Interview mit Sven von Storch

Sven von Storch: EU-Außengrenzen müssen gesichert, Asylregeln konsequent umgesetzt werden

Deutschland darf sich nicht wieder von anderen Staaten mit Migranten erpressen lassen, weder von Erdoğans Türkei noch von Lukaschenkos Weißrussland.

Foto: Freie Welt
Veröffentlicht:
von

Freie Welt: Herr von Storch, die Krise an der Grenze zwischen Polen und Weißrussland ist noch nicht vorbei. Allerdings fliegen wieder Migranten zurück nach Afghanistan und in den Irak.

Sven von Storch:
Ja, aber das ist nur eine Pause, kein Ende, denn solche Krisen können immer wieder passieren. Deutschland macht sich immer wieder erpressbar. Erst war es Recep Tayyip Erdoğan, der die EU und Deutschland mit Flüchtlingen und Migranten aus Syrien erpresste, jetzt ist es der weißrussische Diktator Alexander Lukaschenko. Wer wird der nächste sein? Das darf nicht so weitergehen. Wir dürfen uns mit Migranten nicht erpressen lassen, weder von Erdoğans Türkei noch von Lukaschenkos Weißrussland.  

Freie Welt: Wie können wir das verhindern?

Sven von Storch:
Die Erpressung können wir verhindern, indem wir die EU-Außengrenze befestigen, Deutschland an den Grenzen wieder abweist und abgelehnte Asylbewerber abgeschoben werden. Dann können wir die unkontrollierten Migrationsströme stoppen.

Freie Welt: Und die kontrollierten?

Sven von Storch:
Und auch die kontrollierten Migrationsströme, wenn Sie die Machenschaften von Lukaschenko ansprechen. Tatsächlich wurden die Flüchtlingsströme von Weißrusslands Diktator Lukaschenko regelrecht organisiert. Die Migranten wurden aus dem Nahen Osten mit Flugzeugen nach Weißrussland gebracht und dort in Hotels untergebracht, bevor sie zum Sturm auf die EU-Außengrenze dorthin gebracht wurden. Diese Migranten wurden dann dort laut der Aussage des polnischen Grenzschutzes von den weißrussischen Sicherheitskräften auf den Sturm auf die EU-Außengrenze vorbereitet. Migranten griffen in Gruppen von 60 bis 70 jungen Männern die Grenze an.

Freie Welt: Es war also offensichtlich, dass es organisiert war.

Sven von Storch:
Auf jeden Fall. Der polnische Grenzschutz schrieb auf Twitter, ich zitiere: »Die Ausländer bekommen Instruktionen, Werkzeuge und Tränengas von weißrussischen Sicherheitsorganen.«

Freie Welt: Deutschland und die EU sind erpressbar geworden. Wann fing das an?

Sven von Storch: Natürlich unter Merkel. Durch Merkels »Willkommenspolitik« sind Deutschland und die EU erpressbar geworden. Weil Deutschland seine Grenzen nicht mehr schützt, jeden Migranten aufnimmt und auch abgelehnte Asylbewerber nicht abschiebt, sondern stattdessen großzügig alimentiert, ist Deutschland zum Magneten für Armutsmigranten aus der ganzen Welt geworden. Im Frühjahr 2020 öffnete Erdoğan die Flüchtlingslager und ließ die Migranten direkt an die griechische Grenze bringen. Ein Sturm auf die Grenze begann, welche nur unter Aufbietung großer Kraftanstrengung von den Griechen verteidigt werden konnte. Erdoğan hat immer wieder gedroht, Migration als Waffe einzusetzen. Er hat Geldzahlungen erpresst, damit diesen Drohungen keine weiteren Taten folgen. Dies lädt Diktatoren wie Lukaschenko ein, es genauso zu tun.

Freie Welt: Was muss Deutschland tun?

Sven von Storch: Solange Deutschland nicht den Magneten für die illegale Einwanderung abstellt, Migranten an der deutschen Grenze abweist, abgelehnte Asylbewerber konsequent abschiebt und sein Asylrecht als Einwanderungsrecht missbrauchen lässt, solange wird der Sturm auf die EU-Außengrenze anhalten. Deutschland braucht jetzt eine asylpolitische Wende. Dafür müssen wir uns gemeinsam stark machen. Dafür wollen wir uns einsetzen, die Bürger aufklären und den politischen Druck auf die neue Regierung erhöhen.

Freie Welt: Danke, Herr von Storch, für das Gespräch.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Harald

Nur gut, daß wenigstens die ehemaligen Ostblockstaaten, wie Polen und Ungarn, diesen Unsinn mit geöffneten Grenzen nicht mitmachen. Polen sogar eine Grenzbefestigung gegen illegale Einwanderung schaffen will. Man hat das Gefühl, die Weltanschauung der Menschen hat sich total gedreht, wo vor dem Untergang des Sozialismus die Roten lebten, leben jetzt die Nationalisten und umgekehrt.
www.openpetition.de/!qndbn

Gravatar: maria theresia

Obergrenze null! Bevor noch einer aufgenommen wird, müssen erst Hundertausende zurückgeführt werden, da sie sich unberechtigt in Buntland aufhalten.
Wieso werden eigentlich die Flüchtlinge nicht geimpft und getestet, obwohl sie zu den größte Virusverbreitern gehören?

Gravatar: Causa

Die brauchen keinen Lukaschenko und Erdogan...
Die Ampel will lt. Medien allen Migranten (Orient, Afrika, Asien) die deutsche Staastsbürgerschaft geben, wenn sie 5 Jahre un Deutschland waren.

Gravatar: Freiherr von

Jede Nacht landen Flieger auf dem Flughafen in Kassel mit Schwarzen..viele Tausende im Monat zur Ausrottung der Weißen Rasse.

Gravatar: Kerstin S.

Auch ich bin der Meinung: Es reicht (schon lange)! Deutschland platzt mit seinen 83 Millionen Einwohner (und davon mindestens ein Viertel nicht Bio-Deutsche) aus allen Nähten! ES REICHT!!!

Gravatar: Sabine

Dieses Problem wird nie gelöst werden.
Man braucht doch nur nach Griechenland zu sehen.
Wie die "Welt" unlängst berichtete , können die Menschen, die den Status als Asylberechtigte an dieser EU Außengrenze erhalten, sich frei bewegen.und somit
ist schon die freie Fahrt nach Deutschland gesichert.
In diesem Jahr sollen Tausende dieser Asylberechtigten in Deutschland angekommen sein.

Gravatar:

@ Peter Lüdin 16.12.2021 - 10:11

"Die Wähler sind durch Ihre Wahl für das Niveau der Führung verantwortlich. Gibt es das nicht, was sagt es dann erst über die Wähler? Man erntet was man sät..."

Sehr interessant auch die Gesetzgebungsvorhaben der Frau Spiegel. Noch so eine Personalie, die kein Mensch gekannt oder interessiert hat bis zu dem Zeitpunkt, als "Prinzessin Malu" ...

https://www.dropbox.com/s/qm4qrrdq1neqsud/Die%20unfreie%20und%20lustlose%20Frau%20Ministerpraesidentin%20am%206.8.2021.mp4?dl=0

https://menschundrecht.de/241a%20StGB-MP%20Dreyer-Rechtsgueterschutz.pdf

https://www.welt.de/politik/deutschland/article112928807/Ich-habe-im-Rollstuhl-Freiheit-zurueckgewonnen.html

https://img.welt.de/img/politik/deutschland/mobile153790272/3342506457-ci102l-w1024/Fraktionssitzung-SPD-Rheinland-Pfalz.jpg

... angefangen hat, sie zu hypen.

Frau Spiegel will als Bundesfamilienministerin also eine "Kindergrundsicherung" einführen, um einmal mehr die rotbraune (Femi)Nazi - Doktrin der NASPD ...

http://s3.amazonaws.com/becketpdf/Oral-Decision-of-Immigration-Judge-in-Romeike-case.pdf#page=8

http://s3.amazonaws.com/becketpdf/Oral-Decision-of-Immigration-Judge-in-Romeike-case.pdf#page=14

http://s3.amazonaws.com/becketpdf/Oral-Decision-of-Immigration-Judge-in-Romeike-case.pdf#page=16

https://app.box.com/s/39hdzu4lp1kk9xppnl9l4rufm8b2h1k2

... wirken zu lassen, der zufolge "Vater Staat" die absolute Hoheit über die Familie und sowieso über die politische Manövriermasse "Kind" hat, interessant in erster Linie als Material und als Frontschwein in feministischen "sex wars", interessant für die deutsche kinderverarbeitende Industrie und als in Deutschland traditionell besonders gut manipulierbares Objekt der "Politik" ...

https://youtu.be/jSKioUIVU3g?t=16

https://www.youtube.com/watch?v=pL7fVSd2miw&t=300s .

Die Gesetzgebungsverbrechen der rotgrünen NASPD als Regierung indes bspw. mit der sogenannten "Familienrechtsreform" von 1998 wirken bis heute.

Diese "Reform" war so stümperhaft, chaotisch, dumm, krank, schlampig und verfassungswidrig gemacht, dass der entsprechende große Teil des 6. Buchs der Zivilprozessordnung ZPO im Jahre 2009 schließlich und endlich ersatzlos gestrichen werden musste (§§ 615 - 687 ZPO).

Und zum "Regierungsauftrag", den die rotgrünbraune NASPD zu haben meint:

Von etwa 83.000.000 Menschen, die in Deutschland leben, sind etwa 61.000.000 Wahlberechtigte.

Von diesen Wahkberechtigten haben bei der letzten BTW
etwa 47.000.000 Menschen gewählt.

Sechsundzwanzig Prozent dieser Wahlberechtigten haben die NASPD gewählt, vierzehn Prozent haben die grüne Pest gewählt.

Das heißt aber, dass nur etwa zwölf Millionen von dreiundachtzig Millionen Menschen in Deutschland (14 % der Gesamtbevölkerung) die NASPD gewählt haben und nur etwa sechseinhalb Millionen Menschen (7 % Prozent der Gesamtbevölkerung) die grüne Pest.

Im "demokratischen Rechtsstaat" gehört meines Erachtens schon eine erschreckende Dummdreistigkeit, Anmaßung und Vermessenheit dazu, aus solchen Zahlen einen "Regierungsauftrag" abzuleiten ...

https://youtu.be/BtInXIHfxeM?t=499 .

Gravatar: Peter Lüdin

Die Wähler sind durch Ihre Wahl für das Niveau der Führung verantwortlich.
Gibt es das nicht, was sagt es dann erst über die Wähler?
Man erntet was man sät...
Und Armin Laschet kann dabei nur weiterhin grinsen und sich darüber freuen.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Sven von Storch: EU-Außengrenzen müssen gesichert, Asylregeln konsequent umgesetzt werden“ ...

Ja Herrschaftszeiten und „Allahu Akbar“:

Weil der Slogan „Wir schaffen das“ falsch verstanden wurde, nur als Mut machender Impuls und nicht als Rezept gedacht war ... aber die Antwort darauf noch immer aussteht(?)??
https://www.rnd.de/politik/wir-schaffen-das-warum-angela-merkel-diese-drei-worte-heute-bedauert-F36U5YU7CJDEXNGVYIV2DANUGE.html

Oh mei: Welch göttlich(?) gequirlte Scheiße ... auch für mein Empfinden!!!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang