Beiträge zum Stichwort: " flüchtlinge"

Foto: Ministero dell'interno [CC BY 3.0 it], via Wikimedia Commons / Ausschnitt

Rückgang der »Flüchtlinge« nach Italien um 91 Prozent

Salvinis harte Linie zeigt Erfolg

Die harte Linie, die Italiens Innenminister Matteo Salvini gegen die Schlepper, Schleuser und die dubiosen, selbsternannten »Flüchtlingshelfer« eingeläutet hat, zeigt Wirkung. Im ersten Quartal 2019 ging die Zahl der... [mehr]

(11)
Foto: Pixabay

Anträge auf weniger als ein Drittel zu 2016 gesunken

Immer weniger Flüchtlinge kehren freiwillig zurück

Erneut sank gegenüber dem Vorjahr deutlich die Zahl von Flüchtlingen, die im Rahmen einer finanziellen Förderung freiwillig in ihre Heimatländer zurückkehrten, auch weil ihr Asylantrag aussichtslos ist. Vor über zwei Jahren war... [mehr]

(6)
Symbolbild. Screenshot Youtube

Verletzte Grenzpolizisten, Festnahmen

»Flüchtlinge« stürmen Melilla

Erneut wurde die in Nordafrika liegende spanische Exklave Melilla von »Flüchtlingen« aus Zentralafrika gestürmt. Medienberichten zufolge sollen zwischen 50 und 100 Afrikaner in die EU eingedrungen sein. [mehr]

(6)
Claude Truong-Ngoc/Wikimedia Commons/cc-by-sa-3.0

Treffen in Marokko mit »Flüchtlingen«

Franziskus fordert mehr Migrationsmöglichkeiten nach Europa

Für Papst Franziskus sind die überwiegend muslimischen »Flüchtlinge«, die er in Marokko traf, keine Außenseiter, sondern »in der Herzmitte der Kirche«. So sagte er es jedenfalls und fordert mehr Migrationsmöglichkeiten nach... [mehr]

(32)
Foto: Pixabay

Für Kriegsflüchtlinge gebürgt, aber am Ende nicht zahlungsfähig

Flüchtlingsbürgen sollen mit 37 Millionen Euro abgelöst werden

Im Zuge der Flüchtlingskrise übernahmen manche eine Bürgschaft für Kriegsflüchtlinge, damit diese in Deutschland einreisen konnten, zeigten sich aber erstaunt, als tatsächlich zu zahlen war. Nunmehr sollen 37 Millionen Euro für... [mehr]

(21)
Quelle: Wikipedia / gemeinfrei

Neue Wohnung halb so groß, aber genauso teuer

Rentner (74) soll seine Mietwohnung für »Flüchtlinge« räumen

Ein Renter (74) und seine Lebensgefährtin sollen in Neckartaiflingen ihre Wohnung räumen, damit dort »Flüchtlinge« untergebracht werden. 150 Quadratmeter seien zu viel für zwei Personen. Die vorgeschlagene neue Wohnung ist halb... [mehr]

(42)
Foto: Pixabay

Im dritten Jahr in Folge Ausweisungen abgelehnter Asylbewerber rückläufig

Immer weniger Abschiebungen aus Deutschland

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) versprach mehr abgelehnte Asylbewerber zurückzuführen, doch die Realität ist eine andere. Im dritten Jahr in Folge gehen die Abschiebungen zurück. Bei den freiwilligen Ausreisen stellen... [mehr]

(19)
Facebook

Verweigerungshaltung nach Übernahmeerklärung aufgegeben

»Flüchtlinge« der Sea Watch 3 durften an Land

Italien hat die 47 von der Sea Watch 3 »geretteten Flüchtlinge« an Land gelassen. Salvini hatte seine Verweigerungshaltung nach der Übernahmeerklärungen anderer EU-Staaten aufgegeben. »Gerettet« wurden ausschließlich junge,... [mehr]

(20)
Migrationskrise in Deutschland. Bild: Flickr / Metropolico.org CC BY-SA 2.0

Mangelnde Deutschkenntnisse und Schuldbildung ausschlaggebend

Zwei Drittel aller »Flüchtlinge« noch immer ohne Job

Auch wenn Merkel und Konsorten ihre Flüchtlings- und Integrationspolitik als Erfolg zu verkaufen versuchen, sprechen die Fakten eine ganz andere Sprache. Trotz Milliardeninvestitionen in diesem Bereich sind zwei Drittel aller... [mehr]

(21)
Foto: Olaf Kosinsky/ Wikimedia Commons/ CC BY-SA 3.0 de (Ausschnitt)

Lug und Trug bleibt Tür und Tor geöffnet

Identitätsbetrug von »Flüchtlingen« bleibt straffrei

Aslyanten und »Flüchtlinge« dürfen bei ihrer Erfassung weiterhin straffrei falsche Identitäten und Geburtsdaten angeben und das Blaue vom Himmel lügen. Das hat aktuell die Merkel-Regierung noch einmal bekräftigt. [mehr]

(43)
Pixabay

Aber kein Geld für Kinder-, Alters- oder Erwerbsarmut

Weitere Milliardenrücklagen für »Flüchtlinge«

Die Steuerzahler in diesem Land haben das Staatssäckel wieder gut gefüllt. So gut, dass fast 13 Milliarden Euro Überschuss erwirtschaftet wurden. Das Geld wird in vollem Umfang in eine Rücklage für »Flüchtlinge« fließen. [mehr]

(13)
Foto: S. Terfloth / Wikimedia / CC BY-SA 2.0 de

Kaum Deutschkenntnisse, keine Vorbildung

»Flüchtlinge« sollen zu Lokführern ausgebildet werden

Der Deutschen Bahn fehlen rund 1.000 Lokführer. Abhilfe soll jetzt ein Modellprojekt in Baden-Württemberg schaffen. Dort sollen Asylanten und »Flüchtlinge« zum Triebwagenführer, so die offizielle Bezeichnung, ausgebildet werden. [mehr]

(42)
Foto: Youtube (Screenshot)

Steiger widerspricht Merkel-Lob von Arbeitgeberchef Kramer

CDU-Wirtschaftsrat beklagt eine Million Zuwanderer neu auf Hartz-IV

Wolfgang Steiger vom CDU-Wirtschaftsrat kritisiert Arbeitgeberchef Ingo Kramers These, dass 400.000 Flüchtlinge Ausbildung oder Arbeit hätten und Merkel mit »Wir schaffen das« richtig gelegen habe. Die Wahrheit sei eine Million... [mehr]

(9)
Pixabay

Von wegen Einzahlung in die Sozialkassen

Knapp eine Million »Flüchtlinge« beziehen Hartz-IV

Gegenwärtig wird wieder versucht, die Flüchtlingspolitik von Merkel und Konsorten propagandistisch auszuschlachten, in dem man kundtut, wie erfolgreich deren Integration in den Arbeitsmarkt ist. Fakt ist jedoch, dass fast eine... [mehr]

(17)
Foto: Pixabay

BAMF bestätigt bewusste Entledigung von Identitätspapieren

Immer noch 58 Prozent aller Asylbewerber kommen ohne Pass

In Deutschland reist weiterhin eine breite Mehrheit von 58 Prozent der Asylbewerber ohne Identitätspapiere ein. Viele der Migranten wollen sich damit bessere Chancen zu bleiben verschaffen, da man ohne Pass zwar hinein, aber... [mehr]

(13)
Pixabay

Für deutsche Bedürftige ist angeblich kein Geld da

Rücklage für »Flüchtlinge« wächst auf 30 Milliarden Euro

Bei den Mitteln zur Bekämpfung der Kinder-, Alters- und Erwerbsarmut ist die Merkel-Regierung knickerig wie Dagobert Duck. Doch für die von Merkel mit offenen Armen empfangenen »Flüchtlinge« wächst die Rücklage immer weiter.... [mehr]

(19)
Pixabay

Mehrere Hundert Fälle alleine in Essen

»Flüchtlings«-Bürgen werden vom JobCenter zur Kasse gebeten

Das JobCenter Essen hat mehrere hundert sogenannter »Flüchtlings«-Bürgen angeschrieben und von ihnen die Rückzahlung der an die »Flüchtlinge« ausgezahlten Sozialleistungen gefordert. Es geht um bis zu 50.000 Euro pro Fall. [mehr]

(37)

Spenden

Herausgeber
der Freien welt

Unterschrift Sven von Storch
Sven von Storch

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!
Spenden Sie jetzt für die Freie Welt



weiter

Die Zivile Koalition e.V., Zionskirchstr. 3, 10119 Berlin, weist ausdrücklich darauf hin, dass derzeit keine Spendenbescheinigungen (Zuwendungsbestätigungen) ausgestellt werden können, da die Finanzverwaltung Berlin beabsichtigt, die Gemeinnützigkeit unseres Vereins für bestimmte Jahre abzuerkennen.

zurück

Spruch des Tages

Die Gedankenfreiheit ist die einzig wahre und die größte Freiheit, die der Mensch erreichen kann.maxim gorkij

Zum Anfang