Neues vom Konsens aller Wissenschaftler

11.000 Wissenschaftler rufen Klima-Notstand aus - Ein Windei ?

Über 11.000 Wissenschaftler haben eine Erklärung unterzeichnet, die den Klima-Notstand ausruft. Das klingt nach viel - solange nicht näher hingeschaut wird.

/ flickr / CC BY-SA 2.0
Veröffentlicht:
von

Über 11.000 Wissenschaftler haben laut Welt eine Erklärung unterzeichnet, die den Klima-Notstand ausruft. Das erinnert an die 98 Prozent aller Wissenschaftler, die den Klima-Wandel für Menschenwerk halten. Auch 98 Prozent klingt nach viel, solange man nicht danach fragt, wie sicher sich die einzelnen Wissenschaftler denn sind. Das aber unterlassen die Qualitätsmedien in aller Regel. Von den Politiker will man gar nicht erst reden.

Die Unterzeichner nehmen sich wichtig. Sie heben die besondere Verantwortung der Wissenschaftler heraus. »Wissenschaftler haben«, beginnt die Erklärung, »eine moralische Pflicht, die Menschheit vor jeglicher katastrophaler Bedrohung zu warnen.« Ein bemerkenswertes Statement, wenn man bedenkt, welchen Bedrohungen die Menschheit ausgesetzt werden könnte. Indes, es geht ums Klima. Also wird davor gewarnt: »Aus den vorliegenden Daten wird klar, dass wir einem Klimanotfall gegenüberstehen.« Anschließend folgt das übliche Lamento.

Interessanter als diese Forderungen ist jedoch eine andere Frage: Wer hat Erklärung unterschrieben ? – Schließlich dreht es sich hier um eine wissenschaftliche Frage und da sollten Männer und Frauen vom Fach sich erklären.

Genau 11.258 Wissenschaftler aus 153 Ländern haben unterzeichnet. Die Liste ist also lang. Doch wer Fachleute zum Klima erwartet stellt fest: Unter den Unterzeichnern sind neben Umweltfachleuten auch Architekten, Mathematiker und Computer Spezialisten, Soziologen und Philosophen dabei. Nicht dass deren Fachgebiete keine Wissenschaft wären, aber ein Fachmann fürs Klima ist eine Mathematiker oder Soziologe sicherlich nicht. Und was soll der kritischer Zeitgenosse von einer Liste halten, auf der es ums Klima geht und die gerade einmal 6 Klima-Forscher, aber 43 Psychologen aufführt ?

Doch nicht nur die Themengebiete sind einer Nachfrage wert. Auch der Ausbildungsstand trägt seltsame Züge. Neben Professoren werden Studentische Mitarbeiter aller universitären Ausbildungsstufen genannt. Dazu gesellen sich immerhin Ingenieure. Und natürlich die zahlreichen wissenschaftlichen Assistenten.

Wer so zählt und sammelt erreicht schnell die 11.000-Marke. Er wird erreichen, dass kleine, pubertierende Schüler ihm Freitags lauschen. Und die Medien sind ohnehin umgehend dabei. Allerdings sollte er nicht erwarten, dass die ihn ernst nehmen werden, denen es ernst ist mit der Menschheit.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Hans-Peter Klein

@ Ulli P. 08.11.2019 - 13:01

Solange die Auftraggeber die demokratische Mehrheit haben und Gegenstimmen nicht bewusst unterdrückt werden ist das alles völlig in Ordnung, so funktioniert lebendige Demokratie.

Haben Sie schon mal drüber nachgedacht, warum Sie sich mit Ihrer Position bisher nicht durchsetzen konnten?

Bei Planungs- und Energieberatungsbüros können Sie davon ausgehen, das die Leute vom Fach sind und einen anerkannten Befähigungsnachweis vorlegen können.

Werden Sie konkret.
Was werfen Sie den Leuten genau vor?
Können Sie Fehler nachweisen?
Gabs Mauscheleien bei der Auftragsvergabe?

Wenn nicht, dann gehe ich davon aus, das die Leute bisher gute Arbeit geleistet haben.
MfG, HPK

Gravatar: Gott

Ulli
Das waren 15 Zeilen voller Nichts.
Hier ist mein Gegenargument zu dir: ezrtwzhrer (ist dein Niveau und hat hier denselben Inhalt)

Gravatar: Ulli P.

Bei uns im Kreis gibt es ein Klimabündnis e.V.
Vorsitzender: ein Pastor, der auf Vorträgen Haushaltstipps zum Stromeinsparen gibt, Ökostrom empfiehlt (den er sich als Gutverdienender natürlich leisten kann, ist auch für die "Bepreisung" von CO2 (kann er sich natürlich auch leisten!)
2. Vorsitzender: Entwickler und Anbieter von Windkraftanlagen
Schatzmeisterin: Firma für Bau- u. Energieberatung, gleichzeitig Beraterin bei der Verbraucherzentrale im Kreisgebiet
Vorstandsmitglied: Beratungsbüro für regenerative Energien
Vorstandsmitglied: Kriminalbeamter, "Pionier" für Solareneregie, Werbeträger der Verbraucherzentrale.
Außer dem Pastor als Aushängeschild des natürlich steuergeldgeförderten Vereins veerdienen alle an dem "Bündnis"!
Könnte mir vorstellen, dass es ähnliche Vereine zu hunderten in Deutschland gibt. Und wir alle zahlen mit!

Gravatar: Gott

Manfred
Diese 100000 Euro waren ein offensichtlicher Trick einer Klima-Hetzseite.
So funktioniert der: Ich verlose viel Geld wenn ihr mir etwas beweist. Aber ich glaube einfach keinem Beweis. Damit beweise ich meinen ahnungslosen Gläubigern das ich recht habe. Sonst hätte ja jemand das Geld.
Die Autokorrektur hat bei Karin vielleicht Scheiße gebaut? Kann mal vorkommen.

Gravatar: Walt

11000 Unterschriften sind genausowenig Beweis wie 1 Million. Naturwissenschaft ist keine Demokratieveranstaltung, hier zählen nur knallharte Fakten, wissenschaftliche Beweise. Die bringen auch noch so viele Unterschriften nicht. Solange ich nicht einen verständlichen, wissenschaftlich sauberen Beweis dafür sehe, dass 4 statt 3 Moleküle Kohlendioxid zwischen 10000 Teilen Luft eine nennenswerte, messbare Temperaturerhöhung ergeben, sind auch 5 Millionen Unterschriften von Hinz und Kunz unter ein Pamphlet, das dem anthropogenen Kohlendioxid die Schuld an einer Klimaerwärmung geben, absolut nichtssagend, ohne jede Aussagekraft.

Gravatar: Manfred Hessel

@Karin, es heißt nicht " ... scharen Sie eigentlich um Sie? " sondern " scharen Sie eigentlich um SICH " Soviel zum Thema Rechtschreibung. Immer mal schön an die eigene Nase fassen.

Gravatar: Peter Pan

Mathematiker sollen also keine Ahnung vom Klima haben?
Sie erstellen ja nur die Vorhersagen aus vorhandenen Daten und lesen und überschauen Zahlen, Daten und Fakten wie kein anderer. Wenn man schon daran rütteln will, zeigt das nur wie wenig Ahnung man selber von der Materie hat.
Sowieso zu denken, dass man selber klüger ist als 11.000 andere Menschen (Akademiker, welche mindestens 3 Jahre ihres Lebens ein bestimmtes Thema studiert haben), zeugt nicht gerade von größter Aufgeschlossenheit.
Nicht hinter allem steckt gleich eine Verschwörungstheorie, Sie haben zu viel Angst.

Gravatar: Karl Napp

@ Thomas Waibel:

Man munkelt im Vatikan, der Papst habe auch unterschrieben. Mit drei Kreuzen, und gestempelt mit Hammer und Sichel.

Gravatar: Gott

Und die 500 Fake-Wissenschaftler musste man ernstnehmen? Ihr wisst alle das ihr lügt und missbraucht dafür auch einen Teenager

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang