen sich bei Feuchtigkeit und Wärme aus dem Vlies und werden dann eingeatmet. Welche Folgen das evtl. hat, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch niemand sagen.

Ich habe einige Demos in den letzten Tagen verfolgt und den Eindruck gewonnen, daß immer mehr Menschen auf die Straße gehen. Das hat mich sehr gefreut ! Sehr beeindruckt hat mich die Rede eines Polizeibeamten i.R. in München, der seine Kollegen scharf kritisierte und sie aufforderte, sich demokratisch zu verhalten. Ohne Erfolg ! Man holte ihn von der Bühne und erteilte ihm einen Platzverweis. Das ist Merkel, das ist Söder, das ist Diktatur pur !!

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Rest-Sonntag, liebe Grüße nach Sachsen .................

Gravatar: Jörg L.

Populisten wie der Fliegen- Karl sind das Problem unseres Landes und nicht die komptetenen Experten, die die Wahrheit sagen.

Gravatar: Stanley Milgram

@ Hans
"Der Mund-und Nasenschutz - die sog. " Maske" - ist in geschlossenen Räumen wichtig und sinnvoll, auch wegen der Grippe-Viren, die uns im Winter das Leben erschweren."

Gibts da belastbare Studien zu?

1.
Meine eigene persönliche Erfahrung (Wiederholung!):
Aus Asien brachte ich eine schwere Grippe mit. Trotz Nutzung derselben Toillette, Küche usw. steckten sich weder Familienmitglieder noch Ärztin an. Keiner trug Maske oder war geimpft.

2.
Nachdem ich den Betrug am Volk seitens Politik und Medien durchschaut und meine Angst vor Bildern mit Särgen und Intensivstationen abgelegt habe, gehe ich seit Wochen ohne Maske in eine gut besuchte Shisha-Bar. Und oh Wunder: Ich lebe noch.

3.
Jaja, Glück gehabt... blablabla

Gravatar: Bertl

Da hat man doch bei Infizierten die Kontaktpersonen verfolgt und gefunden. Warum gibt es keine Statistik, ob und wer im Kontakt Maske getragen hat? Es gibt zwar eine japanische Studie, die das mit Puppen untersucht hat und eine Wirksamkeit der Masken herausgefunden hat. Aber kann man das auf Menschen übertragen und wer war der Sponsor dabei?

Gravatar: Doris Mahlberg

Vor Herrn Klaus Reinhardt hätte ich den größten Respekt gehabt, hätte er weiterhin zu sich und seiner Meinung gestanden. Das hat er nicht getan. Sobald die Hexenjagd der Lügen- u. Lumpenmedien auf ihn los ging (was ihm natürlich hätte klar sein müssen), ruderte er zurück und eierte herum. Wie erbärmlich !

Aber ein altes Sprichwort sagt : Wer sich unter Schlangen begibt, muß auf der Erde kriechen.

Gravatar: Thomas Waibel

Mittlerweile hat man ihn "umgestimmt".

Gravatar: asisi1

Warum wohl hat Spahn Corona bekommen, wenn die Masken etwas bewirken sollten?

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang