Interview mit Beatrix von Storch

»Trotz Corona sind 2020 mehr als 100.000 Asylbewerber nach Deutschland gekommen«

Die Initiative »Bürgerrecht Direkte Demokratie« klärt die Bürger in einer Kampagne über die aktuelle Massenmigration nach Deutschland auf, die sich trotz aller Corona-Maßnahmen unvermindert fortsetzt.

Foto: Freie Welt
Veröffentlicht:
von

Freie Welt: Frau von Storch, steht die aktuellen Asylpolitik Ihrer Meinung im Widerspruch zur Corona-Politik und dem Merkel-Lockdown?

Beatrix von Storch: Natürlich. Das ist ja ganz offensichtlich. Während die Deutschen wegen Corona ihren Wohnort nicht verlassen dürfen, stehen die Grenzen für Asylmigranten offen wie Scheunentore. Trotz Corona sind 2020 mehr als 100.000 Asylbewerber nach Deutschland gekommen. Während deutsche Bürger ihre Familie und Freunde nicht mehr besuchen dürfen, wenn sie in einer anderen Stadt oder 15 Kilometer entfernt leben, durchqueren junge Männer aus Afghanistan den gesamten Nahen Osten und kümmern sich dabei einen Kehricht um die Dublin-Verordnung oder Drittstaaten-Regelung.

Freie Welt: Um was für Asylsuchende handelt es sich überwiegend? Woher kommen sie?

Beatrix von Storch:
Nun ja, die größte Zahl kommt aus Syrien, Afghanistan und der Türkei. Wir haben aber auch viele Asylbewerber aus Afrika. Die kommen sehr oft über Spanien und Italien nach Deutschland.

Freie Welt: Sind bestimmte Altersgruppen vorrangig erkennbar?

Beatrix von Storch:
In der Tat. 73 Prozent der Asylantragsteller waren unter 30 Jahre alt, und 54 Prozent waren offiziell minderjährig. Inzwischen ist die Behauptung »Minderjähriger« zu sein der Schlüssel zum Zugang in die Bundesrepublik. Das ist im gewissen Sinne eine Form moralischer Erpressung. Denn wer würde es schon wagen, Kindern und Jugendlichen den Schutz zu verwehren? Dabei sind viele dieser angeblichen »Jugendlichen« in ihrer Heimat bereits verheiratet oder haben sogar selbst Kinder. Die Behörden sind bis heute oftmals nicht in der Lage, das wirkliche Geburtsdatum der Asylbewerber festzustellen.

Freie Welt:
Warum kommen derzeit so viele unbegleitete minderjährige Flüchtlinge nach Deutschland?

Beatrix von Storch: Weil deren Familien wissen, dass sie, wenn ihr Kind einmal in Deutschland ist, über den Familiennachzug bequem per Flugzeug folgen können.

Freie Welt:
Und die Regierung setzt dieser Entwicklung kein Ende?

Beatrix von Storch: Im Gegenteil! Linke Ideologen, Pro-Asyl-Gruppen und die Presse trommeln trotz Corona unablässig dafür, die Begrenzungen für den Familiennachzug aufzuheben und die Schleusen möglichst ganz zu öffnen. Im Herbst hat der Deutsche Bundestag mit den Stimmen von CDU/CSU, SPD, FDP und Grünen die Ausweitung des Familiennachzugs beschlossen. Mehr Menschen aus Nicht-EU-Staaten sollen die Möglichkeit bekommen, zu ihren Verwandten in die Bundesrepublik zu ziehen. Laut Presseberichten fordern Politiker der SPD die bestehenden Begrenzungen für »subsidiär schutzberechtigte Flüchtlinge« aufheben und ihnen zu erlauben, ihre Familien nachzuholen. Unter »subsidiär schutzberechtigt« fallen alle Asylbewerber und Flüchtlinge, die ab 2015 nach Deutschland gekommen sind. Das würde also hunderttausenden, wenn nicht Millionen Migranten erlauben, legal nach Deutschland einzureisen.

Freie Welt:
Was kostet denn den deutschen Steuerzahlern so ein unbegleiteter »minderjähriger« Flüchtling?

Beatrix von Storch:
An den Kosten hat sich seit dem Jahr 2015, dem Jahr von Merkels großer Grenzöffnung, nichts geändert. Die Kosten für die Unterbringung und Betreuung für einen unbegleiteten jugendlichen Flüchtling liegen zwischen 8000 und 9000 Euro im Monat. Also zwischen 96.000 Euro und 108.000 Euro im Jahr, pro Flüchtling.

Freie Welt:
Davon können einheimische Familien mit Kindern und geringem Einkommen nur träumen.

Beatrix von Storch:
In der Tat.

Freie Welt: Und was tun Sie mit der Initiative »Bürgerrecht Direkte Demokratie«, um die Bürger aufzuklären?

Beatrix von Storch:
Die Mehrheit der Bürger bekommt von der Entwicklung überhaupt nichts mit. Deshalb müssen wir sie anschreiben und informieren, mit Briefen, Newslettern, Artikeln und Mitmachaktionen. So erhöhen wir den Druck auf die Politik im Superwahlkampfjahr 2021. Wir müssen die Politiker der Merkel-Regierung beobachten, die Bürger über die Hintergründe aufklären und den demokratischen Protest organisieren.

Freie Welt: Frau von Storch, wir danken für das Gespräch.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: W.E. Mai

Wahrnehmung, Analyse, MEINUNG:
Hat wer sich denn schon mal vertiefte Überlegungen gemacht, warum selbst in diesen Zeiten mit vielschichtigen massiven Problemen in DEU (u.a. Bildung, Digitalisierung, Infrastruktur, Pers.Mangel in öffentl. Institutionen wie Pol., Justiz, Alter(n)sversorgung), entstanden durch jahrelange KAPUTTSPAR-Vernachlässigungen, weiter hunderttausende "ASYL"-Bewerber in dieses Land kommen (können, dürfen), i.d.R. auch über EU-Drittstaaten?
Bereits vor Jahren sagten Politikwissenschaftler, dass die etablierten Altparteien in der (abnehmenden) hies. "Bio"-deutschen Wählerschaft nicht mehr genügend Stimmen bekommen könnten, um ihre Macht und Pfründe zu erhalten. Also müssen neue Wählerpotentiale (her) erschlossen werden, zumal "Bio"-deutsche, potentielle Mütter/Väter/Eltern weniger Nachwuchs in die Welt setzen - wird in diesen Zeiten wohl eher ALS NICHT VERANTWORTBAR gesehen, insb. bei der (ausgedünnten) Mittelschicht, die immer mehr Bekanntschaft mit Wohnungsnot, explodierenden Mieten und Stromkosten bei sinkenden Einnahmen und unsichereren Arbeitsplätzen macht. Diese Gruppen möchte nicht in die Hartz-IV-Community rutschen und sieht nicht zul. auch das Problem des Ressourcenverbrauchs, Umwelt-/Klimaschutz, das u.a.
auch durch eine weiter wachsende Überbevölkerung verursacht wird.
LINKS-ROT-GRÜN lässt keinen Zweifel, wohin die "Reise" in diesem Land gehen soll (Göring-Eckardt freut sich bekanntl. darauf, wie sich hies Gesellschaft multi-bunt verändert und Journalisten äußer(te)n, dass der "Schwund" der ("Bio")deutschen Bevölkerung für sie eine große Freude bereitet). Den "Rest" besorgen jene (insb. aus der stark gewachsenen Sozio-Psychologie und ihren bekannten Gruppierungen, u.a. z.B. pro Asyl), die unermüdlich in anderer Leute Wortschatz-Gebrauch suchen, was sich als "weit verbreiteten Rassismus und tiefbraune Gesinnung" festmachen und skandalisieren lässt.
Entsprechend gepolte Redaktionsstuben bekannter Medien helfen aus ihren Hauptstadtstudios heraus kräftig an dieser Entwicklung mit - entsprechendes Ziel vor Augen,auch wenn z.Z. die Pandemie-Berichterstattung alle anderen Probleme weitgehend überdecken/davon ablenken sollen.

Gravatar: Lorenz

bloß gut das ich schon jenseits der 70 bin, mir graut von der Zukunft Deutschlands, die von den sogenannten VOLKSVERTRETERN "vertreten " werden. Ich bekomme 800 € Rente, mir ist zum kotzen, wenn ich daran denke, was die ja so bedürftigen Asylanten erhalten !!!
Ich habe ja nur gearbeitet und einzahlen dürfen!
Hoffentlich wird der kleine Bürger mal munter !!

Gravatar: vonbergh

Deutschland unter der FDJ-Sekretärin, die angeblich kein SED-Mitglied war aber Systemkonform arbeitete, hat uns da etwas eingebrockt, aus dem wir nicht mehr herauskommen. Das Volk wird wissentlich ausgetauscht weil linke Faschisten das, möglichst in ganz Europa, so wollen. Die Kassen werden geplündert um Wirtschafts-
flüchtlingen hier ein bequemes Leben zu ermöglichen. Wer bei uns sein Leben lang gearbeitet hat bekommt Hartz IV oder später Rente, die bei etwa 25% der ungeheuerlichen Summe liegt, die für Menschen bereitgestellt wird, die bei uns wahrscheinlich niemals einen Finger krumm machen müssen. Wenn wir die offiziell gelogenen Arbeitslosenzahlen plus Hartz IV-Empfänger etc. betrachten, liegen wie bei etwa 10 bis 12 Millionen Arbeitslosen. Und das Heer verstärken wir noch weil die roten Rattenfänger es so wollen. Das alles schürt Hass gegen die Regierung, vor allem die gesamte grüne Linke und die Schlägertrupps der Antifa.. Wen wundert das eigentlich? Dagegen helfen keine mahnenden Worte der Betbrüder und -Schwestern.
In Europa haben wir erfreulicherweise zumindest zwei Oasen nämlich Ungarn und Polen, die sich gegen den vorgeschriebenen Wahnsinn stemmen. Auf in eines dieser Länder!

Gravatar: logischer Denker

Unsere Erika äh Angela will wieder 1,5 Milliarden
für die Pharma-Industrie locker machen. Es sind dann insgesamt 15 Milliarden die abgeflossen sind.
Für was ???
Dann erfolgt der Rückfluss mit 10-20 %. Mit dieser enormen Summe kann Klaus Schwab sein -Young Leaders
Programm- wunderbar finanzieren. Zur Freude von
vielen Politikern (Spahn, Baerbock, Macron, Kurz) die alle auf dieser Young Leader Liste stehen.

Gravatar: Siegfried Hermann

Moin!

NUR 100.000 ????
Mehr passen in die Charterflieger nicht rein???
Kapiert ihr alle jetzt den Sinn der " nächtlichen corona-Ausgangssperre"???
link. videos: Kanaren-Migranten,-Einfallstor, rebellischer Patriot

Frau von Storch.
Können Sie nicht mehr, wie die Grünen und Linken , rechnen???

100.000 x 100.000 = 10 hoch 10 = 10. 000.000.000 = 10 MRD Euro!!! In Worten ZEHN MILLARDEN Steueronen, die NICHT in der Kasse sind.
Und dann kommen die 30 -40 Mio. Frexxx noch dazu, die längst hier sind.
Macht in der Summe 400 MRD JÄHRLICH.
Vergleich:
In 98 hat Schröder stolz verkündet EINE MRD für (2 Jahre) für die Jugendarbeitslosigkeit zutun, wobei 50% wieder Migranten den Vorteil hatten, die postwend nach Erhalt des deutschen Passes (Fischer) wieder in der Türkei einen neuen türkischen Pass haben ausstellen lassen.
Das spircht doch Bände für die Einstellung dieser bunten Gäste!!!

Jetzt müsste auch der dümmste Naiv-Michel kapieren, warum KEINE Eigenheime mehr gebaut und (Linke) ENTEIGNET werden soll, die Grundsteuern und Grundbesitznebenabgaben ins Nirvana hoch geschossen werden ohne jeglichen vernüftigen Grund, warum ZUERST Migranten Arbeitsplätze aus Rassismusgründen, günstige GRATIS Wohnungen und GRATIS hochwertige Wohnungseinrichtungen geliefert werden, während der deutsche Michel in einen 30qm Wohnklo mit Sperrmüll hausen und von der Mülltonne leben soll!!!
Klein-Kinder beim Rodel verhaftet werden, während gleichzeitig in der Moschee 500 (!!!) Moslems dicht an dicht OHNE Maske ihrer Möderreligionen FREI huldigen dürfen.
ABER Jensmia, Roberta, Antonia und Pralinen-Peter, etc.. doch min. 300qm Loft in bester lifestyle Lage allein/ zu zweit bevölkern. Alles natürlich "CO2-neutral" und Kinderliebhaber sensibel dekoriert, gell!e?!?

Soviel kotzen geht gar nicht mehr, was von diesen Corona-Herrschaften an Perversität und Abartigkeiten und Volksverrat geboten wird.

Aber keine Sorge. Der Mai macht alles noch. Und Juni geht dann die Luzie ab. Also Ihr solltet Euch JETZT entscheiden auf wlecher Seite Ihr stehen wollt. Die Nr: Wir haben doch nix gewusst, zieht nicht mehr und jeder Mitläufer wird gnadenlos rasiert. Garantiert!

Wohl an!!!

Gravatar: I. Mayer

Diese irre Migrantensache ist wirklich der Gipfel der Frechheit!
Meist sind es wohlgenährte Flüchtlinge, die auch noch horrende Kosten verursachen und Wohnungsnot auch noch ein Thema ist - aber unseren Geschäftsinhaber, von denen die meisten vor der Insolvenz stehen oder bereits kaputt sind, da fließt ganz spärlich, wenn überhaupt Hilfe rüber! Eigentlich müsste auch der Dümmste schon bemerkt haben, dass hier ein ganz faules Ei vorne dran sitzt und überhaupt nichts mehr zusammenpasst! Übrigens kümmern die sich die einen Dreck um Corona, die machen was sie wollen und schleppen vielleicht auch noch Corona ins Land!!
Merkel und ihre Marionetten sind wirklich schon längst reif fürs Kittchen!!

Gravatar: Sabine

Es kommen auch 2021 wieder weit über 100 000 Asylbewerber ins Land.
Bereits im Januar 2021 wurden beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ca. 7000 grenzüberschreitende Asylerstanträge gestellt.
Im Sommer sind es dann wieder mehr.
Die großartigen Meldungen, dass man 300 Menschen aus Griechenland holt, bilden nur ein Ablenkungsmanöver..
Jedes Jahr wird Deutschland im Prinzip um eine beträchtliche Stadt größer, da hilft auch nicht mehr, wenn man wie in Berlin, immer nur Bauen, Bauen, Bauen schreit.

Gravatar: Deutschsachse

Alle Gesetze sind außer Kraft gesetzt bis auf eins das Asylgesetzt hier können die Zudringlinge ungeprüft und unkontrolliert einfliegen und einreisen und uns sperrt man in 15 Km Käfige,

Gravatar: HRo

Seit es Corona gibt, gibt es keine Migranten, illegale Invasoren, "Flüchtlinge" mehr - seltsam !!
Seit es Corona gibt, gibt es keine Grippe-Tote mehr - seltsam !!
Seit es Corona gibt, gibt es keine Krankenhauskeim-Tote mehr - seltsam !!
Seit es Corona gibt, gibt es keine Klimaerwärmung mehr - seltsam !!
Seit es Corona gibt, gibt es keine ............ mehr - seltsam !!
Ist Corona ein All-Heil-Mittel ??

Gravatar: Wolfgang

Nebenbei, warum sind günstige Mieten Mangelware und wird die eigene Wohnung zum Luxus? Einmal, weil vom Zeitpunkt der Wiedervereinigung, nun statt 79 Millionen heute 83 Millionen Einwohner in Deutschland wohnen. Und anderseits, mit der Grenzöffnung 2015 immer noch von Landratsämtern, Städte usw. Wohnräume für Asyl „zu jedem Preis“ vom Markt genommen werden, was Mieten, Immobilienwerte und Baupreise weiterhin anhebt. Wer kann sich heute die Miete im Verhältnis zum Einkommen noch leisten bzw. einen Immobilienkauf wagen? Sicher immer weniger und weil immer weniger, bleiben günstige Mieten Mangelware und wird Wohnen zum Luxus!
So tragen wir alle direkt oder indirekt die Folge dieser Zuwanderung und es stellt sich die Frage: Wie lange will die Politik mit „Deutschland stirbt aus“ oder „Wir haben Platz“ uns noch den Kopf vernebeln?

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang