Zum Draufschlagen freigegeben

Ob verunglückte MP-Wahl in Thüringen, ob Fälle wie die Mehrfach-Morde in Hanau, ob Gewalttaten mutmaßlich Rechtsextremer, Schuld ist immer die AfD – Die Einheitsfront gegen die AfD und ihr Ziel: Die Partei soll reif gemacht werden für den Verfassungsschutz, damit die Bürger sie nicht wählen – Ein Rundschreiben des AfD-Bundesvorstandes versucht gegenzuhalten

Veröffentlicht:
von

 

Die Partei Alternative für Deutschland (AfD) ist zum Draufschlagen freigegeben. Auch zum Ausgrenzen, obwohl von vielen Bürgern demokratisch in die Parlamente gewählt. Mit geballter Macht und immer hemmungsloser fallen Politiker der Altparteien über über die AfD her. Ebenso deren Gleichgesinnte und die „System-Medien“. Die ohnehin geschürte Feindseligkeit artet aus in regelrechte Hetzerei. Es werden Zitate einzelner AfD-Mitglieder, darunter meist früherer oder späterer Funktionsträger, zusammengeklaubt, von denen viele in der Tat unmöglich sind, erst recht dann, wenn sie nicht nur aus ihrem Zusammenhang herausgerissen sind.*) Dass sie meist viele Jahre zurückliegen, macht sie nicht entschuldbarer. Dass sich in der Wortwahl auch links-grüne Politiker und ihre Gefolgschaft ebenfalls schon in schlimmster Weise vergriffen haben, erlaubt es nicht, ihnen nachzueifern.

Die verbalen Entgleisungen einiger AfD-Mitglieder

Aber diese, teils sehr schlimmen auch abartigen, Entgleisungen stehen bei weitem nicht für die Partei als Ganzes und schon gar nicht für deren politisches Programm.**) Die solchermaßen traktierten Bürger erfahren durch das Draufschlagen nur, die AfD sei eine Partei von Rechtsextremen, Neo-Nazis, Rassisten und Faschisten – so die heutigen und inzwischen abgegriffenen Schimpfworte für jegliche Art von Andersdenkenden. Darüber, was die AfD programmatisch will, erfahren sie nichts. Es könnte ja sein, dass sie es vernünftig finden und dass es die AfD in der Wählergunst weiter stärken könnte. Diese Hetzerei wird den damit gewollten Eindruck auf die meisten unvollständig informierten Bürger nicht verfehlen. Daher erreicht die geballte Diffamierung, was sie soll: Sie wirkt. Den Diffamierern geht es darum, den Bürgern einzubleuen, die AfD sei ein Fall für den Verfassungsschutz; sie sollen abgeschreckt werden, die AfD zu wählen.  Die Parteiführung macht das höchst besorgt.   Bitte hier weiterlesen

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Andreas Schulz

Es ist Klassenkampf, allerdings nicht mehr wie in den 90igern, da war klar, Kapitalismus (reich) gegen Kommunismus/Sozialismus (arm,anscheinend).
Heute ist ein roter Milliardär nichts besonderes mehr,reiche Grüne, bei Turnschuhjoschka noch ein Unding, heute gang und gäbe. Sieht man ja an Joschka selbst, Maßanzug, Beraterposten, sehr gutes Leben trotz eigenrtiger Vergangenheit,eingekauft. In seinen Anfängen sagte mal im Bundestag jemand, kam aus der FDP meine ich, ......Herr Fischer, Sie sind wie eine Kastanie, oben am Baum grün, wenn Sie herunterfallen werden Sie braun.
Dem ist wohl so.........
Feindbilder wie Ost und West fehlen in der Politik fast völlig, sind so marginal, dass es garnicht lohnt zu polemisieren, ab und an müssen im Wechsel Nordkorea und andere " Schurkenstaaten" herhalten. Allesamt fast wehrlos und isoliert.
Jetzt geht es, ohne Rassen- oder Religionsansichten, nur noch darum, dass das 1 Prozent der Welt, denen fast alles gehört, gegen die restlichen 99 Prozent agiert.
Ein Soros hat z.b, schon 2006 über ein Firmengeflecht aus min 375 Firmen !!!! mit einem Gesamtwert von 2,2 Billionen Dollar verfügt. Dank weltweiter Verknüpfung fast Steuerfrei und wenn Steuern drohen, dann reicht zum einen das Netzwerk bis ins Schlafzimmer eines jeden "Landesfürsten" und anderweitig "Mächtigen" und wenn es garnicht anders geht, dann absetzbar mit dem größten Teil der Steuern in eigene Stiftungen. So behält man die Kontrolle über die Moneten und kann ganz viel "Gutes" damit machen, z.B. kleine Stammesfehden in Afrika am laufen halten, ungebildete junge Männer in gewachsene Wohlstandsländer wie. z.B. Europa vermitteln, kleine wütenden Kinder ins Gespräch bringen, Länder destabilisieren,ganze Parteien hinter sich bringen etc.
Dann muss man nur noch warten, das Bilderbergernetzwerk ist geknüpft, der Karlspreis läuft wie noch nie.
Irgendwann kleine Bürgerkriege, natürlich nur mit Stich - und Hiebwaffen, Bargeld gibt es nicht mehr, Gold hat man auch in der Hand und Dank Bites und Bytes kann man die Massen lenken.
Eine kleine Pandemie, wo man natürlich nur zum Schutz der Menschen, alles an Polizei und Militär einsetzt, Quarantäne unter Strafandrohung,man zwingt die Menschen in die eigenen vier Wände,verbreitet über Mediennetztwerke unablässig auf allen Kanälen das Grauen der unsichtbareb Gefahr.
Das Volk wird weichgekocht und nach vier Wochen Dauerberieselung durch Verblödungssongs fängt es an einem alles zu glauben, nach 2 Monaten kocht der Pöbel, mittlerweile durch fehlende soziale Kontakte und Lebensmittelverknappung moralisch total destabilisiert
Dann die Erlösung, man hat sich weltweit zusammengeschlossen, damit so etwas nicht mehr passiert, es gibt jetzt eine globale Regierung, die koordiniert. In den einzelnen Ländern bleibt die Regierungsclique wie vor der "Krise".
Reisen werden aus dem weltweiten Seuchenschutz heraus legalisiert und nur noch der Weltregierung vorbehalten, individuelle Mobilität nur noch aus Muskelkraft, da keine Treibstoffe aus Klimaschutzgründen mehr der Bevölkerung zur Verfügung stehen.
Internet ist unter Kontrolle, Massenimpfungen werden angeordnet, wer sich widersetzt, wird aus der Wohnung geholt und zwangsgeimpft, weltweite Seuchenengesetze legalisieren das Vorgehen.
Polizeikräfte und Militär wird in fremden Ländern eingesetzt, jedoch sehr gut versorgt,dennoch im Einsatzland fremd und isoliert.
Forschungen zum Eindämmem des Pöbels laufen auf Hochtouren.
NoGoAreas werden abgeriegelt und sich selbst überlassen,es werden Notrationen abgeworfen.
Für den Rest der einfachen Bevölkerung gibt es mal Überfluss oder mal nichts.Der Stärkere setzt sich durch,vorerst alles unter Kontrolle der Weltregierung.

Gravatar: Zeitzeuge

Die reden stets und ständig, dass die Gefahr von rächts kommt.
IN DEREN WELT - ABGESCHOTTET VOM VOLK -GEHT die Gefahr nur von rechts - der Afd Partei aus, sie haben sonst keine Befürchtungen, so abgeschottet wie sie leben mit Scheuklappen auf - angst, WEIL ES UM IHRE MACHT UND UNBEDINGTEN MACHTERHALT GEHT -, davon reden sie. Von ihrer Sichtweise aus gesehen, stimmt es sogar, dass die Gefahr nur von rechts kommt.

Das Volk wird aber einer ganz anderen Gefahr ausgesetzt (auch durch diese Regierung gemacht und finanziert), die mit der Afd gar nichts zu tun hat - das Volk muss sich nicht vor der Afd schützen, sondern vor Linksradikalen, Volksverrätern, Organisationen, die sich NUR für Ausländer einsetzen etc. - die alle und noch mehr GEGEN das Volk sind.
Diese Regierung zockt das Volk nur ab, belügt und betrügt es, schadet uns und unserem Land - unsere Demokratie ist verloren und wir werden immer mehr enteignet und überflutet mit fremden Kulturen - die Mord und Totschlag u. vieles mehr uns ins Land gebracht haben und weiter bringen - es hört einfach nicht auf.

Und diese Personen werden nicht einmal schnellsten hinausbefördert - wenn sie ihr Gastrecht verwirkt haben -IRRE:

Was ist mit unseren Armen und Obdachlosen und unserer Zukunft??? Es ist unser Land und unser Geld und unsere Demokratie - die ihr uns nehmt!
Das ist Volksverrat - das ist eine ganz üble Geschichte, dafür werden sie eines Tages zur Verantwortung heran gezogen werden!!!

Gravatar: DiDi

Ich glaube einfach, dass es den Deutschen zu gut geht und sich eine kleine links/grüne Clique die Geschicke Deutschlands unter den Nagel gerissen hat. Die unfähige Regierung (Merkel, Scholz usw.) ist nur eine Fassade für diese Clique. Es kann aber sein, dass durch die rasante Ausbreitung von SARS-COV-2 wegen der unfähigen Regierung die Deutschen wach werden und (wenn viele daran sterben) dann doch die kleine links/grüne Clique samt der unfähige Regierung wegjagt. Insofern hat alles seine Vor- und Nachteile (auch SARS-COV-2). DiDi

Gravatar: Karl Napp

Beim Draufschlagen auf die AfD (und Trump) tut sich zu meinem Entsetzen die FAZ besonders hervor. Was ist aus dieser Zeitung geworden, die in den ersten 60 Jahren ihres Bestehens als das seriöse, bürgerliche, demokratische, international angesehene Leit-Printmedium der BRD galt! Die einzige bedeutende deutschsprachige Zeitung, die sachkundig, seriös, unvoreingenommen und mit demokratischer Grundüberzeugung über Deutschland (und die Welt) politisch berichtet ist die NZZ. Sie erweitert nach und nach ihre Deutschland-Berichterstattung. Ich habe sie im Internet abonniert und werde die FAZ abbestellen.

Gravatar: Dr. Michael Holz

@ Gisela Traut 08.03.2020 - 18:07:

Zum Betreiben eines Rundfunk- und TV-Senders benötigt man viel Geld und eine Sendelizenz. Das Erste wäre aufzutreiben aber eine Lizenz zum Betrieb auf deutschem Boden wird es niemals geben. Einzig und allein gäbe es die Möglichkeit, den Sender im Ausland zu installieren und über Satellit senden zu lassen. Dann müsste oftmals das Programm über Kabel in die Haushalte gelangen, da manchmal Satellitenschüssel nicht angebaut werden dürfen. So wie bei der Vermietung von Räumlichkeiten an die AfD wird auch ein möglicher Empfang von einem unabhängigen Nicht-Regierungssender erschwert werden. Aber: Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Gravatar: harald44

Von Goebbels lernen, heißt siegen lernen. Was ich damit sagen will, ist folgendes: Wann immer ein Anschlag auf Ausländer in diesem Land stattfindet, und es gibt viele Ursachen dafür, tönt sofort die Linkspresse, es sei ein rechtsradikaler Anschlag gewesen.
Im Umkehrschluß heißt das aber auch, daß dann jeder Anschlag, dem ein Deutscher zum Opfer fällt, zwangsläufig ein linksradikaler sein muß, denn ein rechtsradikaler kann es ja logischerweise nicht sein.
Nur, warum ist dann die nationalkonservative Presse, so höflich und meint sich zurückhaltend ausdrücken zu müssen, und vermeidet es, einen antideutschen Anschlag als linksradikal zu bezeichnen. Nichts ist falscher als dies, und es wird auch von den linksgrünen Staatsmedien nicht goutiert.
Richtig ist, und das hatte J. Goebbels erfolgreich vorgemacht, daß man die linksgrünen Medien mit eigenen Waffen schlagen muß, weil man sie nur so schlagen kann. Also Leute, seid nicht so ängstlich-zurückhaltend, sondern bezeichnet jeden Anschlag auf einen Deutschen als einen LINKSRADIKALEN Anschlag auf die Sicherheit in unserem Land - egal, wer ihn letztendlich ausgeübt haben sollte!

Gravatar: Doppelgänger

Ich kann mich noch gut entsinnen, als die Linkspartei aufkam, wurde gegen sie mit ähnlichen Mitteln gearbeitet. Die Linkspartei wurde auf allen Kanälen als "Stasi-Partei" gebrandmarkt und es gab diverse Parteibeschlüsse, dass man auf gar keinen Fall, niemals mit der Linkspartei zusammenarbeiten könne. Damals ging es in Kern darum, die Kritik am Hartz 4 System und der Schröder-Agenda zu eliminieren, sowie natürlich eine Abwanderung der Wähler zur Linkspartei zu verhindern. Heute wiederholt sich das mit der AFD und die Linkspartei, die es eigentlich besser wissen müsste, ist dabei sogar der lauteste Schreihals. Ähnlich wie damals die Schröder-Agenda, kann der Bevölkerung heute, die Migrationspolitik, die Aufweichungen von Deutschland als souveräner Staat oder die ominöse Energiewende nicht mehr logisch erklärt werden. Es regt sich Widerstand. Nun will die AFD als Oppositionspartei Erklärungen dafür einfordern, welche der Regierungsapparat verweigert. In ihrer Erklärungspanik will man nun die Fragesteller der AFD als Nazis und Faschisten diffamieren. Dabei wird offensichtlich, dass Deutschland schon lange kein freies Land mehr ist, sondern von einer Einheitsfront aus Parteien und Medienmacher, gegen alle Prinzipien einer Demokratie, manipuliert und gelenkt wird.

Gravatar: Hajo

Einige haben in der DDR doch etwas gelernt um den Gegner madig zu machen und die Sozis haben da noch etwas voraus, denn deren Taktik war schon immer die der Bolschewiken, um mit ihren Propagandabegriffen wie Hass und Hetze die Gegenseite unglaubwürdig zu machen und später kamen noch weitere Kampfbegriffe wie z.Bsp. Verschwörungstheoretiker hinzu und wenn alles nicht hilft holt man die Nazikeule aus dem Sack heraus und das alles unter dem Label der Nächstenliebe und wenn jemand die Gesellschaft ganz bewußt aufwiegelt und teilt, dann sind es alle Roten dieser Republik, ob schwarz, dunkelrot oder grün gefärbt.

Gravatar: Jürgen kurt wenzel

Bei dem Scherbenhaufen, den die Politik seit dem Kohl die SED-Protagonisten , oft mit ,, Braun -Sozialistischer Vergangenheit an die Fettnäpfe der Macht gebracht , ist es überfälig das gesamte System zu hinterfragen !!!
Wo sind sie geblieben ? Die Tschekisten an der ,, Unsichtbaren Front " Die Einzelkämpfer für den Tag X ? Die Schmierfinken der Propagandamaschine von ,, Rot Front "und den Überläufern des NS-Sozialismus Hüben und Drüben !
Nennt sie doch laut beim Namen , von Braun bis Erika "
Der Verfassungsschutz ? Wer ist das ?
Die Verfassung bis Ende(?) der ,, Kanzlerbriefe" ?
Ausgehöhlt zum Schutz der Macht !!!!
Wahrhaftig ! Hier ist Widerstand , Revolution angesagt !
Geht das überhaupt noch bei so vielen Schafen die keine Sprache mehr haben ?
Doch drei Tage Stromausfall ! Lehre Regale wie zu
Erikas Zeiten .......
Als Wählen , Wählen , Wählen ! Die Schafe drehen sich wie immer bei Zeiten nach dem Wind ?
Oder doch , Mister Präsidend befreihen Sie uns noch einmal !!!!!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Zum Draufschlagen freigegeben“ ...

Verstehe ich das richtig, dass damit eigentlich nur die christlichen Kirchen schon deshalb gemeint sein könnten, weil sie – für mich ohne jeden Zweifel –
dringendst vom Verfassungsschutz überprüft werden müssten?
https://www.journalistenwatch.com/2020/03/08/das-wort-sonntag/

Verhalfen sie unserer(?) Göttin etwa nicht aktivst - nach dem Motto „auferstanden aus Urinen (oder so ähnlich) - aus dem vereinten(?) Deutschland eine „neue DDR“ zu gestalten???
https://www.journalistenwatch.com/2020/03/08/die-ddr-deutsche/

Lassen es die indigenen Deutschen tatsächlich soweit kommen, dass ihnen nur noch „das Prinzip Hoffnung“ bleibt???
https://www.rubikon.news/artikel/das-prinzip-hoffnung-2

Gravatar: Joachim Datko

Meiner Ansicht nach sollte die AfD die Diffamierung mit Imagekampagnen bekämpfen.

Joachim Datko - Physiker, Philosoph

Gravatar: Gisela Traut

An diesem verzerrten Erscheinungsbild der AfD ist ohne jeden Zweifel die ständige Hetzkampagne der ÖR Medien schuld. Zu falschen oder diffamierenden Meldungen gegenüber der AfD kann eigentlich nie eine Gegendarstellung oder Richtigstellung erfolgen, da ÖR blockiert. Diese Schieflage des gesellschaftlichen Lebens in Deutschland ist nicht nur Gift für die Demokratie und Freiheit der Bürger, sondern auch schädlich für eine funktionierende Wirtschaft (z.B. Stichwort Energiewende und Klima Hysterie). Ein denkbarer Ausweg aus dieser Sackgasse wäre m.E. ein eigenes Rundfunkprogramm oder noch besser ein ganzer Sender, der in ganz Deutschland empfangen werden kann. Was privaten, werbefinanzierten Sendern gelingt, sollte doch einem neutralen Nachrichtensender auch gelingen, zumal das sicher auch im Sinne zahlreicher großer Unternehmen wäre, die zur Finanzierung mit beitragen könnten. Vielleicht kann man sich auch einen Sender teilen? Die Berichterstattung wäre dann m.E. schon allein mit der Relativierung und Gegendarstellungen aus Meldungen der ÖR Anstalten voll ausgelastet.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang