Unsere Blogs zum Thema Lebensart

Koalitionsvertrag der Ampel – Ein Fortschritt zum Fürchten!

Eigentlich hatte ich gedacht, dass mich in der Politik nichts mehr überraschen würde. Ein Irrtum. Der Koalitionsvertrag der Ampelparteien ist eine Mischung aus Infantilismus, Idiotie und Größenwahn, die alle schlimmen Befürchtungen, die man nach ihrem Sondierungspapier haben musste, nicht nur bestätigt, sondern übertrifft. [mehr]

(3)

Als ob die Ungeimpften schuld wären

In Sorge um die demokratische Kultur und den Frieden – Gilt es wie in der DDR schon wieder als mutig, frei seine Meinung zu sagen? – Müssen wir schon wieder eine Minderheit zum Sündenbock machen? – Gebrochen werden grundlegende Rechtsnormen – Der Offene Brief eines evangelischen Pastors in Waren an der Müritz [mehr]

(10)

Der Krimi als Gehirnwäsche

Am Samstag, dem 20.11.2021 begann das ZDF-Abendprogramm um 20:15 Uhr mit einem Lehrstück in moderner Gehirnwäsche, dem Krimi ‘Das Kamel und die Blume’ aus der Reihe ‘München Mord’ (Staffel 02, Folge 03). [mehr]

(4)
Unsere Blogger
von A – Z

Trommelfeuer für das Impfen

Verrückt gemacht mit steigenden „Inzidenz-Zahlen“ – Die Begründung für das Impfen wird sichtlich brüchig – Zu viele Geimpfte erkranken trotzdem – Warum Negativ-Getestete aussperren, wenn Infektionsgefahr von ihnen gar nicht ausgeht? – Die zahlreichen und erschreckenden Nebenwirkungen als Folge der Impfung – Die Impfgegner werden sich bestärkt fühlen [mehr]

(13)

Sexualbiologie vs. Woke-ideologie

Die im September 1978 gegründete "taz" (Die Tageszeitung, Berlin) vertritt üblicherweise "Links-Grüne" Positionen, die ich als Evolutionsforscher und Sexualbiologe nicht immer teilen kann. Mit einem aktuellen Beitrag zur Zweigeschlechtlichkeit des Menschen hat die "taz" aber ein aufrichtiges Lob verdient. [mehr]

(2)

Das reale Leben im Realsozialismus

Dreißig Jahre nach dem Ende der DDR wird lauthals der ausgebliebene Dialog zwischen Ost und West beklagt. Es wird behauptet, die Lebensleistung der DDR-Insassen (Joachim Gauck) würde nicht anerkannt. Wobei unklar ist, was mit Lebensleistung gemeint sein soll. [mehr]

(4)

Lachen über die Klima-Hysterie

Wir sollten über die Klimahysterie lachen, vor allem über die fantastischen Vorschläge, wie man den bösen Klimawandel aufhalten kann. Alles mit Strom versorgen, indem man es mit Wind und Sonne betreibt? [mehr]

(20)

Das Humboldtforum und die Kulturverleugnung

Die Debatte um den Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses trug von Anfang an die Züge eines Kulturkampfes. Das durch Bomben teilweise zerstörte Gebäude wurde auf Beschluss des SED-Politbüros gesprengt, um die DDR-Geschichte vom Preußentum abzukoppeln. [mehr]

(2)

CO2 nicht Fluch, sondern Segen

Warum es unentbehrlich ist – Für die Pflanzen ist mehr CO2 gut, woher es kommt, ist denen egal – Der höhere CO2-Gehalt hat die Erde seit 30 Jahren erheblich grüner gemacht – Diese globale Ergrünung passt den CO2-Panikmachern überhaupt nicht ins Konzept – Treibhausgas? Ja, aber für eine globale Erwärmung ganz unbedeutend [mehr]

(7)

Weg mit der GEZ-Zwangsgebühr für den Staatsfunk

Die unerträglichen Indoktrinierungs-Versuche des Staatsfunks gehen ungebremst weiter. Jetzt hat der „Funk“-Kanal – ein Online-Projekt für junge Menschen von ARD und ZDF – seine Zuschauer aufgefordert, sich wegen ihres Geschlechts, ihrer Hautfarbe und ihrer sexueller Orientierung infrage zu stellen. [mehr]

(19)

Berlin spart an der Bildung

Was sich in Berlin abspielt, möchte man für Satire halten, ist aber gar nicht lustig. Im Pannenflughafen BER muss man bangen, ob der Flieger erreicht werden kann, denn es fehlt an Abfertigungsschaltern und Personal. [mehr]

(4)

Darwin und die Familie in die Mülltonne!

FDP und Grüne beabsichtigen, den Geschlechtseintrag durch eine Willkür-Entscheidung des Individuums zu ersetzten. Jugendliche könnten dann ab dem 14. Lebensjahr selbst entscheiden, ob sie "Frau", "Mann" oder etwas "Anderes" sein wollen - ein Frontalangriff gegen Darwin und die natürliche, evolutionär herausgebildete Familie. [mehr]

(13)

CDU ade

Wer noch Illusionen hatte, dass die CDU aus ihrer Wahlniederlage etwas lernen würde, der sollte sie nach dem Bundestreffen der Jungen Union begraben. Scheiden tut weh, ist aber manchmal unabdingbar. Nein, dieses Scheiden macht nicht, dass mir das Herze lacht, war die Union doch das Erfolgsgeheimnis hinter der alten Bundesrepublik und der Vereinigung. [mehr]

(6)
Weitere aktuelle Blogeinträge

RKI-Chef Wieler schreibt, was »Verschwörungstheoretiker« längst wussten

Kein besserer Schutz durch FFP2-Masken als durch OP-Masken

Screenshot

Nun ist offiziell, was angebliche »Verschwörungstheoretiker«, »Impfgegner« und »Corona-Leugner« längst wussten und schon immer publiziert hatten: die FFP2-Masken bieten keinen besseren Schutz gegen das Covid-Virus als herkömmliche OP-Masken. Das schreibt RKI-Chef Wieler am 10. Juni in einem Brief an das Gesundheitsministerium. [mehr]

13-Jährige wurde von vier Afghanen vergewaltigt und ermordet

Altparteien im österreichischen Parlament verweigern Gedenken an Leonie

Quelle: Facebook

Der Nationalrat in Österreich ist mit dem Bundestag in Deutschland vergleichbar. In der letzten Rede vor der Sommerpause initiierte der FPÖ-Obmann Herbert Kickl eine Gedenkminute für die 13-jährige Leonie, die von vier Afghanen vergewaltigt und ermrodet wurde. Fast alle Altparteienvertreter im Nationalrat verweigerten dem Mord- und Vergewaltigungsopfer dieses Gedenken. [mehr]

Eigentümer des Restaurants hatte sogar die Kanzlerin getroffen

Angeblich »rechtsextremer« Brandanschlag war Versicherungsbetrug

Foto: Twitter

Das Restaurant von Ali Tulasoglu war im Oktober 2018 abgebrannt. Altparteienpolitiker und Mainstreammedien wussten sofort, dass es sich um einen »rechtsextremistischen« Anschlag gehandelt hat. Deswegen traf Ali sogar Merkel - dafür hat sie Zeit. Blöd nur, dass es sich bei dem Brand um Versicherungsbetrug handelt; Ali hat den Brand selbst gelegt. [mehr]

Er sieht eine »vertiefte Grundskepsis« gegen die Demokratie

Und wieder hetzt Wanderwitz gegen Ostdeutsche

Foto: Gerd Seidel / Lizenz: Creative Commons CC-by-sa-3.0 de

Merkels Ostbeauftragter Marco Wanderwitz stammt aus Chemnitz und lässt keine Gelegenheit aus, um stramm linientreu gegen die Ostdeutschen zu hetzen. Sie haben, so glaubt Wanderwitz zu wissen, eine »vertiefte Grundskepsis« gegen die Demokratie. Denn die Ostdeutschen wählen in großer Zahl nicht stramm linientreu und glauben nicht alles, was man ihnen medial vorsetzt. [mehr]

Vorsitzender: ein wegen Homo-Pornografieverbreitung verurteilter Maltese

EU leitet Untersuchung gegen Ungarns Anti-Pädophilen-Gesetz ein

Foto: Labour Party Malta

Die EU ist seit Wochen auf einem Feldzug gegen das von Ungarn verabschiedete Anti-Pädophilen-Gesetz, welches Kinder und Jugendliche vor der Verbreitung von homosexuellen Propagandamaterialien schützen soll. Leiter einer jetzt einberufenen Untersuchungskommission ist Cyrus Engerer, ein Sozialdemokrat aus Malta. Er ist in seiner Heimat wegen Verbreitung von Homo-Pornografie vorbestraft. [mehr]

SPD Sachsen setzt »wichtiges Ausrufezeichen« im Wahlkampf

Mülleimer für »menstruierende Männer« auf Toiletten gefordert

Foto: Pixabay

Anhand dessen, welche Parteien im Wahlkampf vor einer Bundestagswahl wo ihre Prioritäten setzen, kann der Wähler viel erkennen. So wie bei der SPD Sachsen. Für die ist nicht etwa die Altersarmut wichtig oder das Renteneintrittsalter; für die SPD Sachsen ist wichtig, dass es demnächst auf öffentlichen Toiletten auch Mülleimer für »menstruierende Männer« gibt. [mehr]

Kein Steinmeier, keine Merkel, keine AKK bei Landung in Wunstorf

Zurückkehrende Soldaten aus Afghanistan von Altparteienpolitikern ignoriert

Screenshot

Es gehört sich für führende Politiker eines Landes, von einem Auslandseinsatz zurückkehrende Soldaten zu empfangen. In anderen Ländern weiß man das. In Deutschland fehlt den Altparteienpolitikern diese Empathie. Weder Steinmeier noch Merkel oder AKK empfingen das letzte Kontingent der aus Afghanistan zurückkehrenden Soldaten der Bundeswehr bei deren Landung in Wunstorf. [mehr]

Sloweniens Innenminister Ales Hojds:

»Wir behalten uns das Recht vor, einen führenden EU-Politiker als Schwein zu bezeichnen«

Screenshot Slovenia TV

Slowenien hat mit Wirkung zum 1. Juli die Ratspräsidentschaft übernommen. Die erste Amtshandlung ist scharfe Kritik an der EU hinsichtlich deren Umgangs mit Ungarn. Sloweniens Innenminister gibt gleich den Tonfall vor: »Wir behalten uns das Recht vor, (deswegen) einen führenden EU-Politiker als Schwein zu bezeichnen.« [mehr]

Erstmals wurde einer Fraktion im Bundestag ein Vizepräsident verweigert

Letzte planmäßige Bundestagssitzung in dieser Legislatur

Foto: The European Commission / PD

Der Demokratie geht es schlecht in diesem Land. Massive Grundrechts- und Freiheitsbeschränkungen bis hin zu eklatanten Verletzungen elementarer Menschenrechte begleiten diese Legislatur. Unter anderem wurde erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland einer Partei die Stellung eines Bundestagsvizepräsidenten verweigert. [mehr]

Spenden

Herausgeber
der Freien welt

Unterschrift Sven von Storch
Sven von Storch

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!
Spenden Sie jetzt für die Freie Welt



weiter

Die Zivile Koalition e.V., Zionskirchstr. 3, 10119 Berlin, weist ausdrücklich darauf hin, dass derzeit keine Spendenbescheinigungen (Zuwendungsbestätigungen) ausgestellt werden können, da die Finanzverwaltung Berlin beabsichtigt, die Gemeinnützigkeit unseres Vereins für bestimmte Jahre abzuerkennen.

zurück

Spruch des Tages

Wenn man eine politische Partei nicht besiegen kann, muss man ihr beitreten.bob hope

Zum Anfang