Neue Studie aus Italien zu COVID-19

99% der Toten könnten unter Vorerkrankungen gelitten haben

Fast alle Verstorbenen, die in Italien als Coronavirus-Opfer gezählt wurden, könnten unter Vorerkrankungen gelitten haben. Man weiß oft nicht, ob sie an COVID-19 starben oder aus anderen Gründen.

Quelle: YouTube
Veröffentlicht:
von

Wie die »Welt« berichtete, könnten rund 99 Prozent aller offiziellen COVID-19-Toten in Italien an Vorerkrankungen gelitten haben. Diese Annahme beruht auf einer neuen Studie aus Italien.

Die Studie stammt von Experten des Italienischen Instituts für Gesundheit ISS. Dazu haben die Autoren der Studie die Daten von 2000 Todesopfern untersucht, die als COVID-19-Fälle gelistet sind. Bei 18 Prozent wurden zudem die Krankenakten eingesehen. 

Von all den untersuchten Fällen, waren nur drei (!) Einzelfälle dabei, bei denen die Opfer keine Vorerkrankungen vorwiesen. Fast die Hälfte litt sogar unter gleich mehreren, mindestens drei Vorerkrankungen. Außerdem sollen mehr als drei Viertel aller Untersuchten unter Bluthochdruck gelitten haben, ein Drittel zudem an Diabetes [»Welt«]. Das Durchschnittsalter der untersuchten Todesfälle lag bei 79,8 Jahren.

Diese Vorerkrankungen und das hohe Alter der Opfer tragen mit zur Erklärung bei, warum in Italien im internationalen Vergleich so viele Patienten mit (nicht unbedingt an) COVID-19 verstorben sind. Außerdem wird für Italien eine sehr viel höhere Dunkelziffer von Personen vermutet, sich sich mit SARS-CoV-2 infiziert haben, aber keine oder nur milde Symptome haben und somit nicht auffallen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Diese Vorerkrankungen und das hohe Alter der Opfer tragen mit zur Erklärung bei, warum in Italien im internationalen Vergleich so viele Patienten mit (nicht unbedingt an) COVID-19 verstorben sind. Außerdem wird für Italien eine sehr viel höhere Dunkelziffer von Personen vermutet, sich mit SARS-CoV-2 infiziert haben, aber keine oder nur milde Symptome haben und somit nicht auffallen.“ ...

Dabei denke auch ich ständig darüber nach, wem die Corona-Krise ganz besonders nutzt!!!
https://kenfm.de/tagesdosis-5-3-2020-wem-nuetzt-covid-19-ein-oeffentliches-nachdenken-ueber-corona-und-ihre-freunde/

Wird damit nicht auch deutlich, warum sich scheinbar selbst das Lindner infizierte?
https://www.journalistenwatch.com/2020/03/25/mysterioes-womit-christian/

Um den historischen Pandemie-Krimi zu ´decken`
https://www.rubikon.news/artikel/historischer-pandemie-krimi,
weil immer offensichtlicher wird, dass die völlig vermerkelten Maßnahmen auch in diesem Fall jeglicher Rechtsgrundlage entbehren?
https://www.journalistenwatch.com/2020/03/25/juristin-corona-krise/

Könnte der Tod der vielen beschriebenen Italiener nicht auch eine ganz andere Ursache haben???
https://www.pravda-tv.com/2020/03/hohe-todeszahlen-in-italien-durch-5g-und-nicht-durch-coronavirus/

Klar: „Da wird Angela Merkel sich noch etwas einfallen lassen müssen, damit ihr Plan, Deutschland in einen Polizeistaat umzubauen, auch funktioniert:
Der Beschluss der Bundesregierung und der Bundesländer zu Kontaktverbot und Ausgangsbeschränkungen in der Corona-Krise lässt nämlich immer noch Fragen zur polizeilichen Umsetzung der Maßnahmen aufkommen“!!!
https://www.pravda-tv.com/2020/03/umsetzung-von-corona-massnahmen-polizeirechtler-befuerchtet-notstandsregime/

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang