»Bomber Harris do it again«

75.Jahrestag: Linksjugend fordert weiteren Luftangriff auf Dresden

In einem Tweet am 75. Jahrestag des Luftangriffs auf Dresden fordert die Leipziger Linksjugend einen weiteren Angriff auf die Stadt.

Foto: Screenshot
Veröffentlicht:
von

Während der Linke und Ex-Ministerpräsident Bodo Ramelow mit allen Mitteln um seine Wiederwahl kämpft, lässt die Leipziger Linksjugend lieber kämpfen. Sie fordert in einem Tweet vom 13. Februar 2020 einen weiteren Angriff auf Dresden, berichtet die Welt. 

Dabei verwendet die Linksjugend Leipzig, laut website der Jugendverband der Partei »Die Linke«, die gleiche Formulierung, die schon ihre Parteigenossin Anne Helm vor einigen Jahren benutzte: »Bomber Harris Do it again!« Nur twittern die Mitglieder der Linksjugend Leipzig lieber, als dass sie sich barbrüstig zeigen.

Während also Bodo Ramelow weiter mit geschichtsverfälschenden Fotos und schrägen Vergleichen linke Propaganda betreibt, lassen seine jungen Genossen in Leipzig alle Hemmungen fallen und beweisen einmal mehr, dass die weltweiten sozialistischen Massenmorde kein Ausrutscher waren.

Die massenmörderische Mentalität ist Teil sozialistischen Denkens. Wie sonst soll man den Wunsch erklären, eine Großstadt ein weiteres Mal in einen Flammenmeer zu verwandeln und die Offenheit, diesen Wunsch am Jahrestag des Angriffs zu twittern?  

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Maggus 237

So was zu fordern ist perfide! Eigendlich trifft assozial besser... Traurig gegenüber den Menschen die sowas mitgemacht haben und auch noch werden...

Gravatar: Frost

Mit sozialistischem Denken hat das doch wohl nichts zu tun.Diese Menschen sind einfach irre und gehören als Vaterlandsverräter vor Gericht gestellt. Als sich ständig gegen die AfD zu opponieren, sollten unsere Schmuseparteien mal vor der eigenen Tür kehren.

Gravatar: Rainer Berg

Das wird in den Massenmedien nur nicht kommentiert und diese betreiben hauptsächlich die Meinungsbildung in Deutschland. Bevor die AfD nicht als stärkste Kraft im Bundestag sitzt, wird sich nichts ändern. Als erstes müsste die Justiz auf den Prüfstand. Die Polen haben das drastisch, aber wirkungsvoll durchgezogen.

Gravatar: Michael Gäse

... warum veröffentlich nicht jemand mal ein paar Fotos von den Elbwiesen Feb. 1945, mit den abgeschlachteten Kindern, Alten und Frauen. Wahrscheinlich bekommen die Mitglieder und Anhänger der Linksjugend - die von der "Grünen Jugend" steht denen wahrscheinlich in nichts nach - einen Schub Glückhormone...
Wie diese Dame der Linken, die Filme sammelte um eine Datenbank aufzubauen. Filme in denen explizit Deutsche abgeschlachtet wurden.
Kein Problem - für Linke - Kein Problem für die Merkeliana, sich mit denen ins Bett zu legen...
Sollte jeder wissen, der diese Leute in Amt und Würden bringt. Auf das niemand hinterher sagt, er habe von nichts gewußt.

Gravatar: Jüppchen

Und wer stellt die Linksjugend unter den Verdacht der Verfassungsfeindlichkeit? Wo distanziert sich die Mutterpartei?
Es wird eben mit zweierlei Maß gemessen.
Aber der Gulag war ja auch eine rein erzieherische Maßnahme mit viel Freizeitspaß - zum Totlachen!

Gravatar: Rita Wiesinger

Wie gesagt, wenn die Linken unbedingt Wiedergutmachung für ihre Abstammung von so grausamen Bestien leisten wollen.

Dann sollten sie sich selbst die Kugel geben.

Denn nur so kann gesichert werden, dass die jeweilige Nazilinie ausstirbt.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Während der Linke und Ex-Ministerpräsident Bodo Ramelow mit allen Mitteln um seine Wiederwahl kämpft, lässt die Leipziger Linksjugend lieber kämpfen. Sie fordert in einem Tweet vom 13. Februar 2020 einen weiteren Angriff auf Dresden, berichtet die Welt.“ ...

Könnte das nicht auch daran liegen, dass diese „Linken“ zu viel bei „Wilhelm Busch“ lasen???
https://slowgerman.com/folgen/sg159kurz.pdf

Werden seine Bücher ebenfalls bald auf dem Index landen???

Gravatar: Wolfram

Eindeutige Volksverhetzung !!!

Strafanzeige gegen linksautonome Spinner und Verantwortliche für die Publukation bestrafen !!!

Rechtsstaat und Justiz versagen in Bezug auf die linksautonome und linksradikale Szene fast völlig !!!

Vor dieser Gefahr scheinen sie wie mit Blindheit geschlagen - oder gibt es schon so viele heimliche Sympathisanten für die linke Anarchie ???

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang