Sven von Storch im Familienschutz-Interview

»Durch die Hintertür der Verantwortungsgemeinschaft wird die Vielehe eingeführt«

Bundesjustizminister Marco Buschmann preist die Einführung der »Verantwortungsgemeinschaft« als Zeitenwende, um der »Vielfalt der Lebensentwürfe Rechnung zu tragen«. Dahinter steht nichts anderes als die Legalisierung der Polygamie.

Foto: Freie Welt
Veröffentlicht:
von

[Zur Webseite von Familien-Schutz HIER]

Familien-Schutz: Herr von Storch, der schwammige Begriff »Verantwortungsgemeinschaft« verbirgt ein sehr konkretes familienrechtliches Vorhaben des Bundesjustizministers Marco Buschmann.

Sven von Storch:
Als die Ehe für homosexuelle Paare 2017 eingeführt wurde, prophezeiten Kritiker – unter anderen auch der Familien-Schutz – dass die Vielehe bald folgen würde. Nun ist es so weit. Selbstverständlich mag Herr Buschmann von der FDP den kontroversen Begriff »Vielehe« nicht bemühen. Also versteckt sein Ministerium das Ganze hinter dem viel gefälligeren Wort »Verantwortungsgemeinschaft«. Die soll als neues Rechtsinstitut künftig neben der Ehe gelten.

Familien-Schutz:
Heißt das, es können bald auch Geschwister heiraten?

Sven von Storch:
Heiraten im herkömmlichen Sinn nicht, aber sie können eine abgesicherte Wirtschaftsgemeinschaft gründen mit allen steuerlichen wie sozialrechtlichen Privilegien – so wie sie einer Ehe zukommen. Der gewollte Nebeneffekt besteht darin, dass das islamische Klan-Oberhaupt bald legal mit seinen drei Ehefrauen zusammenleben kann inklusive aller Vorteile, die das Steuerrecht normalen Ehepaaren bietet. Polygamie, nach deutschem Recht und christlicher Tradition bisher verboten, wird mit der »Verantwortungsgemeinschaft« durch die Hintertür eingeführt.

Gemeinsam mit den Grünen betätigt sich nun auch die FDP als Treiber der Ehe- und Familienzerstörung. Selbst die in konservativen Themen sonst schlafmützige CDU warnt, dass mit der Verantwortungsgemeinschaft eine konkurrierende Rechtsform zur Ehe geschaffen wird. Langfristig wird all das darauf hinauslaufen, Ehe und Familie Schritt für Schritt überflüssig zu machen und ihnen Daseinsrecht und Legitimation zu entziehen.

Familien-Schutz: Dabei ist die FDP in der Wahl angetreten, als bürgerliches Korrektiv in der Ampelkoalition zu wirken. Was ist daraus geworden?

Sven von Storch: Das, was aus Wahlprogrammen nach Wahlen immer wird: Ein Fall für den Papierkorb. Zudem hat die FDP ja schon in den letzten zwei Pandemiemaßnahmen-Jahren gezeigt, daß ihr bürgerliches Recht und bürgerliche Freiheit eher Last als Lust ist. Statt die Familie zu entlasten, was angesichts hoher Inflation und Energiekosten ihre Verpflichtung wäre, bringt Buschmann die Abrissbirne gegen die Familie erst so richtig in Schwung.

Die FDP hat in Sachen Familie vollständig die Ideologie der Grünen übernommen, die sie jetzt rücksichtslos durchsetzen wird. Dazu gehören wie selbstverständlich die Legalisierung von Abtreibung, die Vielehe, Leihmutterschaft, Geschlecht nach Wahl und ein naturwidriges Abstammungsrecht, bei dem man von Recht gar nicht mehr reden mag, sondern eher von Willkür und völliger Verantwortungslosigkeit gegenüber dem Kindeswohl. Ein falsch verstandener, ideologisch betriebener Liberalismus, wie ihn die FDP durchsetzen will, mag in der Wirtschaft eine Weile gut gehen. Aber bei einem gewachsenen, lebendigen Organismus wie der Familie wird er nichts als Leid und Zerstörung bringen. Das haben die bürgerlichen Wähler verstanden, weshalb die FDP jetzt völlig zu Recht bei den Landtagswahlen eine Schlappe nach der anderen einfährt.

Familien-Schutz:
Herr von Storch, wir danken für das Gespräch.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Hajo

Wer einer Gesellschaft die Orientierung nimmt macht sie zur willfährigen Masse und das ist bezweckt und die sogenannte Frankfurter Schule hat ja in dieser Richtung schon einige Modelle entwickelt und sie ihren grünen Schülern eingetrichtert was nun zum Tragen kommen soll.

Gravatar: Manni

Fehlt noch die Legalisierung der Kindervögelei,oder isses schon durch?Hab ich da was nicht mitbekommen?

Gravatar: asisi1

Die Vielehe ist doch bei unseren Zugereisten üblich.
Selbst das völlig überflüssige Verfassungsgericht sagt nichts dazu.
Wenn wir hier Zugereiste mit vier Frauen und 25 Kindern durchfüttern müssen ist das eigentlich kriminell. Dazu kann dieser Idiot mit seinen 45 Jahren nicht arbeiten, weil er Rückenbeschwerden hat.
Dieser ganze deutsche Saustall muss eingeäschert werden!

Gravatar: lupo

Das wollten die Führung der Nazis im 3. Reich auch, aber dazu hatten die zuviel Schiss vor Adi. dieses umzusetzen. Aber in der Bananenrepublik ist alles erlaubt auch wenn im Gesetz etwas anderes steht, dafür haben wir ja nur die Waschlappen in der
(H) Ampelregierung.

Gravatar: Fritz der Witz

Verantwortlich sind alle Grün-Wähler für die Zerstörung unseres Landes.

Eines Tages werden sie in der HÖLLE SCHMOREN, das besagt Murphy`s Gesetz.

Gravatar: Freiherr von

Wenn man etwas gegen diese Polit-Mafia sagt, ist man verfolgter Reichsbürger, Volksverhetzer und könnte auch noch in das Umerzieungslager kommen.Hier geht nur noch Kriminelle Politik.

Gravatar: Freiherr von

Nichts wie Stress mit der Politik, jetzt kann ich wieder zusehen woher ich noch einige Frauen für meine Wirtschaftsgemeinschaft bekomme.,,Blond,Rot,Ungeimpft mit Kaukasischer Haut, blaue oder Grüne Augen und nicht zu Dominant jetzt melden es sind noch Plätze frei,,

Gravatar: Fritz der Witz

Die Vielehe haben wir doch längst, Herr von Storch.
Gesetze gelten doch seit Jahren nur noch für die Almans.
Ansonsten kann jeder tun und lassen, was er gerade will.

Deutschland wird zielgerichtet in ein SHITHOLE verwandelt, und alle schauen zu.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang